Logo Logo
///  >

Einführungen : Digitales Video für Einsteiger – Teil 3: Fertigstellung / Export

von Mi, 9.August 2006 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 b) Codecs und Kompression



b) Codecs und Kompression


Hat man sich für ein Format entschieden, wird nun noch ein dazu passender Codec gebraucht. Codec kommt von compression/decompression, und bezeichnet einen Algorithmus, der für just dieses zuständig ist, das Komprimieren und Dekomprimieren der sonst enorm großen Video- und Audiodateien. Auch DV ist übrigens ein komprimiertes Format: schon bei der Aufnahme wird das Video in der Kamera mit einem DV-Codec komprimiert (s.u.). Oft hat man pro Format die Wahl zwischen verschiedenen Codecs -- das Format ist sozusagen nur die Verpackung, der Container für die Videodaten. Manche Codecs gibt es von verschiedenen Herstellern (wie z.B. bei MPEG-2 oder DV-Codecs), zuweilen können aber auch völlig unterschiedlich komprimierende Codecs für ein und dasselbe Dateiformat verwendet werden, wie unser Bildbeispiel illustriert.

Wählen wir Quicktime als Exportformat...



... stehen uns hier eine Menge Codecs zur Verfügung, die alle unterschiedlich komprimieren.



Codecs werden in Form von kleinen Programmen auf dem System installiert – einige sind automatisch bei der Installation der Schnittsoftware (und vor allem eines größeren Kompressionstools) dabei, andere müssen extra installiert (und manchmal auch gekauft) werden. Ist ein Codec aber erstmal auf dem Computer vorhanden, greifen alle Applikationen wie das Schnittprogramm oder unterschiedliche Software-Videoplayer automatisch bei Bedarf darauf zurück.
Kompression ist in der Regel verlustbehaftet. Die Kunst sowohl beim Programmieren von Codecs als auch bei ihrer Verwendung besteht darin, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der erzielten Videoqualität und der dabei anfallenden Datenmenge zu bekommen. Vor allem beim Export für Web ist es wichtig, daß die Files nicht zu groß werden, andererseits möchte man ja auch, daß sein Video gut aussieht. Einfache Parameter, um die Datenmenge zu beeinflussen sind z.B. Bildwiederholungsrate und Bildgröße. Dies geht allerdings in der Praxis eigentlich nur bei Webvideo-Formaten, wo es keine fest definierten Standards in dieser Hinsicht gibt.
Da Videos ja unterschiedlich lang sind, spricht man in Bezug auf die Datenmenge übrigens meist von der Datenrate (oder Bitrate) statt der Größe der Gesamtdatei. Die Bitrate drückt aus, wieviele Bit Speicherplatz pro Sekunde Video anfallen.

Einleitung / a) Formatsalat
c) Das DV-Format / d) Mein Film auf DVD


4 Seiten:
Einleitung / a) Formatsalat
b) Codecs und Kompression
c) Das DV-Format / d) Mein Film auf DVD
  

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Weitere Artikel:


Test: Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018 Fr, 21.September 2018
Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW?
Tips: 10. Final Cut Pro: Compressor Batchencoding mit Droplets So, 18.Dezember 2011
Hier ein Tip für all diejenigen, die regelmäßig mehrere Videos am Stück auf einem Mac mit Compressor zu encodieren haben – auch bekannt als Batch-Encoding. Wer hierfür mit sogenannten Droplets arbeitet, muss nicht mal Compressor starten und wird beim Encoding auch nicht von Menüfenstern gestört – das ganze geschieht still im Hintergrund …
Ratgeber: Top Ten Video Freeware Mac Di, 29.September 2009
Hier mal die slashCAM Auswahl an Top Ten Video Freeware für den Mac. Multi-Format-Player, Encoder, Plugins, u.a.. Subjektiv, unvollständig, aber mit Sicherheit hochkarätig. Ergänzungen willkommen !
Test: Canopus ProCoder 2.0 Di, 1.März 2005
Der Canopus ProCoder in der neuesten Version 2 ist der Versuch, im Wettstreit der Multi-Encoder mit neuen Features und aktuellsten Codecs zu punkten.
News: Lern-DVD Videokompression / Ausschnitt 2 So, 16.Mai 2004
News: Lern-DVD Videokompression / Ausschnitt Di, 16.März 2004
Buchkritiken: Compression for Great Digital Video Do, 8.Mai 2003
Einführungen: Tipps zum Drehbuch schreiben Mo, 8.August 2016
Einführungen: Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck? Mo, 11.Juli 2016
Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion Mo, 27.September 2010
Einführungen: Tipps und Hilfe beim Camcorder-Kauf Mi, 19.August 2009
Einführungen: Tipps für einen besseren Urlaubsfilm Sa, 8.August 2009


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 23.Oktober 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*