Logo Logo
/// 

Workflow für 8K Raw und 4K Proxies in Resolve 14



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Frage von RDG:


Hi Leute,

ich habe aktuell Material von einem Demoshoot mit der RED Helium auf dem Rechner und ein Problem bzgl. des Proxyworkflows in Resolve. Die RED hat 8K Raw und 4K ProResProRes im Glossar erklärt Proxies aufgezeichnet. Nun möchte ich folgendes tun:

- die Proxies nehmen und auf einer 4k TimelineTimeline im Glossar erklärt schneiden, skalieren und graden.
- die Proxies durch 8K Raw Dateien ersetzen und exportieren.
- Oder andersrum: ein 4K-Projekt aufsetzen, die 8K Raws importieren, mit den 4K Proxies relinken, schneiden und schlussendlich das komplette Projekt für den Export wieder mit den 8K Dateien bestücken.

Ich habe bislang Premiere genutzt und Proxies einfach manuell angehängt. Das hat immer einwandfrei funktioniert, aber für 8K ist Premiere nicht performant genug. Resolve ist da deutlich besser.

In Resolve habe ich es mit "Reconform from Bins" versucht, allerdings bekomme ich immer die Fehlermeldung "Failed to reconform timeline". Ich möchte in Resolve aber nicht mit "Optimize Media" arbeiten weil ich die Proxies ja schon habe. Bei der Nutzung der 4k Proxies direkt aus der RED müsste ich auch weder den Proxymode in Resolve noch den Render Cache nutzen.

Nur wie bekommt man den Offline Workflow hin?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße
Roman



Antwort von Paralkar:

Du gehst echt komische Wege,

Also wenn das Projekt klein ist, schneids mit den original 8k Raws in 1/8 Debayering sollte das flüssig klappen, insofern das deine Festplatte, Raid sonst was schnell genug sind bzw. schenll genug lesen können.

Ansonsten render doch Full HD Prores LT Proxies für den Offline Schnitt in Premiere (wofür 4k, das braucht wirklich kein Mensch im Offline Edit), dann XML und in Resolve mit Raws austauschen -> Grading (Scaling/ Zooms etc.)

Relink doch einfach die Clips händisch im Media Pool, falls das nicht geht, aufgrund von verschiedenen Containern, exportiere eine XML von deinem Edit, importiere und wähle "take source material" oder so ähnlich aus.

Zum Thema Grading mit 4k ProResProRes im Glossar erklärt Proxies und relinken mit 8k Material, das macht nur bedingt Sinn, erstens müssten die Proxies in Redlogfilm oder diese neue Gammakurve in IPP2 gerendertgerendert im Glossar erklärt worden sein, sonst gradest du nur auf Rec 709 oder Redgamma4, wo etwas ausgebranntes in den ProResProRes im Glossar erklärt Files keine Zeichnung und Information mehr hat und im Raw problemlos drin ist, abgesehen davon fehlen dir alle Raw Parameter



Antwort von Jörg:

Ich habe bislang Premiere genutzt und Proxies einfach manuell angehängt. Das hat immer einwandfrei funktioniert, aber für 8K ist Premiere nicht performant genug.

ich denke mal, da limitiert die Hardware...proxies mussen auch nicht angehängt werden, die werden in halbwegs aktuellen Versionen gleich beim Ingest erstellt.
Alle effekte werden auf die Originalfiles berechnet, die Proxies dienen nur zur Ansicht.
Der Export erfolgt dann komplett ohne eigenes Zutun in Originalauflösung, resp. Ausgabeauflösung vom OMat..





Antwort von RDG:

Vielen Dank für die Hilfe, ich machs jetzt einfach so, dass ich mit den Proxies in DR schneide, dann eine xml exportiere und beim Import selbiger mit dem 8K Raw verlinke.

Beste Grüße
Roman



Antwort von Jörg:

verstehe den workflow nicht...
mein Premiereablauf war, wenn denn der Rechner nicht leistungsfähig genug war native files zu bearbeiten:
ingest über mediabrowser, automatische Erstellung von proxies, zB cineform 1280x 720,FHD oÄ, kompletter Schnitt, dann Ausgabe ins gewünschte "Format", nix hin und her gemurkse.
probiere mal.



Antwort von RDG:


verstehe den workflow nicht...
mein Premiereablauf war, wenn denn der Rechner nicht leistungsfähig genug war native files zu bearbeiten:
ingest über mediabrowser, automatische Erstellung von proxies, zB cineform 1280x 720,FHD oÄ, kompletter Schnitt, dann Ausgabe ins gewünschte "Format", nix hin und her gemurkse.
probiere mal.

Das war es ja gerade, ich möchte nicht in Premiere arbeiten sondern ausschließlich in Resolve. Dabei möchte ich aber nicht den Realtime Proxymode oder den Render Cache verwenden sondern die Proxies die ich schon habe, die RED kann ja Raw und Proxies simultan aufzeichnen. Soweit ich sehe gibt es aktuell keinen anderen Weg als den von mir beschriebenen, zumindest kann ich die Funktion "Relink" in Resolve nicht nutzen, da bekomm ich immer ne Fehlermeldung...

Beste Grüße
Roman



Antwort von Jörg:

ich möchte nicht in Premiere arbeiten sondern ausschließlich in Resolve.

ich habe es so aufgefasst, dass du Resolve nur genutzt hast, weil dir Premiere nicht performant genug ist.
jetzt habe ich verstanden ;-))




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Workflow für 8K Raw und 4K Proxies in Resolve 14
4K RAW Workflow Gedanken und Fakten
RED Footage - Proxies mit Raw Verlinken in Davinci Resolve 12
Workflow Fragen, Premiere und Resolve
RAW + VFX Workflow
Kurznews: Cineform RAW Import für DaVinci Resolve
Blackmagic DaVinci Resolve 11.2 mit DNxHR und verbessertem CinemaDNG-RAW
Workflow bei RED 6K Raw Material
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
Workflow zum trimmen von CinemaDNG Raw mit integriertem Audio
Wie 5.1 Sound Workflow in Resolve/Fairlight?
Messevideo: Atomos Ninja V & ProRes RAW: Workflow, Handling, uvm. // NAB 2018
DaVinci Resolve Final Cut Pro Workflow Problem
Proxies Fehler?
PP CC 2015 + Resolve 12 beta + Raw Roundtrip
RAW DaVinci Resolve 15 vs. Affinity Photo
Davinci Resolve 14 hängt sich auf - Import Canon Raw Lite
DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
Mit Davinci Resolve bearbeitete BMPCC 6 K- RAW-Clips anschließend zum Edit in Edius 9,5 importieren ?
Farbräume und Workflow???
Kann man den Blackmagic DaVinci Resolve Studio 15 Key auch für Resolve 16 nutzen?
Schnittrechner für DaVinci Resolve und 4K Material. Epic Fail. Help
Workflow Red und Postproduktion
Workflow GH4 und FCP7
Workflow für Messe
Notebook für 4k workflow

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen