Logo
/// News

CineBench R20: Wie schnell ist mein PC?

[12:18 Sa,30.März 2019 [e]  von ]    

Um die Performance von PCs mit ganz unterschiedlichen Hardware-Konfigrationen miteinander vergleichbar zu machen gibt es Benchmark-Suiten, die die Performance in ganz verschiedene Einsatzszenerien simulieren, um so jeweils die Leistung eines PC-Systems zu messen. CineBench ist neben PC Mark, Prime95 und 3D-Mark eines der bekanntesten Benchmark-Tools für Windows ()7/8/10) und macOS - praktischerweise ist es kostenlos und kann so von jedermann problemlos eingesetzt werden, um den Peroformancewert seines PCs zu ermitteln.

Die neueste Version von CineBench berücksichtigt die modernsten Prozessorfunktionen sowie mehrere CPU Kerne. Cinebench ist ein realer Benchmark, dessen Testergebnisse auf den üblichen Anwendungsfällen eines Cinema 4D Nutzers basieren. Getestet wird allerdings nicht die GPU Leistung eines System, nur die CPU Leistung - die CineBench-Ergebnisse sind also nur da für auch für die Videobearbeitung relevant, wo bei der Berechnung nicht auf die GPU zur Beschleunigung zurückgegriffen wird. CineBench fordert die CPUs samt Kühlsystems so stark, daß quasi nebenbei auch dessen Leistungsfähigkeit getestet wird.



CineBench-R20
CineBench R20 Benchmark



Anmerkungen von Maxon zu Cinebench R20

- Der Cinebench R20 verwendet eine viel größere und komplexere Testszene als der R15, die etwa das 8-fache der für die Darstellung erforderlichen Rechenleistung benötigt. Der Test benötigt auch etwa das 4-fache des Speichers. Daher können die Ergebnisse von R15 und R20 nicht verglichen werden.

- Der Cinebench R20 und der Cinema 4D R20 nutzen die neuesten Rendering-Architekturen, einschließlich der Integration der Embree Raytracing-Technologie von Intel und fortschrittlicher Funktionen auf modernen CPUs von AMD und Intel, die es Anwendern ermöglichen, die gleiche Szene doppelt so schnell wie bisher auf derselben Hardware zu rendern.

- Der Cinebench R20 bietet eine verbesserte Benchmark-Genauigkeit für aktuelle und zukünftige CPUs, um zu testen, ob eine Maschine bei hoher CPU-Belastung stabil läuft, ob die Kühllösung eines Desktops oder Notebooks für länger laufende Aufgaben ausreicht, um das volle Potenzial der CPU auszuschöpfen, und ob eine Maschine in der Lage ist, anspruchsvolle reale 3D-Aufgaben zu bewältigen.

- Der Cinebench R20 wird nicht auf nicht unterstützten Prozessoren starten. Auf Systemen, auf denen nicht genügend RAM vorhanden ist, um die Testszene zu laden, wird eine Warnung angezeigt und der CPU-Benchmark wird nicht ausgeführt.

CineBench-R20-Messung
CineBench R20 Benchmark


- Hintergrundaufgaben können die Messung erheblich beeinflussen und zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Es ist immer eine gute Idee, alle laufenden Programme herunterzufahren und jede Virenprüfung oder Festplattenindexierung zu deaktivieren, aber es ist unmöglich, alle Hintergrundprozesse zu eliminieren. Moderne Betriebssysteme führen verschiedene Hintergrundaufgaben aus, die nicht deaktiviert werden können oder sollten, obwohl sie einen geringen Einfluss auf die Ergebnisse haben könnten.

- Die Testergebnisse können leicht variieren, da es nicht möglich ist, jede Hintergrundaufgabe des Betriebssystems zu deaktivieren. Diese Aufgaben sind ein Faktor, der einen leichten Einfluss auf die Messungen haben kann. Auch moderne Computer und Grafikkarten passen die Taktfrequenz dynamisch an, basierend auf Umgebungsbedingungen wie Strom und Temperatur.

Beispielsweise reduzieren Prozessoren die Taktfrequenz, wenn sie zu heiß laufen, um eine Kühlung zu ermöglichen und Schäden zu vermeiden. Bei vielen modernen Prozessoren ist auch das Gegenteil der Fall. Sie sind in der Lage, sich selbst zu übertakten, wenn die Temperatur niedrig genug ist. So läuft ein neu gestartetes System in einer relativ kühlen Umgebung typischerweise schneller als das gleiche System, das seit mehreren Stunden in einem beheizten Büro Benchmarks durchführt.

Link mehr Informationen bei www.maxon.net

    
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildPanasonic VariCam LT Firmware 8.0 bringt Support für Hybrid Log Gamma bildRidley Scott: Angehende Filmemacher haben "keine Ausreden" mehr


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2019

April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
11. April - 27. November / München
Camgaroo Award 2019
24-28. April / Potsdam - Babelsberg
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
2-5. Mai / Berlin
Genrenale 6
8-19. Mai / München
DOK.fest München
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.April 2019 - 11:33
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*