Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Clip: Wie Wes Andersons Kameramann mit Licht arbeitet



Newsmeldung von slashCAM:


Ein Plädoyer für die Nutzung von natürlichem Licht hält der Kameramann Robert Yeoman, der zum Beispiel Wes Andersons Filme u.a. "Moonrise", "Grand Budapest Hotel", "Lif...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Clip: Wie Wes Andersons Kameramann mit Licht arbeitet


Space


Antwort von iasi:

Sehr interessantes Video.
Yeoman veranschaulicht auch, wie man von den technischen Entwicklungen profitieren kann.

LED-Beleuchtung und die Steuerungsmöglichkeiten sind wirklich ein großer Fortschritt.

Space


Antwort von iasi:

Übrigens finde ich es auch interessant, dass auch Yeoman bis auf t11 abblendet, um hohe Schärfentiefe zu erreichen.
Walter Hill war ja auch immer einer, der gerne lange Brennweiten bei hoher Schärfentiefe nutze, was man dann aber den Bildern auch ansah: Das Auflösungsvermögen geht ab t11 eben sehr in den Keller und bei Hills Filmen waren dann wohl noch kleiner Blenden notwendig
Wäre interessant zu wissen, welche Objektive Yeoman bei t11 nutze.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Cooke, Cooke S4, Varotal, Angenieux Optimo

Space


Antwort von iasi:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Cooke, Cooke S4, Varotal, Angenieux Optimo
ja - aber welche genau?

Bei den meisten Objektivtests werden t2.8 und höchstens mal Offenblende genutzt. Dabei finde ich es viel interessanter, wie das Objektiv sich bei t11 oder gar t16 verhält. Und bei langen Brennweiten würden mich sogar noch kleinere Blenden interessieren. Denn wenn die Schärfentiefe bis in den Hintergrund reicht, spielt das Auflösungsvermögen eine größere Rolle, als bei einer Aufnahme mit weichem Bokeh.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Licht für ein paar kleine Clips
Wes Andersons 30 Lieblingsfilme: Inspirationen für Filmemacher
Tutorial Clip: Wes Anderson Shotanalyse -- von Reißschwenks bis zu Slowmotion
Filmen mit und ohne Licht | Der Licht-Laber-Thread
Filmen - Nein: Photographieren wie Wes Anderson auf (bezahlbarem) Kodak Vision3 Filmmaterial
Hat ein 50fps Clip mit den selben Einstellungen exakt die doppelte Datengröße als derselbe Clip in 25fps?
Tutorial Clip: Frage an renommierte DOPs: Was ist dein Lieblings-Licht?
Videotutorial Clip: Licht setzen - Nachtszenen, Practicals, die Kraft der Silhouette u.a.
Tutorialclip: Wie man mit LUTs arbeitet: DOP Ben Davis (Guardians of the Galaxy, Dr Strange, Three Billboards ...
Wes Anderson - Asteroid City
Star Wars by Wes Anderson (schön wär's)
Making of - So entstehen die viralen Wes Anderson KI-Videos
Leica arbeitet jetzt mit Yuneec zusammen - Typhoon H3 mit ION L1 Pro Kamera vorgestellt
Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
Wer arbeitet mit "Cinema Grade"?
Erfahrungsaustausch: Wer hat eine Aldi/Medion MD 5044 TV-Karte und arbeitet mit PowerVCR II?
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash