Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Drohnen fliegen wird einfacher: DJI Mavic 3 erhält das weltweit erste C1-Drohnen-Zertifikat



Newsmeldung von slashCAM:



DJI hat das weltweit erste C1 Zertifikat gemäß der neuen europäischen Drohnenverordnung für seine Mavic 3 Drohnenserie erhalten. Das C1-Zertifikat für die Mavic 3-Serie,...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Drohnen fliegen wird einfacher: DJI Mavic 3 erhält das weltweit erste C1-Drohnen-Zertifikat


Space


Antwort von patfish:

Schön, dass C1 per Firmware freigeschaltet werden kann! Damit werden nun wesentlich mehr Bestandsdrohnen folgen.
Das sich Active Track damit aber ab 50 m automatisch abschaltet, finde ich höchst problematisch, weil man eben nicht immer bzw. als Filmer so gut wie nie sich selber trackt, sondern das Tracking als Assistent für tolle bewegte Aufnahmen verwendet.

Space


Antwort von andieymi:

Den gegensätzlichen Fall betrachtet: Schaltet es sich nicht aus, wäre das nach Ende einer Sichverbindung (und wenn es nur in der VLOS zu weit entfernt ist - da kann man streiten wann das im Endeffekt der Fall ist) - jetzt auf Autos bezogen - ein Automatisierungsgrad Level 4 und die würden das quasi per Gesetz ermöglichen. Was dort nicht flächendeckend funktioniert, wird es im Falle von Drohnen wohl auch nicht geben und du sprichst ja quasi den Paradenutzen an, dass die Drohne unabhängig von Sichtflug autonom verfolgt.

Also ich verstehe den praktischen Nutzen von Active Track, aber sind wir mal ehrlich - das führt Sichtflug doch dann ad absurdum?

Space


Antwort von egmontbadini:

Hoffentlich gibt es das auch für die AIR 2S und hoffentlich ist z.B. Spotlight nicht von der Beschränkung von Active Track betroffen.

Space


Antwort von patfish:

andieymi hat geschrieben:
Den gegensätzlichen Fall betrachtet: Schaltet es sich nicht aus, wäre das nach Ende einer Sichverbindung (und wenn es nur in der VLOS zu weit entfernt ist - da kann man streiten wann das im Endeffekt der Fall ist) - jetzt auf Autos bezogen - ein Automatisierungsgrad Level 4 und die würden das quasi per Gesetz ermöglichen. Was dort nicht flächendeckend funktioniert, wird es im Falle von Drohnen wohl auch nicht geben und du sprichst ja quasi den Paradenutzen an, dass die Drohne unabhängig von Sichtflug autonom verfolgt.

Also ich verstehe den praktischen Nutzen von Active Track, aber sind wir mal ehrlich - das führt Sichtflug doch dann ad absurdum?
Ich verstehe deine Aussage nicht. Mir geht es darum, dass ich z.B. Skifahrer mit Aktive Track (Spotlight) in 100m Distanz einen Hang hinunter filme. Ich übernehme die Steuerung (Flugbahn) der Drohne und Active Track sorgt dafür, dass ich die Skifahrer immer im Frame behalte. Das würde mit der neuen Firmware für C1 nicht mehr gehen.

Space


Antwort von andieymi:

patfish hat geschrieben:
Ich verstehe deine Aussage nicht. Mir geht es darum, dass ich z.B. Skifahrer mit Aktive Track (Spotlight) in 100m Distanz einen Hang hinunter filme. Ich übernehme die Steuerung (Flugbahn) der Drohne und Active Track sorgt dafür, dass ich die Skifahrer immer im Frame behalte. Das würde mit der neuen Firmware für C1 nicht mehr gehen.
Ich verstehe deine Aussage nicht?

Zumindest seit Active Track 4.0 folgt die Drohne dem getrackten Objekt autonom, solange sie Hindernissen ausweichen kann und nicht den Track verliert.
Was Du meinst ist Spotlight? Das hat aber mit Activetrack nichts zu tun bzw. sind - auch in der DJI Nomenklatur - zwei unterschiedliche Modi.

Space


Antwort von patfish:

andieymi hat geschrieben:
Ich verstehe deine Aussage nicht?

Zumindest seit Active Track 4.0 folgt die Drohne dem getrackten Objekt autonom, solange sie Hindernissen ausweichen kann und nicht den Track verliert.
Was Du meinst ist Spotlight? Das hat aber mit Activetrack nichts zu tun bzw. sind - auch in der DJI Nomenklatur - zwei unterschiedliche Modi.
Das geht schon seit ActiveTrack 1.0 (mehr oder weniger :D).
Wenn Spotlight nicht auf 50m begrenzt würde?, ware dass schon mal gut, aber auch in ActiveTrack filme ich bei weitem nicht nur mich selber, weil man auch in diesem Modus die Drohne zu jedem Zeitpunkt frei kontrollieren kann, und somit großartige Aufnahmen von anderen Personen erstellen kann! Wie z.B. die erwähnten Skifahrer die z.B. zuerst verfolgt, dann umrundet werden und sich die Drohne im Anschluss langsam über die Baumwipfel rückwärts entfernt (Berg + Skifahrer klein im Frame).

Was ich damit sagen will: ActiveTrack wird zwar oft für autonomes fliegen verwendet, aber eben nicht immer! und deshalb habe ich ein großes Problem wenn ein 50m Limit eingeführt wird, welches Aufnahmen,wie oben beschrieben, plötzlich verhindert :/

Space


Antwort von andieymi:

patfish hat geschrieben:
Was ich damit sagen will: ActiveTrack wird zwar oft für autonomes fliegen verwendet, aber eben nicht immer! und deshalb habe ich ein großes Problem wenn ein 50m Limit eingeführt wird, welches Aufnahmen,wie oben beschrieben, plötzlich verhindert :/
Ich versteh Dich schon. Aber das wäre so in etwa wie wenn das bei Autos ok wäre weil man ja eh immer noch ans Lenkrad greifen kann und darüber hinaus nutzen es ja lange nicht alle voll autonom. Klingt das irgendwie shady?

Bin übrigens der letzte, der nicht eigentlich Fan von autonomen Fahren ist und glaube, dass das tatsächlich Maschinen in 99% der Fälle besser können als die meisten Menschen. Allerdings ist ein autonom fahrendes Auto halt auch anders ausgestattet als unsere DJIs.

Space


Antwort von patfish:

andieymi hat geschrieben:

Ich versteh Dich schon. Aber das wäre so in etwa wie wenn das bei Autos ok wäre weil man ja eh immer noch ans Lenkrad greifen kann und darüber hinaus nutzen es ja lange nicht alle voll autonom. Klingt das irgendwie shady?
Dann sollen sie die Limitierung von 50m bei Fernsteuerungs Input (leicht per Firmware nachzurüsten) einfach aufheben ;-) ...Die Methode schreibt selbst der Prakrikant in 30min :D

Space



Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Erste C1 Drohnen-Zertifikate für DJI Mavic 3 und Mavic 3 Cine
DJI Mavic Air 2: erste Mavic mit 4k 60p Video
Sky: Dritte Staffel von "Das Boot" - erste Serie weltweit in 8K und Dolby Atmos
Kostenloses Einsteigerhandbuch zu DaVinci Resolve 17 mit optionalem Zertifikat
Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
DJI Mavic Air 2 im Praxistest: 4K 50p, D-Cinelike, neuer Controller - die bessere Mavic?
DJI Mavic 3 Classic: Deutlich billiger als Mavic 3, aber selbe Hauptkamera
Neue DJI Mavic 3 Pro kommt mit drei Kameras - die Mavic 3 verabschiedet sich
DJI Mavic 3 Pro ist da: Neues Topmodell ist die erste Drohne mit drei Kameras
DJI OM4: Intelligenter Smartphone Gimbal mit einfacher Magnethalterung
Panasonic kündigt S1H an - weltweit erste spiegellose 6K Cine Vollformat Systemkamera
Sony kündigt weltweit erste CFexpress 2.0 Typ A Speicherkarte für Sony A7s III an
Wise SD-N: Weltweit erste 512 GB SDXC-Speicherkarte mit V90 Spezifikation
Nitro CFexpress - weltweit erste VPG400-zertifizierte CFexpress Type B Speicherkarte
Teradek Bolt 6 - weltweit erste 6 GHz-Videofunkstrecke vorgestellt
Western Digital stellt weltweit erste 4 TB SD-Karte vor
DJI verliert Patentstreit in den USA - muss DJI bald den Verkauf von Drohnen stoppen?
DJI Mavic Mini - Bester Match: GoPro Hero8 Black oder DJI Osmo Action?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash