Logo
/// News

YouTube: weniger Geld für kleine Kanäle

[14:44 Mo,22.Januar 2018 [e]  von ]    

YouTube ändert seine Programm-Richtlinien, was große Auswirkungen vor allem auf kleine Kanäle hat, die bisher etwas Geld verdienen konnten Waren seit April 2017 10.000 (Lifetime-)Views notwendig, um einen Kanal für das YouTube Partnerprogramm (YPP), also die Möglichkeit, per von YouTube im Video eingeblendeter Werbung Geld zu verdienen zu qualifizieren, werden diese Bedingungen jetzt verschärft. Ab sofort qualifiziert sich nur, wessen Kanal mindestens 4.000 Zuschauer-Stunden in den letzten 12 Monaten und mindestens 1.000 Kanal-Abonnenten vorweisen kann.

Praktisch heißt das, daß die Hürden fürs Geld verdienen per YouTube jetzt bedeutend höher sind als vorher und viele kleine Videoproduzenten aus dem Partner Programm rausfallen und kein Geld mehr verdienen können. Ebenso betroffen sind One-Hit-Wonder, also Kanäle, die nur ein erfolgreiches Video produzieren - auch wenn dieses Millionen von Views bekommt, können diese nicht monetarisiert werden, wenn der Kanal nicht genügend Abonnenten hat.



Ab 20.Februar wird diese Regelung auch auf bestehende Kanäle angewendet - wer diese neuen Bedingungen nicht erfüllt, fliegt aus dem Partnerprogramm. Neue Kanäle müssen nicht nur diese Bedingungen erfüllen, sondern müssen sich auch um Aufnahme ins YPP bewerben und werden manuell überprüft. Bestehende YPP Partner können - wie jetzt auch - aufgrund von Verstößen gegen die Programmrichtlinien von YouTube und Adsense auch jederzeit aus dem Programm entfernt werden. Google/YouTube begründet diesen Schritt damit, die (guten) Content-Ersteller besser schützen zu wollen vor "schlechten" Akteuren.

Dahinter steckt der Versuch, das Problem der verärgerten Werbetreibenden auf YouTube zu lösen, welche feststellen mußten, das ihre Werbung neben unpassenden (terroristischen, sexistischen, gewaltverherrlichenden,...) Videos zu sehen war und die daraufhin YouTube boykottierten. YouTubes Versuche der automatischen Klassifizierung von Video in werbe-tauglich/-untauglich per Algorithmus schlugen relativ fehl. Das Grundproblem, ungeheure Mengen (300 Stunden pro Minute) von Videoinhalten klassifizieren zu müssen, will YouTube deshalb auf eine eher traditionelle Weise lösen: der überwiegende Teil qualifiziert sich ab sofort nicht mehr für Werbung, weil der dazugehörige Kanal zu wenige Views/Abonnenten aufweist.

YouTube-icon-full_color


Der - relativ gesehen - kleine Rest der Videos (besonders die, die Geld mittes des speziellen Google Preferred Werbeprogramms einbringen) kann dann von Menschen gesichtet (YouTube hat angekündigt bis zu 10.000 Stellen dafür zu schaffen) und kann so zuverlässiger als durch Algorithmen als garantiert werbetauglich qualifiziert und so wieder für Werbeteeibende attraktiv werden. Außerdem soll so auch der Anreiz wegfallen, durch Videos mit extremen Inhalte Views und damit Einnahmen zu erzeugen. Allerdings nimmt YouTube so auch dem "long tail" seiner Produzenten (also der breiten Masse von Videoproduzenten, die Videos hochladen, aber nur wenige Views generieren) die Möglichkeit (etwas) Geld zu verdienen.

YouTube konzentriert sich so auf die großen Produzenten mit vielen Abonnenten, die für Google viel Geld einbringen. Laut YouTube betrifft die neue Reglung vor allem Kanäle die bisher weniger als 100 Dollar im Jahr verdient haben Aber da auch die großen jetzigen YouTuber haben klein angefangen, könnte der schwierigere und langwierigere Start bis das erste Geld ausgezahlt wird, viele neue potentielle YouTube Stars abschrecken. Es wird sich zeigen, wie sich die neue Regelung auf das kreative Klima und den Charakter von YouTube insgesamt auswirkt.

Link mehr Informationen bei youtube-creators.googleblog.com

    
[16 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
bArtMan    15:54 am 23.1.2018
Ich habe mich auch nie darum gekümmert, wieviele Abonnenten ich habe. Mir reichten vernünftige Klickzahlen aus. Werbung wollte ich gar nicht schalten. Bis Youtube die...weiterlesen
marty_mc    11:16 am 23.1.2018
WAS es alles gibt! ....:-) Danke!
Soulfly    10:57 am 23.1.2018
Die kenne ich noch gar nicht! Werde ich aber gleich mal testen. Vielen Dank für die Anregung!
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildYuneec Firebird FPV: Flugzeug-Drohne mit 4K bildUpdate zum RED Hydrogen One: Snapdragon 835 X Prozessor, Auflösung, Verfügbarkeit u.a.


verwandte Newsmeldungen:
Filmportale:

YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018 16.September 2018
Vimeo Stock -- neues Portal für lizenzgebührenfreie Footage 6.September 2018
YouTube-Videos: 16:9 Maske adé -- variable Seitenverhältnisse auch am Desktop 30.Juli 2018
Neues YouTube Copyright Match Tool soll unerlaubte Re-Uploads erkennen 15.Juli 2018
Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube? 21.Juni 2018
Vimeo OTT: Das Selbstbau-Videoportal samt eigener App // NAB 2018 20.April 2018
Neu: Live Untertitel und Geo-Tags für YouTube Live Streams und Videos 2.März 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Filmportale

Händler:

ALDI Medion Erazer X67030: Hexacore mit GTX 1060 und Optane für 999 Euro 26.August 2018
SSD Preise sinken weiter 9.August 2018
Sony: G Master 400mm f2.8 - leichtestes Vollformat Teleobjektiv seiner Klasse mit stolzem Preis 28.Juni 2018
Sigma gibt Preis und Verfügbarkeit für 105mm F1.4 DG HSM Art (Bokehmaster) bekannt 28.Mai 2018
RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot 22.Mai 2018
Avid Media Composer Preis-Revolution -- ab 19 Euro monatlich ohne Team und Cloud // NAB 2018 7.April 2018
Aldi Weihnachts-PC: Medion Erazer X67015 mit GTX1070 und 256GB PCIe M.2 SSD 1.Dezember 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Händler

Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018 25.September 2018
Auch die Bridge-Kamera Canon PowerShot SX70 HS bekommt 4K-Videomodus // Photokina 2018 23.September 2018
TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018 18.September 2018
Zhiyun Crane 3 Lab -- 1- bis 2-Hand Gimbal mit HDMI-Transmitter für Setups bis 4,5Kg // IBC 2018 17.September 2018
Sony: Neuer 31" 4K-HDR-Referenzmonitor TRIMASTER BVM-HX310 // IBC 2018 17.September 2018
YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018 16.September 2018
AJA KONA 5 mit 12G-SDI ud Desktop-Software v15 // IBC 2018 15.September 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Formate


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Streaming Portale:
PeerTube als YouTube-/Vimeo-Alternative
Youtube streamt bereits mit AV1
Vimeo Stock -- neues Portal für gebührenfreie Footage
YouTube-Videos: 16:9 Maske adé -- variable Seitenverhältnisse auch am Desktop
Neues YouTube Copyright Match Tool soll unerlaubte Re-Uploads erkennen
YouTube mal wieder
Ausrüstungsfragen - Projekt: YouTube Kanal rund um das Thema "Auto"
mehr Beiträge zum Thema Streaming Portale

Formate:
Erfahrung/Empfehlung WeWi-Vorsatzlinse
Auch die Bridge-Kamera Canon PowerShot SX70 HS bekommt 4K-Videomodus // Photokina 2018
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
GoXtreme Axis -- Actioncam mit Gimbal-ähnlicher Bildstabilisation // Photokina 2018
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
mehr Beiträge zum Thema Formate

Händler:
Suche preisgünstiges Richtmikrofon für Birding u.ä.
Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
Verkaufe GH 5 Ausrüstung
Kaufberatung Camcorder
Videomaterial verkaufen
Kaufberatung für kleines Studio
ALDI Medion Erazer X67030: Hexacore mit GTX 1060 und Optane für 999 Euro
mehr Beiträge zum Thema Händler


Archive

2018

September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Mamoon


update am 25.September 2018 - 14:45
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*