Logo Logo
/// 

Aspect Ratio (Seitenverhältnis) nach Virtualdubmod Bearbeitung stimmt nicht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Klaus Bregel:


Hallo!
Wenn ich Material von DVB-S Sendern, die z.B. mit 480x576 senden, in
Virtualdubmod mit DivXDivX im Glossar erklärt oder Xvid encodiere, haben diese nach der
Verarbeitung immer noch eine Auflösung von 480x576, werden aber von allen
meinen Playerprogrammen horizontal gestaucht dargestellt. In Virtualdub
kann nirgends eine Einstellung finden, daß das 4:3 Aspect Ratio erhalten
bleibt.
Gibt es da eine Möglichkeit bei dem fertig encodierten Film nachträglich
nur noch den Aspect einzustellen? Oder habe ich in Virtualdubmod doch etwas
übersehen?

Danke - Klaus




Antwort von Wolfgang Hauser:

Klaus Bregel schrieb:

>Gibt es da eine Möglichkeit bei dem fertig encodierten Film nachträglich
>nur noch den Aspect einzustellen? Oder habe ich in Virtualdubmod doch etwas
>übersehen?

Ich kenne diesbezüglich für AVIAVI im Glossar erklärt keine Einstellmöglichkeiten. Die
einfachste Lösung deshalb: Resize auf z.B. 768x576.




Antwort von Ottfried Schmidt:

Wolfgang Hauser wrote:

>Ich kenne diesbezüglich für AVIAVI im Glossar erklärt keine Einstellmöglichkeiten. Die
>einfachste Lösung deshalb: Resize auf z.B. 768x576.

Mit Xvid kann man das tun. Oder man benutzt Matroska als Container
statt AVI.










Antwort von Volker Huels:

Klaus Bregel schrieb:

>Gibt es da eine Möglichkeit bei dem fertig encodierten Film nachträglich
>nur noch den Aspect einzustellen? Oder habe ich in Virtualdubmod doch etwas
>übersehen?

Nein. VDMod kann nichts dafür. Wenn überhaupt, sollte man das im
entsprechenden CodecCodec im Glossar erklärt einstellen können, wobei mir bei den üblichen
Verdächtigen, die ihre Formate in AVIAVI im Glossar erklärt verpacken, keine entsprechende
Option ins Auge gefallen ist.
Aber wenn deine Player deine DivX-Filme nicht in 4:3 darstellen
können, dann benutzt du einfach die falschen Player.
Für den DivX-Decoder kannst du mit dem dazu gehörenden
Konfigurationsprogramm die Wiedergabe grundsätzlich auf 4:3
einstellen. Dann stimmt das auch unter Microsoftplayern. Der Nachteil
ist natürlich, das alle DivX-Filme auf 4:3 gequetscht werden.
Besser wäre es einen Player zu benutzen, der eine Formatauswahl
bietet. Das kann sogar der der DivXDivX im Glossar erklärt beiliegende DivX-Player (;der nicht
nur AVIs abnudelt, sondern praktisch Alles, für das ein entsprechender
Codec bzw. DS-Filter vorliegt). Aber es gibt noch jede Menge andere
Player, die eine Formatauswahl bieten, die fallen mir im Moment nur
nicht alle ein, bis auf den Zoomplayer. :-)

Ciao
Volker




Antwort von Matthias Eller:

Volker Huels schrieb:

> Aber es gibt noch jede Menge andere
> Player, die eine Formatauswahl bieten, die fallen mir im Moment nur
> nicht alle ein, bis auf den Zoomplayer. :-)

mit dem Mediaplayer Classic kannste einfach während des Abspielens das
Bild nach belieben strecken.
Oder man benutzt FFDShow als Decoder. Da kann man dann einfach noch ein
resize mit einbauen und schon stimmts.

oder wie schon gesagt muxxen nach Matroska.
AVI bietet zwar prinzipiell auch die Möglichkeit die Aspectratio im
Header abzulegen (;mit AVIAVI im Glossar erklärt Muxgui kann man das machen) nur kann glaub ich
kein AVIAVI im Glossar erklärt Splitter vernünftig damit umgehen. Soll heissen, es wird nicht
ausgewertet.

viele Wege führen nach Rom

MfG
Matthias Eller




Antwort von Klaus Bregel:

thx
aber leider nutzt mir eure Antwort nichts. Ich habe immer noch das Problem
mit der skalierung. Bei DR. DivXDivX im Glossar erklärt geht das ja, vielleicht muß ich das ja im
Codec einstellen, - mal probieren. Das wäre ja das Beste-(;wie hier schon
angedeutet). Ich dachte nur, dass es eine Möglichkeit gäbe, das
nachträchtlich zu justierren.. Aber da lag ich wohl falsch.
Mein Standard-Player ist übrigens auch Mediaplayer-classic - und den kann
ich skalieren, aber das geht am Problem vorbei. Wieso kann DR. DivXDivX im Glossar erklärt das
z.B.?

Fragen über Fragen???

Gru´ß Klaus....




Antwort von Klaus Bregel:

rmp pleasz

Gruß Klaus




Antwort von Klaus Bregel:

Sorry, aber nochmal.
Ich finde das hier noch nichtmal in Google Groups. Gab's da nichtmal 'nen
Thread von ner avi Datei (;nur den Header), den man nur verändern mußte,
damit es stimmt?
Das kanns doch wohl nicht sein.
Anybody here to know that?

Gruß klaus




Antwort von Klaus Bregel:

Am Wed, 01 Dec 2004 09:07:46 0100 schrieb Wolfgang Hauser:

> Klaus Bregel schrieb:
>
>>Gibt es da eine Möglichkeit bei dem fertig encodierten Film nachträglich
>>nur noch den Aspect einzustellen? Oder habe ich in Virtualdubmod doch etwas
>>übersehen?
>
> Ich kenne diesbezüglich für AVIAVI im Glossar erklärt keine Einstellmöglichkeiten. Die
> einfachste Lösung deshalb: Resize auf z.B. 768x576.

Hallo,
768x576 hatte ich auch mal, mit der analogen tv-karte. Das war das Maximum.
Ist aber leider kein Standard. Heute ist 720x576 Standard. Mein Problem ist
das Resizen (;oder auch Skalieren) auf das Seitenverhältnis von 4 zu 3.

Paß auf, es kommt noch schräger, mein Camcorder hat auch nen 16 zu 9 Modus,
die Software hat damit kein Prob, aber wenn ich das kompriemieren will,
fängts an....

echt schräg das Alles.

Somebody help me...

Gruß - klaus




Antwort von Matthias Eller:

Klaus Bregel schrieb:

> Hallo,
> 768x576 hatte ich auch mal, mit der analogen tv-karte. Das war das Maximum.
> Ist aber leider kein Standard. Heute ist 720x576 Standard.

Doch ist auch Standard.
768 entspricht 720. halt nur für unterschiedliche Geräte mit
unteschiedlichen PixelAspectRatios.
Also: Ziel ist TV -> 720x576
PC -> 768x576

> Mein Problem ist
> das Resizen (;oder auch Skalieren) auf das Seitenverhältnis von 4 zu 3.

was soll da das Problem sein. Einfach den Filter nehmen und konfigurieren.

> Paß auf, es kommt noch schräger, mein Camcorder hat auch nen 16 zu 9 Modus,
> die Software hat damit kein Prob, aber wenn ich das kompriemieren will,
> fängts an....

was fängt da an?

MfG
Matthias Eller




Antwort von Matthias Eller:

Klaus Bregel schrieb:
> Sorry, aber nochmal.
> Ich finde das hier noch nichtmal in Google Groups. Gab's da nichtmal 'nen
> Thread von ner avi Datei (;nur den Header), den man nur verändern mußte,
> damit es stimmt?
> Das kanns doch wohl nicht sein.
> Anybody here to know that?

hab doch geschrieben dass AVIAVI im Glossar erklärt das theoretisch kann und man es mit AVIAVI im Glossar erklärt
MuxGui machen kann.
Nur kann die Windows Routine zum AVIAVI im Glossar erklärt lese nix mit dem Header anfangen.

Resize doch beim nächsten mal einfach auf die richtige Aspectratio.
Wo ist da das Problem?

MfG
Matthias Eller




Antwort von Volker Huels:

Klaus Bregel schrieb:

>thx
>aber leider nutzt mir eure Antwort nichts. Ich habe immer noch das Problem
>mit der skalierung. Bei DR. DivXDivX im Glossar erklärt geht das ja, vielleicht muß ich das ja im
>Codec einstellen, - mal probieren.

Ja, man kann die Skalierung auch gleich im CodecCodec im Glossar erklärt einstellen, Dr.DivX
macht auch nichts anderes. Den Resize-Filter von VD kann du dir dann
schenken.

>Das wäre ja das Beste-(;wie hier schon
>angedeutet). Ich dachte nur, dass es eine Möglichkeit gäbe, das
>nachträchtlich zu justierren.. Aber da lag ich wohl falsch.
>Mein Standard-Player ist übrigens auch Mediaplayer-classic - und den kann
>ich skalieren, aber das geht am Problem vorbei.

Ich verstehe das Problem anscheinend nicht.
Wenn du einen Player hast, der vernünftig skalieren kann, warum dann
beim Kodieren das Material künstlich in die Breite ziehen? Besser
wirds dadurch auch nicht, nur die Datei wird entweder größer oder die
Qualität sinkt, wenn die Dateigröße nicht größer werden soll, als mit
nicht angepasstem Material.
Solange die Dateien den PC nicht verlassen, ist es eigentlich schnurz.
Aber du willst das Material eben fertig im entsprechenden Endformat,
okay, das ist kein Problem.

>Wieso kann DR. DivXDivX im Glossar erklärt das
>z.B.?

Weil du entweder ein entsprechendes Profil gewählt oder das Endformat
von Hand eingegeben hast? Wie auch immer, wenn das Quellformat kleiner
ist, wird dann automatisch entsprechend resized.

Ciao
Volker










Antwort von Klaus Bregel:

Am Thu, 02 Dec 2004 18:10:19 0100 schrieb Volker Huels:

> Klaus Bregel schrieb:
>
>>thx
>>aber leider nutzt mir eure Antwort nichts. Ich habe immer noch das Problem
>>mit der skalierung. Bei DR. DivXDivX im Glossar erklärt geht das ja, vielleicht muß ich das ja im
>>Codec einstellen, - mal probieren.
>
> Ja, man kann die Skalierung auch gleich im CodecCodec im Glossar erklärt einstellen, Dr.DivX
> macht auch nichts anderes. Den Resize-Filter von VD kann du dir dann
> schenken.
>
Nein, das kann man leider nicht bei divx einstellen. Man kann es Resizen,
das ist was Anderes als den Aspect Ratio einstellen. Dies Verfahren
beinhaltet leider auch eine Verschlechterung des Originalmaterials.

Mein Codec: DivXDivX im Glossar erklärt 5.2.1

>>Das wäre ja das Beste-(;wie hier schon
>>angedeutet). Ich dachte nur, dass es eine Möglichkeit gäbe, das
>>nachträchtlich zu justierren.. Aber da lag ich wohl falsch.
>>Mein Standard-Player ist übrigens auch Mediaplayer-classic - und den kann
>>ich skalieren, aber das geht am Problem vorbei.
>
> Ich verstehe das Problem anscheinend nicht.
> Wenn du einen Player hast, der vernünftig skalieren kann, warum dann
> beim Kodieren das Material künstlich in die Breite ziehen? Besser
> wirds dadurch auch nicht, nur die Datei wird entweder größer oder die
> Qualität sinkt, wenn die Dateigröße nicht größer werden soll, als mit
> nicht angepasstem Material.

Genau. Deswegen möchte ich ja nicht resizen, sondern nur die Info für die
Ratio in der avi haben.

> Solange die Dateien den PC nicht verlassen, ist es eigentlich schnurz.
> Aber du willst das Material eben fertig im entsprechenden Endformat,
> okay, das ist kein Problem.
>
>>Wieso kann DR. DivXDivX im Glossar erklärt das
>>z.B.?
>
> Weil du entweder ein entsprechendes Profil gewählt oder das Endformat
> von Hand eingegeben hast? Wie auch immer, wenn das Quellformat kleiner
> ist, wird dann automatisch entsprechend resized.
>
Info: Standardprofil Home Cinema und Audio mp3 128kbit als CBRCBR im Glossar erklärt und nicht
VBR (;wegen Kompatibilität). One Pass.

> Ciao
> Volker

Gruß und Dank - Klaus




Antwort von Klaus Bregel:

Am Thu, 02 Dec 2004 15:47:32 0100 schrieb Matthias Eller:

> Klaus Bregel schrieb:
>> Sorry, aber nochmal.
>> Ich finde das hier noch nichtmal in Google Groups. Gab's da nichtmal 'nen
>> Thread von ner avi Datei (;nur den Header), den man nur verändern mußte,
>> damit es stimmt?
>> Das kanns doch wohl nicht sein.
>> Anybody here to know that?
>
> hab doch geschrieben dass AVIAVI im Glossar erklärt das theoretisch kann und man es mit AVIAVI im Glossar erklärt
> MuxGui machen kann.
> Nur kann die Windows Routine zum AVIAVI im Glossar erklärt lese nix mit dem Header anfangen.
>
Hallo - Danke. Leider kann AviMuxGui das nicht. Das kann nur haufenweise
die AudioOptionen einstellen.
Ich suche ein Tool, das nachträglich die korrekte Ratio in den Header
schreibt.

> Resize doch beim nächsten mal einfach auf die richtige Aspectratio.
> Wo ist da das Problem?
>
Problem ist, daß beim Resizen die Quali schlechter wird. Ich hätte einfach
gerne, daß die ganzen Player automatisch bei der Wiedergabe die richtige
Ratio erkennen und ich nicht jedes Mal manuell das anpassen muß.

> MfG
> Matthias Eller

Thx. - Klaus




Antwort von Wolfgang Hauser:

Klaus Bregel schrieb:

>> Ich kenne diesbezüglich für AVIAVI im Glossar erklärt keine Einstellmöglichkeiten. Die
>> einfachste Lösung deshalb: Resize auf z.B. 768x576.

>768x576 hatte ich auch mal, mit der analogen tv-karte. Das war das Maximum.
>Ist aber leider kein Standard.

Und?

>Heute ist 720x576 Standard. Mein Problem ist
>das Resizen (;oder auch Skalieren) auf das Seitenverhältnis von 4 zu 3.

Rechne doch bitte mal nach, welche Seitenverhältnisse 720x576 und
768x576 haben.
Fällt Dir etwas auf?




Antwort von Hartmut Welpmann:

Klaus Bregel wrote:

>Ich suche ein Tool, das nachträglich die korrekte Ratio in den Header
>schreibt.

MPEG4 Modifier von http://www.moitah.net/ kann das.

--

Viele Grüße

Hartmut




Antwort von Volker Huels:

Klaus Bregel schrieb:

>Info: Standardprofil Home Cinema und Audio mp3 128kbit als CBRCBR im Glossar erklärt und nicht
>VBR (;wegen Kompatibilität). One Pass.

Kompatibilität zu was? Zwischen DivXDivX im Glossar erklärt und Xvid oder zu irgendwelchen
Standalone-DivX-Playern?
Egal.
Ich bin bei meinen eher oberflächlichen Recherchen zu dem Pesultat
gekommen: Ein AR-Eintrag für AVIAVI im Glossar erklärt existiert nicht, was nicht heißt, das
es nicht geht. Das RIFF-Format wurde nicht für AVIAVI im Glossar erklärt erfunden, sondern
von MS wurde ein Subset davon für AVIAVI im Glossar erklärt übernommen. Ich habe hier zwar
Aufdröselungen des RIFF-Headers, aber nur in Zusammenhang mit den
MS-Standards, und da existiert anscheinend kein AR. Das es Software
gibt, die ein Apect-Ratio-Flagg in einen RIFF-Header schreiben können,
habe ich zwar gehört, aber bis zum Posting von Matthias nie einen
konkreten Programmnamen gesehen. Also wird wohl irgendwo mindestens
ein Player existieren, der den AR-Eintrag auswerten kann. :-) Das ist
dann aber eine Insellösung und nicht kompatibel, außer zu sich selbst.
Die üblichen Verdächtigen der Playerszene sind anscheinend nicht zur
Auswertung eines AR-Eintrags in der Lage. Eigentlich ein Grund, sich
von dem DivXDivX im Glossar erklärt und AVI-Krempel zu verabschieden und ein FormatFormat im Glossar erklärt zu
verwenden, das sowas bekannterweise unterstützt.

Ciao
Volker




Antwort von Klaus Bregel:

Am Fri, 03 Dec 2004 19:11:41 0100 schrieb Volker Huels:

> Klaus Bregel schrieb:
>
>>Info: Standardprofil Home Cinema und Audio mp3 128kbit als CBRCBR im Glossar erklärt und nicht
>>VBR (;wegen Kompatibilität). One Pass.
>
> Kompatibilität zu was? Zwischen DivXDivX im Glossar erklärt und Xvid oder zu irgendwelchen
> Standalone-DivX-Playern?

Yup, genau. Aus den VD Hilfetexten entnehme ich, daß viele Standalone
Player Probleme mit VBRVBR im Glossar erklärt haben, jedoch mit konstante Bitrate nicht.

> Egal.
> Ich bin bei meinen eher oberflächlichen Recherchen zu dem Pesultat
> gekommen: Ein AR-Eintrag für AVIAVI im Glossar erklärt existiert nicht, was nicht heißt, das
> es nicht geht. Das RIFF-Format wurde nicht für AVIAVI im Glossar erklärt erfunden, sondern
> von MS wurde ein Subset davon für AVIAVI im Glossar erklärt übernommen. Ich habe hier zwar
> Aufdröselungen des RIFF-Headers, aber nur in Zusammenhang mit den
> MS-Standards, und da existiert anscheinend kein AR. Das es Software

Naja, MS hat zwar nicht das Mpeg4 erfunden, jedoch den avi-Container und
der scheint ja das AR zu beinhalten.

> gibt, die ein Apect-Ratio-Flagg in einen RIFF-Header schreiben können,
> habe ich zwar gehört, aber bis zum Posting von Matthias nie einen
> konkreten Programmnamen gesehen. Also wird wohl irgendwo mindestens
> ein Player existieren, der den AR-Eintrag auswerten kann. :-) Das ist
> dann aber eine Insellösung und nicht kompatibel, außer zu sich selbst.
> Die üblichen Verdächtigen der Playerszene sind anscheinend nicht zur
> Auswertung eines AR-Eintrags in der Lage. Eigentlich ein Grund, sich
> von dem DivXDivX im Glossar erklärt und AVI-Krempel zu verabschieden und ein FormatFormat im Glossar erklärt zu
> verwenden, das sowas bekannterweise unterstützt.

Das wäre schön, nur habe ich das Problem, daß ich an diese Windose
gekoppelt bin und auch noch ne dvb-s Karte habe. Der Mpeg-2 ist ja
definiert. Um Speicherplatz zu gewinnen komprimiere ich halt.

>
> Ciao
> Volker

Dank Hartmuts Post habe ich endlich das was ich gesucht habe.

greetz - Klaus




Antwort von Klaus Bregel:

Am Fri, 03 Dec 2004 18:45:14 0100 schrieb Hartmut Welpmann:

> Klaus Bregel wrote:
>
>>Ich suche ein Tool, das nachträglich die korrekte Ratio in den Header
>>schreibt.
>
> MPEG4 Modifier von http://www.moitah.net/ kann das.

Supergeil. Danke. Genau das habe ich gesucht und nicht gefunden.
Problem erkannt.

THX - Klaus




Antwort von Klaus Bregel:

Am Fri, 03 Dec 2004 15:18:56 0100 schrieb Wolfgang Hauser:

> Klaus Bregel schrieb:
>
>>> Ich kenne diesbezüglich für AVIAVI im Glossar erklärt keine Einstellmöglichkeiten. Die
>>> einfachste Lösung deshalb: Resize auf z.B. 768x576.
>
>>768x576 hatte ich auch mal, mit der analogen tv-karte. Das war das Maximum.
>>Ist aber leider kein Standard.
>
> Und?
>
>>Heute ist 720x576 Standard. Mein Problem ist
>>das Resizen (;oder auch Skalieren) auf das Seitenverhältnis von 4 zu 3.
>
> Rechne doch bitte mal nach, welche Seitenverhältnisse 720x576 und
> 768x576 haben.
> Fällt Dir etwas auf?

Klar fällt mir da was auf. Mein Problem war aber daß die Softwareplayer den
Aspect Ratio im Avi Container richtig erkennen und dementsprechend die
Pixel nicht 1x1 darstellen sollten, sondern entsprechend gestaucht oder
gedehnt. Doom9 hat da ne Menge Infos für. Aber Dank Hartmut habe ich eine
Lösung gefunden.

Gruß Klaus




Antwort von Volker Huels:

Klaus Bregel schrieb:

>Am Fri, 03 Dec 2004 19:11:41 0100 schrieb Volker Huels:
>> Eigentlich ein Grund, sich
>> von dem DivXDivX im Glossar erklärt und AVI-Krempel zu verabschieden und ein FormatFormat im Glossar erklärt zu
>> verwenden, das sowas bekannterweise unterstützt.
>
>Das wäre schön, nur habe ich das Problem, daß ich an diese Windose
>gekoppelt bin und auch noch ne dvb-s Karte habe. Der Mpeg-2 ist ja
>definiert. Um Speicherplatz zu gewinnen komprimiere ich halt.

Ja, das habe ich früher auch gemacht.

>Dank Hartmuts Post habe ich endlich das was ich gesucht habe.

Ein Hoch auf Hartmut. Jetzt habe ich auch, was du gesucht hast. :)
Und jetzt? Wer oder was ist jetzt in der Lage, aufgrund dieses
Eintrags ohne weiteren Eingriff von Userseite ein Video entsprechend
zu skalieren? Das würde ich nämlich gerne ausprobieren.

Ciao
Volker










Antwort von Klaus Bregel:

Am Sun, 05 Dec 2004 02:57:44 0100 schrieb Volker Huels:

> Klaus Bregel schrieb:
>
>>Am Fri, 03 Dec 2004 19:11:41 0100 schrieb Volker Huels:
>>> Eigentlich ein Grund, sich
>>> von dem DivXDivX im Glossar erklärt und AVI-Krempel zu verabschieden und ein FormatFormat im Glossar erklärt zu
>>> verwenden, das sowas bekannterweise unterstützt.
>>
>>Das wäre schön, nur habe ich das Problem, daß ich an diese Windose
>>gekoppelt bin und auch noch ne dvb-s Karte habe. Der Mpeg-2 ist ja
>>definiert. Um Speicherplatz zu gewinnen komprimiere ich halt.
>
> Ja, das habe ich früher auch gemacht.
>
>>Dank Hartmuts Post habe ich endlich das was ich gesucht habe.
>
> Ein Hoch auf Hartmut. Jetzt habe ich auch, was du gesucht hast. :)
> Und jetzt? Wer oder was ist jetzt in der Lage, aufgrund dieses
> Eintrags ohne weiteren Eingriff von Userseite ein Video entsprechend
> zu skalieren? Das würde ich nämlich gerne ausprobieren.
>
> Ciao
> Volker

Wofür? Ganz einfach Viva über Astra - Musikstücke schneiden, werden mit
480x576 gesendet. Den ganzen Komprimierungskram spar ich mal. Xvid ist
meine Wahl mit Mp3....

Gruß Klaus




Antwort von Volker Huels:

Klaus Bregel schrieb:

>Wofür? Ganz einfach Viva über Astra - Musikstücke schneiden, werden mit
>480x576 gesendet. Den ganzen Komprimierungskram spar ich mal. Xvid ist
>meine Wahl mit Mp3....

Nicht wofür - womit?!

Also nochmal:
Welche AVI-Playersoftware wertet den AR-Eintrag im AVI-Header
überhaupt aus und skaliert entsprechend?

Ciao
Volker




Antwort von Hartmut Welpmann:

Volker Huels wrote:

>Klaus Bregel schrieb:
>
>>Wofür? Ganz einfach Viva über Astra - Musikstücke schneiden, werden mit
>>480x576 gesendet. Den ganzen Komprimierungskram spar ich mal. Xvid ist
>>meine Wahl mit Mp3....
>
>Nicht wofür - womit?!
>
>Also nochmal:
>Welche AVI-Playersoftware wertet den AR-Eintrag im AVI-Header
>überhaupt aus und skaliert entsprechend?

Neuere Versionen des XViD-Decoders [1] bieten eine entsprechende
Option und sollten eigentlich mit jedem Software-Player
zusammenarbeiten (;ZoomPlayer 4.0 funktionierte allerdings nicht, WMP
und MPC bspw. hingegen schon).

ffdshow soll in neueren builds das AR-Flag ebenfalls auswerten, sofern
"Overlay Mixer" aktiviert ist.

Bei mir zu Hause ist es übrigens der Standalone-Player Yamaha
DVD-S550, der (;zumindest mit Firmware V.34) das AR-Flag
berücksichtigt.

[1] erhältlich z. B. auf http://celticdruid.no-ip.com/xvid/gcc/

--

Viele Grüße

Hartmut




Antwort von Klaus Bregel:

Am Sun, 05 Dec 2004 23:45:26 0100 schrieb Volker Huels:

> Klaus Bregel schrieb:
>
>>Wofür? Ganz einfach Viva über Astra - Musikstücke schneiden, werden mit
>>480x576 gesendet. Den ganzen Komprimierungskram spar ich mal. Xvid ist
>>meine Wahl mit Mp3....
>
> Nicht wofür - womit?!
>
> Also nochmal:
> Welche AVI-Playersoftware wertet den AR-Eintrag im AVI-Header
> überhaupt aus und skaliert entsprechend?
>
> Ciao
> Volker

MPClassic, WinDVD6, DivXPlayer und latürnich MediaPlayer. - achso Winamp
auch noch...

HTH - Gruß Klaus




Antwort von Volker Huels:

Hartmut Welpmann schrieb:

>Volker Huels wrote:
>>
>>Also nochmal:
>>Welche AVI-Playersoftware wertet den AR-Eintrag im AVI-Header
>>überhaupt aus und skaliert entsprechend?
>
>Neuere Versionen des XViD-Decoders [1] bieten eine entsprechende
>Option und sollten eigentlich mit jedem Software-Player
>zusammenarbeiten (;ZoomPlayer 4.0 funktionierte allerdings nicht, WMP
>und MPC bspw. hingegen schon).
>
>ffdshow soll in neueren builds das AR-Flag ebenfalls auswerten, sofern
>"Overlay Mixer" aktiviert ist.
>
>Bei mir zu Hause ist es übrigens der Standalone-Player Yamaha
>DVD-S550, der (;zumindest mit Firmware V.34) das AR-Flag
>berücksichtigt.
>
>[1] erhältlich z. B. auf http://celticdruid.no-ip.com/xvid/gcc/

Danke. Ich werde den XVid-Decoder mal antesten.
Der originale DivX-Filter und die Player, die ihn nutzen, reagieren
nicht auf das AR-Flag.

Ciao
Volker




Antwort von Volker Huels:

Klaus Bregel schrieb:

>Am Sun, 05 Dec 2004 23:45:26 0100 schrieb Volker Huels:
>
>> Welche AVI-Playersoftware wertet den AR-Eintrag im AVI-Header
>> überhaupt aus und skaliert entsprechend?
>
>MPClassic, WinDVD6, DivXPlayer und latürnich MediaPlayer. - achso Winamp
>auch noch...

Ich habe jetzt mal ein paar DivX-Dateien (;nicht Xvid) mit dem AR-Flag
"geimpft".
MPClassic habe ich grade nicht zur Hand.
Wie schon im anderen Posting erwähnt, klappt es mit Playern, die den
originalen DivX-Filter nehmen, nicht. Latürnich klappts damit auch
nicht mit den üblichen MS-Playern. Auch nicht mit dem DivX-Player
(;2.5.5), ohne dort von Hand die gewünschte AR einzustellen.
WinDVD6 bringt ja seinen eigenen DivX-Filter mit, aber trotzdem
Fehlanzeige. PowerDVD6 (;das übrigens recht klasse ist, bis jetzt war
mein Favorit eher WinDVD) dito.
War aber nur der erste Test. Es sind ja noch ein paar andere
MPEG4-Filter im System, mal sehen, was die so sagen.

Ciao
Volker





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
MPEG2 Aspect Ratio
TMPEG und Aspect Ratio einstellen
Panasonic GH5s - mit lichtstarkem, unbeweglichen Multi-Aspect Ratio Sensor
GH5 Fotomodus, da stimmt was nicht
Was stimmt mit YouTube nicht?
Farbe stimmt bei export nicht.
Was stimmt nicht mit dieser Werbung?
Encodieren - hinterher stimmt die Auflösung nicht
4K HDR - liebe DoPs und Producer, was stimmt bei Euch nicht?!
Tonprobleme nach Bearbeitung mit Tmpgenc
Frage: DVD auf XVID komprimieren, Seitenverhältnis past nicht (nie)
Warum macht FCP X aus schlanken mp4 Datenmonster nach Bearbeitung?
Vorlauf des Tons auf der DVD nach bearbeitung mit Nero Visionexpress3.0
Panasonic GH5S - Hauttöne, Autofokus, maximal nutzbares ISO, Multi-Aspect-Sensor u.v.m.
virtualdubmod
Virtualdubmod
Fraps & VirtualDubMod
Probleme mit VirtualDubMod
VirtualDubMod und Audiokompression
VirtualDubMod und Matroska Files
VirtualDub, NanDub und VirtualDubMod
Canon XH A1 funktioniert nach capturen nicht mehr
Final Cut reagiert nicht nach Upgrade
MPEG nach Schnitt nicht mehr synchron
Seitenverhältnis
Multilanguage-AVI mit VirtualDubMod erstellen?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom