Logo Logo
/// 

Test : Medienproduktion am MacBook Pro (2)

von So, 21.Oktober 2007 | 7 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Rendertest After Effects
 Exkurs: Traumausstattung HD-ProductionBook



Rendertest After Effects



Den After Effects Rendertest hatten wir ja bereits beim ersten Teil des Artikels vorgestellt - hier also nur der Vollständigkeit halber nochmal die Zahlen, die wir im ersten Teil ermittelt hatten:

11 Minuten MacBook Pro 17" 2,4 GHz
13 Minuten Quad G5 2.5 GHz




Exkurs: Traumausstattung HD-ProductionBook



Das MacBook Pro in der HD-Auflösung kommt der Traumausstattung eines perfekten HD-ProductionBooks schon sehr nahe, mehr dazu dann im abschließenden Fazit. Das heisst jedoch nicht, dass da nicht noch Platz für Träume wäre. Lassen wir uns also kurz mal dazu hinreissen. Welche Funktionalität müsste also ein virtuelles HD-ProductionBook mitbringen ?

Zunächst mal sollte es nicht nur für den Videoschnitt sondern auch für die Produktion vor Ort einsetzbar sein - und dies bedeudet als vollwertiger Ersatz für einen Kontrollmonitor vor Ort. Sicher gibt es bereits Firewire basierte Lösungen die dann auf Software aufsetzten wie Scopebox oder FlipFlop aber was ist mit den Kameras die kein Firewire Signal permanent anliegen haben? Standard-Outs sind in den meisten Fällen analoge komponenten Signale über BNC. Das HD-ProductionBook bräuchte also eine Möglichkeit ein YUV-Signal via BNC darzustellen. Damit zusammen fällt dann eine hardwarebasierte Kallibrierung, also eine Art eingebaute Spyder-Funktion und fertig ist der Kontrollmonitor-Ersatz. Via AppleRemote liessen sich die dort eingespeisten Signale auch aufzeichnen, so dass neben Kontrollmonitor-Funktion auch gleich ein Backup per Capture-To-Disk angefertigt werden kann. Sollte sich ein digitaler Eingang einfacher realisieren lassen, was durchaus zu vermuten steht, wären die meisten sicherlich auch mit einem SDI-In zufrieden :-).

Ein eingebauter HD-DVD-fähiger Brenner, der am besten beide HD-DVD-Formate unterstützt, erscheint gar nicht mehr so irreal auf der Wunschliste. Hier dürfte sich bald etwas tun.

Ein Festplattenraid, dass nicht über Kabel in eine Raid-Box geleitet werden muss, sondern als zusätzlich klippbarer Boden eingeklingt wird, wüsste sicherlich auch zu begeistern. Flash-basiert und trotzdem mit Aufzeichnungsgeschwindigkeiten, die eine Echtzeit-Konvertierung nach ProRes 422 ermöglichen wären, nun ja, ein Traum.

Auch Audio sollte nicht zu kurz kommen und ein XLR-Stecker liesse sich sicherlich auch noch irgendwo einbauen. Nimmt man dies alles zusammen, würde dabei wohl ein ziemliches Monstrum herauskommen, das so klobig und unhandlich wäre, dass damit der sichere Untergang Apples eingeleitet wäre - also vielleicht lieber den Traum Traum sein lassen :-) ... kehren wir in die Realität zurück und die hat in Sachen MacBook Pro 17" eigentlich ausreichende Traum-Qualitäten.

Rendertest Formatkonvertierung
Fazit


7 Seiten:
Einleitung
Das Hardware-Setup
Rendertest Motion
Rendertest Final Cut Pro 6
Rendertest Formatkonvertierung
Rendertest After Effects / Exkurs: Traumausstattung HD-ProductionBook
Fazit
  


Weitere Artikel:


Test: Apple iPhone 13 Pro/Max vs Standard und Mini im Videobetrieb: Worauf achten? Erste Erfahrungen Di, 28.September 2021
Das iPhone 13 Pro ist in der slashCAM Redaktion angekommen und bevor wir das neue Apple Smartphone in der Aufnahmepraxis testen, wollen wir kurz die wichtigsten (teils auch weniger offensichtlichen) Unterscheidungskriterien aufführen, die es bei der Wahl der neuen iPhone 13 Modelle speziell für Filmer und Medienschaffende zu beachten gilt. Und auch ein Paar erste Erfahrungen können wir teilen.
Test: Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen Di, 27.Oktober 2020
Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte...
Test: DJI Mavic Air 2 im Praxistest: 4K 50p, D-Cinelike, neuer Controller - die bessere Mavic? Di, 28.April 2020
DJI hat heute seine neue Mavic Air 2 Drohne vorgestellt und wir hatten vorab Gelegenheit zu einem ersten Praxistest. Mit der DJI Mavic Air 2 bietet erstmalig eine Drohne der Mavic-Familie Bildraten von max 50/60p bei 4K Auflösung. Hinzu kommt das D-Cinelike Farbprofile, mehr manuelle Einstellmöglichkeiten, ein neuer Controller und vieles mehr.
Test: Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative? Di, 18.Februar 2020
Miller ist bislang eher im englischsprachigen Raum mit Stativen und vor allem seinen Fluidköpfen verbreitet. Wir hatten den aktuellen Miller Fluidkopf CX2 für 75mm Halbschale (Traglast 0-8 kg) zum Test in der slashCAM Redaktion. Wir wollten wissen, ob das Miller-System eine Alternative zur etablierten Sachtler-Konkurrenz darstellt.
Test: High End Litepanels Gemini 1x1 Soft LED - inkl. LUX, CRI und TLCI Messung // NAB 2019 Do, 4.April 2019
Test: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast Mi, 20.März 2019
Test: Günstiger Beamer - SceneLights PX-1170 Fr, 4.Dezember 2009
Test: Sachtler FSB 8 und Speedlock 75 CF Fr, 5.Juni 2009
Test: MacBook Pro 15" Teil II Fr, 12.Dezember 2008
Test: Apple: iPhone - das Medien-Handy ? Mi, 29.Oktober 2008
Test: Videoschnitt mobil: Sonnet 2.5 TB Raid 500P & MacBook Pro Sa, 1.März 2008
Test: HP w2408h als Preview-Monitor Do, 17.Januar 2008


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 28.November 2022 - 16:36
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*