Logo Logo
/// 

Zeitlich begrenzte Preissenkung bei Blackmagic Video Assist Modellen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Solange der Vorrat reicht gilt ab sofort eine Preissenkung bei den portablen Videomonitor-Recordern Video Assist und Video Assist 4K. Während dieser Preisaktion kostet de...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Zeitlich begrenzte Preissenkung bei Blackmagic Video Assist Modellen




Antwort von TonBild:

https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0170627-02
"Im Zuge des Sommerangebots gibt es den Blackmagic Video Assist für 439 EUR und den Blackmagic Video Assist 4K für 655 EUR ab sofort bei Blackmagic Design Fachhändlern weltweit."

Blackmagic Video Assist - Summer Special 437,88 EUR (502,18 €)
Blackmagic Video Assist 4K - Summer Special 653,82 EUR (879,00 €)

Ich selbst halte nicht mehr viel von externen Recordern da es inzwischen u. a. mit der Sony FS7, Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1 gar nicht so teure Camcorder gibt, die auch intern ein hochwertiges FormatFormat im Glossar erklärt aufnehmen oder (mit Firmware-Update) aufnehmern werden. Alleine der Begriff Camcorder bezeichnet ja eine Kamera, in der ein Recorder enthalten ist. Warum also heute noch externe Recorder wie zu der Vor-Camcorderzeit verwenden?



Antwort von rudi:

Auf der deutschen Blackmagic Seite steht:
439/655 Euro Inkusive MwSt. zuzüglich Versand und Zustellkosten.
Erster Hauptbanner
https://www.blackmagicdesign.com/de





Antwort von Frank B.:

Hab mir im Frühjahr einen Video Assist 4K für 800,- Euro brutto gekauft. Als Ergänzung zu einer GH4. Das ist preislich ok und liegt in meinem finanziellen Rahmen. Das Setup ist für mich recht flexibel einsetzbar. Eine Canon 200, FS 7 oder AU-EVA 1 sind zur Zeit für mich nicht leistbar.
Ich bin ja immernoch Amateur- und Hobbyfilmer.

Das SW Update, für Juni angekündigt, find ich nicht. Ist es wirklich schon raus?



Antwort von acrossthewire:

Das Update ist noch nicht ausgerollt da solltet ihr schon etwas genauer checken.



Antwort von rudi:


Das Update ist noch nicht ausgerollt da solltet ihr schon etwas genauer checken.

Doch ist jetzt da...



Antwort von Frank B.:

Ja, jetzt... ;)



Antwort von rudi:


Ja, jetzt... ;)

Sorry, war ne minimale Delle im Raumzeit-Kontinuum ;)



Antwort von Frank B.:

Na kann ja auch mal passieren. ;)

Hatte das Update auch nun kurzfristig erwartet und hab eigentlich von Mitte Juni an täglich die BM-Seite gecheckt. Und weil auf dem Produktfoto für die Werbeaktion des Video Assist 4K schon die neuen Features zu sehen waren, dachte ich mir schon, dass es zeitnah kommen musste.
Und 30. Juni ist auch noch Juni. Von daher von BMD aus alles ok.



Antwort von chackl:

Wißt ihr, ob die Teile anamorph entzerren können?



Antwort von Stephan82:

Gehe ich recht in der Annahme, dass im Lieferumfang weder Lade-Gerät, Akkus noch HDMI-Kabel enthalten sind? Einen Cage braucht man auch noch, oder?

Falls ja, weiß jemand was das nochmals zusätzlich kosten würde? Wo liegt der Endpreis, um einen komplett einsetzbaren Video-Assist an der GH4 zu haben?



Antwort von Frank B.:

Netzteil ist dabei. Akkus muss man zukaufen. Hab 4 canonkompatible Akkus und 2 dazugehörige Ladegeräte für ca. 50 Euro bei Amazon gekauft. Dazu hab ich mir ne Selbstbauakkulösung mit nem 12V Akku gebaut - funktioniert, da der Video Assist ja einen 12 V Anschluss hat. Rig hatte ich schon. Der derzeit heftigste Kostenpunkt sind wohl die Speicher. Schnelle UHS II Karten sind im Moment extrem teuer. Im Februar/März hab für zwei 128 GB Karten noch ca. 250 Euro bezahlt. Heute blecht man dafür mehr als 500,- Euro.



Antwort von rush:

@Frank: Wobei man natürlich auch zu 2x 64GB Transcend Karten greifen könnte die BMD ja ebenfalls für 4k Aufnahme freigibt... dann wäre man für 128GB bei etwas über 200€... immer noch teuer für SD Speicher - aber besser als 500 Tacken...

https://www.videodata.de/shop/media/pro ... st_SDs.pdf
https://www.digitalo.de/products/728826 ... gn=Y083591

Für mich ist diese externe Aufnehmerei sowieso nichts... aber das muss jeder selbst abwägen :) Nicht etwa wegen der Quali - sondern eher aus Ergonomiegründen und dem Gewicht nerven mich solche Aufbauten an kleinen Kameras viel eher...



Antwort von Frank B.:

Sicher gehen die auch, aber bei diesen Datenraten hab ich gern ein bisschen mehr Speicher.



Antwort von Olaf Kringel:


Für mich ist diese externe Aufnehmerei sowieso nichts... aber das muss jeder selbst abwägen :) Nicht etwa wegen der Quali - sondern eher aus Ergonomiegründen und dem Gewicht nerven mich solche Aufbauten an kleinen Kameras viel eher...

...wobei man ja den field Monitor dann eben auch schon mit dabei hätte, wodurch sich sowohl Ergonomie als auch Gewichtsnachteile relativieren.

Ich finde das summer special ne echt attraktive Aktion von BM und denke schon selber für meine GH4 drüber nach, dann könnte ich meinen Lilliput verkaufen...



Antwort von rush:



...wobei man ja den field Monitor dann eben auch schon mit dabei hätte, wodurch sich sowohl Ergonomie als auch Gewichtsnachteile relativieren.

Ich bin Sucher-Kind ;) Daher benötige ich eigentlich gar keinen Field-Monitor... Klar, wenn Regie und Co dabei sind und mal schauen wollen ist das schon hilfreich - aber für mich allein benötige ich das nicht.
Kenne aber beide Seiten... Leute die lieber mit Monitor drehen (da wäre diese Variante mit Recorder dann ja tatsächlich sinnvoll) und aber eben auch die Sucherfraktion die beweglich sein will und die jedes Gramm Extra und Kabel eher stört... ich zähle mich eher zu letzterer :D



Antwort von Frank B.:

Für mich hatte der Erwerb des VA 4K vier Gründe:

1. Ich wollte Material 4K 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt in 10Bit probieren und bei bestimmten kritischen Situationen einsetzen können.
2. Ich wollte die Laufzeitbegrenzung meiner GH4 umgehen
3. Ich wollte (vorerst) nicht so viel für die GH5 ausgeben. Vielleicht mache ich das später trotzdem noch.
4. Ich wollte gern einen externen Monitor bei bestimmten Sachen nutzen.

Das fünfte Schmankerl hat mir jetzt BM geliefert. Mit den Messinstrumenten möchte ich mir jetzt einige Presets entwerfen.
Und es gibt noch ein sechtes, das mir aber nicht ganz so wichtig war. Meine GH4 hat nun XLR-Audioeingänge bei Bedarf (Die Adapterkabel habe ich mir selbst gelötet - war billiger als die Originalkabel).
Bin mit dem Kauf zufrieden. Gut, ich habe 150,- Euro zuviel bezahlt, aber wer ahnt schon wann und ob so eine Werbeaktion kommt. Für 650,- Euro kann man bei dem Teil aber nicht viel falsch machen.



Antwort von Olaf Kringel:


Klar, wenn Regie und Co dabei sind und mal schauen wollen ist das schon hilfreich - aber für mich allein benötige ich das nicht.

...grade für mich allein ist ein vernünftiger Monitor extrem wichtig, wenn ich mit dem Ronin-M drehe ;)



Antwort von Darth Schneider:

Black Magic ( Akku ) Design
Was ich witzig finde und mich gleichzeitig vom Kauf abhaltet ist die Tatsache das BMD auf Canon Akkus setzt, dann noch zwei davon, also eigentlich müsste ich dann sogar vier, oder besser 6 davon kaufen ? Das ist doch ein schlechter Witz. Warum Canon ? Die bieten bei den meisten Modellen gar keine cleane HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgänge bei ihrer Dslrs. Habt ihr schon mal probiert eine 60 D an einen dieser Rekorder anzuschliessen ? Das bringt absolut nichts. Warum also Canon Akkus und nicht Sony oder Panasonic ? Warum nicht drei verschiedene Adapter, um je nach Wunsch zum wechseln ?
Diese BMD Geräte sind einfach nie ganz ausgereift. Ausser die Ursa Mni Pro, zum ersten Mal eine wenigstens eine halbe richtige Kamera,( auch wenn das mit dem Sucher, dem fehlenden Akku und der Schulterstütze wieder eine Frechheit ist ) ich frage mich warum der 2000 € Sucher nicht gleich selber filmen kann ? Wo er doch ein Drittel der ganzen Kamera kostet, einer der Gründe warum ich lieber eine Sony Fs5 oder Fs 7 kaufen würde. Dort ist alles dabei und sogar ohne die Canon Akkus.
Dasselbe mit der Pocket mit den Nikon Akkus ? Warum Nikon, warum nicht gleich das Hasselblad Akkusystem ? Gibt es da eine Logik dahinter ? Oder hat Black Magic Design eine Akkufobie ?



Antwort von Sammy D:


Black Magic ( Akku ) Design
Was ich witzig finde und mich gleichzeitig vom Kauf abhaltet ist die Tatsache das BMD auf Canon Akkus setzt, dann noch zwei davon, also eigentlich müsste ich dann sogar vier, oder besser 6 davon kaufen ? Das ist doch ein schlechter Witz. Warum Canon ? Die bieten bei den meisten Modellen gar keine cleane HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgänge bei ihrer Dslrs. Habt ihr schon mal probiert eine 60 D an einen dieser Rekorder anzuschliessen ? Das bringt absolut nichts. Warum also Canon Akkus und nicht Sony oder Panasonic ? Warum nicht drei verschiedene Adapter, um je nach Wunsch zum wechseln ?
...

Brauchst doch bloss eine Adapterplatte zwischen schieben und schon kannst du auf alle beliebigen Akkutypen adaptieren.



Antwort von Darth Schneider:

An Frank und Sammy.
Danke, gut zu wissen. Geht das auch mit Sony Akkus der Rx10 oder A6000, oder nur für die neueren Modelle ( A6500 und Rx10 Mark 3,) die haben leicht stärkere Akkus. In den Kameras seien die Akkus abwärtskompatibel ( Laut Sony ), auch mit den älteren Kameras . Ergäbe der kleine Hd Rekorder grundsätzlich an der RX 10 Mark 1 einen Sinn ? Die filmt nur Full Hd, hat aber einen Full Sensor readout und einen cleanen HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgang. Könnte ich dann prores oder gar raw aufnehmen, oder geht das nicht ?? Weiss das jemand ?
Gruss Boris



Antwort von Frank B.:

Warum es am Videoassist Canonakkus sind, kann ich auch nicht sagen. Unpraktisch ist es schon, wenn man selbst kein Canongerät nutzt. Aber sie sind als Nonamenachbauten recht billig. W.g. ca 50 Euro für 4Stck. plus 2 Ladegeräte. Ja und dass 2 Akkus angesteckt werden können, bringt den Vorteil, dass sie während des Betriebs gewechselt werden können. Das Gerät nimmt immer nur von einem Akku und wenn der leer ist, schaltet es auf den zweiten um. Der erste kann dann geladen werden, nachdem er durch einen dritten ersetzt wurde.



Antwort von Sammy D:


An Frank und Sammy.
Danke, gut zu wissen. Geht das auch mit Sony Akkus der Rx10 oder A6000, oder nur für die neueren Modelle ( A6500 und Rx10 Mark 3,) die haben leicht stärkere Akkus. In den Kameras seien die Akkus abwärtskompatibel ( Laut Sony ), auch mit den älteren Kameras . ...

Die haben doch nur 1000mAh?! Da brauchst du 20 Akkus. Sind ja die Canon schon an der Grenze des Wahnsinns mit ihrer geringen Laufzeit. Wuerde Sony NP-F nehmen oder gar einen BP-U ueber den AC-Eingang.



Antwort von Darth Schneider:

Ja aber, die wichtigste Frage für mich bleibt: Ergibt der kleine Hd Rekorder überhaupt einen Sinn, zusammen mit einer Rx10 ? Akkus hin oder her.
Danke Gruss Boris



Antwort von Frank B.:

Macht im Blick auf Bildqualität wenig Sinn, da deine Kamera kein 10Bit Signal ausgibt.
Im Bezug auf die Zusatzfeatures musst dus für dich selbst entscheiden.
Manche kaufen sich für das Geld allein schon einen Monitor. Und hier hast du eben sozusagen noch eine Recordingfunktion drin. Und die Messinstrumente hat in der Preisklasse auch nicht jeder Monitor drin.



Antwort von Sammy D:


Ja aber, die wichtigste Frage für mich bleibt: Ergibt der kleine Hd Rekorder überhaupt einen Sinn, zusammen mit einer Rx10 ? Akkus hin oder her.
Danke Gruss Boris

Weiss nicht, was deine Kamera ueber HDMIHDMI im Glossar erklärt ausgibt, aber allgemeine Vorteile waeren der bessere CodecCodec im Glossar erklärt - weniger KompressionKompression im Glossar erklärt als der interne - und schnellere Bearbeitung mit dem NLE.
RAW geht sowieso nicht.



Antwort von Darth Schneider:

Danke Vielmol.
Sony sagt der Ausgang der RX 10 seie clean, was ja eigentlich heissen müsste, sie gibt ein sauberes Full Hd Bild über HDMI. Aber was für ein Signal, oder KompressionKompression im Glossar erklärt ? Keine Ahnung. Aber Sony schreibt Full Sensor readout auch per HDMIHDMI im Glossar erklärt, das müsste heissen, die ganze Sensorfläche wird genutzt, dann müsste das Bild schon besser werden zusammen mit einem hochwertigen Rekorder, oder liege ich falsch ??
Die Fz 2000 zB gibt ein 10 BitBit im Glossar erklärt, Full Hd Signal über HDMIHDMI im Glossar erklärt raus. Die RX 10 scheint den gleichen HDMIHDMI im Glossar erklärt Out zu haben wie die Alpha 6000, Serie, obwohl ich nicht sicher bin ob die Alpha 6500 in dieser Hinsicht mehr bietet ? Müsste sie eigentlich, schon wegen dem happgen Preis.
Ich weiss nicht ob ich einen Recorder für 400€ kaufen sollte, günstig wäre er ja, nur als Monitor aber mehr wirklich.



Antwort von Frank B.:

Ich weiß von keiner Sonykamera im Amateurbereich, die einen 10Bit 4K Ausgang hat.



Antwort von Darth Schneider:

Habe ich auch nicht gemeint, nur die Panasonic Fz 2000 gibt am HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgang ein 10 BitBit im Glossar erklärt Hd,(und kein 4K) Signal heraus. Das ist eine Bridgekamera, da bin ich hundert Prozent sicher. Meine gibt nur 8 BitBit im Glossar erklärt heraus, aber das Bild müsste doch aber schärfer werden, mit höheren Bitraten beim Rekorder, oder nicht?



Antwort von Frank B.:


Habe ich auch nicht gemeint, nur die Panasonic Fz 2000 gibt am HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgang ein 10 BitBit im Glossar erklärt Hd,(und kein 4K) Signal heraus. Das ist eine Bridgekamera, da bin ich hundert Prozent sicher. Meine gibt nur 8 BitBit im Glossar erklärt heraus, aber das Bild müsste doch aber schärfer werden, mit höheren Bitraten beim Rekorder, oder nicht?

Die FZ2000 gibt kein 4K aus? Glaube ich nicht. Da müsste ich nochmal nachschauen. Soviel ich weiß, ist ihr Ausgang identisch mit dem der GH4. Diese und die GH5 geben 4K in 10Bit aus. Die GH5 zeichnet es auch intern auf.



Antwort von Darth Schneider:

Ich dachte die Fz 2000 nimmt intern in 4K auf, aber nur in 8 BitBit im Glossar erklärt, sie gibt aber über HDMIHDMI im Glossar erklärt 10 BitBit im Glossar erklärt heraus, aber nur in Full Hd.
Wenn die Bridgekameras jetzt über HDMIHDMI im Glossar erklärt 4K in 10 BitBit im Glossar erklärt ausgeben würden, dann hätten auch die nicht gerade günstigen Profi Henkelmänner, bis 4000 € ( auch die GH4s und gh5 ) wohl bald Angst um den Sinn ihrer Exestenz.



Antwort von Frank B.:

Diese Existenzangst müssten sie ja dann auch wegen der GH4/GH5 haben. Haben sie aber offensichtlich nicht.
Ich habe nochmal in die Unterlagen der FZ2000 geschaut. Da steht nicht explizit, dass sie über HDMIHDMI im Glossar erklärt nur 1080 ausgibt. Dann gehe ich davon aus, dass es wirklich auch wie bei der GH4 4K ist.
Die FZ 2000 ist eine 1Zoll Bridgekamera mit nahezu identischem Funktionsumfang der GH4. Ich glaube, sie hat zusätzlich auch kein Aufnahmelimit ebenso wie die GH4R und die GH5.



Antwort von Darth Schneider:

Die Gh 5 wird wohl auch einiges verändern bei den zukünftigen Henkelmännern der Konkurenz, denke ich, bei der GH4s war die Automatik und die fehlende Bildstabilisierung, für viele ein Grund, sich einen Henkelmanns zu kaufen. Die Gh5,hat die Messlatte schon noch weiter nach oben geschraubt, gerade mit dem, handlichen, günstigen xlr Modul. Genau so wie RX 10 Mark3 und die Fz 2000. Aber das merken die meisten Profis gar nicht. Man filmt doch nicht seriös mit einer Bridgekamera....
Ich habe auch nachgeschaut, die Fz 2000 gibt über HDMIHDMI im Glossar erklärt 1080 mit verschiedenen Framraten in 10 BitBit im Glossar erklärt raus. Intern nimmt sie mit 8 BitBit im Glossar erklärt auf, aber dafür auch in 4K.



Antwort von Frank B.:


...bei der GH4s war die Automatik und die fehlende Bildstabilisierung, für viele ein Grund, sich einen Henkelmanns zu kaufen...

Naja, auch die GH4 hat eine Bildstabilisierung, wenn man mit den entsprechenden Optiken filmt. Sie hat lediglich keine interne, aber das haben die Henkelmänner mit ihren Fixoptiken ja auch nicht.
Was du mit der Automatik meinst, weiß ich jetzt nicht. Bei der GH4 sind alle Automatiken selbstverständlich auch abschaltbar.



Antwort von Stephan82:

Hi,

ich hätte noch zwei Fragen an die Technik-Freaks hier:

Ich habe folgende SD-Karte:
https://www.amazon.de/Transcend-UHS-I-S ... i+u3+64gb

Frage:
1. Kann ich mit der Karte 1080p@60FPS 10Bit mit dem Video-Assist aufzeichnen? (hatte bisher kein Probleme mit der GH4 intern 4K@25FPS 8Bit aufzuzeichnen).

2. Gibt es Adapterplatten, um die GH4-Akkus mit dem Video-Assist benutzen zu können?

Danke im voraus,

Gruß Stephan



Antwort von Darth Schneider:

Mit guter Automatik meine ich das man sich auf diese verlassen kann. Was ich brauche weil ich Tanzaufführungen filme wo das Licht und auch das gesamte Bild sich sehr schnell verändern kann. Viele professionelle oder consumer Henkelmänner haben eine sehr gute Automatik, für Schärfe und Belichtung. Bei der Gh4 gab es das noch nicht wirklich. Übrigens haben viele Henkelmänner eine interne Stabilisierung, das brauchen die doch mit den Zoomlinsen, genau so wie ein weicher, schneller und leiser Autofokus.



Antwort von Frank B.:


Ich habe auch nachgeschaut, die Fz 2000 gibt über HDMIHDMI im Glossar erklärt 1080 mit verschiedenen Framraten in 10 BitBit im Glossar erklärt raus. Intern nimmt sie mit 8 BitBit im Glossar erklärt auf, aber dafür auch in 4K.

"Die Aufzeichnung von 4K Videos (C4K oder UHD, bis zu 30B/s, mit vielen weiteren Optionen, z. B. 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10bit HDMI-Signalausgabe) mit unbegrenzter Aufnahmedauer ist eine der Besonderheiten der FZ2000."

Zitat aus:
https://www.panasonic.com/de/corporate/ ... Z2000.html

Das interpretiere ich als 4K 10Bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Ausgabe. Warum auch nicht? Die GH4 machts genauso. Warum sollte man das bei der FZ 2000 beschneiden?



Antwort von Darth Schneider:

Warum ist 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10Bit automatisch 4K ? Das kann auch 2K sein.
Es würde mich überraschen, wenn sie auch noch 4K, 10 BitBit im Glossar erklärt ausgibt. Dann werden sich wohl einige die Fz 2000 kaufen anstelle der gh5. Ich würde die auch ohne 10 BitBit im Glossar erklärt kaufen anstelle der Rx10 Mark3. Sie ist günstiger, und kann, ein wenig mehr.



Antwort von Frank B.:


Übrigens haben viele Henkelmänner eine interne Stabilisierung, das brauchen die doch mit den Zoomlinsen, genau so wie ein weicher, schneller und leiser Autofokus.

Mit intern meinte ich die Stabilisierung des Bildwandlers. Da weiß ich nicht im Detail, was bestimmte Henkelmänner machen. Ich meine aber, auch da sitzen die Stabilisatoren in der Optik. Der Bildwandler wird da sicher nicht noch extra stabilisiert. Also Bildwandler in der Optik ist Gang und Gäbe, auch bei der GH4.



Antwort von Darth Schneider:

Du hast schon recht, ich habe da was verwechselt. Bildstabi haben alle, nur bei den Camcordern sind sie eingebaut und somit günstiger, als bei hochwertigen angeflanschten Linsen.



Antwort von Darth Schneider:

Wie lange geht eigentlich die Aktion noch ? Ich bin mir wirklich am überlegen ob ich 400€ ausgeben soll für den kleinen Rekorder für meine Rx10 ? Oder wäre es herausgeschleudertes Geld ?



Antwort von Frank B.:


Warum ist 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10Bit automatisch 4K ? Das kann auch 2K sein.
Es würde mich überraschen, wenn sie auch noch 4K, 10 BitBit im Glossar erklärt ausgibt. Dann werden sich wohl einige die Fz 2000 kaufen anstelle der gh5.

4:2:2 10Bit ist natürlich nicht automatisch 4K. Aber es gibts natürlich in 4K. Und zwar bei Panasonic Amateurkameras. Ja, die GH5 werden natürlich viele der FZ2000 vorziehen, da sie ja noch viele Features mehr hat und eigentlich Listenpreis nur 800,- Euro mehr kostet als die FZ2000 (wenn man mal vorhandene Optiken berücksichtigt). Die GH5 kann eben die Aufzeichnung auch intern, hat einen größeren Bildwandler und eben die Wechseloptikmöglichkeiten. Sie spielt also eine Klasse höher. Dennoch wird die FZ2000 viele Freunde finden, denke ich mal, weil sie eben ein Gesamtpaket bildet, das man gut und schnell einsetzen kann. Viele Urlaubs- und Reisefilmer werden sie sich zulegen, vielleicht einfach nur als Zweitgerät. Sie ist auch gut für Konzert- und Eventfilmer geeignet als Zweit- ode Drittkamera, weil sie keine Laufzeitbegrenzung hat.



Antwort von Frank B.:


Wie lange geht eigentlich die Aktion noch ? Ich bin mir wirklich am überlegen ob ich 400€ ausgeben soll für den kleinen Rekorder für meine Rx10 ? Oder wäre es herausgeschleudertes Geld ?

Die Frage hast du weiter oben schon mal gestellt.
viewtopic.php?f=2&t=136813#p906744
Ich würde auf jeden Fall aber die 250,- Euro noch drauf legen und den Video Assist 4K holen, wenn du dich schon für einen Recorder/ Monitor entscheidest. Du willst doch bestimmt in 4K aufzeichnen und wenn nicht, dann hat er trotzdem durch größeres Display und Messinstrumente einen Mehrwert.



Antwort von Darth Schneider:

Jo, schon aber keine wirkliche Antwort darauf erhalten. Oder diese nicht verstanden.



Antwort von Frank B.:


Hi,

ich hätte noch zwei Fragen an die Technik-Freaks hier:

Ich habe folgende SD-Karte:
https://www.amazon.de/Transcend-UHS-I-S ... i+u3+64gb

Frage:
1. Kann ich mit der Karte 1080p@60FPS 10Bit mit dem Video-Assist aufzeichnen? (hatte bisher kein Probleme mit der GH4 intern 4K@25FPS 8Bit aufzuzeichnen).

2. Gibt es Adapterplatten, um die GH4-Akkus mit dem Video-Assist benutzen zu können?

Danke im voraus,

Gruß Stephan

Zu deiner ersten Frage: Diese Karte müsste eigentlich reichen für dein Vorhaben. Um sicher zu gehen, würde ich aber eine Karte aus der Kompatibilitätsliste von BMD kaufen. Aber kannst es ja voher mal mit deiner Karte probieren.
https://www.blackmagicdesign.com/de/support/faq/59010

Bei Frage 2 kann ich dir keine Antwort geben, da ich nur die empfohlenen Canonakkus verwende. Habe mich noch nicht mit anderen Akkumöglichkeiten am VA beschäftigt.



Antwort von Frank B.:


Jo, schon aber keine wirkliche Antwort darauf erhalten. Oder diese nicht verstanden.

Und was genau hast du nicht verstanden von meiner Antwort unmittelbar unter deiner Frage?



Antwort von Darth Schneider:

Also nein, wegen den blöden 8 Bit. Also wirklich keine Verbesserung fürs Rekording ?



Antwort von Frank B.:

Genau. Deshalb hat es allein im Blick auf eine evtl. bessere Bildqualität bzw. Bildreserven in der Postproduktion keinen richtigen Sinn. Also, wenn du an deiner Bildqualität noch schrauben willst, wird dir der Recorder wenig bringen. Ich denke, die sichtbaren Unterschiede, wenn es die denn wirklich geben sollte, rechtfertigen nicht den Kauf des Recorders. Das Thema Bildqualität wird erst relevant, wenn du wirklich zusätzlich die Möglichkeit hast, die 10Bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Ausgabe zu nutzen. Die hast du im Moment nicht. Beim evtln. Kauf der FZ2000 z.B. schon.
Nun ist das Teil aber nicht nur für diese Kameras, die 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10 BitBit im Glossar erklärt ausgeben können, ein Gewinn. Man erwirbt ja noch einige Zusatzfeatures, die es allein schon rechtfertigen können, sich sowas zuzulegen. Einige hatte ich weiter oben auch schon mal genannt. Sag sie trotzdem nochmal:

- bessere Bildkontrolle über größeren externen Monitor
- Umgehung des Aufnahmelimits bestimmter Kameras
- Messinstrumente, um das Bild besser beurteilen zu können (und sich damit Presets zu entwerfen)
- XLRXLR im Glossar erklärt Eingänge

Ja, und bei diesen Dingen kann dir niemand die Entscheidung abnehmen, ob dir das als Gesamtpaket die 650,- Euro wert ist.
Wenn du aber sowieso auf die FZ 2000 schielst, könnte es dir eben noch perspektivisch was im Blick auf das 10Bit Signal bringen. Dafür brauchst du dann die Limitumgehung nicht mehr :) .

Zum Schluss noch eine ganz persönliche Meinung. Ich nutze ja die GH4. Was mich an der stört, ist der relativ geringe Dynamikumfang. Und so richtig holt man den auch aus dem 10Bit-Signal nicht mehr raus. Man könnte noch V-Log verwenden, aber da liege ich zumindest auch oft daneben, dass ich irgendwie in vielen Fällen kein ordentliches Bild am Ende zustande bekomme. Es gibt Kameras, die von Hause aus schon intern einen höheren Dynamikumfang liefern als die Panasonics, auch mit 8Bit interner Aufzeichnung. Also für mich ist jetzt diese ganze 10Bit-Geschichte auch kein Allheilmittel für gute Aufnahmen. Ich habe lange überlegt, mir die GH5 zu holen, hab aber erstmal davon Abstand genommen, auch weil ich ja jetzt den Video Assist 4K zu meiner GH4 habe. Für die Hälfte des Preises der GH5. Im Moment bin ich auf dem Trip, mir eine Sony A7RII anzusparen, eine Kamera, die zwar nur 8Bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt am Ausgang anliegen hat, die mich aber total begeistert von den Bildern, die ich bisher von ihr gesehen habe. Die Panasonic Geschichte behalte ich dann aber weiterhin.



Antwort von GrauerHund:

Ein paar Kleinigkeiten:
Zur Frage, wozu man die Monitore braucht: die beiden Varianten sind perfekt zum lösen von Problemen bei Videomischern - mit Akku betrieben einfach SDISDI im Glossar erklärt anstecken und du siehst, ob ein Signal da ist oder nicht. Hat man einen BM-Videomischer, braucht man auch Auflösung und Frequenz, das wird dann auch gleich angezeigt und kann notfalls geändert werden an der Kamera.

Hat der Bildmischer dann alle Eingänge, kann es vorkommen, das man das Signal für einen Fernseher auf HDMIHDMI im Glossar erklärt braucht statt auf SDISDI im Glossar erklärt - SDISDI im Glossar erklärt angesteckt am Eingang und HDMIHDMI im Glossar erklärt am Ausgang. Signal am TV und am Monitor. Am SDISDI im Glossar erklärt kommts auch noch raus, und umgekehrt funktioniert das auch. Idealerweise sollte man dann doch das Netzgerät anschließen (das übrigens auch die Akkus lädt)

Wenn das dann sogar das Programmsignal war, kann man die Show gleich aufzeichnen. Und den Ton überwachen - mit Pegelanzeige und Kopfhörer.



Antwort von Frank B.:

Wow...cool die Sicht auch mal eines Menschen zu haben, der Livemitschnitte macht. :)
Das die Teile die Akkus am Netzteil angeschlossen laden, wusste ich auch noch nicht.

Aber ich habe auch einmal eine Frage. Bin ja auch nur Amateurfilmer. Ich würde gerne mal wissen, wie das mit diesen LUT-Einstellungen am Video Assist 4K geht. Man kann da ja wohl LUTs über das Bild legen. Ich habe mich mit sowas relativ wenig beschäftigt. Nehme mal an, ich betrachte das V-Log Bild meiner GH4 auf dem Monitor und würde dann mit einer drüber gelegten LUT das Bild so betrachten können, wie es dann aussieht, wenn es richtig belichtet wurde in der Post. Das würde mir schon helfen, bloß weiß ich nicht, wie man solche LUTs lädt und woher man die bekommt. Vielleicht habe ich das auch nicht so richtig alles kapiert. Wenn mir da mal jemand auf die Sprünge helfen könnte, würd ich mich freuen.



Antwort von Stephan82:

Hi, kann mir jemand was zur Verkabelung zwischen GH4 und Video Assist sagen. Klar, es muss ein Micro-HDMI zu HDMI-Kabel sein.

ABER: Welche Länge würdet ihr empfehlen? Besser länger (1-2 Meter) oder kürzer (0,3 Meter)? Abgewinkelte Stecker?

Habe hier auch sowas gefunden: https://www.amazon.de/schwarze-Kabel-Mi ... kabel+30cm




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Was ist Blackmagic Desktop Video?
Blackmagic Video Assist bekommt x2 und x4 Zoom im Vektorskop
GH5 und Blackmagic Design Video Assist
HDMI In + Out mit Blackmagic Design Video Assist?
Blackmagic Video Assist Update 2.5 u.a. mit Wellenform und Vektorskop verfügbar
Blackmagic 4K Video Assist mit Hohlstecker zu Usb Power Bank
Audioaufnahme mit dem Blackmagic Video Assist 4K
Blackmagic Video Assist 5
Blackmagic Design Video Assist Firmware Update 2.3
Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design
Blackmagic Video Assist 4K lernt DNxHD und DNxHR
Blackmagic bringt Video Assist 4K für 895 Dollar
Panasonic HCX 909 Unterschiedliche Qualitäten des Video bei 2 Modellen
Blackmagic Video Assist Updates // NAB 2017
Blackmagic Updates: DaVinci Resolve 12.5.2 / Video Assist 2.2 // IBC 2016
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 4K, Ursa Mini OS, DaVinci Resolv
5 Zoll FullHD Recorder und Monitor - Blackmagic Video Assist // NAB 2015
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 12G HDR: BMD RAW-Aufnahme, 2500 Nits, L-Akkus // IBC 2019
Black Magic Video Assist und GH4 HDMI Probleme bei PAL Systemfrequenz
Blackmagic Video Assist 12G HDR 5" und 7" Monitor-Recorder mit 2500nit Display und USB-C // IBC 2019

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 21.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*