Logo Logo
/// 

Untertitel in Videodatei einbrennen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videobearbeitung / Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Olllllllli:


Hallo,
ich habe ein kleines Problem in Adobe Premiere.
Ich will meine vorhandene Untertiteldatei fest in ein Video beim export einbrennen. Leider lässt Premiere keinerlei Einstellmöglichkeiten zu, wie die Untertitel aussehen sollen. (Schriftgröße, Schriftart usw)
Hat jemand eine Idee wie ich das machen könnte?
"Danke!



Antwort von Rudolf Max:

Ich mache es immer so...

Die einzelnen Untertitel jeweils in Photoshop in korrekter 1:1 Grösse herstellen. Dann in Premiere importieren. Die Länge jedes Titels (Stanbild) kannst ja frei ziehen, wie du es brauchst. Inkl. ein- und ausblenden, wenns beliebt...

Da hast freie Wahl über Schrift (Art, Grösse, Stil usw.), Farbe und allem was dein Herz begehrt... Ich mache alle titel immer auf diese Art...

Sind am Schluss dermassen gut eingebrannt, dass du sie nie wieder rausbekommst... definitiv... *smile

Hab mal als Muster einen leichten Schatten dazugemacht... (in fiktiver Grösse...)



Antwort von Alf_300:

Stimmt

Trasnparent PNG Mit Fireworks oder Photoshop





Antwort von Rudolf Max:

Hallo Alf,

Ich dachte eigentlich weniger an Peng (PNG) oder sowas, sondern ganz banal an Greenscreen...

Alles, was Grün ist, wird transparent und kann in Premiere problemlos und präzise eingestellt werden...

Rudolf



Antwort von beiti:

Greenscreen ist doch ein unnötiger Umweg, wenn man die Möglichkeit hat, die Titel gleich mit Transparenz zu erstellen.



Antwort von Alf_300:

PNG ;-)



Antwort von thos-berlin:

PNG mit Alphakanal wird auf jeden Fall sauberer gekeyed als ein Greenscreen. Der Aufwand bei der Erstellung der Grafik ist der selbe, also gleich als PNG machen. (Abegesehen davon, sind so Schatten und Halbtransparenzen machbar, die beim Greenscren einfach nicht möglich sind).



Antwort von Darth Schneider:

Ich kann mir nicht vorstellen das Remiere Pro keine Untertitel kann, wo du die Schriften verändern kannst ?
Premiere Elements kann das, i Movie zum Beispiel auch. Mit Greenscreen würde ich das nicht machen, zu aufwändig und wahrscheinlich nicht sauber am Schluss.



Antwort von Rudolf Max:

So geht es natürlich auch... mit Peng...

Bloss, meine uralte Version von Photoshop kennt kein Peng... ist eine Mac Version... von anno 1994... *smile

Daher habe ich es eben via Greenscreen gemacht... sicher gibt es noch weitere Möglichkeiten, aber Hauptsache, Problem gelöst...

Rudolf



Antwort von thos-berlin:

Darth hat sicher recht. Ich gehe auch davon aus, dass Premiere das kann. Da es aber nicht wirklich Untertitel sind, sondern "richtige" Titel - Anforderung war ja "fest eingebrannt" - müßte beim normalen TitelgeneratorTitelgenerator im Glossar erklärt geschaut werden.



Antwort von Alf_300:

Der TitelgeneratorTitelgenerator im Glossar erklärt macht natürlich auch Texte, Bauchbinden und was das Herz sonst noch begehrt.

Wenn mich nicht slles täuscht fehlen seit CS6 aber die Presets



Antwort von Darth Schneider:

Was heisst denn fest eingebrannt im digitalen Zeitalter ? Beim iMovie sind sie doch auch dort wenn man den Film exportiert, es sind doch alles nur digitale Informationen. Egal ob die Untertitel nun im Photoshop oder mit Premiere Elements oder mit einem TitelgeneratorTitelgenerator im Glossar erklärt, oder mit Green Screen gemacht worden sind. Einbrennen heisst für mich, die Titel werden beim Kopiervorgang auf analogem 35 Millimeter Filmmaterial fest eingebrannt, was dann wortwörtlich zu verstehen ist. Eine Möglichkeit wäre es die Untertitel live zu ab zu filmen, dann wären sie wohl am ehesten in den Film fest eingebrannt.



Antwort von Rudolf Max:

Hallo,

Das ist doch nun aber blosse Wortklauberei, ob ein Untertitel eingebrannt (wie früher üblich), oder eben bloss einkopiert oder sonstwie eingemalt wird...

Solange ich das Bild und den Titel in getrennten Ebenen habe, ist alles reversierbar, später aber, wenn der Film exportiert wird, ist alles fix und ich kann nichts mehr daran änderen...

Also "eingebrannt" oder "einkopiert" oder von mir aus auch "aufgemalt, meint, dass die Sache nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Einbrennen Ist halt ein Begriff aus vergangener Zeit und wird heute noch benutzt, mangels eines besseren Wortes...

"Wir drehen einen Film" ist ja wörtlich gnommen auch verkehrt... oder gibts da wirklich noch irgendwo jemand, der "an der Kamera dreht" oder gar "Film" einlegt...?

Worte, blosse Worte... passen aber perfekt...und jeder versteht, was gemeint ist...

Rudolf



Antwort von Alf_300:

Der TO ist inzwischen Sprachlos, weil wir so tolle Möglichkeiten, außer dem Click auf Neuer Titel in Premiere offerieren.



Antwort von dienstag_01:

Glaube nicht, dass er sprachlos ist, weil hier so geholfen wurde, sondern weil er gedacht hat, mit der Untertitel-Funktion in Premiere seine Untertitel gestalten zu können. Wie im Avid ;)
Oder auch wie in Encore. Dort aber als separate Datei.



Antwort von Alf_300:

Hier gibst was zu "Captions" zum lesen, ganz unten ist ein Video und man kann sich ein Beispelproject (für Premiere 2017) downloaden.

https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro/using/working-with-captions.html



Antwort von dienstag_01:

Ich denke, darum geht es. Leider nur rudimentäre Gestaltungsmöglichkeiten.



Antwort von Alf_300:

Im Video schaut dass schon ganz gut aus, und fürs TV sind eben bestimmte Formate angesagt.

Selber hab ich allerdings nach dem import einer *.SRT Datei bisher kläglich versagt und bin der Meinung dass das noch Baustelle ist.



Antwort von dienstag_01:

"Alf_300" wrote:
Im Video schaut dass schon ganz gut aus, und fürs TV sind eben bestimmte Formate angesagt.

Ob es gut ausschaut oder nicht, musst du schon demjenigen überlassen, der die Untertitel verwenden will ;)
Und mit Formaten im TV haben eingebrannte Untertitel sowas von überhaupt nichts zu tun.



Antwort von Alf_300:

Stimm mit eingebrannt hat es nichts zu tun, allerdings kann man beim Export wählen, einbrennen oder externe Datei (Scc, STL, ect.) ;-)



Antwort von dienstag_01:

Der TO will aber einbrennen, ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder.
Und das man Untertitel-Scripte, Schriftzeichen-Layout und standardisierte Ausgabeformate (einschließlich *einbrennen*) zusammenbekommen kann, zeigt Avid.
Dafür, dass Adobe mehr als 10 Jahre gebraucht hat, um eine scriptfähige Untertitel-Funktion zu integrieren, ist das Ergebnis nicht gerade berühmt.
Aber besser als nix ;)



Antwort von beiti:

"Darth Schneider" wrote:
Einbrennen heisst für mich, die Titel werden beim Kopiervorgang auf analogem 35 Millimeter Filmmaterial fest eingebrannt
Soweit ich mich erinnere, war früher sogar eine Technik üblich, um die Untertitel mittels Laser in eine fertige Filmkopie einzuschmelzen. Die Buchstaben kamen dabei mehr oder weniger weiß raus und hatten charakteristisch dünne Linien; auf dem Film konnte man die so bearbeiteten Stellen auch fühlen. Ich denke, dass das Wort "einbrennen" auf diese Technik zurückgeht.



Antwort von Alf_300:

AVID ist halt das Beste



Antwort von dienstag_01:

Kann man so stehen lassen ;)

Im Ernst, ich habe mich eigentlich nur eingemischt, weil einige Antworten darauf schließen lassen, dass überhaupt nicht verstanden wird, worum es geht. Untertitel als Titel in Premiere einfügen funktioniert ja seit eh und je. Der TO spricht aber von einem Script. Das können auch mal mehrere Hundert Untertitel sein. Viel Spass mit dem Titel Tool ;)



Antwort von Alf_300:

Ich gehe davon aus dass der TO seine SRT drin hat, lediglich mit der Scheibmaschinenschrift, die er zwar einbrennen oder als Sidecar Datei exportieren aber nicht aufmotzen kann nicht zufrieden ist.

Und Klar 1 Stunde Film ist bis zu 750 Untertitel :-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videobearbeitung / Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Untertitel in Videodatei einbrennen
Untertitel (srt) erstellen und in die Datei einbrennen
Captions einbrennen
Videodatei Eigenschaften und Rendereinstellungen
3gb Videodatei ruckelt in Vegas Pro
Videodatei mit MEHREREN Bitraten erstellen??
Videodatei wird nicht als Video erkannt
Welche Videodatei für Windowsrechner (zwecks kompatiblität)
Welche Art von Videodatei erzeugt Capturing von MiniDV und HDV-Kassetten?
Videodatei in mehrere Parts teilen und separat speichern
Akku während der Aufnahme gezogen; Videodatei reperieren!?!
polnische Untertitel
Vimeo: Untertitel - Wie?
Untertitel setzen ?
Workflow für Untertitel?
Untertitel verküpfen
Best Practice Untertitel
Untertitel einfügen
Untertitel Export möglich?
Youtube Untertitel erstellen
Untertitel in Video einfügen?
Untertitel Software - wie gehe ich vor?
Neuer Nullpunkt für Untertitel
Final Cut Pro-X Untertitel Workflow
Untertitel Switch script DVD Studio Pro
srt-Untertitel werden nicht erkannt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Blackmagic
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows

Specialsschraeg
23-29. Januar / Bamberg
Bamberger Kurzfilmtage
26. Januar / Berlin
99FIFRE-FILMS-AWARD
29. Januar / Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
9-19. Februar / Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Januar 2017 - 22:53
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*