Logo
/// News

Blackmagic Design stellt URSA Mini Pro vor: 4.6K, ND-Filter, 4 Cardslots, uvm. für 6.805 Euro

[00:10 Fr,3.März 2017 [e]  von ]    

Grant Petty von Blackmagic Design hat soeben auf einer live gestreamten Pressekonferenz die URSA Mini Pro vorgestellt, die jetzt über integrierte ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, zwei zusätzliche SD-Card Slots, Wechselmounts, mehr mechanische Schalter und einen neuen Status LCD-Monitor verfügt.

URSAMINIPRO_1




Der ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt wird mechanisch über ein Drehrad an der Seite vor den Sensor eingeschwenkt und bietet die Stellungen Clear“ (kein Filter), „2-stops“, „4-Stops“ und „6-Stops“. Zusätzlich soll er als IR-Cut ausgelegt sein. Mit dem integrierten ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt dürfte Blackmagic Design einen der größten Kritikpunkte an der URSA Mini beseitigen. (s hierzu auch unseren Ursa Mini 4.6K Test. Beachtlich, wie schnell hier Blackmagic Design auf User-Feedback reagiert.

URSAMINIPRO_5


Neben den integrierten ND-FIltern sind bei der URSA MINI Pro jetzt neben den bereits bekannten CFast Slots jetzt auch zwei SD-Card Slots hinzugekommen. Wer UHD in ProResProRes im Glossar erklärt oder HD in RAW aufzeichnen möchte, kann nun auf deutlich günstigere SD-Karten aufzeichnen. Für 4K/UHD RAW stehen nach wie vor die CFast Karten zur Verfügung. An den Aufnahmeformaten hat sich bei der URSA MINI Pro im Vergleich zur URSA Mini 4.6K nichts geändert. Maximal stehen also nach wie vor 60p in 4.6k und 120p in 2K (window) zur Verfügung.

Die wohl auffälligste Veränderung dürfte das Schalterlayout sowie der neue LCD Schwarz-Weiß Statusmonitor darstellen, die zusammen eine deutlich „erwachsenere“ Bedienung ermöglichen dürften, weil für essentielle Kameraeinstellungen wie ON/OFF, WeissabgleichWeissabgleich im Glossar erklärt, ISO, ShutterShutter im Glossar erklärt, HFR etc. eigene, aussenliegende Kippschalter zur Verfügung stehen und damit nicht mehr - wie bei der URSA Mini - mit Touchscreenmenüs hantiert werden muss.

URSAMINIPRO_4


Auf der neuen URSA Mini Pro läuft trotzdem das gleiche Kamera-Betriebssystem wie auf der URSA Mini. Das bedeutet, dass alle soeben genannten Funktionen trotzdem auch über das Touchscreenmenü zur Verfügung stehen. Blackmmagic Design betont in diesem Zusammenhang eine redundante Auslegung zentraler Kamera-Systemparameter und damit eine erhöhte Ausfallsicherheit.

Zum Thema Layout gehört auch der neue auf der Außenseite des bisherigen Klappdisplays angebrachte Status LCD-Monitor der mit klassischer Schwarz-Weiß Anzeige arbeitet und damit auch bei hellem Umgebungslicht gut ablesbar sein soll. Er bietet zusätzlich auch einen interne Beleuchtung und informiert ähnlich wie von etablierten Cine-Kameras bekannt über: FPS, Verschlußzeit, WB, ISO, BlendeBlende im Glossar erklärt, TimecodeTimecode im Glossar erklärt, Audio-Level etc. Im Vergleich zur Ursa Mini ist der Klappmonitor bei der URSA Mini Pro von 5 auf 4“ geschrumft. Die Kamerabmessungen und das Gewicht sind hingegen bis auf minimale Abweichungen gleichgeblieben. Entsprechend passen auch das bisherige BMD Schulter-Kit, mit der Baseplate, dem Extension Arm und auch der URSA Viewfinder etc. an die neue URSA Mini Pro.

URSAMINIPRO_2


Ebenfalls eine wichtige neue Funktion der URSA Mini Pro besteht in ihrem Wechselmount. An Stelle von fest montierten Mounts bei der URSA Mini, lässt sich bei der URSA Mini Pro der Mount, der standarmäßig als EF ausgelegt ist, mit vier Schrauben anscheinend recht einfach lösen und gegen einen B4, Nikon oder PL- Mount wechseln. Beim Nikon-Mount wurde eine spezielle manuelle Blendensteuerung integriert.

Zum Schluss seiner Präsentation hat Grant Petty noch eine weitere Aufnahme-Option an der URSA Mini Pro gezeigt: Hierbei handelt es sich um einen hinten andockbaren SSD-Recorder, der handelsübliche SSDs nutzen können soll. Damit schließt sich der Kreis zu den Anfängen der BMD Kameras. Der andockbare SSD-Recorder erlaubt nochmal längere Aufnahmezeiten am Stück und soll später im Jahr verfügbar sein und eventuell auch für die URSA Mini zur Verfügung stehen.

Die URSA Mini Pro soll ab sofort für 6.805,- Euro verfügbar sein. Die URSA Mini 4.6K und die 4K bleiben weiter im Programm.

Wer die neuen Blackmagic Produkte live sehen will, erhält dazu jetzt in Form der Blackmagic Design European Tour 2017 Gelegenheit. Die Tour-Daten lauten:

Hamburg
6. März 2017
Volksbank Arena
Hellgrundweg 50, 22525 Hamburg

Berlin
7. März 2017
Stadion An der Alten Försterei
An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Wien
9. März 2017
Ottakringer Brewery
Ottakringer Pl. 1, 1160 Wien



Bild zur Newsmeldung:
URSAMINIPRO_3

Link mehr Informationen bei www.blackmagicdesign.com

    
[82 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
marty_mc   12:50   06.03.
Danke!

Ja, wenn Live, dann die Pro mit B4.
Allerdings sind 3 Frames Versatz schon recht viel, wenn man auch ein bild auf eine...weiterlesen
freezer   10:46   06.03.
marty_mc hat folgendes geschrieben: @ freezer: Kannst du mir noch einige vor- und NACHteile für eine "Live-Produktion" mit der mini ...weiterlesen
Frank Glencairn   10:20   06.03.
r.p.television hat folgendes geschrieben:

Mag sein, wenn da nicht 2 Einwände wären:


1. Versuch mal...weiterlesen
marty_mc   09:00   06.03.
@ freezer: Kannst du mir noch einige vor- und NACHteile für eine "Live-Produktion" mit der mini Ursa nennen? Es sieht so aus, als ob du dami...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildBlackmagic DaVinci Resolve - Mini und Micro Panel sowie Linux Version bildDNS als ultimatives Speichermedium der Zukunft


verwandte Newsmeldungen:
Filter:

DJI bringt neues Zubehör für die Mavic Pro: Propeller-Schutz, ND Filter und mehr 14.Februar 2017
Netter, kostenloser Shadertoy Filter für Skizzen-Effekt 3.Oktober 2016
Variabler ND-Filter-Adapter mit Fernsteuerung - Aputure DEC Vari-ND // Photokina 2016 22.September 2016
GPU-Scripting - Natron bekommt Shadertoy Filter 19.Juni 2016
Prototyp: ND Slide - dreistufiger ND-Filter für RED Kameras 12.Juni 2015
Adapter mit 52mm-Filter-Einschub bei Indiegogo - Deo-Tech OWL Filter Adapter 27.Februar 2015
Panasonic DMC-LX8 Gerüchte: 4K-Video und ND-Filter 29.Juni 2014
alle Newsmeldungen zum Thema Filter

Camcorder:

Toshiba bringt schnelle Wireless-SD-Karte mit bis zu 64 GByte - FlashAir 22.März 2017
Came TV stellt Cage für Panasonic GH5 vor 20.März 2017
Bexel Clarity 800: Mini HFR-Kamera mit 480 fps 8.März 2017
Chrosziel kündigt Cage-System für die Panasonic GH5 an 7.März 2017
Blackmagic DaVinci Resolve - Mini und Micro Panel sowie Linux Version 2.März 2017
LG G6: 5.7" Smartphone mit Dolby Vision HDR und dualer Kamera 28.Februar 2017
Sony Xperia XZ Premium - 4K Smartphone mit 960 fps Slow-Motion 27.Februar 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Videoschnittkarten:

Blackmagic DaVinci Resolve - Mini und Micro Panel sowie Linux Version 2.März 2017
Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a. 7.Februar 2017
2017: Das Jahr in dem Blackmagic Design Avid kauft? 30.Dezember 2016
Blackmagic Firmware Update 4.2 bringt Black Shading Calibration für URSA Mini 4.6 24.Dezember 2016
BMD Update für 5 und 7" Video Assist mit LUTs, False Color, MXF uvm 20.November 2016
Blackmagic veröffentlicht Camera Utility 4.0 für URSA MINIs 21.Oktober 2016
Messevideo: Blackmagic Design - Ursa Mini 4.6K Verfügbarkeit, Ultimatte & Fairlight // IBC 2016 14.September 2016
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnittkarten


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zum Thema
Zubehör:
Shootools Autopan / Slider
Manfrotto teasert neuen Videostativkopf: NITROTECH
SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
CineRangeFinder = Cine Tape für Indies (crowdfunded)
Passender Adapter/Gewinde/Platte für Rig an BM
Dolly-Zoom/Vertigo-Effekt/Frage
Xavcs Problem - 4k gefilmt - aber nun nur 720p auf speicherkarte
mehr Beiträge zum Thema Zubehör

mehr Beiträge zum Thema Videoschnittkarten

Camcorder:
WLAN Reichweite der Sony HDR-AS100V verlängern?
Musemage - iOS Videokamera und Editor für eine Woche kostenlos
Passendes externes Mic mit integriertem Rekorder (für Panasonic GX80)
SD Karten Test mit der Blackmagic Ursa Mini Pro
Panasonic AG-UX180 / Super SloMo lässt sich nicht aktivieren
Panasonic GH5 - Neue Funktionen und aktuelles Fazit
Statt Sony CX900 u. Sony Alpha 7 zu Sony Alpha 6500 wechseln?
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Archive

2017

März - Februar - Januar

2016
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 26.März 2017 - 15:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*