Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Z CAM E2-S6 - Super35-Sensor mit 6K-Auflösung für 4000 Dollar // NAB2019



Newsmeldung von slashCAM:



Z CAM legt mittlerweile eine ähnlich rasante Kamera-Entwicklungsgeschwindigkeit wie Blackmagic an den Tag. Gerade erst wurde eine kleine 4K-MFT E2C vorgestellt und schon...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Z CAM E2-S6 - Super35-Sensor mit 6K-Auflösung für 4000 Dollar // NAB2019


Space


Antwort von Frank Glencairn:

Endlich haben wir die IASI-CAM :-)

Space


Antwort von Onkel Danny:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Endlich haben wir die IASI-CAM :-)
Iasi for Hollywood confirmed!

Space


Antwort von -paleface-:

Warum ich denke das BMD den besseren Weg geht. Sie setzen nicht auf mehr Auflösung sondern an schnellerer Verarbeitung Usability in Post.

2019 ist 4K immer noch nicht wirklich angekommen. Dafür muss aber immer schneller produziert werden.

Finde die Slowmo Möglichkeit und Echtzeit BRAW Bearbeitung definitiv sexyer als mehr Auflösung, umständliche Codec arbeiten (der hier allerdings ja noch nicht verkündet wurde) und dann, um mehr SLowMo zu bekommen muss man vermutlich auch noch croppen.

Allerdings muss ich sagen finde ich den Body irgendwie cool! :-)

Space


Antwort von Drushba:

Kein Mensch braucht derzeit 6K. Nice to have, aber kein must. Das Wichtigste wird bei Slashcam leider wieder nicht erwähnt: Bildästhetik und Kontrastumfang.

Space


Antwort von cantsin:

Ob die Kamera RAW-Aufzeichnung können wird oder nicht, wird ganz wesentlich von den RED-Patenten abhängen und ob Z CAM sie umschiffen kann. Ich wäre da vorsichtig mit übertriebenen Erwartungen.

Auch die internen 10bit h265 werden wahrscheinlich eher ein Prosumer-Codec.

IMHO ist Codec-Qualität, nicht Sensoren oder Auflösung (und mittlerweile auch nicht mehr Bittiefe und Dynamikumfang) das echte Nadelöhr bei preiswerten Kameras.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

-paleface- hat geschrieben:
Dafür muss aber immer schneller produziert werden.
Irgendwie kann ich da beim besten Willen keinen Geschwindigkeitsvorteil entdecken.

Space


Antwort von -paleface-:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Dafür muss aber immer schneller produziert werden.
Irgendwie kann ich da beim besten Willen keinen Geschwindigkeitsvorteil entdecken.
Ich meine damit das Deadlines kürzer werden.

Und es macht halt bei mir schon einen unterschied ob ich kleines Material direkt in die Timeline schiebe und los schneide oder erst einmal Proxys rendere nachdem ich Terrabystes an Daten verschoben habe.

Space


Antwort von MarcusG:

Das kann doch jetzt nicht alles gewesen sein? Keine Angaben über FullHD, Rückschritt von 4k 120p auf 60p und das trotz Crop...bei doppeltem Preis zur E2?
Und konnte die E2 nicht auf USB Festplatten aufzeichnen statt CFast? Wieso beschneiden die alle guten Features?

Machen die auf Canon? Nur dass sie keine Fotografen Userbase ansprechen, wo sie es sich leisten können Videofeatures zu verkrüppeln...

Space



Space


Antwort von iasi:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Endlich haben wir die IASI-CAM :-)
ja - meins - nicht deins :)

Space


Antwort von iasi:

cantsin hat geschrieben:
Ob die Kamera RAW-Aufzeichnung können wird oder nicht, wird ganz wesentlich von den RED-Patenten abhängen und ob Z CAM sie umschiffen kann. Ich wäre da vorsichtig mit übertriebenen Erwartungen.

Auch die internen 10bit h265 werden wahrscheinlich eher ein Prosumer-Codec.

IMHO ist Codec-Qualität, nicht Sensoren oder Auflösung (und mittlerweile auch nicht mehr Bittiefe und Dynamikumfang) das echte Nadelöhr bei preiswerten Kameras.
10bit h265 leider nur 4:2:0

10bit h264 aber immerhin 4:2:2 mit 300Mbs
Von 6k runter auf 4k kann die Kamera immerhin - mal sehen, wie gut.

6k-Raw wären schon gut, um dann auch echten 4k zu bekommen.

Ich will aber eh erst mal sehen, ob die Kamera dann überhaupt kommt.
Die auf Facebook im Dez. angekündigte Cam war ja wohl auch eher eine Luftnummer.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

-paleface- hat geschrieben:

Ich meine damit das Deadlines kürzer werden.

Und es macht halt bei mir schon einen unterschied ob ich kleines Material direkt in die Timeline schiebe und los schneide oder erst einmal Proxys rendere nachdem ich Terrabystes an Daten verschoben habe.
Normal braucht man bei raw keine Proxies, das flutscht wie Butter, und belastet den Rechner kaum (wenn man nicht gerade mit nem 10 Jahre alten Laptop arbeiten muß) - mit Thunderbolt ist das verschieben auch nicht wirklich ein Problem.
Von den original Medien zu arbeiten nur um ein paar Minuten zu sparen, halte ich für albern. So zeitkritisches Material, daß es darauf ankommt dreht hier keiner.

Space


Antwort von -paleface-:

Ich brauche Proxys bei den CDNG Files der Mini oder dem GH5 Material.

Und die Kernaussage von mir war.

BMD hat anstelle von mehr Ks auf einen neuen Codec gesetzt der Schnitt freudiger ist. Das finde ich gut.

Wenn man andere Hersteller beobachtet die hätten bei der Ursa G2 5 oder 6k angeboten.
BMD hat es aber nicht getan.

Space


Antwort von Onkel Danny:

Also paleface ich habe deine Intention sofort verstanden und finde den Fortschritt von BM auch gut.

Aber Franki hat schon Recht, ich brauche für Raw auch keine Proxys.
Da muss man schon einen Recht betagten PC haben um selbst bei einer GH5 noch Proxys z benötigen.

Ansonsten wird sich noch zeigen was Z CAM anbieten wird.

greetz

Space


Antwort von iasi:

Ausgeliefert werden soll schon noch im März.
Neue MFT-Einsteiger Z CAM E2C ... für 799 Dollar.


Na wo ist sie denn?
Auf der Z CAM - Seite ist jedenfalls nichts über die E2C oder die E2-S6 zu finden.

Dabei findet man beim offiziellen Reseller bei der Z-CAM E2 (übrigens bietet sie kein Raw):
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
https://shop.solectric.de/z-cam/e2/e2-g ... -e2-camera

Also: Nicht mal nur kein Raw für die Kamera, sondern keine Kamera. :)

Space


Antwort von -paleface-:

"Onkel Danny" hat geschrieben:
Aber Franki hat schon Recht, ich brauche für Raw auch keine Proxys.
Da muss man schon einen Recht betagten PC haben um selbst bei einer GH5 noch Proxys z benötigen.
Hab einen AMD Ryzen 7 1800X Eight-Core
32Gb RAM
GeForce GTX 1080
Windows 10
Festplatte: 4 WD Desktop Black 6 TB Festplatten

Wenn ihr mir einen Tipp gibt was ich tun kann damit ich 4.6K RAW in 3:1 und das 10Bit Material der GH5 flüssig schneiden kann mit Resolve...nehme ich das dankend an! :-)

Space


Antwort von Frank Glencairn:

In einer HD Timeline arbeiten - das geht sogar auf meiner alten WIn7 Kiste völlig flüssig mit CDNG - GH5 kann ich nix zu sagen, kommt bei mir bisher nicht vor. Sollte dein Rechner locker packen, oder du hast dir irgendwo einen massiven Flaschenhals eingebaut. An den reinen Specs liegt's jedenfalls nicht.

Space


Antwort von -paleface-:

In einer HD Timeline arbeite ich schon.

Kann man den Flaschenhals irgendwie herausfinden?

Space



Space


Antwort von CameraRick:

Wenn die HDDs nicht im RAID laufen würde ich mal auf diese tippen.
Ansonsten ists sicher eine Frage der Software.

Da mir noch kein Editor unter gekommen ist der auf Resolve schneidet (ich erwarte das auch nicht innerhalb der nächsten drei Jahre) und Avid einen großen Schwerpunkt hat sehe ich Proxys auch heute noch nicht als obsolet. Die Zeitkritik verstehe ich auch nicht so ganz - der Data Wrangler ist doch eh da, muss sich doch nicht langweilen wenn die Karten kopiert sind.

Space


Antwort von Onkel Danny:

CameraRick hat geschrieben:
Wenn die HDDs nicht im RAID laufen würde ich mal auf diese tippen.
Ansonsten ists sicher eine Frage der Software.

Da mir noch kein Editor unter gekommen ist der auf Resolve schneidet (ich erwarte das auch nicht innerhalb der nächsten drei Jahre) und Avid einen großen Schwerpunkt hat sehe ich Proxys auch heute noch nicht als obsolet. Die Zeitkritik verstehe ich auch nicht so ganz - der Data Wrangler ist doch eh da, muss sich doch nicht langweilen wenn die Karten kopiert sind.
Das mit den HDDs sehe ich exakt genauso. Bei mir laufen SSDs als Raid 0, also zum schneiden.
Aber selbst einzeln, wären sie deutlich schneller als HDDs.

Wrangler hat man aber auch nicht immer dabei. Und auch Avid benutzt nicht jeder/jede Produktion.

greetz

Space


Antwort von CameraRick:

"Onkel Danny" hat geschrieben:
Wrangler hat man aber auch nicht immer dabei. Und auch Avid benutzt nicht jeder/jede Produktion.
Natürlich nicht, ich rede ja nur von meiner Erfahrung. Ein Dreh ohne Wrangler oder Catering kommt hier nicht vor, seltene Ausnahmen kommen natürlich vor.
Ich mach nur Werbung und Spielfilm, ein wirklich immenser Großteil ist Avid. Will nicht sagen dass es nicht anderes gäbe, und Premiere ist merklich im Kommen, aber wo man von FCPX noch Spuren erahnt ist mir Resolve bisher noch nicht unter gekommen

Space


Antwort von Frank Glencairn:

CameraRick hat geschrieben:
aber wo man von FCPX noch Spuren erahnt ....
Ich dachte immer FCPX hat keine Spuren ;-)

Ich kenn schon ein paar, die mittlerweile auf Resolve editieren.
Aber stimmt schon, je größer die Produktion, desto schwerer tun die sich von Avid weg zu kommen.
Liegt auf der einen Seite an langfristigen Investitionen, eingefahrenen Workflows, Sicherheitsdenken,
und Avid Cuttern, die keinen Bock haben was neues zu lernen.

Selbst bin ich seit Version 12 auf Resolve umgestiegen, und hab seit dem weder Premiere,
noch Avid, noch sonst eine der zig NLEs vermisst, auf denen ich die letzten 25 Jahre gearbeitet hab.

Space


Antwort von -paleface-:

Aber SSDs als Raid ist doch mal Arsch teuer. Mein aktuelles Projekt ist halt einfach mal 2,8 TB groß - und nicht 100% abgedreht...geschweige VFX.

Da müsste ich ja schon 2 SSds zusammen laufen lassen was sich dann einfach mal auf über 600€ Festplatten Speicher summiert...für 1 Projekt!

Hab mir jetzt trotzdem mal eine 1 TB Platte geholt. Werde mal testen und ein kleines Projekt drüber laufen lassen. Mal sehen was passiert.

Space


Antwort von Selomanol:

Wer hat diesen Bereich geschrieben? Weil von wo kommt diese Info. Finde dazu nichts im Netz. Nicht mal auf der Webseite :)

Space


Antwort von Darth Schneider:

Hä ?
Die Cinecam nimmt mit H264 und H265 auf ?
Sie wird in Zukunft RAW aufnehmen, aber es ist noch kein Format bekannt...
Typisch China
Oh, haben es die Chinesen noch nicht geschaft ein passendes RAW Format zu klauen ???
Warum hat eigentlich Red diese Firma nicht auch verklagt ?
Ich tippe mal auf, die von Red haben dort in China keine gültige Adresse gefunden, oder bisher niemanden erreicht.
Gruss Boris

Space


Antwort von iasi:

Selomanol hat geschrieben:
Wer hat diesen Bereich geschrieben? Weil von wo kommt diese Info. Finde dazu nichts im Netz. Nicht mal auf der Webseite :)
Es ist wie mit der Z CAM E2C für 799$. Die gibt"s auch nur in einem Facebook-Post vom Dez.2018.
Aber darauf kommt es hier ja nicht an, denn jede noch so dünne Meldung wird genutzt, um tiefgründige Diskussionen zu führen.

Die Z CAM E3 soll ja auch schon 2019 herauskommen und mit einem Vollformat-Sensor in der VV-Liga mitspielen.

SENSOR SIZE 40.96 mm x 21.60 mm (Diagonal: 46.31 mm)
DYNAMIC RANGE 16.5+ stops
MAX FRAME RATES 60 fps at 6K Full Format (6144 x 3240), 120 fps at 4K Full Format (4096 x 2160)
MAX DATA RATES Up to 300 MB/s


Space


Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Hä ?
Die Cinecam nimmt mit H264 und H265 auf ?
Sie wird in Zukunft RAW aufnehmen, aber es ist noch kein Format bekannt...
Typisch China
Oh, haben es die Chinesen noch nicht geschaft ein passendes RAW Format zu klauen ???
Warum hat eigentlich Red diese Firma nicht auch verklagt ?
Ich tippe mal auf, die von Red haben dort in China keine gültige Adresse gefunden, oder bisher niemanden erreicht.
Gruss Boris
Verklagen?
Auf Unterlassung einer Ankündigung? :) :)

Space



Space


Antwort von Darth Schneider:

Womit nimmt dann das Vorgängermodell auf ?
Ich dachte man kann die RAW Formate nach dem Kauf irgendwo Downloaden ?
Gruss Boris

Space


Antwort von iasi:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Womit nimmt dann das Vorgängermodell auf ?
Ich dachte man kann die RAW Formate nach dem Kauf irgendwo Downloaden ?
Gruss Boris
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Von Raw ist im Datenblatt auch bei der Z CAM E2 nicht die Rede.

https://shop.solectric.de/z-cam/e2/e2-g ... -e2-camera

Space


Antwort von Selomanol:

Wie ist dieses Produkt an sich... Spielzeug oder eine Vollwertige Kamera

Space


Antwort von iasi:

Selomanol hat geschrieben:
Wie ist dieses Produkt an sich... Spielzeug oder eine Vollwertige Kamera
Ein Produkt ist es erst, wenn man es auch kaufen kann. Dem ist aber nicht so.

Space


Antwort von Selomanol:

Das war bezogen auf die Marke Z Cam Allgemein

Space


Antwort von iasi:

Selomanol hat geschrieben:
Das war bezogen auf die Marke Z Cam Allgemein
Warum soll es Spielzeug sein?
Das erzeugte Material entspricht durchaus den Anforderungen einer Produktionskette.

Space


Antwort von Selomanol:

Weil Die Firma keine genau Aussage und Zusicherung treffen kann zum Produkt

Und wenn man eine Z Cam hat wo der Support dahinter nicht passt, ist es Spielzeug

Space


Antwort von iasi:

Selomanol hat geschrieben:
Weil Die Firma keine genau Aussage und Zusicherung treffen kann zum Produkt

Und wenn man eine Z Cam hat wo der Support dahinter nicht passt, ist es Spielzeug
ja - so gesehen stimmt das leider.

Space


Antwort von Onkel Danny:

CameraRick hat geschrieben:
---Ich mach nur Werbung und Spielfilm, ein wirklich immenser Großteil ist Avid. Will nicht sagen dass es nicht anderes gäbe, und Premiere ist merklich im Kommen, aber wo man von FCPX noch Spuren erahnt ist mir Resolve bisher noch nicht unter gekommen
Völlig richtig, Avid ist ganz klar vorherrschend in den Bereichen
und das wird noch eine ganze Weile so bleiben.

Genau wie Franki meinte, alte Strukturen, die schwer aufzubrechen sind.

Auch der Proxyschnitt ist noch lange nicht tot. Nur eben, je nach dem, nicht
unbedingt mehr nötig.
-paleface- hat geschrieben:
Aber SSDs als Raid ist doch mal Arsch teuer. Mein aktuelles Projekt ist halt einfach mal 2,8 TB groß - und nicht 100% abgedreht...geschweige VFX.

Da müsste ich ja schon 2 SSds zusammen laufen lassen was sich dann einfach mal auf über 600€ Festplatten Speicher summiert...für 1 Projekt!

Hab mir jetzt trotzdem mal eine 1 TB Platte geholt. Werde mal testen und ein kleines Projekt drüber laufen lassen. Mal sehen was passiert.
Schon bei einer SSD solltest Du einen guten Unterschied merken.
Und bei deiner Dateigröße gehe ich mal von kommerziell aus.
Da sollten doch eigentlich auch noch ein paar Euro abfallen, für 1-2 SSDs.

Aber Du kannst auch problemlos 2 oder mehr deiner HDDs als Raid laufen lassen.
Das bringt auch gewaltig was. Rechne einfach die Geschwindgkeit einer Platte
mal die Anzahl derer, die Du als Raid laufen lassen willst. Und schon weißt Du,
was dich an Geschwindigleit erwartet.
Und den benötigten Raid-Controller haben die meisten Boards schon drauf.

Sonst eben nur eine als Cache/Scratch Platte nutzen.

@all

Also die Chinesen haben schon eine etwas merkwürdige Art ihre Cams anzukündigen.
Aber vielleicht werden wir demnächst noch positiv überrascht.

greetz

Space



Space


Antwort von Selomanol:

Ansonsten klingt die Kinefinity Mavo lf interessant

Ich war am überlegen ob es eine Red Raven werden soll. Body liegt bei 6500 Gebrauch und komplett mit 1TB drum und dran liegt man bei 12.000 Euro

Mir wurde jedoch empfohlen nicht die Raven zu nehmen da sie nicht up to date ist und eher auf die Ursa Mini Pro. Die G2 ist schon ganz nett aber der Formfaktor nur für die Schulter geeignet

Die Z Cam s35 wäre eine Option die derzeit nicht verfügbar ist

Die Kinefinity Mavo Lf oder 6K sind super Interessant und für LF 13.000€ ready auf dem Gimbal

Alles verwirrend. Da ich jedoch bis Herbst sparen muss, hab ich etwas Bedenkzeit. Sollten mindestens ein Update sein und ich hab richtig Bock mit hochwertigen Material zu Arbeiten anstatt wie derzeit H. 265 von der XT3

Space


Antwort von Cinemator:

Ich denke, auf die zähen Chinesen kann man sich verlassen. Selbst wenn der gezeigte Kamerakasten vorläufig nur ein Dummy ohne fertige Innereien sein sollte, werden sie das Teil schon zu Ende bringen und in den hungrigen Markt geben.

Immerhin hat das Ding hier im Forum schon intensive Diskussionen ausgelöst. Das ist ein Signal an die Fachwelt. Ob damit nun der Durchbruch zu nochmals noch besseren Bildern erreicht wird, muss man wohl abwarten. Kostengünstig dürfte es schon werden...

Space


Antwort von pillepalle:

Attraktiv sind die Kinefinity Kameras in jedem Fall aufgrund des Preises. Da wo es hapert ist eben beim Service und Support. Das gilt ja auch für viele andere günstige Produkte aus China. Kinefinity hat, soweit ich weiß, nur eine Anlaufstelle in Europa und eine in Amerika. Falls mal was mit der Kamera sein sollte und das dort nicht behoben werden kann, ist man seine Kamera vermutlich erst mal auf unbestimmte Zeit los. Darüber sollte man eben auch mal nachdenken wenn man sich für deren Kameras entscheidet.

VG

Space


Antwort von iasi:

Es gibt wohl eine grobe Abstufung:
1. Deutsche und japanische Hersteller, die Kameras vorstellen, die dann auch wie angekündigt ausgeliefert werden.
2. US- und australische Hersteller, die Kameras vorstellen, die noch nicht produktionsreif sind und dann auf sich warten lassen.
3. Chinesische Hersteller, die Kameras vorstellen.

Die Z CAM E2-S6 klingt so toll, wie die Z CAM E2C.

Eine Kinefinity MAVO LF testen, ist doch praktisch nicht möglich. Oder wo kann man die Kamera denn mal mieten?
Bei einer BM Pocket 4k kann man ja mal einfach blind zugreifen, aber eine drehbereite Kinefinity MAVO LF schlägt durchaus merklich zu Buche.

Space


Antwort von Jott:

Vergessen:

4. Spanische Hersteller, die verpeilte Demovideos machen, eine funktionslose Kamera für‘s Review an Philip Bloom schicken und danach Insolvenz anmelden.

Space


Antwort von Cinemator:

Jott hat geschrieben:
Vergessen:
4. Spanische Kamerahersteller, die verpeilte Demovideos machen, ein funktionsloses Exemplar an Philip Bloom schicken und danach Insolvenz anmelden.

Das ist wenigstens ein sauberer Weg, danach herrscht Klarheit.
Währenddessen kann man ja auf seiner alten schlechten Mühle in Ruhe weiterdrehen.

Space


Antwort von Jott:

Die so schlecht gar nicht sein kann, immerhin hatte man sie sich ja stolz gekauft.

Space


Antwort von Selomanol:

Es soll eine 8K FF version aus raus kommen!

Space


Antwort von srone:

von der alten schlechten mühle?

lg

srone

Space



Space


Antwort von Selomanol:

srone was meinst du damit genau / hast du bzgl Z Cam Erfahrung ?

Space


Antwort von srone:

ich bezog mich auf cinemator. ;-)

lg

srone

Space


Antwort von Frank Glencairn:

-paleface- hat geschrieben:
Aber SSDs als Raid ist doch mal Arsch teuer. Mein aktuelles Projekt ist halt einfach mal 2,8 TB groß - und nicht 100% abgedreht...geschweige VFX.

Da müsste ich ja schon 2 SSds zusammen laufen lassen was sich dann einfach mal auf über 600€ Festplatten Speicher summiert...für 1 Projekt!

Hab mir jetzt trotzdem mal eine 1 TB Platte geholt. Werde mal testen und ein kleines Projekt drüber laufen lassen. Mal sehen was passiert.
SSD Raid macht bei den aktuellen preisen noch keinen Sinn, wenn man mehr als ein 10 Minuten Projekt in der Woche macht.
Ich hab ein paar billige 5er Raid Gehäuse gekauft, und mit 4TB Hitachis bestückt, die hängen am USB3, liefert ein vielfaches der Datenrate, die das Materials hergibt.

Weiterer Vorteil: Ich kann die kompletten Daten in no-time von einer Workstation zur anderen bringen, nur durch umstecken.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Selomanol hat geschrieben:

Mir wurde jedoch empfohlen nicht die Raven zu nehmen da sie nicht up to date ist und eher auf die Ursa Mini Pro. Die G2 ist schon ganz nett aber der Formfaktor nur für die Schulter geeignet
WTF?

Space


Antwort von Cinemator:

srone hat geschrieben:
von der alten schlechten mühle?

lg

srone
Ich liefere die Tüttelchen mal nach „ … “

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
Neue Blackmagic Studio Camera 6K Pro mit Super35-Sensor, EF-Mount und Live-Streaming
Brennweitenumrechnung von alten Filmkameras auf Super35 Sensor
Panasonic Unveils 35MP Organic Super35 CMOS Sensor with Global Shutter and Great Dynamic Range
HDTV Software für Hauppauge HVR-4000
Auflösung != Auflösung
Camcorder Auflösung - MPEG2 Auflösung
Alle (zwei) Jahre wieder - OCTOPUS16 CAMERA jetzt mit S16-Sensor für 1000 Dollar
Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
Schnittrechner Windows, bis 4000 Euro
Nur Schwarz-Weiß Bild bei Anschluß von Powerbook an B&O 4000
Zehnder DX 4000 SPDIF nachrüsten?
Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019
Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
Für Super35: Neue Mitakon Speedmaster 20mm, 35mm, 50mm T1.0 Cine-Objektive
DZOFilm PAVO, neue 2x Cine-Anamorphoten für Super35
Insta360 Ace Pro - Action Cam mit 8K-Sensor, Leica Optik und viel KI
Global Shutter-Cam - RED KOMODO vs Z CAM E2-S6G




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash