Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Infoseite // Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich



Newsmeldung von slashCAM:





40 Minuten Hongkong- und Hollywood-reife Action als non-profit Fanfilm? Wie so etwas möglich ist, wollten wir unbedingt wissen und haben uns mit Vi-Dan Tran und seinen Kollegen von T7production über die Herausforderungen, wirklich gute Action zu drehen ausgetauscht. (In Jackie Chans Stunt-Team zu sein, schadet schon mal nicht...)



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Fokus Indie-Film: Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich


Space


Antwort von teichomad:

Bischen unrund hier und da aber ganz ok.

Space


Antwort von lensoperator:

Hab es jetzt auch geschafft den Film mal zu schauen.

Auf jedenfall schon mal Respekt an das Team für die Leistung. Einen 30min Film ohne nennenswertes Budget und mit sovielen Leuten zu machen ist schon ne Ansage.

Dennoch muss ich sagen, vielleicht etwas zu viel des Guten. Das ist mir schon bei diesem Assasins Creed Film aufgefallen. Drückt man bei den Filmen auf Pause sieht alles sehr hochwertig aus. Sobald man aber auf PLAY geht kommen schnell einige Dinge zum Vorschein die mich etwas raus reißen.

Story: Es gibt keine... Mag bei nem 3min Clip (wie diesem BOND Film) gehen. Aber bei 30min. Möchte ich schon Inhalt.

Kamera: Trotz hochwertiger Kamera und Linsen und Licht und Kostüm und Location...warum sieht es nicht nach "Film" Film aus? Ich weiß es nicht. Es sieht für mich nach wie vor nach einem YouTube Clip aus. Wenn mir das jemand erklären kann wäre ich Dankbar.

Sound: Der Sound ist mir zum Teil wirklich am negativsten Aufgefallen. Manche Dialoge wirken wie sehr weit weg.

VFX: Naja. Geht schon klar. Aber gerade die Blut Shots sind alle wie Video Copilot von vor 8 Jahren.

Musik: Fand ich passend.

Stunts und Action: Ja wohl das wichtigste bei so einem Projekt. Ich finde es ist ein TOP Demoband für den Macher. Der sowas ja auch anscheinend täglich macht. Ich hatte nur ab und an das Gefühl das Personen oft nicht and er Position im Raum sind wo ich sie erwartet hätte. Vielleicht braucht es eine Art STUNT-CONTINUITY?
Dennoch viele Kreative Sachen dabei gewesen.

Allgemein hat mich der Film unterhalten. Wenngleich es auch Ermüdung Situationen gab.

Übrigens das Product Placement war mir etwas stark zu plumb. Hat mich total raus gerissen und ging auch viel zu lang. Ich weiß ihr seit Dankbar Geld bekommen zu haben. Aber es hat den Film leider auch Tempo genommen. Gerade das Placement im Schlusskampf.

Dennoch ein cooles Projekt was bestimmt auch Spaß gemacht hat zu drehen. Weiter so :-)

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Cyberpunk 2077 Fan Film: Phoenix Program - Official Teaser (2020)
Cyberpunk 2077 Fan Film: Phoenix Program - Official Teaser (2020)
Cyberpunk 2077 fan film : Phoenix Program
Program für DVD mit 2 Tonspuren.
Der Formac-Service ist schon eine Klasse für sich...
Zeitrechnung by Red - Big changes to the HYDROGEN program
Kitsch, Kunst, Keramik: Grüße aus Holland
Jeder kann Kunst: Metas neue KI erstellt Bilder auf Wunsch
Künstliche Kunst - Stable Diffusion Version 2.0 vorgestellt...
Stoppt Mickey Mouse die KI Kunst Revolution? Künstler protestieren gegen KI Konkurrenz
Laberfilme oder Kunst?
US-Gericht bestätigt: Kein Urheberrecht auf KI-generierte Kunst
RTL und der Bundesverband Regie haben sich über eine zweite gemeinsame Vergütungsregel für künftige fiktionale Primetime
Gibt es hier eine Empfehlung für eine Multimedia Festplatte?
Video - Olympus M Alternative? Suche eine Nichenkamera. Wer kennt sich aus und kann helfen?
Die Kritiker waren sich einig: Diese Filme verdienen eine 0 Prozent Bewertung auf Rotten Tomatoes
Was ist das für eine Bauchbinde?




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash