Logo Logo
/// 

Blackmagic Video Assist wird ausgeliefert



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Der HDMI/SDI-FullHD-VorschauMonitorRecoder Video Assist wird ab sofort ausgeliefert. Nachdem Atomos gerade seine HD-Modelle deutlich preisgesenkt hat, wirken die ca. 500 Euro nicht mehr so preisbrecherisch, wie bei der Vorstellung. Für den Video Assist spricht jedoch nach wie vor die FullHD-Display-Auflösung. Der Rest wir sich zeigen...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Video Assist wird ausgeliefert




Antwort von Manuell:

Da bin ich ja mal sehr auf die ersten Tests gespannt. Hat ihn hier jemand schon bestellt? Ich wollte noch warten, weil ich nicht weiss, ob ich mir da nicht nur einen Spiegel kaufen würde, wenn er dem eingebauten Display bei der Blackmagic Kamera ähnelt.



Antwort von Bergspetzl:

Wandelt er nebenbei von HDMIHDMI im Glossar erklärt auf HD SDI?





Antwort von Valentino:

Sehr wahrscheinlich schon, aber die Betriebsanleitung ist im Support Bereich von Blackmagic, da sollte das drin stehen.

Wäre aber schon ein Ding, wenn die so eine solche Funktion einfach wegrationalisieren.



Antwort von Gregott:

Ich bekomm ihn nächste Woche... Den mach ich dann an meine A7s im Ronin und den Small HD hab ich an der FS7... wird ein gutes TagTeam :-)



Antwort von iasi:

ja was ist denn nu?

nicht ein Video im Netz - kein einziger Erfahrungsbericht bisher - nicht mal ein Auspackvideo ...

BM lernt es eben nicht ... keine Micro, kein 4,6k-Sensor ... gähhhhn



Antwort von Valentino:

Außer dich scheint das aber keine zu stören ;-)

Das ist ein 500 Euro Monitor mit Rekorderfunktion und es gibt genug Alternativen zu diesem BM Produkt.

Wie du immer gegen BM wetterst ist doch nicht mehr normal, nutze die Zeit mal für was Sinnvolles.

Den 7 Zoll Pix7 von Sound bzw. Videodevice sollte es auch schon seit September geben, es wird aber wahrscheinlich Dezember.
Schon der Pix5 sollte im mitte Juli zu haben sein, wurde dann aber erst Anfang September.
Hatte ihn bestellt und dann mitte August wieder abbestellt und bin auf den Atomos umgestiegen, den ich mir dann für das Projekt geliehen haben.

So einfach kann das Leben manchmal sein :-)



Antwort von iasi:

Außer dich scheint das aber keine zu stören ;-)

Das ist ein 500 Euro Monitor mit Rekorderfunktion und es gibt genug Alternativen zu diesem BM Produkt.

Wie du immer gegen BM wetterst ist doch nicht mehr normal, nutze die Zeit mal für was Sinnvolles.

Den 7 Zoll Pix7 von Sound bzw. Videodevice sollte es auch schon seit September geben, es wird aber wahrscheinlich Dezember.
Schon der Pix5 sollte im mitte Juli zu haben sein, wurde dann aber erst Anfang September.
Hatte ihn bestellt und dann mitte August wieder abbestellt und bin auf den Atomos umgestiegen, den ich mir dann für das Projekt geliehen haben.

So einfach kann das Leben manchmal sein :-)

Und was ändert das nun alles an den Lieferzeiten, die BMD nennt?

Da hast du also ein anderes Produkt gekauft - toll.
Mag ja sein, dass ein Atomos für dich eine Alternative darstellt.
Andere haben aber eben z.B. den Video Assist ins Auge gefasst, da er bestimmte Features bietet - so z.B. HDMIHDMI im Glossar erklärt + SDISDI im Glossar erklärt ... oder 1920x1080 ...
und dann bleibt bei Atomos eben nur der Shogun - und der ist größer.

Wer also nicht unbedingt die Shogun-Größe wünscht, der wartet bis Juli - August - September - Oktober ... auf den ersten Test des Video Assist ... und BMD ist eben ganz groß darin, potentielle Kunden warten zu lassen ...

PIX-E5 ... der bietet nur ProResProRes im Glossar erklärt und kostet das 3fache ... also wartet man eben ...



Antwort von Starshine Pictures:

Bei B&H steht der Liefertermin seit 2 Monaten auf dem 7. Oktober. Schauen wir mal. Ich wusste auf was ich mich einlasse wenn ich ein BM Produkt vorbestelle. Dass die grundsätzlich mindestens mehrere Monate hinterher hinken ist ja hinlänglich bekannt. Trotzdem gab es ausser der Preissenkung bei Atomos keine Reaktionen auf den Release des Video Assists. Eigentlich verwunderlich. Denn blöder kann man sich eigentlich nicht anstellen. BM liefert quasi frei Haus Produktspionage, sie zeigen und benennen also frühzeitigst kommende Produkte. Das sollte der Konkurrenz doch ein Wink mit einem riesigen Zaunpfahl sein ein Equivalent auf den Markt zu bringen oder zumindest ihr eigenes Portfolio umzustrukturieren.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von Jörg:

Bei B&H steht der Liefertermin seit 2 Monaten auf dem 7. Oktober.

Ich habe mal bei meinem Händler angefragt.
Bei Teltec wären sie froh, wenn sie überhaupt schon ein Datum hätten ;-))

Das große Schulterzucken war durchs Telefon zu spüren.



Antwort von srone:

Bei B&H steht der Liefertermin seit 2 Monaten auf dem 7. Oktober. Schauen wir mal. Ich wusste auf was ich mich einlasse wenn ich ein BM Produkt vorbestelle. Dass die grundsätzlich mindestens mehrere Monate hinterher hinken ist ja hinlänglich bekannt. Trotzdem gab es ausser der Preissenkung bei Atomos keine Reaktionen auf den Release des Video Assists. Eigentlich verwunderlich. Denn blöder kann man sich eigentlich nicht anstellen. BM liefert quasi frei Haus Produktspionage, sie zeigen und benennen also frühzeitigst kommende Produkte. Das sollte der Konkurrenz doch ein Wink mit einem riesigen Zaunpfahl sein ein Equivalent auf den Markt zu bringen oder zumindest ihr eigenes Portfolio umzustrukturieren.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures

mir ist ohnehin, oftmals nicht so ganz klar, was man sich davon verspricht, nur mit dem "neuesten" equipment arbeiten zu wollen, arbeite seit jahren mit nun 2 gh-2"s, kenne ihre stärken und schwächen en detail, weiss was die post bringt, liebe sie als "das" arbeitspferd, in verbindung mit metabones fd-mft adapter, ein klar kalkulierbares set-up, ein klar kalkulierbarer look mal 2, werde wohl demnächst noch eine 3. und 4. anschaffen. ;-)

lg

srone



Antwort von Jörg:

Es ist ein Traum vorher das sichere Ergebnis zu kennen, wenn man mit
bewährten Geräten arbeitet.
Ich werde meine Pana-Henkelmänner auch so schnell nicht wechseln...



Antwort von srone:

Es ist ein Traum vorher das sichere Ergebnis zu kennen, wenn man mit
bewährten Geräten arbeitet.
Ich werde meine Pana-Henkelmänner auch so schnell nicht wechseln...

;-)))

lg

srone



Antwort von Starshine Pictures:

Um ehrlich zu sein hab ich das Ding nur aus Jux und Dallerei bestellt. Ich habe damals als er zur IBC vorgestellt wurde nach einem Monitor für meine C100 gesucht. Nuja, die haben da ganz grosspurig von Juli als Liefertermin geplappert. Und so hab ichs aus Spass bei B&H bestellt. Hatte den smallHD 502 in der Hand, doppelter Preis und gänzlich ohne Recorderfunktion. Aber das 5" 1080p1080p im Glossar erklärt Bild hat mir schon sehr gefallen. Und nun hoffe ich mal dass der VA ähnlich hübsch ist. Sonst geht er wieder zurück nach New York. Oder in die Bucht. Frisches BM Zeugs wird einem ja von den leer Ausgegangenen aus der Hand gerissen.



Antwort von srone:

Um ehrlich zu sein hab ich das Ding nur aus Jux und Dallerei bestellt. Ich habe damals als er zur IBC vorgestellt wurde nach einem Monitor für meine C100 gesucht. Nuja, die haben da ganz grosspurig von Juli als Liefertermin geplappert. Und so hab ichs aus Spass bei B&H bestellt. Hatte den smallHD 502 in der Hand, doppelter Preis und gänzlich ohne Recorderfunktion. Aber das 5" 1080p1080p im Glossar erklärt Bild hat mir schon sehr gefallen. Und nun hoffe ich mal dass der VA ähnlich hübsch ist. Sonst geht er wieder zurück nach New York. Oder in die Bucht. Frisches BM Zeugs wird einem ja von den leer Ausgegangenen aus der Hand gerissen.

freu mich auch drauf, an weihnachten (wie schon von "rush" erwähnt), wenn er bewiesen hat, was er kann. ;-)

lg

srone



Antwort von TonBild:

BM liefert quasi frei Haus Produktspionage, sie zeigen und benennen also frühzeitigst kommende Produkte. Das sollte der Konkurrenz doch ein Wink mit einem riesigen Zaunpfahl sein ein Equivalent auf den Markt zu bringen oder zumindest ihr eigenes Portfolio umzustrukturieren.

Ah, das steckt also hinter den langen Zeiten von Produktankündigung und Verfügbarkeit im Markt bei Blackmagic Design. Jetzt verstehe ich erst deren Intention. Dann machen die langen Lieferzeiten wirklich Sinn.
;-)

Und zumindest Sony hat auf die Blackmagic URSA Mini reagiert indem sie zu deren großen URSA bzw. PXW-FS7 4K-Camcorder die PXW-FS7 Mini in Form der PXW-FS5 entwickelt haben. Und wie es so aussieht wird die PXW-FS7 Mini noch vor der URSA Mini in den Handel kommen:





Antwort von iasi:

Das Kalkül ist doch simple:

Man hält den potentiellen Kunden davon ab, ein Komnkurrenzprodukt zu kaufen, das vielleicht mehr kostet und/oder mehr Kompromisse erfordert - das aber eben erhältlich ist.

Da wird das Teil also offiziell ausgeliefert, aber noch hat es niemand in die Hände bekommen.

Es wäre ja zumindest schon mal gut zu wissen, wie gut oder schlecht das Display nun ist. Aber ...



Antwort von iasi:

Ja wo is"er denn?

"ausgeliefert" wird nun also - wohl an Leute, die mit Filmen und Youtube nichts am Hut haben :)



Antwort von awollenh:

hm...jemand ne Idee für das BNC-M zu Din 1.0/2.3 Kabel für den Video Assist?

Aktuell finde ich das nur bei RED. Ich hasse Kabel mit merkwürdigem Namen.



Antwort von srone:

BNC-M zu Din 1.0/2.3 Kabel

wenn du obiges bei google eingibst, findest du einige treffer. ;-)

lg

srone



Antwort von Starshine Pictures:

"Auslieferung" heisst bei Blackmagic wohl dass jeder Händler EIN ganzes Exemplar bekommt ...

zum Bild http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... iu1hzl.jpg

https://www.facebook.com/ETASHightech/p ... 07468217:0



Antwort von Klose:

Noch gibt es keine Unboxing Videos zu sehen, das kann sich aber schnell ändern, wer will der erste sein? ;-)

Mich würde interessieren ob ich mit dem Assist mit der externen Aufzeichnung einen Bildvorteil bei der Nachbearbeitung habe als mit der internen der Nikon D5500, oder D750 abgesehen von den Zebra, Focus PeakingPeaking im Glossar erklärt, ProResProRes im Glossar erklärt usw.

Mehr als 8Bit gibts da ja auch nicht mit Prores.



Antwort von Frank B.:

Ich habe da mal ne Frage. Wo liegen denn die Vorteile für den Video Assist, wenn man keinen SDISDI im Glossar erklärt Ein-/ Ausgang braucht, gegenüber dem Atomos Ninja Blade?
M.E. ist der Ninja Blade dem Videoassist schon allein durch seine Bildmessinstrumente deutlich voraus. Kann aber sein, dass ich irgendwas Entscheidendes übersehen habe. Deshalb frage ich hier. Wie gesagt, ich habe im Moment keine Kamera mit SDI-Out.



Antwort von CameraRick:


Mehr als 8Bit gibts da ja auch nicht mit Prores.
Aber 422 bekommst Du, und im Zweifel weniger Makroblocks/Artefakte.



Antwort von Starshine Pictures:

Na das sieht ja mal vielversprechend aus. Schauen wir doch mal wann das Ding hier eintrudelt.

zum Bild http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... kjidnb.jpg

Ein anderer Glücklicher hat das Ding schon in den Händen und ein kleines Video gemacht.



Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von Manuell:

Wie ist er im Sonnenlicht? Genauso schlecht wie die eingebauten Monitore bei den Blackmagic Kameras?
Wobei mit Sonne ist ja momentan eher nichts :-)



Antwort von Starshine Pictures:

zum Bild http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... 75bzyf.jpg

Da isser! Mit Sonne ist heut nix mehr mit testen... Sonst noch irgendwelche Wünsche?



Antwort von Gregott:

Ich hab ihn seit Montag...

Also, vorab, ich hab noch nicht viel damit gespielt. Schade das es keine LUT Unterstützung gibt und was mich am meisten überrascht ist, das es kein PeakingPeaking im Glossar erklärt gibt... Hätte ich eigentlich nachlesen können auf der Seite... bin aber davon ausgegangen...

Der Monitor an sich ist sehr edel und sehr hochwertig verarbeitet, wie die meisten Sachen von BM. Das Menü ist komisch... muss mich jetzt mal damit auseinandersetzen und werde dann weiteres schreiben...

Mein Eindruck ist, wer Prores Aufnahme braucht... Tres bien... Wer einen Monitor zur Beurteilung der Schärfte etc. braucht, Finger weg... Bis jetzt. Ich gehe stark davon aus, das BM Firmware Updates nachschiessen wird. Dann könnte es auch sein das des Teil von der Beurteilung an den Small HD rankommen.



Antwort von panalone:

Funktioniert der eigentlich in Verbindung mit BMPCC?



Antwort von Starshine Pictures:

Ja, der funktioniert mit allem was einen HDMIHDMI im Glossar erklärt oder SDISDI im Glossar erklärt Ausgang hat. PeakingPeaking im Glossar erklärt brauche ich nicht im Monitor. Noch nie benutzt und viel zu ungenau für mich. Werd ihn später am Abend mal anschliessen und eine Vergleichsaufnahme machen zwischen C100mkII intern und DNxHDDNxHD im Glossar erklärt mit dem VA. Aber jetzt gehts erst mal ins Kino den Marsianer schauen.



Antwort von Gregott:

Also das des PeakingPeaking im Glossar erklärt zu ungenau ist hätte ich bis vor kurzem auch gesagt... seitdem ich den SmallHD 502 habe ist das anders. Es hat wirklich meine ganze Art zu filmen verändert. Ich hab immer 100 % Schärfe, des geht natürlich nur mit nem FullHDFullHD im Glossar erklärt Monitor und am besten noch mit einem LookUp Table, sonst findest ja in der Grütze auch nur schwer die Schärfe. Das PeakingPeaking im Glossar erklärt bezieht sich nämlich immer nur auf die Bildschirmauflösung... bei den alten Marshall Bildschirmen war des PeakingPeaking im Glossar erklärt natürlich der reinste Witz...



Antwort von Gregott:

Ich hab eine A7s angeschlossen und kann ums verrecken nicht die FPS einstellen. Ich hab die A7s auf 25p eingestellt und der Assist steht auf 50. Das resultiert in der Warnung Dropped Frames...

Steht auch nicht in der Bedienungsanleitung. (Tatsächlich nicht)

Edit: Muss ich ja in der A7s eingeben. Trotzdem hat er dropped Frames... bei passender Speicherkarte in 50fps



Antwort von Wurzelkaries:

Jetzt muss ich mich mal einklinken. Warum wird dieser Monitor eigentlich gekauft. Vielleicht bin ich ja extrem unterbelichtet oder habe etwas Grundlegendes nicht verstanden. Er hat also kein Peaking. OK.. das braucht man evtl. nicht unbedingt.

Aber kein Waveform, kein Vectorscope, keine Parade... also warum sollte ich mir den kaufen.

Im Gegensatz dazu der Lilliput 1018/O/P. kostet 415 Euro bei amazon. Touchscreen... muss man auch nicht unbedingt haben.

Oder der Lilliput 7" 663/O/P2 etwas kleiner aber ok.
Hat aber auch Waveform etc.

Aber vielleicht bin ich da ja voll daneben.

LG

Stefan



Antwort von rabe131:

Jetzt muss ich mich mal einklinken. Warum wird dieser Monitor eigentlich gekauft. Vielleicht bin ich ja extrem unterbelichtet oder habe etwas Grundlegendes nicht verstanden. Er hat also kein Peaking. OK.. das braucht man evtl. nicht unbedingt.

Aber kein Waveform, kein Vectorscope, keine Parade... also warum sollte ich mir den kaufen.

... weil man damit auch in Full HD aufnehmen kann. Er SDISDI im Glossar erklärt und HDMIHDMI im Glossar erklärt Ein- und Ausgänge hat. Das dürfte für den Preis halbwegs reichen. Ja, PeakingPeaking im Glossar erklärt wäre schön.



Antwort von CameraRick:


Aber kein Waveform, kein Vectorscope, keine Parade... also warum sollte ich mir den kaufen.
Weils auch ein Rekorder ist, der Dir das Bild in 10bit 422 wegschreiben kann.
Das 1080p1080p im Glossar erklärt Display an und für sich ist für den Preis auch nicht so mies - die Lilliputs haben beide eine geringere Auflösung und sind dazu noch (deutlich) größer, was auch nicht unbedingt gewollt sein muss, und SDISDI im Glossar erklärt bieten die auch nicht.

Sagt keiner dass es der Monitor für jeden ist, kann aber durchaus der Monitor für viele sein... :)



Antwort von Sammy D:

Jetzt muss ich mich mal einklinken. Warum wird dieser Monitor eigentlich gekauft. Vielleicht bin ich ja extrem unterbelichtet oder habe etwas Grundlegendes nicht verstanden. Er hat also kein Peaking. OK.. das braucht man evtl. nicht unbedingt.

Aber kein Waveform, kein Vectorscope, keine Parade... also warum sollte ich mir den kaufen.

Im Gegensatz dazu der Lilliput 1018/O/P. kostet 415 Euro bei amazon. Touchscreen... muss man auch nicht unbedingt haben.

Oder der Lilliput 7" 663/O/P2 etwas kleiner aber ok.
Hat aber auch Waveform etc.

Aber vielleicht bin ich da ja voll daneben.

LG

Stefan

SDI, FullHD-Screen, Recorderfunktion auf billges Medium. Und schoen klein ist er.



Antwort von Wurzelkaries:


Aber kein Waveform, kein Vectorscope, keine Parade... also warum sollte ich mir den kaufen.
Weils auch ein Rekorder ist, der Dir das Bild in 10bit 422 wegschreiben kann.
Das 1080p1080p im Glossar erklärt Display an und für sich ist für den Preis auch nicht so mies - die Lilliputs haben beide eine geringere Auflösung und sind dazu noch (deutlich) größer, was auch nicht unbedingt gewollt sein muss, und SDISDI im Glossar erklärt bieten die auch nicht.

Sagt keiner dass es der Monitor für jeden ist, kann aber durchaus der Monitor für viele sein... :)

Naja SDISDI im Glossar erklärt haben die schon, in der teuren Version. OK... Aufnahmefunktion... das habe ich so nicht rausgelesen.



Antwort von rush:

Stefan... ich bin da irgendwie voll bei dir.

Wer eigentlich nur einen Monitor sucht, ist mit anderen Geräten sicherlich ebenbürtig aufgestellt und teils preislich sogar günstiger unterwegs...

Wer eher einen 10Bit 422 Rekorder sucht kann auch direkt zum gebrauchten Hyperdeck Shuttle greifen.

Wo ist jetzt also konkret die Schnittmenge solch einen Videoassist zu benötigen?

Mir erschließt es sich nicht so ganz - bin aber generell auch kein Monitor-Gucker am Set sondern bevorzuge weiterhin das Auge am Sucher. Alles andere ist halber Blindflug - insbesondere wenn dann kaum Tools zur Bildbeurteilung mit an Board sind und zudem jeder auf dem Teil rumgrabbelt und man eher zig spiegelnde Fingerabdrücke zu sehen bekommt. Wozu dann also der Aufwand? Um den 8 BitBit im Glossar erklärt Ausgang der meisten Kameras auf "Möchtegern 10Bit 422" aufzublasen?

Aber muss natürlich jeder selbst abwägen ob das Gerät zur eigenen Arbeitsweise passt oder eher nicht. Ich würde es persönlich verneinen.



Antwort von Frank B.:

Dazu nochmal meine Frage von weiter oben. Warum nicht den Atomos Ninja Blade? Der hat auch die ganzen Bildwerkzeuge.



Antwort von DV_Chris:

Dazu nochmal meine Frage von weiter oben. Warum nicht den Atomos Ninja Blade? Der hat auch die ganzen Bildwerkzeuge.

Im Prinzip gibt es genau ein Argument für den Video Assist:

1920 x 1080p50



Antwort von srone:

Wo ist jetzt also konkret die Schnittmenge solch einen Videoassist zu benötigen?

Mir erschließt es sich nicht so ganz -

nun ja recorder, monitor, sdi<->hdmi wandler, peaking wird schätze ich noch kommen, vielleicht ja sogar das ein oder andere scope, full-hd, alles in einer kleinen kiste - der name ist schon ganz gut gewählt. ;-)

ok, minus kein seperater audio-eingang.;-)

lg

srone



Antwort von Frank B.:

Ok, vielleicht noch, dass er die Möglichkeit hat auf SD-Karten aufzuzeichnen und die etwas höhere Monitorauflösung als der Atomos Ninja Blade. Aber ansonsten wars das, glaub ich, was für den Videoassist spricht.

Ich werde wohl auf einen PIX-E 5 oder einen Atomos Assassin sparen.
Vielleicht schiebt ja BM irgendwann noch einen 4K-Recorder nach, sozusagen zur Ergänzung der Micro 4K-Kamera. Zutrauen würd ichs ihnen.



Antwort von Wurzelkaries:

Stefan... ich bin da irgendwie voll bei dir.

Wer eigentlich nur einen Monitor sucht, ist mit anderen Geräten sicherlich ebenbürtig aufgestellt und teils preislich sogar günstiger unterwegs...

Wer eher einen 10Bit 422 Rekorder sucht kann auch direkt zum gebrauchten Hyperdeck Shuttle greifen.

Wo ist jetzt also konkret die Schnittmenge solch einen Videoassist zu benötigen?

Mir erschließt es sich nicht so ganz - bin aber generell auch kein Monitor-Gucker am Set sondern bevorzuge weiterhin das Auge am Sucher. Alles andere ist halber Blindflug - insbesondere wenn dann kaum Tools zur Bildbeurteilung mit an Board sind und zudem jeder auf dem Teil rumgrabbelt und man eher zig spiegelnde Fingerabdrücke zu sehen bekommt. Wozu dann also der Aufwand? Um den 8 BitBit im Glossar erklärt Ausgang der meisten Kameras auf "Möchtegern 10Bit 422" aufzublasen?

Aber muss natürlich jeder selbst abwägen ob das Gerät zur eigenen Arbeitsweise passt oder eher nicht. Ich würde es persönlich verneinen.

Hi... ja meine Kamera schreibt schon 10bit 422 auf SD Karte. Was sie eben nicht hat sind die Werkzeuge, wie Vectorscope etc. Aber das ist ja nur meine Situation. Für mich wär der Monitor nix. Man muss dann aber schon bemerken, dass die Qualität eines Lilliput Monitors jetzt nicht state of the art ist. Nativ haben beide von mir erwähnten eine Auflösung von 1280x800... das würde mir aber als Kontrolle schon reichen. Besser als der aufklappbare Bildschirm der Kamera.



Antwort von tommyb:

Full HD ohne PeakingPeaking im Glossar erklärt auf der winzigen Bildschirmdiagonale ist Blindflug. Nicht mehr und nicht weniger.

Sieht man doch schon beim Smartphone.



Antwort von CameraRick:


Naja SDISDI im Glossar erklärt haben die schon, in der teuren Version. OK... Aufnahmefunktion... das habe ich so nicht rausgelesen.
die teuren haben das, bleibt immer noch die größere und die geringere Auflösung.
Ist halt die Frage was einem wichtiger ist - 5" bei 1080p1080p im Glossar erklärt ist schon knackig, da sind 10" bei 720p (effektive Auflösung des Bildes, will ja keiner stretchen) schon noch etwas anderes.
manch einer mag PixelPixel im Glossar erklärt zählen, mach einer keine sehen, jeder wie er mag :)

Welche Mühle nutzt Du eigentlich, dass Du 10bit 422 mit Klappdisplay intern aufzeichnest?



Antwort von Wurzelkaries:


Naja SDISDI im Glossar erklärt haben die schon, in der teuren Version. OK... Aufnahmefunktion... das habe ich so nicht rausgelesen.
die teuren haben das, bleibt immer noch die größere und die geringere Auflösung.
Ist halt die Frage was einem wichtiger ist - 5" bei 1080p1080p im Glossar erklärt ist schon knackig, da sind 10" bei 720p (effektive Auflösung des Bildes, will ja keiner stretchen) schon noch etwas anderes.
manch einer mag PixelPixel im Glossar erklärt zählen, mach einer keine sehen, jeder wie er mag :)

Welche Mühle nutzt Du eigentlich, dass Du 10bit 422 mit Klappdisplay intern aufzeichnest?

Die X70... es ist für mich eine quasi Universallösung. Noch immer nicht die eierlegende Wollmilchsau.... aber für meine Bedürfnisse ok. Mit dem 1Zoll Sensor kann man dann schon was anfangen. Kein Vergleich zu den High End Kameras, aber mir als Hobbyfilmer reicht das völlig. Wenn ich ma groß bin kauf ich mir dann ...... naja... einen Lolli ... hahahah... :-)

Nix für ungut .



Antwort von iasi:

Es ist zwar verständlich, dass der Video Assist nur die 1080p1080p im Glossar erklärt aufzeichnet, die eh für die Display-Darstellung anstehen, aber dennoch passt es nicht zur 4k-Micro.
Letztlich bietet BMD keine Aufzeichnungsmöglichkeit außerhalb des Studios für die 4k-Micro.

Peaking:
"People are also requesting that the Video Assist be able to generate peaking itself, rather than rely on the camera applying it to the image."
Schreibt ein BMD-Mann.
https://forum.blackmagicdesign.com/view ... =2&t=39249
Dann sollte man doch erwarten, dass BMD die Wünsche der Kunden auch berücksichtigt.



Antwort von rush:


Dann sollte man doch erwarten, dass BMD die Wünsche der Kunden auch berücksichtigt.

Sollte man das? Sollte man... aber ich bin da leider skeptisch.
Ich erinnere ungern ans Hyperdeck Shuttle 2... Aber dort gibt es bis heute sogar eine dedizierte Hardware-Taste ohne jegliche Funktion.

Vielleicht hat BMD die Updatepolitik ja angepasst, für mich ist das mit der angekündigten aber nicht funktionierenden DISP-Taste noch immer eines von vielen Ärgenissen. Das Ding ist mittlerweile auch längst wieder verkauft, auch wegen anderer Kinderkrankheiten und Zwänge in der Usability.



Antwort von Manuell:

Kann mir jemand sagen, ob das Display des Assists genau so übel im Sonnenlicht spiegelt wie die Displays der Blackmagic Kameras?



Antwort von iasi:

Kann mir jemand sagen, ob das Display des Assists genau so übel im Sonnenlicht spiegelt wie die Displays der Blackmagic Kameras?

das würde mich auch interessieren

da höre ich bisher unterschiedliches bis widesprüchliches



Antwort von SirRollingVonShutter:

Kann mir jemand sagen, ob das Display des Assists genau so übel im Sonnenlicht spiegelt wie die Displays der Blackmagic Kameras?

Die meisten Käufer kaufen sich wohl aus genau diesem Grund das Ding, wäre lächerlich wenn das Display ebenso mies wäre.

Habe ein Videos gesehen in dem jemand erwähnte Davinci Resolve wäre dabei. Ist es die Vollversion oder wieder nur Lite Version?



Antwort von Starshine Pictures:

Ist die DaVinci Vollversion. Sobald mal wieder die Sonne scheint mache ich einen Test vom Display. Will auch noch einen Pixelpeeper Vergleich machen zwischen C100 mk II intern 8bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt und extern 8bit auf 10bit aufgeblasen in 4:2:2. Leider ist die angepriesene Aufnahmemöglichkeit im DNxHDDNxHD im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt nicht möglich da es schlichtweg nur auf dem Karton aufgedruckt aber im Gerät nicht zu finden ist. Nun muss ich mal schauen wie mein Win7 Rechner mit dem ProResProRes im Glossar erklärt klar kommt. Ich hoffe da kommt noch ein Firmware Update das das nachreicht.

zum Bild http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... oim6fz.jpg

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von SirRollingVonShutter:

Habe mir mal so einige Reviews angesehen und der Satz "muss man auf ein Update warten/hoffen" fällt ziemlich oft.



Antwort von CameraRick:

Ist die DaVinci Vollversion.
Da ist ein Vollwertiger DaVinci Dongle bei?! Beim halben Preis der Software?

Bist Du da sicher? Seit 12 heißt es nicht mehr "Lite", sondern nur noch DaVinci Resolve. Die "Vollversion" (mit Dongle) heißt nun DaVinci Resolve Studio...



Antwort von Starshine Pictures:

Es ist auf einer SD Karte. Und es steht tatsächlich nichts von Studio dabei, und auch nichts von Lite. Ich habe es noch nicht angerührt da ich nicht mit DaVinci Resolve arbeite. Habe mir nur das Faltblatt kurz angeschaut.

@SirRollingVonShutter
Wenn man ein neues Produkt von BM kauft weiss man eigentlich schon vorher dass es nicht fertig ist. Das überrascht mich nun wirklich nicht. Aber dass es grad DNxHDDNxHD im Glossar erklärt ist was fehlt ... hmm ...



Antwort von Valentino:

Also auf der SD Karte ist nicht die Vollversion bzw. Davinci Resolve Studio drauf. Ist bei 900 Euro für die Software als kostenlose Beigabe bei einem 500 Euro Monitor eher unwahrscheinlich.
Habe das so auch von meinem Händler bestätigt bekommen, das es nur die alte Lite ist, die man auch kostenlos herunterladen kann. Im Jahre 2014 aber recht unnötig Freeware auf einer Speicherkarte mit zu geben.

Zum Thema DNxHDDNxHD im Glossar erklärt, stellt man das FormatFormat im Glossar erklärt vielleicht wie beim Shuttle über USB und so einem Tool um?

Zum Thema direktes Sonnenlicht, dafür wird der BM Monitor nicht taugen!!!
Wer bei 500Euro wirklich ein Oled oder Ultrabright Display mit 500 bis 1000Nits erwartet, der wird hier enttäuscht werden.

Sogar der neue Pix5e von Sounddevice ist mit seinen 500nits recht grenzwertig bei direkten Sonnenlicht. Hier wird man um den aktuellen SmallHD 702 Bright nicht herum kommen.



Antwort von CameraRick:

DaVinci Studio braucht einen Dongle, glaube nicht dass die auf SD-Karte kommen. Wird also die "Lite" sein.

Übrigens ist der DaVinci Support für Kunden recht gut, wenn man denen mal eine Mail schreibt oder mal anruft (der UK Support zumindest). Da kann man so etwas wie das mit dem DNxHDDNxHD im Glossar erklärt dann auch nachfragen - alles bist auf der 185x ist dabei aber auch eher Käse. PRHQ scheint mir immer einen Tick besser zu sein, aber wirklich nur sehr wenig, bei gleicher Größe. Bei einer BMD Cam sind dazu die Colourspaces (auf Win, vielleicht macht OSX das anders) unterschiedlich, das eine FormatFormat im Glossar erklärt mapped legal und das andere nicht. Aber hab vergessen welches wie war.



Antwort von SirRollingVonShutter:



@SirRollingVonShutter
Wenn man ein neues Produkt von BM kauft weiss man eigentlich schon vorher dass es nicht fertig ist. Das überrascht mich nun wirklich nicht. Aber dass es grad DNxHDDNxHD im Glossar erklärt ist was fehlt ... hmm ...

Das Ding ist vor mehr als vor einem halben Jahr angekündigt worden, in dieser Zeit haben sie es nicht geschafft PeakingPeaking im Glossar erklärt einzuprogrammieren...das was paar Hobbyentwickler bei der 5D schon 2012 hinbekommen haben, vermutlich nebenbei beim WoW zocken.
Es kommt einem echt so vor als wenn Blackmagic von zwei Brüdern geführt wird die noch Daheim bei Mutti wohnen und es schaffen am Tag 7-8 Geräte zusammenzuschrauben.

Sich darüber zu beschweren ist aber ein alter Hut, wird ja dennoch gekauft...und über das Fehlen von DNxHDDNxHD im Glossar erklärt brauchst du dich auch nicht wundern...ist ja schliesslich Blackmagic. ;)



Antwort von Mikepro:



Es kommt einem echt so vor als wenn Blackmagic von zwei Brüdern geführt wird die noch Daheim bei Mutti wohnen und es schaffen am Tag 7-8 Geräte zusammenzuschrauben.

Ich habe immer das Gefühl, die stellen Ihre Mitarbeiter nur für die Entwicklungssession ein. Neues Produkt, die Jungs entwickeln und schaffen tolle Dinge, werden aber meist nicht fertig. Das Problem: Ihr Vertag läuft nur 3 Monate. Das heißt warten bis zur nächsten Session.
In der nächsten Session sind aber 50% neue Leute da, die wollen dann ihr Ding machen und nicht alten Tobac beenden, also werden neue Baustellen aufgemacht.
Das macht BM nicht nur in der Software Abteilung sondern auch in der Hardwareabteilung.
Das würde auch die...moment...9 Kameramodelle erklären. 9 xD

Wirklich:

1. BMCC MFT
2. BMCC EF
3. BMPCC
4. BMSC
5. BMU
6. BMUM 4K
7. BMUM 4.6K
8. BMMSC 4K
9. BMMCC

Damit machen die ja fast Sony-Konkurrenz

Das muss wirklich so sein. So viele tolle Ideen aber keine Kamera zu Ende gedacht...Als ich gehört habe, dass man die neue URSA Mini nur bei geöffneten Bildschirm bedienen kann (z.b. Ein- und Ausschalten), hab ich direkt aufgehört mich dafür zu interessieren. Diese kleinen blöden Fehler ziehen sich von vorne bis hinten durch deren Produkte...



Antwort von Valentino:

Dafür sind auf dem Markt halt der Preisführer, das darf man halt nicht vergessen.

Die AJA IO Lösungen sind auch alle ein Tick besser und haben zB ein Kopfhörerausgang an den TB Geräten, kosten aber halt das zwei bis vierfache!

Weil gerade Davinci Resolve mit der IO Hardware das Schweizertaschenmesser am Set ist und damit recht günstig ein Livegrading und Muster mit Firstligth zu generieren sind, mache ich mir schon lange keine Gedanken um solche Sachen.

Aber es gibt hier Leute die können sich noch Jahre über den funktionlosen "Display"-Knopf ausslassen ;-)

Red hat seit fünf Jahren den "Still-Motion" Schalter und dieser funktioniert bis heute noch nicht so. Außer ein paar Standfotografen juckt das aber keine Sau.

Es birngt auch keinen um, wenn man das Display zum Anschalten wegklappen muss und ich finde es schon recht überheblich sich deswegen die Kamera erst garnicht an zu schauen.

Bin auch der Meinung das hier nur ein Bruchteil der User ernsthaft über einen Kauf nachdenken.



Antwort von iasi:



Bin auch der Meinung das hier nur ein Bruchteil der User ernsthaft über einen Kauf nachdenken.

so?
wie kommst du denn darauf?

Das generelle Problem bei BMD ist leider wirklich, dass sie irgendwie nichts zu Ende bringen - und auch oft nicht zu Ende denken.
Und dabei unterscheiden sie sich eben erheblich von z.B. Red, die wirklich immer versuchen, alles aus den Geräten rauszukitzeln.

Vergleiche ich das Menü einer Red mit dem einer BMD-Cam, dann sind das zwei Welten.

Es ist wie mit Pocket und Micro: Raw mit 1080p1080p im Glossar erklärt - obwohl BMD einen 2.5k-Sensor verbaut.
4k-Micro ohne Rekorder, dafür aber den Video Assist an der HD-Micro, die doch schon intern HD aufnehmen kann.
Die Micro ohne WiFi.
...
Die Cams früher mit Raw aber ohne Histogram oder interne Formatierungsmöglichkeit - darauf musste man bei BMD so lange warten, wie bei anderen Herstellern auf ein neues Aufnahmeformat.

Die Papierform ist bei BMD immer beeindruckend - bei näherer Betrachtung zeigt sich dann in der Praxis aber meist, dass der niedrige Preis schon auch zum Gerät passt - da muss man dann eben die eine oder andere Kröte fressen.

Ach ja - und der Blackmagic Video Assist: ein wirklich simples Histogram - mehr nicht - schwach.



Antwort von Starshine Pictures:

So sieht das Faltblatt mit den SD Karten aus. Wie man sieht steht da weder eine Versionsnummer noch etwas von Lite oder Studio.



Antwort von SirRollingVonShutter:

Man könnte ja auch einfach mal die Karte reinschieben und schauen was drauf ist.



Antwort von Valentino:

Ihr dreht euch im Kreis mit der Sache aber hier noch mal die Fakten:
Bei Davinci Resolve Lite wurde mit der 12er Version das "Lite" weggestrichen und bei der Vollversion das "Studio" dran gehängt!
Die Studio Version braucht dafür einen USB Dongle, dessen Funkbioumfang niemals mit einer SD-Karte zu realisieren wäre.

Dazu ist es auch bei BM eher unwahrscheinlich, das sie eine 900 Euro teure Software kostenlos bei einem 500 Euro Monitor dazu legen!

Sorry aber so etwas macht mich aggressiv, das hier trotz diverser Kommentare und Hinweisen immer noch gezweifelt wird.



Antwort von SirRollingVonShutter:



Sorry aber so etwas macht mich aggressiv, das hier trotz diverser Kommentare und Hinweisen immer noch gezweifelt wird.

Wenn dich solch Kleinigkeiten aggressiv machen dann tu der Gesellschaft einen gefallen und verlasse niemals das Haus..nicht dass du noch Amok läufst wenn dich jemand nach dem Weg fragt und es nicht auf anhieb versteht :D



Antwort von Valentino:

Schön das man immer direkt angegriffen wird, wenn man sich zu einem allgemeinen Thema äußert und sich dann auch immer die gleichen angegriffen fühlen ;-)

Dazu führt das schreiben solcher Kommentare eher zum Abbau von Aggressionen, Amokläufer fressen solche Sache aber in sich rein, also recht merkwürdig deine Meinung.



Antwort von Sammy D:

Um Klarheit zu schaffen und um Aggressionen entgegenzuwirken, es handelt sich um die "Lite"-Version, die im Monitorpaket dabei ist. Habs hier liegen.

Sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen, dass es sich nicht um die Vollversion handeln kann.
Dann braeuchten sie die Software gar nicht mehr anbieten, wenn man fuer den halben Preis gratis noch einen Monitor dazubekommt. :p



Antwort von iasi:

Nebenschauplätze - statt über Resolve sollte man doch lieber über die Bildqualität des Video Assist reden.

Warum nur schreibt hier jeder etwas über die beiliegende Resolve-Version, aber nichts über das Display dieses Monitors?!



Antwort von Valentino:

Warum nur schreibt hier jeder etwas über die beiliegende Resolve-Version, aber nichts über das Display dieses Monitors?!
Weil hier einige User immer noch an den Weihnachtsmann glauben, aber mit SammyD sollte es jetzt hoffentlich jeder verstanden haben ;-)

Zum Thema Qualität Monitor, hatte ihn bei einem Händler in der Hand.
Auflösung ist gut, Helligkeit ist eher Mittelmaß und damit eher ungeeignet für direktes Sonnenlicht.

Aufnahmefunktion ist auch in Ordnung und das mit den SD-Karten klappt ganz gut.

Wie schon von einigen Usern bemängelt fehlen diverse Tools, dafür kostet das Ding auch nur die Hälfte und es wird bestimmt noch ein paar FW Updates geben.

Aufnahme Trigger sind zB nicht so schön wie bei bei Atomos oder gar VideoDevices.

Wer nur einen guten Monitor mit zB LUT-Support braucht greift besser zu SmallHD und wer einen anständigen Monikorder braucht und mehr Budget hat der wird mit Atomos und der VD Pix Serie deutlich glücklicher.

Ist wie beim Auto, wer nur ein Flizer für die Stadt braucht, dem genügt ein 60Ps Dreizylinder und wer auch mal auf der Autobahn Gas geben will braucht halt ein paar PS mehr und landet beim Vierzylinder.
Dafür gibt es Autohänder bzw. Videohändler bei den man die Geräte testen kann.

Wem es halt nicht passt das der Dreizylinder deutlich lauter ist, sollte ihn auch nicht kaufen und die ganze Zeit sich darüber beschweren sondern besser gleich etwas mehr Geld für den Vierzylinder ausgeben.

Auch wenn der Autovergleich etwas hinkt, so ein Monikorder hat vor ein paar Jahren mal so viel wie ein Kleinwagen gekostet und jetzt wird sich sogar über ein Einsteigermodell ausgelassen.

Wenn hier ein paar User mal für 24h zum Thema Red und BM nichts sagen würden, würde es hier glaube ich recht langweilig werden.



Antwort von SirRollingVonShutter:

Schön das man immer direkt angegriffen wird, wenn man sich zu einem allgemeinen Thema äußert und sich dann auch immer die gleichen angegriffen fühlen ;-)

Dazu führt das schreiben solcher Kommentare eher zum Abbau von Aggressionen, Amokläufer fressen solche Sache aber in sich rein, also recht merkwürdig deine Meinung.

Foren sind aber nicht ein Spielplatz für den Abbau persönlicher Aggressionen, merkt man immer wieder, als wäre es ihre Pflicht auf Videos zu reagieren, Beiträge zu kritisieren usw. Das ist doch nichts anderes als Zeitvertreib, du sitzt doch sicher auch entspannt Daheim, schlürfst ein kühles Getränk, ein bisschen Musik, vielleicht aber auch unterwegs...alles entspannt, so sollten auch die Beiträge sein...wie kann man sich da über so einen belanglosen Kram aufregen welcher eh keinster Weise Einfluss auf das Leben hat.



Antwort von Valentino:

Also wenn der Ärger durch die Beiträge anderer entsteht, dann darf man diesen auch äußern, so lange man keinen Persönlich angreift.

Ich war eher etwas verärgert, das sich manch einer so lange im Kreis drehen kann, eine echte Aggression war es eher nicht.



Antwort von iasi:

selbst als Monitor ohne rec ist der Preis niedrig - schließlich bietet er hdmi und sdi.

der kleine 16:9 5"ler ist ja vor allem interessant, wenn es darum geht, den bildausschnitt zu beurteilen.
z.b. beim gimbal-einsatz kommt es mir vor allem auf"s gewicht an.



Antwort von SirRollingVonShutter:

Also wenn der Ärger durch die Beiträge anderer entsteht, dann darf man diesen auch äußern, so lange man keinen Persönlich angreift.

Ich war eher etwas verärgert, das sich manch einer so lange im Kreis drehen kann, eine echte Aggression war es eher nicht.

ist doch alles cool! alles cool! keiner will hier Aggressionen verbreiten. Es gab ein Missverständnis, dies wurde nun aufgeklärt...alles cool! bitte nicht schlagen.



Antwort von iasi:

mir stellt sich die Frage, welche Alternativen es eigentlich zum Video Assist gibt -
auch ohne rec-Funktion

immerhin: 1920x1080 und HDMIHDMI im Glossar erklärt & SDI

Apurtus hatte auf der NAB den VS-5 präsentiet ... nun ist aber Stille


und dann natürlich das da:
http://store.smallhd.com/store/502-moni ... tabs#specs

das alte Lied:
Mein Sony Xperia Z Ultra verträgt sogar eine Dusch und bringt es auf 6,4" bei nur 212 g



Antwort von CameraRick:

Auf einem gewöhnlichen Handydisplay würde ich aber auch kein Bild beurteilen wollen, da graut es mir ja im Alltag schon häufig :/
Inwiefern ein Signalprozessor wohl im Vergleich zu modernen 8-core Handy CPUs den Strom wegmampft? Auf Volllast sind die Akkus ja auch ratzfatz leer.
Bauform und Gewicht sind irgendwo klar, diese Handys sind zwar aufs Minimum gebaut aber eben auch zu hundertausenden, da sind die R&D Kosten schneller wieder drin als bei so einem Spartenprodukt.

Wenn man kein SDISDI im Glossar erklärt bräuchte wäre der ikan ein tolles Ding. smallHD hat ein tolles Ding im Angebot, aber preislich nicht so sexy. Tja ja



Antwort von DV_Chris:

Weil nach Alternativen gefragt wurde, hier einmal aus der heutigen Slashcam Ankündigung:

http://ikancorp.com/productdetail.php?id=1259

Wenn es um höchste Qualität geht, dann greift man in das Regal:

http://www.tvlogicusa.com/Monitors/M_Spec.asp?sidx=49



Antwort von iasi:

Weil nach Alternativen gefragt wurde, hier einmal aus der heutigen Slashcam Ankündigung:

http://ikancorp.com/productdetail.php?id=1259

Wenn es um höchste Qualität geht, dann greift man in das Regal:

http://www.tvlogicusa.com/Monitors/M_Spec.asp?sidx=49

danke

ja - erster leider ohne sdi
und zweiter kostet nicht gerade wenig, dafür, dass nur der bildausschnitt und schärfe beurteilt werden soll.

schwierig

der smallhd 502 ist auch nett - aber eben auch nicht sonderlich günstig



Antwort von andieymi:

Jetzt mit Firmware 1.1 auch komplett.

What's new in Blackmagic Video Assist 1.1

Adds Focus PeakingPeaking im Glossar erklärt indication
Adds Zebra indication for setting iris
Adds central ZoomZoom im Glossar erklärt to aid focus
Adds timecode over HDMI
Improved battery information
Performance and stability updates



Antwort von iasi:

wird ausgeliefert

ja wo denn ?!



Antwort von Starshine Pictures:

Habe mal einen sehr kurzen Vergleichsclip zwischen internem 8 BitBit im Glossar erklärt 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt mp4 h264 meiner C100mkII und externem 10 BitBit im Glossar erklärt ProResProRes im Glossar erklärt HQ 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt des Video Assist hoch geladen. Wichtig ist dabei noch zu erwähnen dass die C100 nur 8 BitBit im Glossar erklärt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt via HDMIHDMI im Glossar erklärt ausgibt. Die VA rechnet also selbständig das 8bit in 10bit hoch. Ich persönlich kann bei diesem Shot keine signifikanten Unterschiede sehen. Aber ic bin auch kein Profi Kameratester. Vielleicht hat ja jemand von euch eine bessere Idee wie man das analysieren könnte. Später am Abend werde ich mal noch die Original Dateien uploaden.



Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von srone:

die 10bit werden nur mit nullen aufgefüllt.

die bessere farbauflösung würde ich mit einem natürlichen farbverlauf testen.

dein motiv bringt da gar nichts, zumal der bildinhalt nie der selbe ist.

lg

srone



Antwort von Starshine Pictures:

Also besser einen blauen Himmel filmen? Mal schauen ob es dazu morgen eine Gelegenheit gibt. Aber konnte mir schon denken dass dieser Shot nicht viel bringt. Nuja.



Antwort von srone:

oder ein herbstliches blatt.

lg

srone



Antwort von Sammy D:

Bei Videodata und Marcotech ist der BM Video Assist nun ab Lager sofort lieferbar. :)



Antwort von panalone:

- Wie ist der Video Assist von der Bildqualität im Vergleich zum Small HD 501/502?
- Wie laut ist der Lüfter?
- Kann ich über den Video Assist das Menü der Pocket Kamera steuern?

Vielen Dank und Grüße
Benjamin




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic Video Assist
Blackmagic Video Assist 5
Zoom H6+ Blackmagic Video Assist
Blackmagic Micro und Video Assist
Blackmagic Video Assist - SDI-Kabel
HDMI In + Out mit Blackmagic Design Video Assist?
Blackmagic Design Video Assist Firmware Update 2.3
Blackmagic Video Assist Updates // NAB 2017
Blackmagic Video Assist - Bild steht Kopf
Audioaufnahme mit dem Blackmagic Video Assist 4K
GH5 und Blackmagic Design Video Assist
Blackmagic Video Assist als Feldrecorder / Achtung
Blackmagic Video Assist Firmware 1.2 mit neuen Funktionen
Blackmagic Video Assist 4K lernt DNxHD und DNxHR
Blackmagic Video Assist bekommt x2 und x4 Zoom im Vektorskop
Blackmagic Video Assist 1.1 Update: Peaking, Zebra, Zoom u.a.
Blackmagic Video Assist oder Atomos Samurai Blade ?
Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design
Blackmagic bringt Video Assist 4K für 895 Dollar
Zeitlich begrenzte Preissenkung bei Blackmagic Video Assist Modellen
Blackmagic Updates: DaVinci Resolve 12.5.2 / Video Assist 2.2 // IBC 2016
Blackmagic 4K Video Assist mit Hohlstecker zu Usb Power Bank
Der Video Assist von Blackmagic Design: 1080p 10 Bit Monitorrecorder
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 4K, Ursa Mini OS, DaVinci Resolv
Blackmagic Video Assist Update 2.5 u.a. mit Wellenform und Vektorskop verfügbar
5 Zoll FullHD Recorder und Monitor - Blackmagic Video Assist // NAB 2015

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom