Logo Logo
/// 

Canon CN-E 18 - 80 mm mit Metabones an FS 7



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von Tomtom03:


Hi.
Wenn ich og. Optik an die FS7 mache, gibt's dann einen Crop?

VG

Tom



Antwort von rush:

Yo - eine FS7 croppt die Optik mit etwa dem Faktor 1.5x

Die 18-80mm wären das 35mm Äquivalent (auch wenn das Glas an 35mm Kameras gar keinen Sinn machen würde)... man landet an einer Fs7 also in etwa bei 27mm untenrum und 120mm obenrum (auf KB bezogen)

Als Alternative hat Sony selbst mittlerweile das 18-110er im Angebot... obenrum ist es noch etwas länger... und wenn man eh den Zoomrocker der FS7 nutzt, wäre das eine Möglichkeit nativ und ohne Adapter auszukommen.
https://www.sony.de/electronics/kamera- ... selp18110g



Antwort von Tomtom03:

Alles klar. Dank dir für die Info......





Antwort von cantsin:


Yo - eine FS7 croppt die Optik mit etwa dem Faktor 1.5x

Das stimmt so erst einmal nicht, denn das CN-E ist ein Super 35-Cinezoom, deckt also den APS-C-Sensor der FS7 nativ ab.

Wenn allerdings mit "Metabones" ein Speed Booster gemeint ist (Metabones stellt auch rein mechanische Adapter her), dann kommt es in der Tat zu heftigen Randabschattungen.



Antwort von rush:

Mhh canstin - laut diversen Pressemitteilungen ist die Brennweitenangabe dennoch nur wie üblich auf das das KB Äquivalent bezogen, auch wenn das bei reinen S35 Linsen womöglich weniger Sinn macht oder gar zusätzliche Verwirrung stiftet.

Ich will mich darauf keineswegs festlegen - aber für meine Begriffe croppt es wenn ich die Specs entsprechend deute.

Wenn du andere (verifizierte Daten) hast - teile sie bitte nebst Link. Dann bin ich sofort bei dir...

Aber laut US-Specs ist die Angabe eben auf ein theoretisches KB Äquivalent bezogen, auch wenn es eine reine S35/Aps-c Linse ist und das ganze dadurch unnötig kompliziert erscheint...

Brennweiten benötigen halt einen Bezugsgspunkt - und das ist meist das Kleinbild-Format, den Canon hier in meinen Augen auch theoretisch angegeben hat... An einem Crop Sensor landet man aber eher bei einem gemäßigten Weitwinkel.

Wenn ich daneben lieben sollte - sorry!

Beim Sony 18-110er Derivat ist es doch nicht anders...

Das "alte" 28-135er ist zwar tatsächlich vollformattauglich - war i.d.R. aber an einer FS7 untenrum viel zu lang aufgrund des crops!
Daher kam dann irgendwann das deutlich praxistauglichere 18-110er auf den Markt... Dieses croppt auf äquivalente 27mm (KB bezogen) - ist aber genauso wenig vollformattauglich wie das 18-80er Canon... Daher erscheint mir diese Herleitung deutlich sinnvoller und würde zu meiner Aussage passen das die Optik an der FS7 croppt.

Aber wie gesagt: Angaben ohne Gewähr, für mich erscheint es dennoch logischer...



Antwort von cantsin:


Mhh canstin - laut diversen Pressemitteilungen ist die Brennweitenangabe dennoch nur wie üblich auf das das KB Äquivalent bezogen
Wo steht das?

Canon verwendet für alle seine Wechselobjektive nur echte Brennweitenangaben - für die Cine-Objektive sowieso.

Ich will mich darauf keineswegs festlegen - aber für meine Begriffe croppt es wenn ich die Specs entsprechend deute.
Du verwendest hier den Begriff "crop" missverständlich. "Crop" bedeutet - ausser in Foren-Umgangssprache - eigentlich, dass ein Objektiv einen zu kleinen Bildkreis für den Sensor hat und deshalb schwarz abschattet. So habe ich auch die Frage des TO verstanden.

Das tut das Canon-Objektiv an der FS7 nicht, da es für s35 gerechnet ist und die FS7 einen s35-äquivalenten Sensor hat. Deshalb kommt es aber zum Crop/zur Abschattung, wenn man das Objektiv per Speed Booster an die FS7 anschliesst.

Nur um klar zu sein: Mit normaler, mechanischer Adaptierung verhält sich das Objektiv an der FS7 genauso wie an einer Canon C100/300/500/700, für das es ursprünglich konstruiert wurde.

Hier sind die Specs des Objektivs angegeben:
https://www.usa.canon.com/internet/port ... mm-t4-4-ef
Daraus geht eindeutig hervor, dass das Objektiv optische 18-80mm hat.

Du bist eventuell darüber gestolpert, dass irgendein Forum die 18-80mm auf 28-120mm Kleinbild-Äquivalent umgerechnet hat und dabei irgendwas von "Crop-Faktor" gefaselt hat... Diesen Begriff sollte man endlich ausrotten...



Antwort von Olaf Kringel:


Du bist eventuell darüber gestolpert, dass irgendein Forum die 18-80mm auf 28-120mm Kleinbild-Äquivalent umgerechnet hat und dabei irgendwas von "Crop-Faktor" gefaselt hat... Diesen Begriff sollte man endlich ausrotten...

...absolut,

denn je weniger Verwirrung, desto besser die Verständigung.



Antwort von rush:

Also irgendwas haut da für meine Begriffe noch immer nicht so ganz hin :D

Natürlich ist das Objektiv ein "natives" Super35mm Objektiv und somit sensorfüllend an einer FS7... aber das eigentliche Problem bei der Betrachtung sind doch die resultierenden Bildwinkel in Abhängigkeit des eingesetzten Sensors. Dabei spielt es keine Rolle für welchen Sensor das Glas eigentlich konzipiert wurde - denn BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bleibt Brennweite.

Halten wir uns also eher mal die Bildwinkel von z.B. Vollformat, Super35 und MFT vor Augen...

18mm am Vollformat entsprechen ca 100°.
18mm am Super 35mm Sensor entsprechen etwas engeren ~73°
18mm am MFT Sensor entsprechen nochmal engeren ~62°

Man könnte auch ein für Mittelformat gerechnetes 18mm Objektiv hernehmen... je nach Sensor würde ein entsprechend anderer Blickwinkel resultieren.

Schraubt man dieses 18-80er also z.B. an eine MFT Kamera (ohne Speedboster!) - ergibt sich ein völlig anderer Bildwinkel (engerer Bild-Ausschnitt).

Schraubt man selbiges Objektiv an eine 5D MII - ergibt sich ebenso ein anderer Bildwinkel (auch wenn das Objektiv in dem Fall den Sensor nicht mehr voll ausfüllt - was aber letztlich irrelevant ist).

Denn was das ganze eigentlich bedeutet, ist das man vom gleichen Standpunkt aus betrachtet mit einem 18mm Objektiv an den verschiedenen Sensoren trotz gleicher BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt keine identischen Bildausschnitt erhält.

Denn weiter: Wenn wir davon ausgehen würden, das es ein "vollformatiges" 18-80mm Objektiv geben würde welches auch eine 5DMII voll ausleuchtet - würde es sich an einer FS7 genauso verhalten wie das auf Super35mm entwickelte 18-80er, denn die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bleibt unantastbar!

Ganz gut visualisiert habe ich es auf folgender Seite gefunden... leider ist der Font etwas unglücklich gewählt - demonstriert aber besonders im unteren Teil (Gleicher Kmaera-Standpunkt, unterschiedliche Sensoren) die Sachlage ganz gut wie ich finde.

http://www.thomas-bresinsky.de/?p=476



Antwort von 7nic:


Also irgendwas haut da für meine Begriffe noch immer nicht so ganz hin :D

Natürlich ist das Objektiv ein "natives" Super35mm Objektiv und somit sensorfüllend an einer FS7... aber das eigentliche Problem bei der Betrachtung sind doch die resultierenden Bildwinkel in Abhängigkeit des eingesetzten Sensors. Dabei spielt es keine Rolle für welchen Sensor das Glas eigentlich konzipiert wurde - denn BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bleibt Brennweite.

Halten wir uns also eher mal die Bildwinkel von z.B. Vollformat, Super35 und MFT vor Augen...

18mm am Vollformat entsprechen ca 100°.
18mm am Super 35mm Sensor entsprechen etwas engeren ~73°
18mm am MFT Sensor entsprechen nochmal engeren ~62°

Man könnte auch ein für Mittelformat gerechnetes 18mm Objektiv hernehmen... je nach Sensor würde ein entsprechend anderer Blickwinkel resultieren.

Schraubt man dieses 18-80er also z.B. an eine MFT Kamera (ohne Speedboster!) - ergibt sich ein völlig anderer Bildwinkel (engerer Bild-Ausschnitt).

Schraubt man selbiges Objektiv an eine 5D MII - ergibt sich ebenso ein anderer Bildwinkel (auch wenn das Objektiv in dem Fall den Sensor nicht mehr voll ausfüllt - was aber letztlich irrelevant ist).

Denn was das ganze eigentlich bedeutet, ist das man vom gleichen Standpunkt aus betrachtet mit einem 18mm Objektiv an den verschiedenen Sensoren trotz gleicher BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt keine identischen Bildausschnitt erhält.

Denn weiter: Wenn wir davon ausgehen würden, das es ein "vollformatiges" 18-80mm Objektiv geben würde welches auch eine 5DMII voll ausleuchtet - würde es sich an einer FS7 genauso verhalten wie das auf Super35mm entwickelte 18-80er, denn die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bleibt unantastbar!

Ganz gut visualisiert habe ich es auf folgender Seite gefunden... leider ist der Font etwas unglücklich gewählt - demonstriert aber besonders im unteren Teil (Gleicher Kmaera-Standpunkt, unterschiedliche Sensoren) die Sachlage ganz gut wie ich finde.

http://www.thomas-bresinsky.de/?p=476

Ich hoffe doch, dass diese Tatsache nicht neu für dich war...



Antwort von rush:

Natürlich nicht - daher verstehe ich die ganze Diskussion darüber ja auch nicht so ganz ;)



Antwort von 7nic:

Von Crop zu reden ist nunmal irreführend. Ein 18-110 ist ein 18-110. Da ein KB-Äquivalent oder einen Cropfaktor einzuführen, schafft mehr Kommunikationsprobleme als es Lösungen anbietet.



Antwort von Skeptiker:

cantsin's Ansatz ist der richtige:

Wenn der Speed Booster einer mit Linsen, also Bildverkleinerung, ist, dann hat er einen Reduktionsfaktor: Also als Standard mal 0.71, oder umgekehrt: geteilt durch 1/0.71 = 1.41.
Um so viel schrumpft die Bilddiagonale mit dem Speed Booster.

Und so wie die Frage gestellt ist, ist mit 'Crop' hier einfach die Frage gemeint, ob die Bildränder dadurch abgeschattet / beschnitten werden.

Folglich geht es nun weniger um Brennweiten oder Bildwinkel, als um die Frage: Welchen Bildkreis leuchtet das Objektiv im Verhältnis zur Sensor-Diagonalen aus? Gibt's da rundherum noch Reserven und wie gross müssten die mindestens sein? Und die Antwort auf Letzteres ist: Mindesten so gross, dass die Bildverkleinerung durch den Speed Booster das Bild noch gross genug zurücklässt, dass es ohne dunklen Rand auf den Sensor passt.

Geht das in diesem Fall ?

Nein! Weil das Objektiv offenbar fürs APS-C-Format berechnet ist und somit nur den APS-C Bildkreis ausleuchtet und weil der Kamerasensor ebenfalls diese Grösse hat. Also: Keine Reserven vorhanden!

Anders wäre es bei einem 18-80mm Full FrameFrame im Glossar erklärt Objektiv: Angenommen der FS7-Sensor hätte einen Crop-Faktor von 1.5 (gegenüber Kleinbild aka Full Frame), dann bliebe trotz Speed Booster immer noch ein leichter Crop von 1.5 * 0.71 = 1.065 übrig, d.h., so viel ist das Bild noch grösser (diagonal) als der Sensor (bzw. der Sensor kleiner als das Bild), es sollten also keine dunklen Bildränder auftreten, wie es der Fall wäre, wenn das vom Speed Booster projezierte Bild kleiner als der Sensor ist (zu stark verkleinert wird, z.B. mit einem 0.64x Speed Booster).

Fazit: Bei solchen Fragen wie "Ergibt ein Objektiv mit Speed Booster bereits eine Randabschattung an meiner Kamera?", braucht's 3 Informationen:

a) Bildkreis um den Sensor (= Sensordiagonale)
b) Bildkreis, den das Objektiv ausleuchtet (Kreisdurchmesser = z.B. APS-C-Diagonale oder FF-Diagonale)
c) Reduktionsfaktor durch den Speed Booster

und b mal c darf dann nicht kleiner sein als a.



Antwort von rush:

In der Ausgangsfrage stand jedoch noch gar nichts von einem Speedbooster-Einsatz.

Dazu hat erst canstin aus eigenem Antrieb hin etwas geschrieben ... ob das den Thread-Ersteller aber tatsächlich interessiert hat weiß ich nicht.
Für mein Verständnis zielte die Ausgangsfrage eher auf die "Bildwirkung/Bildwinkel" hin ab - unabhängig von Speedys und Co.

Sei es drum ;)

Nun sollten ja alle Unklarheiten aus der Welt sein...



Antwort von Skeptiker:


In der Ausgangsfrage stand jedoch noch gar nichts von einem Speedbooster-Einsatz. ...

Aber im Titel steht "Canon CN-E 18 - 80 mm mit Metabones an FS 7".

Und bekannt ist Metabones eher wegen der Speed Booster als wegen seiner Standard-Adapter ohne Linsen.

Aber vielleicht meldet sich der TO nochmals und verrät, wie er's gemeint hat!



Antwort von rush:

Ich habe das tatsächlich überlesen im Titel... oops! Vielleicht daher die anfängliche "Verwirrung" :D

Ich ging immer von einer "rein mechanischen" Adaptierung aus... aber klar, wer Metabones schreibt meint in der Regel den Speedy-Einsatz - da habt ihr Recht.



Antwort von Tomtom03:

Also ich meinte den normalen Metabones, nicht den Speedbooster.

Habe die Optik nun drauf und ja... Das sind ganz sicher keine 18 - 55 mm.

Aber es ist trotzdem okay damit zu arbeiten.
Wegen nur BlendeBlende im Glossar erklärt 4 nicht ganz so der Hammer "Filmlook", aber immer noch viel besser, als zb. das furchtbare "immerscharf" Bild der XD Cam.

Wermutstropfen allerdings ist, daß man nicht am Objektiv auslösen kann, sondern nur am Body der Kamera.

Aber alles in allem in Ordnung.

Nochmal vielen Dank an alle!!!



Antwort von Skeptiker:


Also ich meinte den normalen Metabones, nicht den Speedbooster.

Habe die Optik nun drauf und ja... Das sind ganz sicher keine 18 - 55 mm.

Im Titel war's noch ein 18-80 mm.

Und etwas genaueres Fragen (also nicht: "Ich hab' 'ne Kamera mit Metabones - Wie alt ist der Lokomotivführer?") hilft ungemein, Missverständnisse zu vermeiden! ;-)

Viel Erfolg !



Antwort von Tomtom03:

Sorry. Natürlich 18-80 mm

Den Rest deiner Antwort verstehe ich leider nicht....



Antwort von Skeptiker:


Sorry. Natürlich 18-80 mm

Den Rest deiner Antwort verstehe ich leider nicht....

Ich befürchte fast, das ist nicht das Einzige, was Du nicht verstehst!

Sei's drum - es war einen Versuch wert!



Antwort von Tomtom03:

Bisher waren alle Antworten hier sehr freundlich und höflich. Warum du jetzt hier so einen arroganten und überheblichen Ton anschlägst ist mir rätselhaft.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon Tamron 17-50 2,8 (mit Stabi) an Metabones MFT 0,71?
Metabones Speed-Booster Ultra mit Canon EF an Sony FS5
Sony Fs7 und Metabones mit Canon EF, Blende nicht steuerbar
Autofocus bei SONY ALPHA 7S II mit Metabones und Canon Objektiven
FS7 mit Metabones: Canon Objektive parfokal? Eure Erfahrungen dazu?
Metabones Canon EF-BMCC Speedbooster
Sony Alpha 7 R II //Metabones // Canon-L-Objektive
Metabones Speedbooster für Canon FD-Linsen u.a. an NEX/MFT
Hilfe mit Metabones & GH5
Metabones EF-Adapter mit aktivem Blendenring gesichtet
musikvideo mit GH4 und metabones speedbooster
Objektiv 4k Vergleichstest mit/ohne Metabones auf Panasonic G7
Metabones mit neuer E-Mount-Dichtung und Positive-Lock EF-Mount
BMPCC METABONES SB/EF_PROBLEM!!!
Metabones SpeedBooster EF auf EF
Metabones Speedbooster x0.64 abschleifen?
Rechenfehler auf Metabones-Website?
FS700 Firmware - SLog, Metabones
Spiel im Metabones Speedbooster Ultra
Metabones C Mount Adapter an BMPCC
Metabones EF-E Firmware Update Flut
Metabones Speed Booster ULTRA
Metabones Speedbooster - Crop Faktor
BMPPC Metabones EF Fokusproblem unendlich
Wer kennt sich mit Canon B4 Mount Optiken mit Menü aus ?
Neue Canon EOS 77D, 800D und M6 - Alle mit DualPixel, keiner mit 4K

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon