Infoseite // Arbeiten mit AVC/H.264 Dateien (MPEG-4)



Frage von Jon J Panury:


Mein Camcorder erzeugt MP4-Dateien, der Videofilter ist AVC/H.264, die
Auflösung 1080/60p, Bitrate 24 Mbit/s (;SANYO Xacti HD2000)

Meine sämtliche vorhandene Abspielsoftware kann das nicht ordentlich
händeln.

Media Player Classic
Nero ShowTime
VLC Player

leider schafft's mein Lieblings-Videoschnittprogramm
MPEG Video Wizard (;von Womble)
ebenfalls nicht.

Habe schon ffdshow MP4-Version runter geladen und installiert, was
machte, dass Media Player Classic wenigstens ein bisschen Bild
anzeigte, aber dann doch bald zerruckelte und dann ganz stehen blieb.
Nun hat ffdshow ja beeindruckend viele Einstellmöglichkeiten...
ich habe aber festgestellt - in MPC -, dass ich da so ziemlich alles
mögliche und unmögliche "einstellen" kann, ohne dass sich da eine
Reaktion zeigt. Habe auch die internen Filter alle deaktiviert (;damit
die nicht etwa Vorrang haben und mein ffd sozusagen ins Leere läuft).
Aber eigentlich tut sich nichts.

Mein MPEG Video Wizard - nach Aussage der Hersteller soll er MPEG-4
können - ruckelt auch nur bzw. bleibt nur stehen; an Betrachten oder
gar Editieren ist kein Gedanke!

Wüsste jemand eine Einstellung oder einen Codec oder eine Software,
die diese Datenrate ordentlich abspielt, vielleicht, dass man sogar
ein bisschen was editieren könnte? Das Editieren (;ich bin
anspruchslos, bin keine Videokünstler!) kann ich notfalls ja sogar mit
dem Camcorder selbst machen. Aber zum Abspielen brauche ich natürlich
eine Software.

Mein Computer sollte von der Ausstattung her in der Lage sein, solche
Videostreams zu packen, es ist ein Pentium D "Dual Core" 2,8GHz und
2GB RAM. Die GraKa ist neu, eine ATI Radeon HD4550 512MB DDR3 von
Gigabyte. Ich meine, 3MB/sec ist ja nun auch nicht die Welt.

Zugegeben, nicht viele Camcorder machen (;schaffen) 1080/60p, und ich
kann ja auch testhalber mal mit geringerer "Auflösung" filmen. 50p
kann der Camcorder nicht. Liegt's am Ende *da*ran? Ich denke, nicht.
Die Leistung ist einfach ausreichend - oder?

Also, was kann ich tun, dass ich meine Videos ruckelfrei betrachten
kann - und vielleicht sogar etwas editieren?

Es gibt ja teure Programme, wie Magix oder Premiere, aber die zöge ich
nur in Erwägung, wenn garantiert wäre, dass die auch wirklich alles
können, was ich will - was ja eigentlich nicht viel ist. Ich will zB
keine Datenträger brennen, lasse die Videos (;voraussichtlich) immer
auf Festplatte, oder was es da später auch noch geben mag. Bin also
kein DVD oder BRD Macher.
Bin videomäßig eher Anfänger (;hatte mal analog, ist lange her) und
auch nicht ehrgeizig; bei Fotos ist da schon mehr hinter. Video soll
Späßchen sein und bleiben, bestenfalls Dokument, Notiz,
Erinnerungshilfe. Filme also nicht Kind, nicht Hund, nicht Hochzeit,
und was ich auf Reisen da mache, wird sich erst noch zeigen,
sicherlich aber auch nicht die Massen und die Stunden.

JJ


Space


Antwort von Stefan Krieg:

Hallo Jon,

Jon J Panury schrieb:
> Mein Camcorder erzeugt MP4-Dateien, der Videofilter ist AVC/H.264, die
> Auflösung 1080/60p, Bitrate 24 Mbit/s (;SANYO Xacti HD2000)
[...]

> Wüsste jemand eine Einstellung oder einen Codec oder eine Software,
> die diese Datenrate ordentlich abspielt,

Bei mir tut es Quicktime problemlos.
VLC könntest Du auch noch probieren oder MPEGStreamClip.

> vielleicht, dass man sogar
> ein bisschen was editieren könnte?

Qicktime Pro (;für IIRC 30 EUR) könnte zumindest rudimentäre Schnitte.
Ansonsten hast Du doch unter Windows eh eine kleine
Videoschnitt-Software drauf, oder? Windows Media Encoder oder so ähnlich
(;hab Windows schon lange nicht mehr angeschmissen).

> Mein Computer sollte von der Ausstattung her in der Lage sein, solche
> Videostreams zu packen, es ist ein Pentium D "Dual Core" 2,8GHz und
> 2GB RAM.

Sollte eigentlich reichen. Wie sieht die sonstige Systemauslastung aus?
VIelleicht Photoshop mit der Abarbeitung von 120 Filtern im Hintergrund
laufen? ;-)

gruß aus berlin
der stef


Space


Antwort von Jon J Panury:

Danke für die Ausführliche Einschätzung.

Ich habe die günstigste Konsequenz gezogen und den Camcorder
retourniert. Soooo dolle nötig habe ich die Filmerei nicht. Und wenn
ich das, was Du dazu schreibst, recht bedenke, finge für mich der Spaß
dann doch sehr an, aufzuhören... ;-)

JJ


Space






Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


MPEG-4 Systemvoraussetzungen
Arbeiten mit AVC/H.264 Dateien (MPEG-4)
MPEG-2/MPEG-4 vs. AVI in Geschwindigkeit und Qualität
H.264/MPEG-4 AVC in MC6
Neu: Version 1.3 vom Open Source MPEG-4 Codec Xvid
Unterschied AVCHD und MPEG-4 AVC/H.264
MPEG-2, MPEG-4, AVCHD oder WMA ???
Kein MPEG-4 in Premiere Pro
MPEG-4/ H.264 codec problem in MagixVideodeluxe 2007/2008
XVID Mpeg-4 mit Magix importieren und bearbeiten möglich???
MPEG-4 nicht gleich MPEG-4?
MPEG-4 Lizenzrechte und Lizenzzahlungen bei Nutzung
Warum wird bei eingestellten H.264 eine AVC Coding Datei exportiert
VOB Dateien MPEG Dateien
MPEG-4 H.264 mit einer DVB-C Karte
h.264 or mpeg 4 or 263
Mpeg 2 zu Mpeg 2 oder Mpeg 4?
Arbeiten mit Linux | Sammlung Software
Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
Wie mit dem Referenzmonitor in Premiere Pro arbeiten?
Arbeiten mit Kamera- Proxies - wie?
Wie am besten mit Hochauflösenden Material >6K in premiere arbeiten?
Singen mit berühmten Stimmen - YouTube soll an Voice-Cloning-KI arbeiten
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis: Hauttöne, 10 und 12 Bit (internes) RAW und 10 Bit XF-AVC LOG Recording ?.
Neue Firmware für Canon XF705 bringt neue XF-AVC- und MP4-Aufnahmemodi
MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash