Logo Logo
///  >

Ratgeber : Laptop-Auswahl für den Videoschnitt - worauf sollte man achten?

von Mi, 17.Februar 2021 | 9 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Welches Gehäuse Material ist besonders stabil?
  Wann ist eine Tastatur die "richtige"?



Welches Gehäuse Material ist besonders stabil?



In vielen Tests wird die Beschaffenheit und das Material des Laptop-Gehäuses meistens auf ein oder zwei belanglose Sätze reduziert. Je mehr Laptops wir jedoch in der letzten Zeit genutzt haben, desto gewichtiger erscheint uns jedoch dieser Aspekt.

Günstige Laptops stecken in der Regel in einem Gehäuse aus Kunststoff. Das sorgt für wenig Gewicht und ist in der Herstellung in der Regel auch die günstigste Variante. Dafür ist der Displaydeckel meistens nicht sonderlich stabil und verwindungssteif. Wir haben schon einmal ein defektes Display erlebt, das nur durch den Druck auf die Außenseite des geschlossenen Laptops gebrochen ist. Auch bricht der Kunststoff selbst leichter als die anderen Gehäusematerialien. Nach einem Sturz ist ein Kunstoffgehäuse meistens lädiert.

Gehäuse aus Aluminium schützen dagegen das Display in der Regel besser und tragen im Falle eines "Falles" meistens nur Dellen und Kratzer davon. Dennoch sind auch Aluminium-Gehäuse instabiler als viele andere Metalle. Leichter und etwas härter sind beispielsweise Magnesium-Legierungen, die dafür wieder leichter brechen oder Risse entwickeln können. Die Wärmeleitfähigkeit ist bei Aluminium in der Regel ebenfalls besser, weshalb ein Alu-Gehäuse meistens auch zum Kühlkonzept beiträgt..

Mittlerweile gibt es auch Mischkonstruktionen, zB. ein Aluminium-Gehäuse, das durch Kohlenstofffasern / Carbonfasern verstärkt wird. Diese Mischkonstruktionen reduzieren weiter das Gewicht und verstärken gleichzeitig das Gehäuse, sind aber in der Produktion meistens nicht günstig.

Grundsätzlich würden wir empfehlen, bei Geräten die man viel mit sich herumträgt eher zu Aluminium zu greifen, während man bei Geräten, die eher stationär genutzt werden auch gut mit Kunststoff leben kann. Dazu gibt es noch Stimmen, die anmerken, dass gebrochener Kunststoff letztlich das Innenleben des Laptops besser schützt als härtere Stoffe wie Metall, die den Aufprall-Impuls quasi an das Innenleben "durchreichen".



Wann ist eine Tastatur die "richtige"?



Wir haben schon viele Tastaturen ausprobiert und wir können schlichtweg nicht sagen, warum uns eine Tastatur mehr zusagt als eine andere. Es muss einfach für einen persönlich im wahrsten Sinne des Wortes "klick" machen. Dieser Faktor dürfte jedoch auch nur entscheidend sein, wenn man neben dem Videoschnitt auch viel auf dem Laptop schreibt. Wer nur Tastatur-Shortcuts nutzt und gelegentlich ein paar Lower Thirds beschriftet, kann wahrscheinlich mit jeder Ausführung glücklich werden.

Tatsächlich wollen wir aber nicht unerwähnt lassen, dass für uns persönlich eine sich gut anfühlende Tastatur am Laptop einfach das grundsätzliche Wohlgefühl vor dem Gerät enorm steigert. Während sich eine schlechte Tastatur einfach irgendwie käsige Laune beim Arbeiten macht. Zumindest bei uns, aber wir tippen auch mehr als wir schneiden...

Ach ja, und Vorsicht beim Kauf im Ausland. Fast immer erhält man hier Geräte mit ausländischem Tastaturlayout. Ist die Tatstatur zudem beleuchtet, helfen dann nicht mal mehr Tastaturaufkleber, sondern dann ist umlernen angesagt.

Worauf sollte ich bei der Erweiterbarkeit achten? / Welche Support-Verträge sind für mich sinnvoll?
Was sollte man beim Mousepad beachten? / Alles klar?


9 Seiten:
Einleitung / Welche Geräteklassen sind für die Videobearbeitung besonders geeignet? / Wie groß also soll der Laptop sein?
Brauche ich eine dedizierte GPU? / Wann kann ich auch ohne dedizierte GPU Videos schneiden?
Wann macht eine externe GPU (eGPUs) Sinn? / Sonderfall: MacOS und eGPUs
Apropos: Soll ich auf Mac, Windows oder sogar Linux setzen? / Und konkret zu CPU, Kerne und co.? Die Krux mit den Mindestanforderungen...
Worauf sollte man beim Display achten?
Brauche ich eine externe Vorschau-Möglichkeit? / Welche Anschlüsse braucht (m)ein Laptop?
Worauf sollte ich bei der Erweiterbarkeit achten? / Welche Support-Verträge sind für mich sinnvoll?
Welches Gehäuse Material ist besonders stabil? / Wann ist eine Tastatur die "richtige"?
Was sollte man beim Mousepad beachten? / Alles klar?
  

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Weitere Artikel:


Ratgeber: PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD Do, 27.Februar 2020
Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten.
Ratgeber: 4K-Schnittcomputer aufrüsten -- Geld sparen mit gebrauchten Komponenten Mi, 15.Mai 2019
Eigentlich sollte nach vier Jahren wieder ein neuer Windows-Testrechner her, doch statt dessen sind wir bei einem unerwarteten Upgrade des alten Systems gelandet -- ua. mit einem gebrauchten Xeon E5-2697V3 mit 14 CPU Kernen. Unsere Beweggründe wollten wir euch einmal kurz darlegen...
Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse Mo, 25.Juni 2018
Auch wenn mit Prozessor (CPU), Grafikkarte (GPU) und Hauptspeicher-Ausstattung schon die Rahmendaten eines Rechners für die Videobearbeitung grob abgesteckt sind, lässt sich auch noch einiges zum Drumherum (SSD, HDDs, Netzteile und Gehäuse) beachten…
Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 3: Grafikkarten, GPUs und Videovorschau Mo, 4.Juni 2018
Die Grafikkarte (GPU) spielt bei der Videobearbeitung eine besondere Rolle. Sie berechnet mittlerweile nicht nur die meisten 4K-Filter und Effekte sondern kann in manchen Fällen auch noch als Preview-Karte fungieren.
Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper Fr, 18.Mai 2018
Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 1: CPU, GPU und die Kern-Frage -- AMD oder Intel? Mi, 2.Mai 2018
Ratgeber: Grafikkarten Entwicklungen für die Videobearbeitung in 2018 Do, 18.Januar 2018
Ratgeber: Meltdown und Spectre Sicherheitslücken: Was tun? Fr, 12.Januar 2018
Ratgeber: Hardware zur 4K-Videobearbeitung - Teil 1: CPU und Co. Do, 27.August 2015
Ratgeber: Der optimale PC für den Videoschnitt - Teil 3: HDDs, SSDs, Netzteil und Gehäuse Mi, 31.Juli 2013
Ratgeber: Der optimale PC für den Videoschnitt - Teil 2: Die Grafikkarte - GPU Beschleunigung per CUDA und OpenCL Mo, 15.Juli 2013
Ratgeber: Der optimale PC für den Videoschnitt - Teil 1: CPU, Mainboard und RAM Mi, 26.Juni 2013


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 26.Februar 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*