Logo Logo
/// 

Test: iMac 5K Retina und 4K Video: Resolve (4K), FCPX (4K), After Effects,



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Test: Test: iMac 5K Retina und 4K Video: Resolve (4K), FCPX (4K), After Effects, u.a. von rob - 3 Nov 2014 10:28:00
Im ersten Teil unseres Tests des neuen 5K iMac mit Maximalausstattung (4GHz i7 und AMD Radeon R9 M295X mit 4 GBVideo-RAM ) schicken wir den iMac auf unseren Testparcours, wo er auf Resolve, FCPX, After Effects, Premiere, Geekbench sowie Cinebench trifft. Wie gut ist der neue speziell auf 4K Videobearbeitung hin entworfene iMac 5K mit Retina Display in diversen Videoanwendungen: Resolve, FCPX, After Effects u.a.?
zum ganzen Artikel



Antwort von TheGecko:

Hi,

danke für den ersten Einblick zum neuen iMac5K.

2 kleine Fehler haben sich wohl im Text eingeschlichen:
also eine Kombination aus SSD und HD mit einer Kapazität von 1GB.

Müsste wohl 1 TB heißen, ansonsten wäre der Speicherplatz wohl wirklich klein ;)

Will heissen: Sobald wir einen vierten 4 Clip beim auf 3 Clips reduzierten Projekt hinzunahmen, kamen Droped Frames.

Eine 4 zuviel?

Viele Grüße,

TheGecko



Antwort von rob:

Will heissen: Sobald wir einen vierten 4 Clip beim auf 3 Clips reduzierten Projekt hinzunahmen, kamen Droped Frames.

Hi Gecko,

eher ein "K" zu wenig ;)

Ist korrigiert und wird neu ausgespielt ...

Viele Grüße
Rob





Antwort von motiongroup:

morgen slashcam, erstmal danke für den ersten teil..
eine frage die ihr mir vielleicht beantworten könnt..
wie sieht die leistung bei den pro apps eigentlich aus wenn die auflösung aufs alte 2,5 k im schnittbetrieb reduziert wird?
für manche die im 4k format nicht ihr heil finden wäre das unter umständen nicht unisant...in der fotobearbeitung spielts eher die größere rolle zumindest für mich..

interessant auch wäre zu wissen unabhängig von der güte des displays ob zwischen 5k retina und 2,5k non retina bei 90cm sichtabstand das gerade noch wahrnehmbare nicht komplett verschwindet..

Danke nochmals für die testreihe..

Wer ohne intelligente Auflösungsverteilung arbeiten möchte (was wir jedoch nicht empfehlen) kann mit folgendem "Trick" auch die nicht-intelligente 5K-Auflösung aktivieren, die Apple ein wenig versteckt hat. Hierfür muss man in den Systemeinstellungen/Monitore mit gedrückter Alt-Taste auf den Punkt "Skaliert" klicken. Daraufhin klappt dann á là Sesam-Öffne-Dich ein Zahlenfeld auf, in dem sich alle verfügbaren Auflösungen aktivieren lassen und eben auch die ungefilterte 5K Auflösung.

Über unsere Erfahrungen mit der videozentrierten Arbeit mit dem neuen 5K iMac wollen wir in einem zweiten Teil berichten. Hier und heute dreht sich alles erstmal um Geschwindigkeiten und deren Einordnung im Vergleich zu den von uns bereits Anfang des Jahres getesteten 8-Core und 12-Core Mac Pro Versionen.





Antwort von kundesbanzler:

Wenn sich das Teil als Monitor für weitere Geräte benutzen ließe würde ich glatt in Erwägung ziehen, sowas anzuschaffen.

Find ich irgendwie schade.



Antwort von rob:

morgen slashcam, erstmal danke für den ersten teil..
eine frage die ihr mir vielleicht beantworten könnt..
wie sieht die leistung bei den pro apps eigentlich aus wenn die auflösung aufs alte 2,5 k im schnittbetrieb reduziert wird?
für manche die im 4k format nicht ihr heil finden währe das unter umständen nicht unisant...in der fotobearbeitung spielts eher die größere rolle zumindest für mich..

interessant auch währe zu wissen unabhängig von der güte des displays ob zwischen 5k retina und 2,5k non retina bei 90cm sichtabstand das gerade noch wahrnehmbare nicht komplett verschwindet..

Danke nochmals für die testreihe..

Hallo motiongroup,

Danke für dein Feedback.

Ich werde die Tage mal schauen, wie sich die FCPX und Davinci Resolve Performance unter 2.5 K darstellt.

Denke aber, dass der hier getestete Rechner gerade für den 4K>2.5K Schnitt fast schon Overkill ist. Wir haben kürzlich erst jede Menge GH4 4K Material auf einer HD-FCPX TimelineTimeline im Glossar erklärt völlig problemlos auf einem MacBook Air (2012 / i5/1.8GHz) geschnitten.

Für AE in HD ist ja unser im Text erwähnter Rendertest schon ein erster Indikator ...

Viele Grüße

Rob



Antwort von motiongroup:

hin und her mit dem macbook Air.. stimmt voll und ganz, verwenden wir hier auch so und stellt kein problem dar... danke fürs feedback



Antwort von pixelschubser2006:

Die Sache mit den angepassten Displayauflösungen finde ich toll und vorbildlich. Das hat im Windows-Lager noch keiner hinbekommen, obwohl es im Zeitalter von 3D-Monstern und anderen Hochleistungs-Grafik-Jobs kein Problem sein dürfte. Die Skalierung in Windows 7 ist ein Anfang, aber vergleichsweise primitiv. Der Bedarf ist da, ich denke, 2 von 3 Privatkunden würden eine andere Darstellungsgröße bevorzugen, wenn das Display das in guter Qualität mitmachen würde. Muss ja nicht immer so extrem sein wie hier, mitunter 1280x720 auf einem 23"-TFT als angenehm empfunden.



Antwort von RUKfilms:

ich als laie verstehe dann allerdings die preisspanne vom imac 5k, macpro und dem auf der apple site hinzu zuerwerbenden 4k display eines drittanbieters nicht.
fragt sich wann denn ein ACD mit 4k bzw 5k erscheint um eben auf diesen teuren drittanbieter zu verzichten?



Antwort von motiongroup:

http://alex4d.com/notes/item/fcpx-on-imacr5k

bestätigt meine Frage rob...



Antwort von rob:

Hi Motiongroup,

Missverständnis: Dachte du meinst 2.5K Quellmaterial - nicht Monitorauflösung.

Ich mach bei Bedarf mit beiden Varianten noch ein Paar Tests ...

Viele Grüße

Rob



Antwort von motiongroup:

alles klar rob



Antwort von nordheide:

Wenn sich das Teil als Monitor für weitere Geräte benutzen ließe würde ich glatt in Erwägung ziehen, sowas anzuschaffen.

Find ich irgendwie schade.

Leider lässt sich der Monitor auch für alle (!) Apple Geräte via Thunderbolt nicht benutzen.



Antwort von daslicht:

Wie laut wird der iMac ? In einigen Foren hab ich gelesen das er selbst ohne Last lauter als sein Vorgänger sein soll und durchaus hörbar ist.



Antwort von motiongroup:

Mogen Slashcam, ich möchte nur nachfragen wie es um den zweiten Teil des Tests aussieht..?



Antwort von rob:

Hallo Motiongroup,

wir sind dran - sollte Ende nächster Woche online gehen ...

Viele Grüße

Rob



Antwort von motiongroup:

muchas gracias



Antwort von rob:

Wie laut wird der iMac ? In einigen Foren hab ich gelesen das er selbst ohne Last lauter als sein Vorgänger sein soll und durchaus hörbar ist.

Hallo,

wir haben keine Vergleichsmöglichkeit zu Vorgänger iMac Modellen (bei uns werkeln noch antike Mac Pros von 2008 und die sind richtig laut ;-)

Im normalen Hard-Cut Schnitt-Betrieb ist beim neuen iMac 5K so gut wie gar nichts zu hören.

Bei längeren Encoding-Sessions wird der Lüfter lauter, bleibt aber "zivilisiert" - ja, sehr subjektive Aussage.

Allerdings haben wir auch Berichte im Netz gelesen, bei denen User unzufrieden mit den Lüftergeräuschen waren.

Scheint allerdings nur schwer reproduzierbar zu sein und sehr von der Ausstattung abhängig.

Viele Grüße

Rob



Antwort von homer1968:

Tag Ihr,

bitte seid doch so nett und sagt noch einmal kurz etwas zur Ausstattung des getesteten Gerätes.

- 4 GHz i7
- AMD Radeon R9 M295X mit 4 GB Video-RAM
- 1 TB Fusion Drive

3 Fragen:
- Wie viel RAM ist da wohl verbaut?
- Stimmt das, dass die 1 TB Fusion Drive circa 120 GB SSD hat?
- Und stimmt das, dass die 3 TB Fusion Drive auch "nur" circa 120 GB SSD hat?

Lieben Dank und Grüße
Oliver



Antwort von rob:

Hallo Oliver,

den verbauten RAM findest du im Artikel - in unserem Testsystem waren die standardmässigen 8GB RAM verbaut.

Wir hatten das 1TB Fusion Drive und 120 GB verbaute SSD ist korrekt.

Zum 3TB Fusion Drive kann ich Dir leider nichts sagen.

Der zweite Teil verzögert sich noch etwas, weil gerade frische 4K-Kameras zum Testen reingekommen sind, die bald wieder weg müssen :-)

Viele Grüße
Rob



Antwort von Skeptiker:

Ohne Garantie:
Das mit den 120 GB SSD (eher 128 GB SSD) könnte stimmen.
Siehe hier http://www.pctipp.ch/tests/hardware/des ... lay-81311/ , Seite 5.
Dort steht auch eine Empfehlung (allerdings sehr allgemein) zu Fusion Drive und Videoschnitt: Evtl. wäre eine reine SSD die bessere (aber teurere) Variante (?).

PS:
Sehe gerade, Rob (slashCAM) hat auch geantwortet.



Antwort von homer1968:

Hi,

lieben Dank für die ultra-schnellen Rückmeldung.
Insbesondere der Link in die Schweiz war super hilfreich.
Freu mich schon auf den zweiten Teil Eures Testes.
Die 128 SSD bei 1 TB und ebenso bei 3 TB scheinen bestätigt und sind auch von der Applehotline so formuliert.

Vielen Dank noch einmal. SlashCAM rules.
Grüße
Oliver



Antwort von LaneFox:

Hi Rob!

Kurze Frage: Wie lange verzögert sich denn der 2. Teil noch? Sind ja jetzt auch schon wieder ein paar Wochen ins Land verstrichen. ;)
Der 2. Teil würde mich aus beruflicher Sicht sehr interessieren...

LG, LF



Antwort von LaneFox:

Schade, dass aus dem End-Fazit wohl nichts mehr wird...

LG, LF



Antwort von motiongroup:

gut Ding braucht Weile Lanefox..

ich habe heute alle drei Varianten in 27" nebeneinander gesehen.. Must have wäre angesagt wenn ich noch keinen hätte...

Klasse Bild wirklich toll..



Antwort von LaneFox:

Das Fazit war schon vor mehr als einem Monat geplant ;)

Ja, der Bildschirm alleine ist schon sein Geld wert... Wenn sich das Gerät jetzt auch noch für einen ordentlichen 4k-Schnitt eignet, dann stehe ich nächste Woche im Geschäft :) .

LG,LF



Antwort von Wingis:

Noch ein kleiner Tipfehler: Die verbaute Grafikkarte ist die MD Radeon R9 M395X 4096 MB, nicht "M295"- wobei der Unterschied bei den Produktbezeichnungen wahrscheinlich eher unwesentlich ist.

Kann mich dem Testergebnis hier nur voll und ganz anschliessen! Zwei Monate Schnittalltag bestätigen das Fazit hier für mich absolut. Zuverlässiges Gerät, Lautstärke nur bei längerem RendernRendern im Glossar erklärt hörbar und wenn man die mit nur 8GB RAM ausgestattete Version kauft kann man einige hundert Euro sparen, wenn man selbst den Arbeitsspeicher aufrüstet, was ohne Schraubenzieher oder Technikkenntnisse ganz einfach am Kläppchen auf der Rückseite geht.

Klare Empfehlung!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Test: Apple iMac 5K Retina und 4K Video - Teil 2
iMac Retina > 50 Hz?
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Imac oder Windows Workstation für Premiere Pro, After Effects. Lightroom und Photoshop
FCPX Projekt in After Effects bearbeiten u. danach wieder zurück zu FCPx
iMac 2019 für FCPX
Welche Imac-Konfiguration ruckelfreis FCPX mit 10Bit H265 Material?
Test: Workstation GPU Nvidia Quadro K5200 in DaVinci Resolve und Premiere P
Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony
Adobe After Effects Effekte in fcpx !
After Effects Performance Test File
Particle Disintegration Effects for FCPX - Pixel Film Studios
Blackmagic DaVinci Resolve 12 im Test
Umstieg von FCPX auf Resolve 14
Apple: 21,5" iMac mit 4K Display, 27" 5K iMac aktualisiert
DA VINCI am MBPro Retina 2014 m. IRIS pro und 16GB RAM 500 GB SSD
Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor
A7s Footage von FCPX nach Resolve via XML
Verlustfrei Rendern in Davinci Resolve und in Magix Video Deluxe schneiden
iMac - videoschnitt und fusiondrive
Test-Video bearbeiten HILFE (Anhang)
Retina oder Macbook Pro
Pro Video Coalition erster Test: Tangent Ripple
Kurznews: 17 freie FCPX Tutorials in der Vimeo Video School
Krasse Grafikfehler Premiere CS6 + MB Retina
Apple: iMac Pro mit bis zu 18 Xeon Kernen und 11 TFlop Vega GPU angekündigt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen