Logo Logo
/// 

Spiegelloses Mittelformat: Hasselblad stellt kompakte X1D vor



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Kleiner und günstiger als die beiden zur NAB angekündigten https://www.slashcam.de/news/single/Hasselblad-brin...
https://images.slashcam.de/news/12953_FRONT.jpg
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Spiegelloses Mittelformat: Hasselblad stellt kompakte X1D vor




Antwort von Jörg:

na endlich mal was für den kleinen Geldbeutel aus Schweden, der XC 90 war schon teuer genug...



Antwort von TonBild:

na endlich mal was für den kleinen Geldbeutel aus Schweden, der XC 90 war schon teuer genug...

Zumindest für den kleinen Kamerabeutel da die Hasselblad X1D selbst im Vergleich zu Kameras mit wesentlich kleinerem Sensor vergleichbar bzw. sogar kleiner ist:

zum Bild http://2.static.img-dpreview.com/files/ ... 265366.jpg

725g für die Hasselblad X1D im Vergleich zur Canon EOS 5DS mit 845g ist wirklich wenig für so einen großen Sensor.

Ob ein Preis im fünfstelligen Bereich (mit Objektiv) jemand auch mit einem kleinen Geldbeutel bezahlen kann, ist wieder eine andere Frage.





Antwort von klusterdegenerierung:

Aber ob das Material auch um den Faktor besser ist, ist auch die Frage, denn alleine von der MP ist die A7RII schon recht nahe dran.
Aber vielleicht macht sie ausser der DOF wegen der Sensorgröße ja ein Alexa FullHDFullHD im Glossar erklärt Bild? :-))



Antwort von TonBild:

Aber ob das Material auch um den Faktor besser ist, ist auch die Frage

Um den Faktor der Kosten oder um den Faktor der Sensorgröße bzw. um den Faktor der Auflösung?

Tatsächlich ist die Auflösung gar nicht größer als bei KB weil Canon die 50 Megapixel Auflösung auch im kleineren Vollformat für ca. 3500 Euro anbietet.

Das Mittelformat kann aber mit dem hohen Dynamikumfang punkten, Hasselblad verspricht 14 Blendenstufen.

Die PixelPixel im Glossar erklärt messen 5,3 mal 5,3 Mikrometer und die maximale Auflösung beträgt 8.272 mal 6.200 Bildpunkte. Der Sensor bietet also ein Seitenverhältnis von 4:3 und besitzt bezogen auf das Kleinbild einen "Cropfaktor" von 0,79. Anders ausgedrückt ist der Sensor in der Diagonale 1,27-mal größer als das Vollformat.

Also nach Deiner Frage müssten die Bilder 1,27 mal besser sein als z. B. von einer KB-Vollformatkamera. Aber so wird niemand denken und 10 mal so viel Geld ausgeben nur um etwas um den Faktor 1,27 mal besseres zu bekommen.
;-)

Und wer sagt überhaupt, wann ein Bild besser oder schlechter ist? Man kann auch mit sehr einfachen und preiswerten Kameras künstlerisch sehr gute Bilder erstellen.

Und da wir in einem Video-Forum sind: Die Video Auflösung der Hasselblad X1D ist nur Full-HD. Also hier kein Faktor im Videobereich.

Das 45 mm F3,5 entspricht vom Bildwinkel dem eines 35mm-Kleinbildobjektivs, das 90 mm F3,2 dem Bildwinkel eines 70mm-Kleinbildobjektivs. Hier gibt es also auch im Videobereich wieder einen Faktor (wenn denn die gesamte Sensorfläche für Video genutzt wird).



Antwort von cantsin:


Also nach Deiner Frage müssten die Bilder 1,27 mal besser sein als z. B. von einer KB-Vollformatkamera.
Du musst die Sensorgröße schon in beiden Dimensionen rechnen, dann kommst Du auf 1,27*1,27=1,61 bzw. 61% mehr Sensorfläche ggü. Kleinbild/Full Frame.



Antwort von TonBild:


Also nach Deiner Frage müssten die Bilder 1,27 mal besser sein als z. B. von einer KB-Vollformatkamera.
Du musst die Sensorgröße schon in beiden Dimensionen rechnen, dann kommst Du auf 1,27*1,27=1,61 bzw. 61% mehr Sensorfläche ggü. Kleinbild/Full Frame.

Sensorgröße Hasselblad X1D:
43,8 × 32,9 mm = 1441,02 qmm

Sensorgröße Canon EOS 5DS:
36 x 24 mm = 864 qmm

Wenn man nur die Fläche anschaut, dann sind es sogar ca. 67 % mehr Sensorfläche. Man muss aber bedenken, das die Hasselblad ein Seitenverhältnis von 4:3 und eine KB Vollformatkamera eines von 3:2 besitzt.

Sensorgröße Hasselblad X1D im Aufnahmeformat 3:2
43,8 × 29,2 mm = 1278,96 qmm

Wenn man nur den 3:2 Ausschnitt des Sensors der Hasselblad mit KB vergleicht, dann sind es nur 48% mehr Sensorfläche.

Die Sensorauflösung wäre dann bei der Hasselblad mit ca. 44 Megapixel sogar kleiner als bei der Canon mit 50 Megapixel.



Antwort von mediadesign:

Nimmt man denn den Mittelformatlook überhaupt wahr? Ich meine ein 35er Walimex mit F1.4 hat nach meiner Rechnerei höheres Freistellungspotential als die hier beworbene Linse oder irre ich mich da?



Antwort von cantsin:

Nimmt man denn den Mittelformatlook überhaupt wahr? Ich meine ein 35er Walimex mit F1.4 hat nach meiner Rechnerei höheres Freistellungspotential als die hier beworbene Linse oder irre ich mich da?
Nee, aber es gibt ja noch andere Faktoren wie Bildrauschen, Dynamikumfang, Abbildungsqualität des Objektivs bei Offenblende und reale optische Auflösung. (Ich glaube nicht, dass das Walimex die Auflösung der Sensoren von Kameras wie der 5DS oder A7R schafft.)

Den Unterschied wird man erst richtig beurteilen können, wenn man z.B. eine 5DS mit einem Zeiss Otus gegen die Hasselblad mit ihren Systemobjektiven antreten lässt, jeweils bei mittlerer BlendeBlende im Glossar erklärt dieselbe Landschaft fotografiert und jedes Foto auf Plakatgröße druckt.



Antwort von rush:

Eben, aber hier geht es um Video. Und dann gar nur 1080 wenn ich das richtig gelesen habe... vllt sogar mit schlechten codec und extern beschränkt auf 8bit 420 per mini hdmi... wer weiß das schon?! Für den Videofilmer ist das sicherlich nicht so der Hit... auch weiß man sonst recht wenig ob es Features wie Zebras, Fokuspeaking, libe histogramm etc. geben wird...

Für Fotografen die nach dem gewissen "Mehr" auf der Suche sind und denen Leica bereits zu Mainstream ist könnte das Teil schon eher interessant sein... zumindest solang, bis Fuji dann nachzieht... zumindest rumort da was ;-)



Antwort von Urlaubsfilmer:

Neben den neuen von Hasselblad und Leica wirken Spiegelreflex Kameras richtig altbacken



Antwort von kling:

Oh je, schon wieder ein Aufmerksamkeit heischendes, teures Gimmick-Produkt, dem man deutlich anmerkt, dass dessen Entwickler bislang nichts mit der Filmbranche zu tun hatten.



Antwort von rush:

Oh je, schon wieder ein Aufmerksamkeit heischendes, teures Gimmick-Produkt, dem man deutlich anmerkt, dass dessen Entwickler bislang nichts mit der Filmbranche zu tun hatten.

Ist doch aber auch nicht schlimm.

Hasselblad sieht sich ganz sicher nicht als Firma die nun auch noch den low budget videosektor bedienen muss...

Wenn da der ein oder andere videointeressierte User unter den Käufern dabei sein sollte haben sie gewiss nichts dagegen... aber wer ernsthaft Interesse an Bewegtbild hat wird wohl kaum eine x1d wählen - da gibt es genügend andere Pferde auf die man setzen kann.

Ich denke bei Hasselblad im weitesten Sinne auch immer wieder an Fuji... ich mag deren Kameras zum fotografieren seit zig Jahren... aber Video haben sie selbst der X-T1 nie wirklich brauchbar hinbekommen. Vielleicht wollen sie es nicht, vielleicht können sie es auch nicht... keine Ahnung.

Eine Fuji kauft man daher auch nicht um damit zu filmen, aber das weiß man eben im Vorfeld.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Spiegelloses Mittelformat: Hasselblad stellt kompakte X1D vor
Mittelformat - Hasselblad H5D-50c Wi-Fi - Bilder, etwas wie gemalt
Hasselblad X1D
Hasselblad X1D mit 43.8 × 32.9mm Sensor (leider nur HD Video)
SLR Magic stellt neue kompakte "Micro-Prime" Cine-Objektive vor
Sony stellt kompakte UWP-D Funkstrecke inkl. NFC-Sync vor // NAB 2019
SLR Magic stellt lichtstarke und kompakte Cine MicroPrimes für Fuji X-Mount vor
Sony stellt drei kompakte 4K-HDR-Camcorder mit S-Log3 vor (PXW-Z90 u.a.) // IBC 2017
Hasselblad H6D-C400 - (Schon wieder) mit 4K RAW-Mittelformat-Aufzeichnung
Sound & Videodevices stellen kompakte e-Serie 4k Recorder zur NAB vor // NA
Edelkrone stellt PocketRig2 vor
Sony stellt A7III vor !
Sony stellt FS5 vor
Sachtler stellt FSB 10 Fluidkopf vor
Corel stellt Pinnacle Studio 19 vor
Rode stellt neues VideoMicro vor
Edelkrone stellt FlexTilt Head vor
Panasonic stellt 6K DSLM FullFrame Kamera vor
DJI Stellt neuen Phantom 3 "Standard" vor
Canon stellt Fullframe 50mm EF 1:1,8 STM vor
DJI stellt Super 35, 6k raw Kamera vor
Philips stellt 5K Monitor vor // IFA 2015
Came TV stellt Cage für Panasonic GH5 vor
Der NKF Köln stellt sich vor
Sigma stellt Objektivschutzfilter aus Glaskeramik vor
Nikon stellt 1 J5 mit 4K/15p Videofunktion vor

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom