Logo
/// News

Zoom F8n Mehrspur-Recorder mit Look-Ahead Limiter und AutoMix Assistent

[17:30 Mo,4.Juni 2018 [e]  von ]    

Zoom hat den zur NAB 2018 per Sneak Peak ausgestellten neuen Multitrack Recoder F8n jetzt offiziell vorgestellt. Der Nachfolger des ZoomZoom im Glossar erklärt F8 ist das neue Flaggschiff der professionellen mobilen Rekorder und bringt einige Verbesserungen, wie etwa frei wählbaren line/mic Input für XLRXLR im Glossar erklärt und TRS Eingänge, +4dB In/Out-Level, einen neuen neuer Look-ahead Limiter (der unerwünschtes Clippen effektiver unterbinden soll) und den neuen ZoomZoom im Glossar erklärt AutoMix Assistenten (der automatisch die Level so einstellt, daß die Umgebungsgeräusche minimiert werden).



Verbessert wurde auch die Qualität der Kopfhörerausgabe fürs Audiomonitoring. Auf dem Kopfhörer können jetzt auch spezielle Warntöne ausgegeben werden, wenn der Akku leer läuft, bei Fehlern oder bei Start/Stop der Aufnahme. Der ZoomZoom im Glossar erklärt F8n kann Sound simultan auf SD/SDHC/SDHX-Karte und per USB am PC aufnehmen - es kann auch mit Hilfe der zwei SD-Kartensteckplätze parallel auf zwei SD-Karten (mit jeweils bis zu 512 GB Kapazität) aufgenommen werden. Der TimecodeTimecode im Glossar erklärt, der per BNC ausgegeben wird, wird mit einer Genauigkeit von 0.2 ppm generiert.

F8n-schraeg
Zoom F8n Mehrspur-Recorder


Der Strom kann wahlweise über einen Vier-Pin Hirose-Stecker (9V bis 18V) per Akku, per 8 AA Batterien oder über den Stromadapter bezogen werden. Per Pre-Recording Funktion können bis zu 6 Sekunden Ton vor der eigentlichen Aufnahme aufgezeichnet werden.
Der ZoomZoom im Glossar erklärt F8n kann mittels seines 2.4" Farb-Displays gesteuert oder auch per iOS App über Bluetooth ferngesteuert werden - hier hat der User unter anderem Kontrolle über die Fader und Pan Regler. Es werden auch die aktuellen Audiolevel, der TimecodeTimecode im Glossar erklärt und der Batteriestatus angezeigt. Metadaten sowie der Dateiname der Aufnahme können auch gleich per iPhone/iPad eingegeben werden.

F8n-App
iOS App für den F8n


Separat erhältlich ist die Bedienoberfläche ZoomZoom im Glossar erklärt F-Control FRC-8 - sie besitzt 60mm Fader und Kanalanzeigen. Sie ist kombinierbar mit der ZoomZoom im Glossar erklärt F8 Control App, mit deren Hilfe das iPhone oder iPad dann als großer Audiomonitor genutzt werden kann. Der F8n zeichnet wahlweise WAV mit bis zu 24-Bit und 192 KHz oder MP3 mit bios zu 320 kbps auf. Im Ambisonic Modus kann (z.B. zusammen mit dem Sennheiser AMBEO Mikrophon ) auch 360°-Grad Audio aufgenommen werden

Der Preis bleibt mit rund 1.200 Euro stabil - erscheinen soll der F8n im Juli 2018.
Hier unser Test des Vorgängermodells Zoom F8.



Link mehr Informationen bei www.zoom.co.jp

  
[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
pillepalle    10:40 am 5.9.2019
Es gab, wie auch zum F8, ein drittes Firmwareupdate mit dem die Dinge die per Firmware verbessert werden konnten verbessert wurden. Die Combo-Buchsen (beim F4 gehen nur Line...weiterlesen
rush    10:18 am 5.9.2019
Gibt es eigentlich Infos zu einem möglichen Nachfolger des "kleineren" Bruders F4 ? Der könnte ja auch gut das "n" Update mit den flexibleren Eingangs/Ausgangs Möglichkeiten...weiterlesen
[Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeues Sicherheitssystem für Quadcopter soll Verletzungen durch Rotoren verhindern bildSony Venice erhält Fullframe Tethered Extension, Ausblick auf 2019 HFR Update


verwandte Newsmeldungen:
Filmlook:

Tutorial-Clip: ARRI Signature Primes von Art Adams erklärt: Hauttöne, Film vs digitaler Look, Bokeh, Flares ... 2.Dezember 2019
Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look 15.Juli 2019
Für mehr Filmlook im TV: Tom Cruise kämpft gegen Motion Smoothing 6.Dezember 2018
Videotutorial: Anamorphotischer Look mit Klebeband, Schere und Plugin simulieren 6.November 2017
Videotutorial: DaVinci Resolve - Look-Intensität schnell ändern via Key Output Gain 23.Oktober 2017
DOP-Interview: Wer kreiert den Look? - DOP vs Color Artist 2.Juli 2017
ARRI: Look Library mit 87 fertigen LUTs, außerdem SUP 5.0 für AMIRA und ALEXA MINI // NAB 2017 1.Mai 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Filmlook

VCRs:

Blackmagic Video Assist 12G HDR 5" und 7" Monitor-Recorder mit 2500nit Display und USB-C // IBC 2019 13.September 2019
Upgrade: 8K-Aufnahmemodul für Atomos Neon Monitor-Recorder angekündigt 4.Juni 2019
Vier neue Atomos - HDR Cinema Monitor-Recorder - Neon17 bis Neon55 31.Mai 2019
Messevideo: AJA Ki Pro GO - Multi-Channel H.264 USB Recorder-Player // NAB 2019 23.April 2019
Sound Devices Scorpio: mobiler 32-Kanal, 36-Spur Mixer-Recorder - PIX-E Serie ist eingestellt // NAB 2019 12.April 2019
Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019 10.April 2019
Atomos Shogun 7: 7" Dolby HDR Monitor/Recorder/Switcher mit 5.7K ProRes RAW // NAB 2019 4.April 2019
alle Newsmeldungen zum Thema VCRs


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
VCRs:
Zoom F8n Mehrspur-Recorder mit Look-Ahead Limiter und AutoMix Assistent
Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
Drei neue mobile Audiorecorder von Tascam: DR-05X, DR-07X und DR-40X
Kamera und Recorder koppeln
Tonspur Synchronisation ext. Recorder
Externer Recorder für D750: macht Ninja 5 Sinn?
Zoom Q2n-4K Audio-/Video-Recorder mit XY-Stereo und Live-Streaming
mehr Beiträge zum Thema VCRs

Filmlook:
Zoom F8n Mehrspur-Recorder mit Look-Ahead Limiter und AutoMix Assistent
Deutscher Look
mehr Beiträge zum Thema Filmlook


Archive

2020

Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 24.Januar 2020 - 17:48
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*