Logo Logo
/// News

FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM

[10:38 Do,1.Dezember 2022 [e]  von ]    

FFmpeg stellt zahlreiche Codecs und Werkzeuge zum Verarbeiten von Audio und Video zur Verfügung, die wiederum sowohl selbständig ("Standalone") als auch als Funktionen von anderen Programmen und Applikationen genutzt werden können. Das Besondere an FFmpeg ist -neben seiner offenen Entwicklung mit einsehbarem Quelltext- die breite Anzahl der unterstützten Codecs. Darum kommt FFmpeg mittlerweile bei erstaunlich vielen (und sogar auch vielen kommerziellen) Anwendungen zum Einsatz.

Mit FFMPEG.WASM kommt nun eine komplett neue Plattform hinzu, mit der wohl kaum ein uneingeweihter Nutzer gerechnet hätte. Denn mit FFMPEG.WASM kann man nun FFmpeg auch in seinen Web Apps im Browser nutzen.



Möglich macht dieses kleine Wunder Webassembly. Hiermit lassen sich klassische C-Programme in eine Art Pseudo-Assembler kompilieren, der wiederum komplett in Javascript - und damit in jedem modernen Browser- lauffähig ist. Dies erlaubt dann den Einsatz vieler Programme und Bibliotheken. Wie in diesem Fall FFmpeg.

ffmpeg
Über FFMPEG.WASM lässt sich FFmpeg direkt im Browser nutzen.



Noch ist gar nicht abzusehen, was man mit den gebotenen Möglichkeiten alles anfangen können wird, aber für einen Editor im Browser dürfte somit die breite Codec-Unterstützung kein Problem mehr sein. Eine weitere offene Frage ist natürlich die Performance. Denn durch die Transcompilation des Codes wird FFmpeg im Browser sicherlich langsamer laufen als als native Applikation.

Dennoch: Wer beispielsweise Transcoding Anwendungen im Browser anbieten will, muss die Videoclips nun nicht mehr über das Netz an einen Server schicken, sondern kann dies lokal, sogar ganz ohne Internet bewerkstelligen. Auch KI-Anwendungen für Bewegtbild "on the Edge" (also ebenfalls lokal und nicht über einen Server) dürften FFmpeg in Zukunft breit nutzen.

Somit ist FFMPEG.WASM ein weiterer Beleg dafür, wie mächtig Open Source mittlerweile sein kann. Einfach mal so in jedem Browser der Welt fast jeden verfügbaren Codec zugänglich machen - das ist schon etwas besonderes...

Link mehr Informationen bei ffmpegwasm.netlify.app

  
[32 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
vaio    13:41 am 3.12.2022
Es ist doch ganz einfach. Wenn du für dich kein Szenario mit Vorteilen erkennst, vergiss es. Dann ist das nichts für dich. Für mich übrigens auch nicht, dennoch kann ich mir...weiterlesen
cantsin    13:08 am 3.12.2022
Ah, my bad. Naja, auch das mag seine Anwendungsfälle haben, z.B. als Notnagel, wenn man auf einem Chromebook transcodieren will oder auf einem abgeriegelten...weiterlesen
Frank Glencairn    12:22 am 3.12.2022
Selbstverständlich hab ich das Konzept verstanden - aber du offensichtlich meine Frage nicht. Die Frage war also nicht was irgend ein Plattformbetreiber davon hat meinen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildFilmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Android und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell bildNvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2023

Februar - Januar

2022
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 5.Februar 2023 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*