Logo Logo
/// 

Umwandeln Serien-DVD in einzelne AVIs?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Michael:


Hallo!

Ich hab von einer Fernseh-Serie die Original-DVDs. Auf jeder DVD sind
logischerweise mehrere Folgen drauf, die ich gerne auf den Laptop
kopieren würde, allerdings aus Platzgründen als einzelne AVIs (;DivX,
XviD oä.)

Wie stell ich das am einfachsten an, dass ich die Folgen als einzelne
AVIs recodieren kann? Die Folgen sind nicht als einzelne VOBs drauf,
weil es sind 5 VOB-Dateien, wobei die ersten 4 genau 1.073.739.776
Bytes lang sind. Scheint also nicht pro Folge in einzelne VOBs
gesplittet zu sein. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es pro Folge
einzelne VOBs geben müsste.

Als Software steht mir Nero 7 zur Verfügung, eine registrierte
divX-Version (;zum Geburtstag von divX geben die die Seriennummer immer
gratis her :), sowie natürlichi jede beliebige Freeware (;SUPER hab ich
bspweise installiert.)

Danke schon mal im Voraus und lg




Antwort von Frank Müller:

"Michael" schrieb

> Als Software steht mir Nero 7 zur Verfügung, eine registrierte
> divX-Version (;zum Geburtstag von divX geben die die Seriennummer immer
> gratis her :), sowie natürlichi jede beliebige Freeware (;SUPER hab ich
> bspweise installiert.)

Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten aber ich habe sowas ähnliches
mit einer speziellen VirtualDub-Version gemacht die MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt einlesen kann.
Eventuell sind aber die VOBs Kopiergeschützt dann brauchst du noch ein
Programm was den Kopierschutz entfernt.
Im VirtualDub kannst du dann die KompressionKompression im Glossar erklärt für Audio und Video je nach
installierten CodecCodec im Glossar erklärt einstellen. Und beim Video noch den Filter entsprechend
konfigurieren damit das Seitenverhältnis am ende auch stimmt.

Frank





Antwort von Jürgen He:

Michael schrieb:
> Wie stell ich das am einfachsten an, dass ich die Folgen als einzelne
> AVIs recodieren kann? Die Folgen sind nicht als einzelne VOBs drauf,
> weil es sind 5 VOB-Dateien, wobei die ersten 4 genau 1.073.739.776
> Bytes lang sind. Scheint also nicht pro Folge in einzelne VOBs
> gesplittet zu sein. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es pro Folge
> einzelne VOBs geben müsste.

Mit dem Tool "PgcDemux"
(;http://download.videohelp.com/jsoto/dvdtools.htm) kannst Du von
ungeschützten DVDs die einzelnen Titel als Elementarstreams heraus
extrahieren und diese dann an einen Encoder deiner Wahl verfüttern.

Gruß, Jürgen







Antwort von Michael:

Frank Müller wrote:

>Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten aber ich habe sowas ähnliches
>mit einer speziellen VirtualDub-Version gemacht die MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt einlesen kann.

Gute Idee. Das gute alte VirtualDub. An das hab ich gar nicht gedacht.
Mal sehen, ob das die einzelnen Folgen auseinander halten kann.

>Eventuell sind aber die VOBs Kopiergeschützt dann brauchst du noch ein
>Programm was den Kopierschutz entfernt.

Das ist kein Problem ;-) Die VOBs hol ich mit dem Nero Recode.

lg




Antwort von Michael:

Jürgen He wrote:

>Mit dem Tool "PgcDemux"
>(;http://download.videohelp.com/jsoto/dvdtools.htm) kannst Du von
>ungeschützten DVDs die einzelnen Titel als Elementarstreams heraus
>extrahieren und diese dann an einen Encoder deiner Wahl verfüttern.

Danke dir! Tolle Newsgroup, hilfreiche Leute! :)

lg




Antwort von Jens Peter Moeller:

Michael schrieb:
> Ich hab von einer Fernseh-Serie die Original-DVDs. Auf jeder DVD sind
> logischerweise mehrere Folgen drauf, die ich gerne auf den Laptop
> kopieren würde, allerdings aus Platzgründen als einzelne AVIs (;DivX,
> XviD oä.)

Mit http://www.videohelp.com/tools/FairUse Wizard geht das sehr
gut und einfach. Mein Favorit, nachdem AutoGK das letzte Mal
garnix mehr auf die Reihe bekam.
Der FairUse Wizard macht auch immer eine ganze DVD auf ein mal,
und erkennt alle Folgen einzeln.

Gruß
JPM




Antwort von Michael:

Mark Burger wrote:

>Mit merkwürdig umständlichen Arbeitsweise.

Für einfachere Methoden hab ich natürlich ein offenes Ohr! :)

> Zieh die Folgen einzeln mit nem
>beliebigen Decrypter

Ich brauch sowas sonst nie, deshalb weiss ich nicht, was für ein
decrypter. Die VOBs stehen mir inzw. ohne CSS-Kopierschutz auf der
Festplatte zur Verfügung. In welches FormatFormat im Glossar erklärt würde mir ein decrypter
das ganze umwandeln? Als unkomprimierte AVIs bräcuhte ich wohl noch
ein paar Terrabyte. ;-) Oder liefert mir ein Decrypter das im
DVD-MPEG2-Format, ohne dass ein erneuter Kompressionsvorgang erfolgt?

> codier die mit AutoGK.

Das schaut vielversprechend aus. Der FairUse Wizard kommt nicht in
Frage, weil kostenpflichtig und irgendwelches unlizenziertes Zeug aus
dunklen Ecken des Internets kommt nicht auf den Rechner.

lg




Antwort von Jürgen He:

> Mark Burger wrote:
>> Zieh die Folgen einzeln mit nem
>> beliebigen Decrypter

Michael schrieb:
> Ich brauch sowas sonst nie, deshalb weiss ich nicht, was für ein
> decrypter. Die VOBs stehen mir inzw. ohne CSS-Kopierschutz auf der
> Festplatte zur Verfügung. In welches FormatFormat im Glossar erklärt würde mir ein decrypter
> das ganze umwandeln? Als unkomprimierte AVIs bräcuhte ich wohl noch
> ein paar Terrabyte. ;-) Oder liefert mir ein Decrypter das im
> DVD-MPEG2-Format, ohne dass ein erneuter Kompressionsvorgang erfolgt?

Ein "beliebiger Decrypter" knackt zunächst einmal einen evtl. vorhanden
Koipierschutz und rippt dann die Daten von der DVD, ähnlich wie es das
von mir schon erwähnte "PgcDemux" auch macht. Die Titel werden dabei aus
den VOBs als MPEG-Programm- oder Elementarstreams (;Audio und Video
getrennt) ausgegeben.

Wenn Du, wie Du schreibst, eine eine registrierte DivX-Version hast,
solltest Du die aus der DVD hersaus exrtahierten Titel damit umwandeln
können. Der Weg über gering komprimiertes AVIAVI im Glossar erklärt ist nicht erforderlich.

AutoGK oder VirtualDub sind alternative Möglichkeiten.

Gruß, Jürgen





Antwort von Sven Goldt:

Michael wrote:
> Wie stell ich das am einfachsten an, dass ich die Folgen als einzelne
> AVIs recodieren kann? Die Folgen sind nicht als einzelne VOBs drauf,

Z.B. 1. Titel in xvid umwandeln:

BITRATE selbst auswählen z.B. -700000 für 700MB Files oder 1100 für 1100 Kbps
/dev/null gibt es bei Windows nicht, da kannst Du z.B. auch titel1.avi oder evtl nul:

PASS1:
mencoder dvd://1 -dvd-device -ni -quiet -alang de -aid 128 -oac copy -ovc xvid -noodml -xvidencopts gmc%on:profile%asp5:threads2:turbo1:pass1 -o /dev/null

PASS2:
mencoder dvd://1 -dvd-device -ni -quiet -alang de -aid 128 -oac copy -ovc xvid -noodml -xvidencopts bitrate=:gmc%on:profile%asp5:threads2:pass2 -o titel1.avi





Antwort von Michael:

Jürgen He wrote:

>Wenn Du, wie Du schreibst, eine eine registrierte DivX-Version hast,
>solltest Du die aus der DVD hersaus exrtahierten Titel damit umwandeln
>können. Der Weg über gering komprimiertes AVIAVI im Glossar erklärt ist nicht erforderlich.

Ja, diesem divX-Converter, der praktisch keine Einstellungen zulässt,
hab ich mal auf gut Glück eh probiert. Das Mistteil nimmt nicht mal
VOBs als Quelle an.

Aber mein Hauptproblem: Ich will ja die einzelnen Episoden als
einzelne AVIs haben und nicht die gesamte DVD in einer Wurscht als
3stündige AVI-Datei. Sonst hätte ich es einfach mit dem SUPER gemacht.
(;Wobei mir dort auch die Infos fehlen, bzgl. Bitrate etc, was man das
am besten einstellt. Das hätte ich aber recherchieren können.)

Aber ich hab auch keinen Bock, da die Zeit-Marken bei 20 DVDs mit
jeweils 4 Folgen rauszusuchen und immer händisch irgendwo reinzuhäcken
und zu zerlegen. Da sitz ich ewig dran.




Antwort von Michael:

Mark Burger wrote:

>kannst du die IFOs
>in AutoGK öffnen, 350 MB für 1-sprachig bzw. 400 MB für 2-sprachig wählen
>und fertig

Bingo! Ich hab zwar nur 2 IFO-Files, von denen er eh nur eines
akzeptiert, aber da frägt er mich dann gleich, welchen der 5 darin
enthaltenen PG?-irgendwas (;habs vergessen) ich verwenden will. Ich
nehm an, das sind die Episoden.

Jetzt läuft mal der Batchjob. Wenn das alles ist, ist das AutoGK
natürlich ein absolut geniales Tool. Ich bin schwer begeistert.

divX oder Xvid ist vermutlich eher eine "politische" Entscheidung,
nehm ich an. Ich hab divX genommen, dann kann ichs evt. problemloser
auch auf meiner Multimedia-Festplatte samt TV-Out und
divX-Unterstützung abspielen. Aber ich werde mal herumexperimentieren.
Ich hab jedenfalls den richtigen und simplen Weg eingeschlagen, denke
ich :)

Danke nochmals!




Antwort von Jens Peter Moeller:

Mark Burger schrieb:
> Jens Peter Moeller schrieb:
>
>> Mit http://www.videohelp.com/tools/FairUse Wizard geht das sehr
>> gut und einfach. Mein Favorit, nachdem AutoGK das letzte Mal
>> garnix mehr auf die Reihe bekam.
> Was denn nicht? Läuft bei mir einwandfrei.

Ich hatte bei einem "Projekt" immer wieder Folgen dazwischen,
wo die Dateigröße des AVIs völlig willkürlich war, irgendwo
zwischen 1xx und 2xx MB, anstelle der eingestellten 350 MB.
Da geschah immer - mal sehen ob ich das aus dem Gedächnis noch
zusammenkriege - wenn der erste Testdurchlauf ein "prediced
comptest value von ~90% oder gar über 100% - ja das gab es
wirklich - feststellte.

Gruß
JPM




Antwort von Jens Peter Moeller:

Michael schrieb:
> Mark Burger wrote:
>
>> codier die mit AutoGK.
>
> Das schaut vielversprechend aus.

Ist es in der Regel auch.

> Der FairUse Wizard kommt nicht in
> Frage, weil kostenpflichtig und irgendwelches unlizenziertes Zeug aus
> dunklen Ecken des Internets kommt nicht auf den Rechner.

Du hast bei dem Link, den ich postete scheinbar nicht richtig gelesen.
Die Version 2.8 ist Freeware!
Aber gut, da Du schon VOBs auf'm Rechner wäre der FuW eh nichts für Dich.

Gruß
JPM











Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Davinci - Export - Blu-Ray
Grosses MPEG File einfach in DVD konforme DVD umwandeln?
TS-Film in eine DVD umwandeln (Windows): Programm mit dem man einfache Menus erstellen kann?
[F] mpg umwandeln für DVD-Player
Mpg umwandeln DVD
Wie HDTV ts mit 5.1 Sound in DVD umwandeln?
DVD zum MPEG umwandeln
Umwandeln Serien-DVD in einzelne AVIs?
DVD-Recorder Aufnahmen in XVID umwandeln?
Wie kann ich Mini DVDFormat in ''normales'' DVD Format umwandeln ??
Re: DVD files umwandeln-in After Effects bearbeiten?
Re: DVD files umwandeln-in After Effects bearbeiten?
DVD Bearbeiten, Pioneer HS 545 DVD Rekorder, Standbild erstellen, Avis
Einzelne Szene von DVD ziehen...
Video-DVD in einzelne MPEG-Dateien zerlegen
Suche Programm, um einzelne Tracks einer DVD auf Festplatte zu überspielen
AVIs auf DVD brennen: Gratis-Programme?
mehrere avis aus von einer DVD
NTSC: Schräge Bildfrequenz (was: AVIs auf DVD brennen: Gratis-Programme?)
DVD-RAM Video in AVI und MPEG2 umwandeln?
F: Wie mpg umwandeln, sodass DVD-Video gebrannnt (VOB) werden kann?
einzelne Filmsequenzen automatisch erkennen
Szenen-Nachstellung (Film, Serien)
Filmdatei in einzelne Episoden splitten
Mit welchem Codec Serien archivieren?
Einzelne Frames in MPEG2 Datei retuschieren

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen