Test  Medienproduktion am MacBook Pro (2)

Medienproduktion am MacBook Pro (2)

Im zweiten Teil unseres MacBook Pro 17" Review wollen wir noch ein Paar weitere Rendertests im Vergleich zu unserem Referenz-System Quad G5 2.5 GHz betrachten und die Frage beantworten, für wen Apples-Flagschiff-Notebook die richtige Wahl ist und wer ebenfalls mit einer Nummer kleiner auskommt. Außerdem wollen wir noch nach der Traumausstattung eines speziell auf HD-Videoproduktion ausgelegten Notebooks schauen - der Trend scheint ja eindeutig in Richtung Spezialisierung zu gehen, was das MacBook Pro bereits mit der optional erhältlichen Auflösung von 1900x1200 Bildpunkten anschaulich demonstriert.

// 10:36 So, 21. Okt 2007von

Im zweiten Teil unseres MacBook Pro 17" Review wollen wir noch ein Paar weitere Rendertests im Vergleich zu unserem Referenz-System Quad G5 2.5 GHz betrachten und die Frage beantworten, für wen Apples-Flagschiff-Notebook die richtige Wahl ist und wer ebenfalls mit einer Nummer kleiner auskommt. Außerdem wollen wir noch nach der Traumausstattung eines speziell auf HD-Videoproduktion ausgelegten Notebooks schauen - der Trend scheint ja eindeutig in Richtung Spezialisierung zu gehen, was das MacBook Pro bereits mit der optional erhältlichen Auflösung von 1900x1200 Bildpunkten anschaulich demonstriert.



 Medienproduktion am MacBook Pro (2) : MBProduct



Das Hardware-Setup

Um die Vergleichbarkeit der beiden Testsysteme zu erleichtern vorweg nochmal die Hardware-Voraussetzungen der "Kontrahenten" im Einzelnen. Wichtig sind hier vor allem Festplatte, bzw. deren Geschwindigkeit, die Prozessor-Taktung sowie Größe des zur Verfügung stehenden Arbeitsspeichers. Gerade die Renderleistung eines Programms wie Motion, das viel auf den Grafik-Chip auslagert, ist von der Leistung der verbauten Grafikkarte in besonderer Weise abhängig. Beide Systeme sind in Sachen Grafikkarte nicht gerade bescheiden unterwegs. Im MacBook Pro werkelt ein GeForce 8600M GT Chipsatz, der maximale Clock-Speeds von 520 MHz, respektive 650 MHz erreicht. Im G5 ist eine NVIDIA GeForce 7800GT verbaut, die mit 400, respektive 500 Mhz arbeitet.



Mehr geht derzeit nicht: 256 MB bei nativer Taktung
Mehr geht derzeit nicht: 256 MB bei nativer Taktung


Auch nicht gerade schwach mit 256 MB aber ohne Kühlermodifikation sehr laut
Auch nicht gerade schwach mit 256 MB aber ohne Kühlermodifikation sehr laut




Beide verfügen über Festplatten, die mit 7.200 U/Min zur flotteren Sorte gehören und mit einem SATA-Anschluss auch mit maximaler Bandbreite an das System angeschlossen sind:



SATA beim MacBook Pro für schnelles Datenschaufeln bei 7.200 Umdrehungen
SATA beim MacBook Pro für schnelles Datenschaufeln bei 7.200 Umdrehungen


Ebenfalls SATA und 7.200 Umdrehungen beim G5
Ebenfalls SATA und 7.200 Umdrehungen beim G5


Die Prozessoren hatten wir ja bereits im ersten Teil vorgestellt, hier nochmal kurz der Vollständigkeit halber. Intel Core 2 Duo mit 2.4 GHz im MacBook Pro und Quad G5 2.5 GHz im G5. Am System-Bus sorgt beim MacBook Pro eine Taktung von 800 MHz für den entsprechenden Durchsatz - am G5 sind es 1.3 GHz. An L2 Cache stehen beim G5 1 MB pro CPU zur Verfügung, wohingegen der Core-Duo auf einen gemeinsamen L2 Cache von 4 MB zurückgreift. Bei letzterem sind also leichte Vorteile für das Core 2 Duo System erkennbar , die durchaus auch für die Praxis relevant sein dürften.





Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash