Logo
/// News

Kyno 1.6 jetzt mit Offloading (inkl. Checksum Verify), Metadata Im-Export, RED R3D RAW Support uvm.

[12:59 Mo,25.Februar 2019 [e]  von ]    

Kyno ist ein Tool der deutschen Softwareschmiede Lesspain fürs Medien-Management inklusive Sichtung, Metadatenbearbeitung, Organisation und Transcoding für OS X und Windows. Lesspain hat auf die Wünsche seiner User gehört und bringt mit der neuesten Version 1.6 u.a. das viel nachgefragte "Offloading", also das über Checksummen abgesicherte Kopieren von Daten von Kamera-Medien inkl. MHL-Unterstützung (Media Hash List). Siehe hierzu auch unsere vorherige News zu Kyno.

Kyno_main




Die weiteren Neuerungen umfassen weitere Workflow-Verbesserungen wie den Export/Import von Metadaten, was vor allem Teams zu Gute kommen soll, die an unterschiedlichen Orten mit den gleichen Videodaten arbeiten. Ähnlich der Clip-Relink Funktion in FCPX oder Premiere Pro lassen sich Metadaten editieren, exportieren, verschicken und wieder importieren.

Des weiteren unterstützt die Premium-Version von Kyno ab sofort die Arbeit mit RED R3D-Material, welches jetzt mit Kyno gesichtet, organisiert, transkodiert oder transferiert werden kann. Optional ermöglicht die neue Version auch die nahtlose Integration der Kollaborationsplattform Frame.iound bietet Teams damit einen einfachen Workflow für die Anlieferung von Dailies mit Metadaten per Frame.io. 

kyno16-002-offloading-destination-selection-zoom
Kyno 1.6 jetzt mit Verified Offloading


Die weiteren Verbesserungen und Bug-Fixes  in der Übersicht:
- Marker- & Subclip-Statistiken, z.B. wieviele Minuten als Subclip selektiert wurden, sind nun Teil der Report-Funktion.
- HEVC-Rewrapping nach Mov ist jetzt über den Transcoder möglich. 
- Der Transcoder erlaubt nun Ein- und Ausblendungen hinzufügen, was insbesondere bei der Massenproduktion von Clips für Social-Media Workflows enorm beschleunigt
- Neue Filter für das Auffinden von Dateien nach Ordnername oder Datumsbereich erleichtern die Materialorganisation beträchtlich
- LUTs werden nun auf Thumbnails angewendet sowie auf exportierte Standbilder.
- XDCAM-spezifische Codec-Information wird nun als Teil der Übersichts-Metadaten angezeigt. 
- Stereo-Spuren werden nun als solche in Premiere markiert wenn von Kyno aus gesendet. 
- Der Excel-Export enthält jetzt Frames pro Sekunde als Metadaten für Video-Dateien. 
- Die Listenansicht hat verschiedene neue optionale Metadaten-Spalten. 
- Tags können nun exportiert und importiert werden, um sie innerhalb eines Teams teilen zu können.

kyno16-004-metadata-import-menu-zoom
Kyno 1.6 jetzt mit Metadaten Im- und Export


Die Basisfunktionalität von Kyno umfaßt unter anderem die Wiedergabe von Clips von jedem Quellmedium wie etwa einer SD-Karte, es werden - alle möglichen Videoformate unterstützt. Die Vorschau erfolgt im internen Player, der ganz auf die professionelle Anwendung zugeschnitten ist, u.a. werden Frame-by-Frame Sichtung, Marker, In/Out-Punkte (z.B. zum definieren von Sbclips), Zoom, einstellbarer Framerate, Widescreen-Filter sowie Zebra unterstützt. 

Eine mächtige Suchfunktion erleichtert den Zugang zum Material mittels diverser Suchoptionen wie Auflösung, Datum, Codec, Framerate oder Zeitraum - ohne vorherigen Import/Ingest der Clips. Videos können (auch per Batch) in die unterschiedlichsten Zielformate wie etwa ProRes, XDCAM, MPEG4 oder DnxHD transkodiert werden. Die ausgewählten Clips können dann samt Metadaten direkt zu FCP oder Premiere geschickt werden. 

Weitere Funktionalitäten sind die Batch-Renaming Funktion; der Export von per Markierung gekennzeichneten Frames, zudem können Marker um einen Kommentar erweitert werden, welcher z.B. beim Export von Frames nach Excel für eine Shotlist angezeigt wird. Das Videomaterial kann auch mit Tags und einer Bewertung versehen werden, um die Organisation zu vereinfachen. Kyno funktioniert nahtlos mit Adobe Premiere Pro und Apple Final Cut Pro X. 

Kyno ist als kostenlose 30 Tage Trial Version verfügbar.
In der Standardvariante kostet Kyno 159,- Euro (inkl. MwSt.)
Für die Premium-Version von Kyno sind 349,- Euro (inkl. MwSt.) fällig.

Link mehr Informationen bei lesspain.software

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildOscar 2019: Green Book ist bester Film - ROMA u.a. mit Cinematography und Best Foreign Film Oscar ausgezeichnet bildNokia 9 Pureview mit 5 (!) 12 MP Zeiss Kameraoptiken für max. Dynamikumfang


verwandte Newsmeldungen:
Red:

RED reagiert: 20% Preissenkungen auf RED MINI Mags 17.Juli 2019
Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags 5.Juli 2019
Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects 18.Juni 2019
REDCINE-X PRO jetzt mit massiver Beschleunigung per CUDA ermöglicht 8K Editing in Echtzeit 26.April 2019
Large Format Cine-Kameras: RED Monstro 8K VV und ARRI Alexa LF 4.5K im Bildvergleich 9.April 2019
RED Patent deutet auf interne DCT-RAW Aufzeichnung beim Hydrogen Smartphone 16.März 2019
RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen? 12.März 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Red

Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor 16.Juli 2019
YouTube: Änderungen bei manuell beanstandeten Copyright-Verletzungen 12.Juli 2019
Sigma fp -- kompakte RAW-Kamera mit Vollformat-Sensor, L-Mount und CinemaDNG 11.Juli 2019
4K Filmen ohne Crop - Neue Canon PowerShot G5 X Mark II und G7 X Mark III 9.Juli 2019
Jetzt auch Panasonic Fernseher mit Netflix Calibrated Mode für originalgetreue Filmwiedergabe 4.Juli 2019
DisplayPort 2.0: Bereit für 10 Bit 8K 4:4:4 mit 60 Hz 1.Juli 2019
Retro in HD - YouTube und Universal remastern Musikvideo-Klassiker 22.Juni 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Formate


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Formate:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Seagate entwickelt Festplatten mit 24 TB Speicher und 480 MB/s
MXFOP1A 25i / 50i
mehr Beiträge zum Thema Formate

Red:
RED Production Module neu oder Tradek XLR2
Red Giant Universe 3.0 Update mit fünf neuen Plugins für die Typo-Erstellung
Panavision Millenium DXL erhält Wireless Audio, neues DXL-M Modul (RED) u.a.
RED DSMC2 Touch 7.0" Ultra-Brite LCD: 2.200 nits hell für Tageslichtaufnahmen
RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei
Red Scarlet-W Black shading
Neuer 27" UltraHD Acer Predator XB3 sowie Nitro XV Monitore mit 90% DCI-P3 Abdeckung
mehr Beiträge zum Thema Red


Archive

2019

Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 22.Juli 2019 - 17:12
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*