Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Infoseite // Weihnachtsgeschenk - Camcorder für Home-Videos



Frage von ghost_zero:


Hallo,

ich möchte als Weihnachtsgeschenk einen Camcorder kaufen.
Er soll hauptsächlich zur Aufnahme von Home-Videos dienen, aber dennoch eine gute Qualität haben.

Jetzt habe ich mich schon etwas umgesehen und bin dabei auf die Panasonic SD66 und die Panasonic HDC-SD707 gestoßen.

Nachdem was ich so gelesen habe soll die HDC-SD707 schon ein weitaus besseres Bild bieten, aber vor allem das Lüftergeräusch soll bei Aufnahmen ein Problem darstellen. Ist das wirklich so schlimm?

Ich habe hier auch gehört, dass es mit einem Firmware-Update besser sein soll (weniger Umdrehungen/Minute?)? Falls ja, kann man davon ausgehen, dass dies mittlerweile schon "integriert" ist oder muss ich dies erst einspielen?
Des Weiteren: Woran erkennt man, ob dieses Firmware-Update bereits eingespielt wurde oder nicht (nach dem Kauf, also z.B. Verpackung oder Systeminformationsmenü)?

Falls ich es erst einspielen müsste, kann ich das von zu Hause erledigen oder muss ich die Kamera hierzu einschicken?

Oder denkt ihr, dass für meine Zwecke die SD66 sowieso ausreichen sollte - diese sollte ja kein Lüfterproblem haben und außerdem ist sie günstiger.

Oder habt ihr generell noch andere Vorschläge?

Also über 1000 Euro hätte ich nicht vor auszugeben.

Space


Antwort von Bernd E.:

...SD707...das Lüftergeräusch soll bei Aufnahmen ein Problem darstellen. Ist das wirklich so schlimm?... Dazu ist zwar schon unglaublich viel geschrieben worden, aber sei"s drum. Entweder gibt es bei den Lüfter-Modellen eine sehr starke Serienstreuung oder jeder empfindet das Geräusch anders oder beides: Fakt ist jedenfalls, dass die Erfahrungsberichte von "Ich hör gar nix" bis "Auffallend laut" reichen. Da wirst du nicht umhinkommen, dir unabhängig von zufälligen Meinungsäußerungen im Internet ein eigenes Bild zu machen.
...habe hier auch gehört, dass es mit einem Firmware-Update besser sein soll (weniger Umdrehungen/Minute?)?... Außer einem Bericht eines einzigen SD707-Besitzers scheint es keinerlei Hinweise auf dieses ominöse Firmware-Update zu geben. Da kann man leider nur spekulieren, wieviel Substanz diese Info hat. Vielleicht könnte slashCam mal offiziell bei Panasonic nachfragen?
....Woran erkennt man, ob dieses Firmware-Update bereits eingespielt wurde oder nicht (nach dem Kauf, also z.B. Verpackung oder Systeminformationsmenü)?... Meines Wissens gibt es von Panasonic keine offizielle Bestätigung für die Existenz dieses Updates und demzufolge auch keinen sichtbaren Hinweis irgendwelcher Art. Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob die SD707 überhaupt ihre Firmware-Version im Menü anzeigen kann, so dass man es dort ablesen könnte, sofern es wirklich die Firmware betrifft.
....Falls ich es erst einspielen müsste, kann ich das von zu Hause erledigen oder muss ich die Kamera hierzu einschicken?... Selbermachen geht auf keinen Fall, weil dazu die neue Firmware ja erst einmal zum Herunterladen verfügbar sein müsste. Beim gegenwärtigen Kenntnisstand kann man wohl nur jedem Besitzer einer zu laut lüftenden Kamera der 700er-Reihe raten, sich direkt an Panasonic zu wenden, dort auf das anscheinend bei einem Kunden bereits durchgeführte "Update" hinzuweisen und zu fragen, was es damit auf sich hat.

Space


Antwort von ghost_zero:

...SD707...das Lüftergeräusch soll bei Aufnahmen ein Problem darstellen. Ist das wirklich so schlimm?... Dazu ist zwar schon unglaublich viel geschrieben worden, aber sei"s drum. Entweder gibt es bei den Lüfter-Modellen eine sehr starke Serienstreuung oder jeder empfindet das Geräusch anders oder beides: Fakt ist jedenfalls, dass die Erfahrungsberichte von "Ich hör gar nix" bis "Auffallend laut" reichen. Da wirst du nicht umhinkommen, dir unabhängig von zufälligen Meinungsäußerungen im Internet ein eigenes Bild zu machen. Tja, das habe ich auch schon gelesen, also gibt es hier nichts "Neues" diesbezüglich.
Nun ja, prinzipiell wäre mir das Lüftergeräusch ja quasi egal, solange es auf der Aufnahme selbst nicht zu hören ist.
Aber du hast wohl recht, da bleibt nur der weg es selbst zu probieren und sich im Notfall an den Panasonic-Support wenden oder das Gerät zurückzuschicken (ist dies in dem Fall - wenn einem der Lüfter zu laut ist - eigentlich auch möglich außerhalb des 14 Tage Rückgaberechts?).
Theoretisch könnte man sicher den Lüfter auch gegen einen Äquivalenten leiseren tauschen, aber das hat sicher Support-Verlust zur Folge und wer weiß ob man nicht eventuell sonst noch ruiniert...

Und bzgl. der Frage ob überhaupt die SD707 oder nicht einfach die SD66 oder auch andere Alternativen..?

Kann man das Lüftergeräusch eigentlich durch Verwendung eines externen Kameramikrofons wie z.B. des "Sennheiser MKE 400" beseitigen?

Space


Antwort von Bernd E.:

...Kann man das Lüftergeräusch eigentlich durch Verwendung eines externen Kameramikrofons wie z.B. des "Sennheiser MKE 400" beseitigen?... Ein externes Mikrofon hilft auf jeden Fall, aber auch schon die Tonaufnahme in Stereo anstatt des in der Praxis sowieso meist wenig sinnvollen 5.1-Surround sorgt für Besserung.

Space


Antwort von ghost_zero:

Das reicht auch schon?
Persönlich halte ich 5.1 Aufnahme mit einem Mikrofon sowieso nur für bedingt sinnvoll und für Home-Videos total unnötig :)

Der Mikrofoneingang ist 3,5mm Klinke oder?
Falls ja, überlege ich eben das Sennheiser MKE 400 dazu zu kaufen.

Space


Antwort von mann:

(...) SD707 ?
Kann man das Lüftergeräusch eigentlich durch Verwendung eines externen Kameramikrofons wie z.B. des "Sennheiser MKE 400" beseitigen? Ich glaube ja, hab‘s gerade ausprobiert. Habe Audio-Pegel bei der Aufnahme auf -9dB gesetzt, dann die Cam mal zehn Sekunden bei Stille im Raum laufen lassen, jeweils mit MKE400, dann mit Cam-Mikro auf Stereo und Cam-Mikro auf surround.

Das Cam-Mikro hat das Lüftergeräusch jedenfalls klar mitaufgenommen, bei surround stärker als bei stereo. Das MKE400 nicht. Allerdings rauscht das MKE stärker, aber das kann man ja wohl über die dB wegpegeln.

KORREKTUR:

Nee habs noch mal ausprobiert und genauer hingehört, also auch das MKE400 hat den Lüfter drauf, aber nur gaaanz "entfernt", nicht vergleichbar mit dem CAM-Mikro.

Wie gesagt mit Kopfhörer, ohne ist‘s ja nochmal anders.

Space


Antwort von ghost_zero:

OK.
Aber prinzipiell würdet ihr mir (trotz des Lüftergeräuschs) die SD707 empfehlen oder doch eine andere?

Das MKE rauscht mehr? Ich dachte eher, dass es weniger rauschen sollte..?
Allerdings hängt es wohl auch davon ab, wie hoch man den Regler vom MKE - hat ja einen eigenen Lautstärkeregler soweit ich gesehen habe - stellt (wie du selbst auch schon erwähnt hast).

Space


Antwort von mann:

Am MKE400 kann man normale und hohe Empfindlichkeit einstellen, ich hatte normale bei meinem Minitest. Bei hoher würde es also wohl noch mehr rauschen.

Aber ich hatte beim Abhören der Testclips mit dem Kopfhörer die Lautstärke der Pana auf maximal, das müßte man bei der Beurteilung berücksichtigen. Leider kann ich im Moment weder über TV noch über den PC abspielen.

Zu anderen Cams kann ich prinzipiell nichts sagen, aber ich halte die Pana SD707, trotz ein paar kleinerer Nachteile und Lüfter hin oder her, für superklasse, abgesehen von u.a. Darstellungsqualität/Stabi/Brennweite im WW-Bereich vor allem wg. manueller Bedienfähigkeit.

Die Pana plus Sennheiser MKE... ich glaube nicht, daß ich mit einer anderen Kombination besser bedient wäre; und, was das Mikro anbelangt: ich hatte mit einem Sennheiser ME66 geliebäugelt, aber das Ding ist dreimal so lang wie die Cam..... da lachen die Hühner.

Space


Antwort von ghost_zero:

OK.
Danke für die Hilfe.

Ja, ich denke mittlerweile auch, dass das die beste Lösung ist (in dem Preissegment).

Space



Space


Antwort von MarioX:

Also ich habe die SD707 seit kurzer Zeit und würde sie alleine wegen der Bildqualität und der guten Ausstattung (manuelle Eingriffsmöglichkeiten) nicht mehr hergeben. Das Lüftergeräusch hört man nur bei Innenaufnahmen, wenn es sonst keine Nebengeräusche gibt, was ich aber schon als störend empfinde. Man Kann für diese Momente aber kurz mal den Lüfterauslass an der Gehäuseseite mit dem Daumen zu halten. Nur nicht dauerhaft abkleben, wie man es häufig liest, der Lüfter ist ja nicht ohne Grund da! Ansonsten ist das Mikrofon recht gut. Zudem bleibt ja noch die Alternative zu einem externen Mikro. Blöd ist die Anbringung gelöst, man muss erst den Adapter austecken, der wiederum zu weit vorne angebracht wird.

Space


Antwort von wolfgang:

Wobei du um die angepeilten 1000 Euro sogar schon die Pansonic 750 mit 3D Funktion bekommen würdest - oder aber für die 707er mit 700 bis 750 Euro auskommen würdest.

Wobei: das ist erst ein Teil der Fragen, was den Lüfter angeht. Einige Leute kleben den einfach ab und es dürfte gar nichts passieren.

Der andere Teil der Frage ist, ob ein Videoschnitt erwünscht ist (das fordert halt doch einen starken PC und eine geeignete Software), und dann ist die Frage des Abspielens gegeben. Beachte, dass das Aufnahmeformat 1080 50p sehr sehr gute Ergebnisse produziert, aber eben nicht problemlos in der Verarbeitung ist. Wir haben durchaus Lösungen dafür, aber ist der oder die Beschenkte auch darauf vorbereitet sich damit zu befassen?

Space


Antwort von iMac27_edmedia:

Eigentlich finde ich die SD707 ideal, nur in ruhigen Umgebungen fällt einem der Lüfter auf, wenn es hoch her geht ist der gesamte Umgebungslärm lauter.

Selbst bei der Sony PDW 700 hört man den Lüfter, geringfügig auch bei der JVC HM 700 - aber halt nur in ruhigen Umgebungen.

Abkleben des Lüfters ist nichts, da die Kamera überhitzt, gibt da einige Ausfälle bei überhitzten Kameras und dann geht auch die Garantie flöten.

Space


Antwort von ollieh:

Ich habe die SD707 schon seit 10 Monaten habe den Lüfter zugemacht mit einem runden Gummi Teil ca.1,5mm dick habe das von Anfang an schon dran. Die Kamera ist damit total leise jede Kamera mit Band ist da lauter.
Hatte auch bei heißen Tagen im Sommer keine Probleme mit dem Lüfter.
Oder du benutzt ein Externes Mikrofon ich habe dafür den Ohrwurm ein sehr gutes Teil habe ich hier gekauft: http://www.ohrwurmaudio.de/
super Klank und es stört nicht auf der Kamera Kamera Geräusche sind damit auf null.
Habe auch noch den Windschutz dafür gekauft wenn du damit dann unterwegs bist kann es durchaus passieren das du nicht mehr zum Filmen kommst weil viele wissen wollen was das ist besonders im Sommer aber dafür ist die Ton Qualität sehr gut. Und der Preis ist auch OK.

Gruß olli

Space


Antwort von ghost_zero:

Meinst du das XY-Mikrofon? Das sieht aber schon etwas "seltsam" in Verbindung mit einer Kamera aus :)

@wolfgang:
Bzgl. Videoschnitt das werde wohl sowieso ich machen müssen, falls etwas anfällt (oder ich zumindest erklären müssen) - also egal ob HD oder nicht HD.


Bzgl. 3D-Kamera habe ich auch schon überlegt, aber hat diese nicht dasselbe Problem mit dem Lüfter?

Weswegen mich eher gute Alternativen bzgl. Mikrofon interessieren.

Außerdem ist das Videomaterial definitiv schwierig zu bearbeiten (oder kann man 3D beim Aufnehmen auch deaktivieren)?

@iMac27_edmedia:
Ja, das mit dem Abkleben oder auch Zuhalten gefällt mir auch nicht wirklich. Es gibt Gründe warum dort ein Lüfter ist. Man könnte höchstens schauen, dass man den Lüfter gegen einen leiseren oder Passiv-Kühler tauscht, aber damit ist die Garantie definitiv weg.

Space


Antwort von wolfgang:

Das ist ein Weihnachtsgeschenk - du verschenkst also unbegrenzt den dazu gehörenden Videoschnitt? Finde ich toll! :)

Spaß beiseite, das Lüfterproblem ist bei der 750er ident zur 707. Das 2D Material der 707 ist nicht schwerer zu bearbeiten als bei der 707er, da man mit der 750er auch 2D Material filmen kann, indem man den 3D Aufsatz abschraubt. Und 2D dürfte wohl unverändert die Hauptanwendung sein, auch bei der 750er. Will man 3D filmen, schraubt man den 3D Aufsatz rauf - braucht dann aber für den 3D Schnitt ein Programm welches da auch kann (etwa VdL, Vegas Pro 10).

Es gibt eine Reihe von Leuten die den Lüfter zukleben - und die meinen bisher dass es keine erkennbare Konsequenz hätte. Klar, jetzt kann man sagen: NOCH nicht. Meine eigene Erfahrung mit der 750er ist, dass das Lüftergeräusch dann untergeht, wenn man ohnedies im Raum Nebengeräusche hat. Oder halt ein externes Mikro verwenden.

Space


Antwort von ollieh:

Meinst du das XY-Mikrofon? Das sieht aber schon etwas "seltsam" in Verbindung mit einer Kamera aus :) Der Ohrwurm sieht seltsam aus ist aber spitze im Klang und da geht mir das Aussehen am Arsch vorbei.
Wenn ich die Mikrofone an den Ohren habe dann habe ich auch keine Kamera Bediengereuche auf den Aufnahmen.

Space


Antwort von ghost_zero:

@wolfgang:
Naja, das Geschenk ist von meinen Eltern und mir (eventuell zahlen auch die Großeltern dazu) an meinen Bruder und seine Freundin (und deren 6 Monate alte Tochter), da kann ich das schon manchmal erledigen.
Aber vermutlich wird es eher darauf hinauslaufen, dass ich ihm das Ganze einmal beibringe.

Der Punkt ist mit externem Mikrofon und eventuell noch einer Speicherkarte (wäre definitiv sinnvoll) kommt man schon mit der normalen SD707 auf die 1000 Euro hin.

Wobei hin und wieder 3D aufnehmen sicher durchaus interessant wäre :)
Auch wenn ich selbst von 3D nur wenig halte...

Space


Antwort von Bernd E.:

...Weswegen mich eher gute Alternativen bzgl. Mikrofon interessieren... Spätestens jetzt wäre es aber an der Zeit, dir darüber klarzuwerden, was du von dem Mikrofon erwartest, denn so unterschiedlich wie die Anforderungen sind auch die Mikros selbst. Reicht dir prinzipiell eine lüftergeräuschlose Variante des eingebauten Mikros für saubere Atmo? Dann ist ein Stereomikro wie der Ohrwurm die richtige Wahl. Oder stellst du dir vielmehr ein Richtmikrofon vor? Dann bist du zum Beispiel mit dem ebenfalls schon erwähnten MKE400 gut bedient.

Space



Space


Antwort von ghost_zero:

Hauptsächlich ein "lüfter-geräuschloses" Mikrofon wichtig und natürlich sollte die Qualität generell passen bzw. sollte es halt generell "Störgeräusche" soweit es geht rausfiltern.

Aber das Ohrwurm-Mikrofon sieht schon relativ groß auch aus...

Mit Ohrwurm meint ihr eh deren XY-Mikrofon oder?

Bzgl. Mikrofone kenne ich mich nicht wirklich aus, allerdings höre ich normalerweise relativ schnell Störgeräusche (aber gut ich nehme die Videos ja nicht auf :) ).

@wolfgang:
Wie funktioniert das ganze eigentlich mit dem 3D Adapter?
Normalerweise braucht man ja zwei Linsen, aber wenn ich das richtig verstehe hat man eigentlich weiterhin nur eine und halt einen Adapter davor..? Wird hier ein Bild rechts und ein Bild links gemacht nur sehr schnell hintereinander?

EDIT:
Die 3D Kamera die du meinst ist eh die Panasonic HDC-SDT750 ?
Naja, ich werde es auf jeden Fall überlegen, 3D wäre auf jeden Fall "zukunftsorientierend", auch wenn wohl die Hauptanwendung 2D sein dürfte.

Space


Antwort von Bernd E.:

...Normalerweise braucht man ja zwei Linsen, aber wenn ich das richtig verstehe hat man eigentlich weiterhin nur eine und halt einen Adapter davor..? Wird hier ein Bild rechts und ein Bild links gemacht nur sehr schnell hintereinander?... Der Adapter beinhaltet zwei nebeneinanderliegende Optiken. Aber schau dich am besten mal selber auf der Panasonic-Homepage um: Dort gibt es jede Menge Infos zur SDT750 sowie die Bedienungsanleitung und einen ausführlichen 3D-Ratgeber zum Herunterladen.

Space


Antwort von ollieh:

Mit Ohrwurm meint ihr eh deren XY-Mikrofon oder? Mit Ohrwurm meinte ich das Mikrofon was man sich an das Linke und Rechte Ohr dranhängt wie bei einem MP3 Player absolut störungsfrei und super Klang.
Das XY Mikrofon ist ein Richtmikrofon was ich auch habe.

Space


Antwort von ghost_zero:

Ah.

Gut. Bzgl Mikrofon habe ich also zurzeit folgende Möglichkeiten, das Ohrwurm, deren XY-Mikrofon und das Sennheiser MKE 400 bzw. auch mehrere davon oder gibt es noch sinnvolle und gute Alternativen?

Space


Antwort von ghost_zero:

Bzgl dem Lüftergeräusch und Software-Update habe ich jetzt auch einmal bei Panasonic nachgefragt und folgende Antwort erhalten:
Bezug nehmend auf Ihre Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass der HD-Camcorder
HDC-SD707 mit einem Lüfter ausgestattet ist. Dieser erzeugt ein gewisses
Geräusch. In sehr stillen Umgebungen ohne Hintergrundgeräusche kann es
u.U. dazu kommen, dass dieses Geräusch mit aufgenommen wird. Sollte dies
das der Fall sein, empfehlen wir im Menü des HDC-SD707 die
Mikrofoneinstellung (MENÜ > > ) auf
"STEREO-MIK" umzustellen. Die Softwaremodifikation wird in die laufende
Produktion
einfließen. Wir empfehlen einen persönlichen Test im Fachhandel.

Eine Firmware kann im HDC-SD707 nicht selbst installiert werden. Für den
genannten Sachverhalt gibt es eine neuere Firmware.
Solten Sie bei Ihrem
Camcorder stärkere Lüftergeräusche feststellen, empfehlen wir eine
Überprüfung in einem unserer Panasonic Service Center. Diese finden Sie
unter www.panasonic.de -> Support -> Service Center.
Also scheint es hier wohl tatsächlich eine neuere Firmware zu geben, um wie viel bei dieser das Lüftergeräusch jetzt leiser oder lauter ist, ist aber eine andere Frage :)

Space


Antwort von ollieh:

Dafür brauch man kein Panasonic Service Center den macht man zu und gut ist.
Das teil liegt dann Wochenlang im Panasonic Service Center herum das war es dann auch schon was die machen.
Eine andere Firmware kann den Lüfter nicht leise machen.

Space


Antwort von Bernd E.:

...Das teil liegt dann Wochenlang im Panasonic Service Center herum das war es dann auch schon was die machen. Eine andere Firmware kann den Lüfter nicht leise machen... Woher hast du diese beiden Infos? Das von Panasonic Japan herausgebrachte Firmware-Update scheint sich bisher zwar sehr unterschiedlich zu den einzelnen Importeuren herumgesprochen zu haben, aber die deutsche Vertretung kennt es offenbar und in anderen Foren gibt es auch schon erste Erfahrungsberichte. Demnach wäre das Aufspielen der neuen Firmware im Service-Center eine Sache von wenigen Minuten, und behoben würden damit zwei Probleme: einmal das mit dem Lüfter und zum anderen eines, das ein Bildzittern bei stark geneigter Kamera hervorrufen konnte.
http://www.avsforum.com/avs-vb/showthre ... 013&page=4 (Posting 99ff.)

Space


Antwort von ghost_zero:

Eine andere Firmware kann den Lüfter nicht leise machen. Doch. Sofern der Lüfter regelbar ist (wovon ich ausgehe), könnte man ihn auf mit einer langsameren Geschwindigkeit drehen lassen - und infolgedessen wird er leiser - solange die Kamera nicht zu warm ist/wird (in dem Fall hätte abkleben dann natürlich den Effekt, dass er stärker drehen würde).
Die Frage ist eher: Wie viel es bringt, also wie oft muss die Kamera den Lüfter schneller "takten" oder ist das im Normalfall fast nie notwendig etc.?

Theoretisch wäre es auch möglich mit Softwarefilter das Lüfter-Geräusch teilweise tatsächlich weg zu filtern, also teilweise ganz sicher nicht, aber das halte ich eher für unwahrscheinlich. Denke eher, dass sie den Lüfter langsamer drehen lassen.

Außerdem ist ein Firmware-Update relativ einfach durchzuführen - normalerweise - ob jetzt selbst erledigt oder von Panasonic.
Außerdem: Würde es absolut keinen Grund geben, dass sie sagen es gibt ein Firmware-Update, wenn es keines gibt.

Space


Antwort von ollieh:

Es ist nur seltsam das man bei Panasonic keine neu Firmware findet für die SD707 aber für viele andere Panasonic Produkte.

Space



Space


Antwort von ghost_zero:

Nicht jede Firmware kann manuell aktualisiert werden.
Bei Produkten, wo sie ursprünglich keine Firmware-Updates geplant hatten, ist es durchaus möglich, dass die Firmware auf einem nicht wiederbeschreibarem ROM-Block liegt oder es handelt sich um einen wiederbeschreibarem ROM-Block, aber sie haben keinen Mechanismus in die Kamera eingebaut um diesen neu zu beschreiben etc.

So etwas hatte ich auch schon bei meinem Soundsystem, dass der Firmware-Block quasi getauscht werden musste (unter anderem wurde damit ein Brumm-Problem in Verbindung mit der PS3 behoben, aber auch andere Dinge).
In dem Fall muss das Service-Center diesen ROM-Block austauschen.

Allerdings ist die Frage: Wieviel dieses Firmware-Update bringt bzgl. Lüftergeräusch.

@Bernd E.:
Gibt es auch irgendwo Informationen bzgl. Lüfter/Fan und dem neuem Firmware-Update (also wieviel es bringt etc.), weil in dem Thread geht es hauptsächlich ums Bildzittern.

Space


Antwort von ghost_zero:

Also bzgl. Firmware-Updates habe ich noch ein paar weiterführende Fragen gestellt, hier wären Auszüge aus der Antwort (die wichtigen Stellen): es ist richtig, es gibt ein Update, welches die Lüftergeräusche minimiert. Dieses ist in die Produktion seit Sommer eingeflossen Bei dem HDC-SDT750 sind die Lüftergeräusche ab Produktionsbeginn minimiert.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Adobe und Avid stellen befristete, freie Softwarelizenzen für Home-Office zur Verfügung
Licht für Video-Konferenz im Home Office
Günstigere EDIUS X Home Edition - Privatanwender schneiden für 249 Euro
http://members.home.net/andy.kromkanp/DVtools.zip
Home office HDMi-capture
Freeride Skiing at Home in 4K
EDIUS Workgroup 9 - Stay at Home Variante bis 30.06.2020
Edius Workgroup 9 Stay at Home: Spezielles Angebot zur Coroakrise
Building a TRUE 4k home cinema projector
TV-Bild hängt bei Hauppauge WinTV Nova-T-USB 2 unter XP-Home
Präsentiert in DolbyDigital, oder wie nimmt man AC-3 auf (Terratec Home Cinema)?
Große Dateien bei Nero-7-Home-Aufnahmen
Terratec Home Cinema ruckelt trotz 100% Signalstärke
Terratec Home Cinema ruckelt trotz 100% Signalstärke - es liegt an der Antenne?
T-Home Entertain-Aufnahmen mit Videograbber aufnehmen?
TerraTec Home Cinema stürzt beim Starten ab
Cinergy T2 / Terratec Home Cinema: Video verschwindet nach 1 Minute
Camcorder für Bildschirmaufnahmen von Notebook-Videos unbrauchbar ?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash