Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Backmagic DaVinci Resolve 16 Beta 5: so gut wie fertig!



Newsmeldung von slashCAM:



Blackmagic hat grade die neueste Beta Version 5 von DaVinci Resolve 16 sowie Fusion 16 freigegeben. Es handelt sich dabei um den Release Candidate, also die vermutlich l...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Backmagic DaVinci Resolve 16 Beta 5: so gut wie fertig!


Space


Antwort von Kamerafreund:

WOW!

Space


Antwort von Kamerafreund:

Optimierte Markeranmerkungen? Wow. Vielleicht hat Blackmagic meine Gebete endlich erhört und ich darf damit live material loggen! :)
Habe auch schon was von Audio Crossfades in Fairlight und drastisch beschleunigte Audio Volume Scopes in Fairlight gesehen.
(Die haben vorher das System extrem ausgebremst). Damit wären alle meine Blackmagic-Anfragen eingearbeitet. Das wäre fantastisch!
Danke Blackmagic! :)
Bei Avid habe ich nie auch nur eine Antwort auf meine Fragen bekommen. Eine Beta installiere ich trotzdem nicht mehr,
nachdem ich mir die Datenbank mal zerschossen hatte. Aber dauert ja nicht mehr lang.

Space


Antwort von Bruno Peter:

"Wer die Version 15 parallel nutzen will, findet hier eine Anleitung wie das geht. "

Hat das schon jemand hier ausprobiert, funktioniert das?

Space


Antwort von Drushba:

Kamerafreund hat geschrieben:

Bei Avid habe ich nie auch nur eine Antwort auf meine Fragen bekommen.
Wo hast Du die Frage denn gestellt? Im Avidforum gibts immer Antwort, zur Not auch in der deutschen Facebookgruppe.

Space


Antwort von Kamerafreund:

Traurig dass man bei Avid eine Selbsthilfegruppe statt Herstellersupport für seinen Abopreis braucht. ;)

Drushba post_id=998280 time=1562171589 user_id=25228] [quote=Kamerafreund hat geschrieben:

Bei Avid habe ich nie auch nur eine Antwort auf meine Fragen bekommen.
Wo hast Du die Frage denn gestellt? Im Avidforum gibts immer Antwort, zur Not auch in der deutschen Facebookgruppe.

Space


Antwort von Drushba:

Kamerafreund hat geschrieben:
Traurig dass man bei Avid eine Selbsthilfegruppe statt Herstellersupport für seinen Abopreis braucht. ;)
Machst Du Witze? Natürlich kann man den Support anrufen. Mach ich aber nur in harten Fällen, wenn z.B. der Avid nicht hochfährt. Dann wird das Problem per Fernwartung gelöst, wie bei mir, als ich zwei kollidierende Avidpartitionen hatte. Ich finde es meist ganz einfach besser und sozialer, das jeweilige Problem und auch die Lösung im Forum zu teilen. Aber als Fazit: Wenn bei Avid neben den Profianforderungen etwas wirklich gut lief, dann war es der Support bisher. Avid ist für mich persönlich immer noch das beste NLE, auch aus diesen Gründen. Nur eben leider zu teuer geworden.

Wie ist der Support eigentlich bei Resolve gelöst? Das würde mich ganz ehrlich interessieren, weil u.U. ja doch relevant. Hat da jemand Erfahrung?

Space


Antwort von Kamerafreund:

Die regieren schnell per mail, chat oder sogar telefon.
ich mach das aber immer per mail, da sie eh system-protokolle anfordern.
Drushba hat geschrieben:
Kamerafreund hat geschrieben:
Traurig dass man bei Avid eine Selbsthilfegruppe statt Herstellersupport für seinen Abopreis braucht. ;)
Machst Du Witze? Natürlich kann man den Support anrufen. Mach ich aber nur in harten Fällen, wenn z.B. der Avid nicht hochfährt. Dann wird das Problem per Fernwartung gelöst, wie bei mir, als ich zwei kollidierende Avidpartitionen hatte. Ich finde es meist ganz einfach besser und sozialer, das jeweilige Problem und auch die Lösung im Forum zu teilen. Aber als Fazit: Wenn bei Avid neben den Profianforderungen etwas wirklich gut lief, dann war es der Support bisher. Avid ist für mich persönlich immer noch das beste NLE, auch aus diesen Gründen. Nur eben leider zu teuer geworden.

Wie ist der Support eigentlich bei Resolve gelöst? Das würde mich ganz ehrlich interessieren, weil u.U. ja doch relevant. Hat da jemand Erfahrung?


Space


Antwort von Jott:

Drushba hat geschrieben:
Avid ist für mich persönlich immer noch das beste NLE, auch aus diesen Gründen. Nur eben leider zu teuer geworden.
Mein erster AVID hatte 250.000 Mark gekostet, inclusive 3 Festplatten à 1 GB (yep, GB, nicht TB - für 10.000 Mark das Stück). Ist lange her, aber ich bin trotzdem immer wieder verblüfft über die heutige Definition von „zu teuer“.

Space



Space


Antwort von Drushba:

Jott hat geschrieben:
bin trotzdem immer wieder verblüfft über die heutige Definition von „zu teuer“.
Bin ich auch, wenn ich dem Sender eine Kalkulation vorlege. Die Preise für Filmleistungen haben sich seit den Neunzigern sehr kongruent mit Deinem (ursprünglichen) Avidanschaffungspreis in eine Richtung bewegt.

Neulich erst wieder der Anruf eines Architekten, ob ich ihn vormittags auf die Baustelle begleite, mit ihm ein "kurzes Interview" drehe
und dann "nachmittags" mit Archivfotos einen Film für seine Hompage schneide. Preisvorstellung: 250 Euro.) Das Problem: Viele halten das mittlerweile für einen guten Preis, auf beiden Seiten.))

Space


Antwort von Jott:

Drushba hat geschrieben:
Die Preise für Filmleistungen haben sich seit den Neunzigern sehr kongruent mit Deinem (ursprünglichen) Avidanschaffungspreis in eine Richtung bewegt.
Unser Edit-Tagessatz ist umgerechnet immer noch der gleiche wie damals, und der wird von normalen Kunden ohne Murren bezahlt. So gesehen goldene Zeiten. So was wie dein Beispiel mit dem Architekten (der sich selbst als Freiberufler Stundensätze von 100-200 Euro gönnt) ist eine völlig andere Baustelle, um im Bild zu bleiben. Einzelkämpfer mit kleiner Kamera, Rig, Gimbal und PC sind was anderes als eine Produktionsfirma, das wissen professionelle Auftraggeber sehr wohl. Da wird niemand für voll genommen, der für 20-30 pro Euro Stunde arbeitet. Die sind nicht blöde. Man muss sich natürlich die Kundschaft suchen und erarbeiten, die man haben will.

Aber egal, war nur eine eingeworfene Anekdote.

Space


Antwort von Drushba:

Jott hat geschrieben:
Drushba hat geschrieben:
Die Preise für Filmleistungen haben sich seit den Neunzigern sehr kongruent mit Deinem (ursprünglichen) Avidanschaffungspreis in eine Richtung bewegt.
Unser Edit-Tagessatz ist umgerechnet immer noch der gleiche wie damals, und der wird von normalen Kunden ohne Murren bezahlt. So gesehen goldene Zeiten. So was wie dein Beispiel mit dem Architekten (der sich selbst als Freiberufler Stundensätze von 100-200 Euro gönnt) ist eine völlig andere Baustelle, um im Bild zu bleiben. Einzelkämpfer mit kleiner Kamera, Rig, Gimbal und PC sind was anderes als eine Produktionsfirma, das wissen professionelle Auftraggeber sehr wohl. Da wird niemand für voll genommen, der für 20-30 pro Euro Stunde arbeitet. Die sind nicht blöde. Man muss sich natürlich die Kundschaft suchen und erarbeiten, die man haben will.

Aber egal, war nur eine eingeworfene Anekdote.
Ich hab nie wirklich eigene Kunden gehabt, vielleicht sollte ich mal welche suchen, bin eben Dokfilmer.

Hoffe, dass Resolve bleibt und ich nicht in ein paar Jahren dann wieder zurück zu Avid muss) Habe gerade nachgeschaut: Mit 300 Millionen Umsatz und weniger als 1000 Mitarbeitern ist Blackmagic im internationalen Verleich ein Fliegengewicht - und für Adobe mit Sicherheit ein Dorn im Auge.

Space


Antwort von KallePeng:

Der größte Dorn in Adobes Auge ist wahrscheinlich 'Affinity' Photo und Design.
Hier wird Adobes langjährige Monopol Domaine ganz gehörig angekratzt.
Aber wie heisst es so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft ;-)
Premiere ist ein Spätzünder von Adobe, der erst richtig vorwärts kam, als Mac User eine Alternative zum nicht mehr weiterentwickelten FCP 7 suchten und AVID die Ideen ausgingen.
Ich weiss noch, wie Premiere 5 damit beworben wurde, die Tastaturbelegungen von FCP und AVID als Preset mit zu bringen.
Aber als Adobe Cool Edit Pro geschluckt hat, wurde dieses Programm auf Mac portiert. Vorher gab es das nur auf Windoof.
Sollte Adobe also jemals Black Magic aufkaufen, so gäbe es zumindest die Hoffnung, dass es endlich professionell entwickelte Programme für Linux gäbe um mal Hoffnung darauf zu hegen, dass es endlich eine komplette Produktionsumgebung auf einem zwanglosen Betriebssystem gäbe.

Space


Antwort von Bruno Peter:

Das Thema lautet: Backmagic DaVinci Resolve 16 Beta 5: so gut wie fertig!
Ich bekomme von der SlasCAM-Redaktion immer eMails über neue Beiträge.
Könnt Ihr bitte nicht woanders politisieren?

Space


Antwort von KallePeng:

"Bruno Peter" hat geschrieben:
Das Thema lautet: Backmagic DaVinci Resolve 16 Beta 5: so gut wie fertig!
Ich bekomme von der SlasCAM-Redaktion immer eMails über neue Beiträge.
Könnt Ihr bitte nicht woanders politisieren?
Lieber Bruno,
Ich bewundere Leute, die hier bereits weit über 3000 durchaus konstruktive, gehaltvolle, durchdachte und für alle Mitmenschen nützliche Beiträge gepostet haben.
Wenn du das Thema nicht länger abonnieren möchtest, verwende entweder den
Link „Abonnement des Themas beenden“ im entsprechenden Thema oder rufe
folgenden Link auf:

viewtopic.php?uid=56&f=2&t=145907&unwatch=topic
Und zum Thema:
Da Vinci Resolve in der kommenden Version 16 ist eine von vielen ersehnte bezahlbare, Abomodell freie Alternative zu AVID und Premiere.
Dazu noch auf Linux zu haben.
Ja es gibt durchaus Menschen die hier zu recht Ihre Befürchtungen und Überlegungen darüber äussern, dass es nicht das erste Mal wäre, dass Marktführer kleinere Unternehmen aufkaufen und verschwinden lassen um Ihre Pfründe zu sichern.

Space


Antwort von Framerate25:

Hm, wenn Adobe richtig schlau ist, kaufen Sie Resolve, modden damit Premiere, stellen eine abgespeckte abofreie „willallesumsonst-Version“ zum Download als Standallone und knallen ein NLE in die Cloud was die Vorzüge von Premiere und DR vereint.

Dat wär doch was 😎👍🎥

Space


Antwort von cantsin:

Framerate25 hat geschrieben:
Hm, wenn Adobe richtig schlau ist, kaufen Sie Resolve, modden damit Premiere, stellen eine abgespeckte abofreie „willallesumsonst-Version“ zum Download als Standallone und knallen ein NLE in die Cloud was die Vorzüge von Premiere und DR vereint.
IMHO bleibt Resolve in den nächsten Jahren noch keine Mainstream-Konkurrenz zu Premiere, weil die Hardwareanforderungen zu hoch sind und das Farbkorrekturmodul zu komplex ist für die meisten Anwender. (Premiere hingegen läuft selbst auf meinem 5 Jahre alten i5-Laptop mit Intel-GPU problemlos.)

Das könnte sich aber ändern, wenn in den nächsten Jahren (a) sich die Ausstattung von Durchschnitts-PCs und -Laptop so verbessert, dass Resolve auf allen neuen Rechnern läuft und (b) Blackmagic nach dem Modell der "Cut"-Page (als vereinfachtem "Edit"-Modul) zukünftigen Resolve-Versionen noch eine vereinfachte Farbkorrektur-Page à la Lumetri spendiert.

Space


Antwort von -paleface-:

Seit heute ist die BETA 6 online.

Space



Space


Antwort von Frank Glencairn:

Ich denke nicht, daß BM mit Gewalt versuchen wird, die ganzen Billigheimer und Gelegenheitsfilmer rüber zu ziehen, die machen mit ihrer überzogenen Forderungen nur Ärger, egal ob Resolve order mit den Kameras.

Space


Antwort von Jörg:

Ich denke nicht, daß BM mit Gewalt versuchen wird, die ganzen Billigheimer und Gelegenheitsfilmer rüber zu ziehen, können sie das vermeiden?
Schon jetzt ist der Trend zu beobachten, dass der Privatfilmer, der irgendwelche Einwände gegen Abos hat,
oder den lächerlichen Abopreis nicht bereit ist zu zahlen, den Sprung zu Resolve macht.
Betrifft auch schon kleinere Produktionen, die nicht auf umfassende Unterstützungen wie AE, AI, PS etc angewiesen sind.
Ob die Zahl der Nutzer nun Adobe kalte Angstschauer über den Rücken jagt, und die Übernahmephantasie anregt, ...
bei über 4 Mio Abos, Tendenz steigend...?

Space


Antwort von Bruno Peter:

Habe geglaubt, die Beta 5 wäre schon ein RC-Kandidat, jetzt aber doch der Rückschlag zu Beta 6...

Space


Antwort von Axel:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich denke nicht, daß BM mit Gewalt versuchen wird, die ganzen Billigheimer und Gelegenheitsfilmer rüber zu ziehen, die machen mit ihrer überzogenen Forderungen nur Ärger, egal ob Resolve order mit den Kameras.
Aber BM ist furchtlos darin, neue Dinge auszuprobieren. Ist die Cut Page bloß ein Zugeständnis an "Billigheimer und Gelegenheitsfilmer"? Ich denke nicht. Nichtlinearer Schnitt ist nicht auf Moses' Steintafeln festgeschrieben, aber bei APP habe ich den Eindruck. Da ist Lumetri schon die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Und selbst dafür schämt sich Adobe Werbung zu machen.

Dieselbe, nennen wir es "schnelle Farbkorrektur", die Lumetri ermöglicht, kann genauso schnell in Resolve gemacht werden, nur mit geringfügig anderem Workflow. Die Lernkurve ist nicht so steil, Tutorials gibt es zuhauf. Wenn es umgekehrt etwas komplexer wird, dann wird Lumetri lächerlich komplex (gilt auch für FCP), während Resolve vergleichsweise übersichtlich und logisch bleibt.

Space


Antwort von Jörg:

frage an Frank G
verbessert den Support für zwei Bildschirme, ist das jetzt bereits die für "bald" angekündigte Bildschirmlösung ohne i/o Karte?
Will die beta nicht extra installieren, um das herauszufinden

Space


Antwort von dosaris:

cantsin hat geschrieben:
Das könnte sich aber ändern, wenn in den nächsten Jahren (a) sich die Ausstattung von Durchschnitts-PCs und -Laptop so verbessert, dass Resolve auf allen neuen Rechnern läuft ...
von dieser Logik wird schon seit min 30 Jahren geträumt.

Hat aber nie funktioniert, weil:
- die Anwendungs-Programmierer ständig "neue" aufwändigere features programmieren, die schon längst den
Performance-Zuwachs vernascht haben, bevor der alle User erreicht hat
- die System-Programmierer ebenfalls den Performance-Zuwachs für sich requiriert haben, um zB endlich mal
bessere Security-Algorithmen umzusetzen,
- die User ständig neuere parallel laufende Anwendungen zusätzlich laufen haben,
- neue Encoder natürlich schon wieder höhere Kompressionsraten bei besserer Bildqualität umsetzen wollen.
- usw

dat wird nix,
auch wenn ein nicht näher genannter Computer-Protagonist aus Washington mal proklamierte:
no one will ever need more than 640 KB of RAM.
(niedlich, gelle?)

Wenn es denn funktionieren würde, dann wäre die Entwicklung ja "fertig" und alle könnten nach Hause gehen.

(ok, is etwas off-topic)

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Warum auch? Wer Resolve braucht arbeitet sowieso nich auf einem billig Laptop.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Jörg hat geschrieben:
frage an Frank G
verbessert den Support für zwei Bildschirme, ist das jetzt bereits die für "bald" angekündigte Bildschirmlösung ohne i/o Karte?
Will die beta nicht extra installieren, um das herauszufinden
Das kommt erst im Herbst glaube ich.

Space


Antwort von Jörg:

danke

Space



Space


Antwort von roki100:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich denke nicht, daß BM mit Gewalt versuchen wird, die ganzen Billigheimer und Gelegenheitsfilmer rüber zu ziehen, die machen mit ihrer überzogenen Forderungen nur Ärger, egal ob Resolve order mit den Kameras.
genau das wird doch mit Billigpreise versucht?

Space


Antwort von Bruno Peter:

roki100 hat geschrieben:
genau das wird doch mit Billigpreise versucht?
Ist wohl an der Börse nicht viel Wert so ein Programm...

Space


Antwort von roki100:

"Bruno Peter" hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:
genau das wird doch mit Billigpreise versucht?
Ist wohl an der Börse nicht viel Wert so ein Programm...
wahrscheinlich, weil seit Version 15 und Fusion in einem, so stabil ist wie HitFilm. ;)

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Das neue Apple Studio Display im Test: Gut, aber nicht gut genug?
Resolve 16.3 Beta 3 and RAW 2.0 Beta 3 verfügbar
Wie DaVinci Resolve 17 und 18 Beta parallel nutzen?
Neue Beta-Versionen von Blackmagic DaVinci Resolve und Fusion 16
Beta 4 von Backmagics DaVinci Resolve 16 zum Download freigegeben
Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 7: noch mehr Bugfixes
Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor
DaVinci Resolve und Fusion 16.1 - Neue Beta 2 verfügbar
davinci resolve 16.1 beta 3 erhältlich
Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.3 Beta 1 bringt Unterstützung für BRAW 12K
Blackmagic DaVinci Resolve 16.3 Beta 3 bringt geringeren GPU-Speicherverbrauch und BRAW 12K für Linux
Blackmagic DaVinci Resolve 17.1 Beta 2
Blackmagic DaVinci Resolve 17/17.1 Beta 4 bringt zahlreiche Verbesserungen
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 5
DaVinci Resolve Studio 17 Public Beta 6
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7
bm davinci resolve 17 beta 8 ist raus




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash