Logo Logo
/// News

Panasonic GH3 mit I-Frame 72 Mbit/s, 1080/50p uvm.

[13:14 Mo,17.September 2012 [e]  von ]    

Nachdem die Spekualtionen um die neue Panasonic GH3 in den letzten Wochen ziemlich heiss gelaufen sind, hier nun die offiziellen Infos zum GH2 Nachfolger, bei dem Panasonic den hohen Erwartungen, die aus der Independent-Filmer Szene an die neue GH3 gestellt wurden, gerecht werden musste. Und tatsächlich sind eine ganze Reihe beeindruckender Funktionen in der GH3 gelandet. Hier die Details, die derzeit verfügbar sind:

gh3front




In der Panasonic GH3 arbeitet Pansonics Angaben zu Folge ein neu entwickelter Live MOS Sensor der, wie beim Vorgänger GH2 auf 16 MP ausgelegt ist (für die Videointeressierten ist dies unserer Meinung nach eine gute Nachricht, da höhere MP auch mehr ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt produzieren bzw. stärkere Korrekturfilter benötigen, die zu Lasten der Bildqualität gehen). Zusammen mit einem ebenfalls neuen Bildprozessor sind hier im Foto-Modus für Serienbilder 6B/s (max.20B/s(4M)) möglich.

gh3Top


Sucher und Monitor der Panasonic GH3 sind beide in OLED ausgeführt und minimal bei der Auflösung gegenüber der GH2 gewachsen. Der Panasonic GH3 OLED Sucher bietet 1.740.000 Punkte, das nach allen Seiten schwenkbare OLED-LCD 610.000 (Sucher Gh2 1.533.600 Punkte, LCD = 460K Pixel).

Als CodecCodec im Glossar erklärt steht tatsächlich eine All-I Variante mit 72 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt zur Verfügung. Entsprechende All-I Implementierungen kennen wir bereits von der Canon EOS 5D Mark III (ca. 91 Mbit/s). Hier stand allerdings in erster Linie die einfachere Verarbeitung im Schnittsystem im Mittelpunkt. Ein deutliches Plus an Bildqualität konnten wir bei unseren Tests nicht feststellen. Hier wird es also spannend bei der GH3. Wurde das Mehr an Codec-Bandbreite für eine Verbesserung der Bildqualität, wie es auch die gehackten GH2s produzieren, genutzt? Dies dürften erste Tests zeigen. Die 72 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt sind auf jeden Fall erstmal eine starke Ansage von Panasonic.

gh3back


Doch die Panasonic GH3 kann neben All-I auch in IPB (Interframe-basiert) aufzeichnen und dies mit 50 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt (Canon EOS 5D MK III ca. 31 Mbit/s). Auch hier sind wir gespannt, ob sich die höhere DatenrateDatenrate im Glossar erklärt in der Bildqualität wiederfindet. Ebenfalls Einzug gehalten bei der Panasonic GH3 haben nun progressive 50 Bilder pro Sekunde. Somit stehen 1080 50p, 25p und 24p zur Verfügung. Aufgezeichnet wird in AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Progresive, .mp4 und .mov auf SD/SDHC/SDXC-Karte. Keine Angaben liegen uns derzeit zum Chromasampling vor. Da Panasonic in den Vorab-Informationen kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt SamplingSampling im Glossar erklärt erwähnt hat, gehen wir von internen 8Bit bei 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt aus. Was am cleanen HDMI-Out anliegt ist jedoch eine andere Frage - hier stehen zumindest die theoretischen Chancen für 4.2:2 / 8 BitBit im Glossar erklärt gar nicht mal so schlecht. Auch bei der Zeitlupe scheint sich bei der Panasonic GH3 etwas getan zu haben. Hier stehen nun 40% und 50% Zeitlupen zur Verfügung.

UPDATE
Nach neuesten Angaben von Panasonic ist jetzt klar, daß intern mit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt / 8 BitBit im Glossar erklärt aufgenommen wird und selbiges Signal auch an HDMIHDMI im Glossar erklärt anliegt (also kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt extern). Ebenso ist die Vermutung bestätigt, dass die neue GH3 im Gegensatz zur GH2 über keinen Multiformat (Multi Aspect Ratio) Sensor verfügt.
Des weiteren gibt es zwar keine offizielle Bestätigung dazu, aber es scheint als würde der verbaute Sensor nicht von Panasonic selbst stammen.

gh3battpack


Ebenfalls für Videointeressierte von Belang dürfte die Implementierung diverser Timecode-Varianten in die Panasonic GH3-Aufnahmen sein. Es stehen hier (wieder wie von der Canon EOS 5D Mark III bekannt) Rec Run, Free Run / Dropped FrameFrame im Glossar erklärt und NDF zur Verfügung.

Einen XLR- Adapter, wie Sony ihn vor kurzem für seine Alpha 99 vorgestellt hat, scheint es für die GH3 nicht zu geben. Dafür ist jetzt ein 3.5mm Klinkenstecker für ein externes Mikro vorhanden, dessen Pegel angezeigt und entsprechend angepasst werden kann.

gh3front-sensor


Über das neue eingebaute WLAN-Modul kann die GH3 mit einem Smartphone oder Tablet-PC verbunden werden, welche als Fernbedienung und Kontroll-Monitor verwendet werden können. Auf dem Gerät kann das Live-View-Bild der GH3 angezeigt werden und es können per Funk verschiedene Einstellungen wie Schärfe, Belichtungskorrektur, ISO, WB oder Fotostil vorgenommen und auch ausgelöst werden. Mit Hilfe der "Lumix Link"-App (Android/iOS) können jedem Bild auch automatisch die per Smartphone/Tablet GPS ermittelten Geodaten hinzugefügt werden. Über den "Lumix Club Cloud Sync Service" können registrierte GH3-User auch alle Photos und Videos per WLAN in voller Auflösung hochladen und online per Facebook, Flickr, Picasa, Twitter oder YouTube sharen. Per DLNA-Service können Inhalte auch auf jedes DLNA-Multimediagerät direkt übertragen werden.

Das Gehäuse der Panasonic GH3 ist ein wenig gewachsen und in professioneller, robuster Magnesiumlegierung ausgeführt. Dies bringt etwas mehr Gewicht mit sich - verspricht abr auch eine bessre Ergonomie für grössere Hände. Apropos Ergonomie: 7 (!) individuell belegbare Funktionstasten scheinen in das neue Gehäuse der Panasonic GH3 integriert worden zu sein und über 3 Modusräder/Buttons auf der Kameraoberseite lassen sich Whitebalance / ISO und Belichtungskorrektur steuern. Die schon bei der GH2 recht vorbildlich auf externe Schalter geführten Funktionen scheinen also bei der Panasonic GH3 ihre Fortsetzung zu finden - doch auch hierfür wollen wir für ein abschließendes Urteil erste Tests abwarten.

Hier ein Vergleich der technischen Daten der Panasonic GH2 mit der neuen GH3 aus unserer VDSRL-Datenbank.

*Update*

Verfügbarkeit und Preise (UVP)
Die Lumix DMC-GH3 wird in Deutschland ab November 2012 in Schwarz in folgenden Kombinationen erhältlich sein:
GH3 Gehäuse 1.199,- Euro UVP
GH3 mit Lumix G X Vario 2,8/12-35mm 2.199,- Euro UVP
GH3 mit Lumix G Vario 4-5,8/14-140mm 1.799,- Euro UVP


*Update 2*

Hier noch ein GH3 Prototypen Video inklusive Downloadoptionen:



und hier ein "Behind the Scenes" von Genesis:



Weitere Informationen in unserem Nachtrag zur GH3



Bild zur Newsmeldung:
gh3Mkro

Link mehr Informationen bei panasonic.net

  
[198 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
pilskopf    00:56 am 18.11.2012
Sieht gut aus, gutes schönes Video, muss ich mal zugeben. Keine Bewegung eben drin, ohne Bewegung kein Moire, in einer Szene sieht man es trotzdem. Ich find das trotzdem schick...weiterlesen
Blancblue    20:30 am 17.11.2012
Ich seh´s anders. Weitwinkel verschlucken eher Details, weil sie sie optisch zusammenfassen. Bei Gegenlicht ist der Vordergrund fast schwarz = wenig Details, während der zu...weiterlesen
cantsin    19:59 am 17.11.2012
Da würde ich Dir genau widersprechen: Weil sich bei weitwinkligen Gegenlichtaufnahmen (mit vielen Details und hohen Kontrasten) eine Kamera an ihre Grenze geht und sich die Spreu...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAufwendiger „Genesis“ Promotion Kurzfilm zur GH3 online bildFullframe Canon EOS 6D mit All-I und IPB Codec


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve 27.Februar 2021
Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 22.Februar 2021
Videoschnitt unter Linux - Flowblade 2.8 ist fertig 16.Februar 2021
Adobe Februar 2021 Update 14.9 bringt Premiere Pro schnellere Audioeffekte 9.Februar 2021
Schon wieder? - Miner verschärfen GPU Knappheit in 2021 6.Februar 2021
Adobe Premiere Pro Update 14.8 bringt Timecode Support für Non-Standard Frameraten 19.Januar 2021
Premiere Pro/Rush und Audition: Erste Beta für Apple M1 bringt deutliche Beschleunigung 22.Dezember 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt

Panasonic:

Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert 18.Dezember 2020
Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5 25.November 2020
Günstiges Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 85mm F1.8 4.November 2020
Panasonic: Neue Firmware für LUMIX S - u.a. mit besserem AF und S5 RAW-Output 4.November 2020
DC-BGH1 - Bringt Panasonic eine MFT Broadcast-Cine-Cam? 2.Oktober 2020
Panasonic: Neues kostenloses Tool macht Lumix Kameras zu Webcams 1.Oktober 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Panasonic

Video-DSLR:

Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone 25.Februar 2021
Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer 23.Februar 2021
Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen 21.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Sony FX6 Zubehör: Shape stellt umfangreiche Rig-Optionen für die Sony FX6 vor 16.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Video-DSLR


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 28.Februar 2021 - 14:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*