Logo
///  >

Test : Behringer B-Control Audio 2000

von Fr, 16.September 2005 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Was?
  5.1?
  Und sonst?
  Midi?
  Wie?
  Fazit



Die Produktbeschreibung von Behringers neuestem Wurf im Computer-Bereich verspricht so ziemlich alles, was sich Video-Cutter schon seit langem wünschen. Vorverstärker mit 48V und XLR für zwei XLR-Mikrofone, diverse Abhörmöglichkeiten, Mehrkanal-Soundkarte und obendrauf noch 5.1-Unterstützung für 266 Euro. Klingt beinahe unglaublich, oder?



Was?



Genau betrachtet handelt es sich bei der BCA2000 um eine externe Soundkarte mit USB2.0-Schnittstelle. Im Gegensatz zu den sonst üblichen Kisten ist es allerdings in Pult-Bauweise ausgeführt, dadurch entsteht Platz für ergonomische Bedienelemente. Dazu gehören z.B. die drei 100mm-Fader, mit denen nach Mischpult-Art die Lautstärke der aufgenommenen Signale geregelt wird. Große, griffige Gain-Regler erlauben eine einfache Grob-Aussteuerung, genauso lässt sich die Lautstärke von zwei Kopfhörern und einem zusätzlichen „Control Room“-Ausgang einstellen. Außerdem gibt es eine Anwahl für Stereo/Mono, Stumm und Dämpfung, so komplett ausgestattet sind Abhörsektionen selten. Abgehört werden kann entweder das Signal, was gerade aufgenommen wird oder aber der PC, für Sprachaufnahmen lässt sich mit der „Monitor Balance“ auch ein Mix aus beidem herstellen. Das ist wichtig für ein verzögerungsfreies Mithören, sonst fängt der Sprecher schnell an zu stottern.

Komplett und trotzdem erweiterbar - das Anschlussfeld der BCA2000.



5.1? / Und sonst? / Midi? / Wie? / Fazit


2 Seiten:
Einleitung / Was?
5.1? / Und sonst? / Midi? / Wie? / Fazit
  

[5 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Blackeagle123    16:41 am 21.9.2005
Jo, meine Soundkarte hat auch midi Eingang und viele andere EIngänge! Also midi kann ich schon so benutzen... Is halt preislich wirklich sehr gut! Liebe...weiterlesen
Anonymous    15:40 am 21.9.2005
wenn man 'ne soundkarte sowie 'n mischpult hat und kein midi brauch, isses sicher überflüssig... aber für leute ohne oder mit schlechter onboard-soundkarte sowie dem wunsch...weiterlesen
Blackeagle123    09:29 am 21.9.2005
Hallo, ich habe ein Soundblaster Audigy 2, mit 7.1 und somit also vielen vielen Ein- und Ausgängen. Ich benutze das http://www.behringer.com/UB1204FX/index...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Rode NTG5 Richtrohrmikrofon am Zoom F6 (inkl. Sennheiser MKH 416 Vergleich) - Teil 2 Mo, 22.Juni 2020
Im zweiten Teil unseres Audio-Tests wollen wir uns das neue, kompakte Richtrohrmikrofon Rode NTG5 etwas genauer ansehen und -hören. Hierfür nutzen wir erneut den Zoom F6 inklusive 32 Bit Aufnahme. Außerdem vergleichen wir das Rode NTG5 mit unserer Referenz bei den videoafinen Richtrohrmikrofonen: Dem Sennheiser MKH 416.
Test: Zoom F6 Multitrack Fieldrecorder: Kompakte Audio-Funktionen für Solo-Shooter - Teil 1 Mo, 8.Juni 2020
Mit dem 32 Bit fähigen Zoom F6 Multitrack Fieldrecorder und dem kompakten Richtmikrofon Rode NTG5 haben wir gleich zwei spannende, hochkompakte Newcomer im Audiobereich in der slashCAM Redaktion zum Test. Im ersten Teil schauen wir uns den funktionsstarken Zoom F6 in Bezug auf Ergonomie, Funktionen, 32 Bit Float, Energieoptionen uvm. genauer an ...
Test: Zoom F8: 8 Kanal 10 Spur Audiorecorder für Indies Do, 19.November 2015
Zoom hat mit dem F8 seinen Flaggschiff 8-Kanal 10 Spur Audio-Recorder vorgestellt, der gem. Datenblatt unseren Vorstellungen eines erschwinglichen Multi-Track Fieldrecorders ziemlich nahe kommt. Wir hatten Gelegenheit, den F8 mal kurz auszuprobieren – hier unsere Eindrücke (inkl. Testaufnahmen zum Download mit div.Mikro-Setups).
Test: Drahtlos im Heimkino - Creative Inspire Wireless S2 Di, 8.Juni 2010
Die Entscheidung für ein eigenes Heimkino ist ja bei den aktuellen Beamerpreisen eigentlich keine Frage des Budgets mehr.Zum größten Problem (oder auch zum unvorhergesehenen Kostenposten) wird dabei jedoch oft die Audio-Integration und deren Verkabelung. Mit einer drahtlosen Lösung kann man sich dabei durchaus Nerven sparen...
Test: Sony ECM-HW1 Bluetooth-Mikrofon Di, 29.August 2006
Test: Adobe Audition 2.0 Review Fr, 3.Februar 2006
Test: Soundkarten für Videofilmer Do, 20.Oktober 2005
Test: Mobile Nachvertonung Di, 22.März 2005
Test: Magix Samplitude Version 7 Mo, 23.Juni 2003
Grundlagen: Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein? Di, 7.Juli 2020
Berichterstattung: Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents) Di, 19.Februar 2019


[nach oben]


[nach oben]
















Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
alle Termine und Einreichfristen


update am 3.August 2020 - 17:52
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*