Logo Logo
/// 

Sony FS5ii: Farbtemperatur anzeigen?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von Pianist:


Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Bei der FS5ii wird die Farbtemperatur nur unmittelbar nach dem WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt angezeigt. Danach steht dann wieder nur A oder B. Kann ich irgendwo einstellen, dass ich immer sehen möchte, welche Farbtemperatur gerade unter A oder B gespeichert ist? Bisher habe ich nichts gefunden...

Matthias



Antwort von pixelschubser2006:

Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten. Meine beiden Sonys verhalten sich exakt genauso wie Deine. Was mich allerdings interessieren würde ist Deine Meinung zu einem anderen Aspekt der Bedienung. Mich nervt es, daß ich per Tastendruck zwischen A, B und Preset umschalten kann, aber zwischen Innen und Außen extra ins Menü gehen muss. Das nervt gewaltig. Ich komme mit dem Presets gut klar, zumal ich ein Fan davon bin, die vorhandene Lichtstimmung nicht so übertrieben neutral zu filtern. Darüber hinaus ist das eine Frage der Arbeitsgeschwindigkeit. Was in aller Welt hindert Sony daran, mit der Wippe zwischen mehr Möglichkeiten umzuschalten? Bei großen EB-Kameras habe ich das schon gesehen, scheint sich also in der Praxis zu bewähren. Wie denken andere darüber?



Antwort von Pianist:

Was genau meinst Du denn mit "innen" und "außen"? Man kann sich zwei Weißabgleiche speichern, also A und B, und dann kann man noch vordefinieren, was man in der dritten Schalterposition ("Preset") haben möchte. Was fehlt Dir?

Matthias








Antwort von pixelschubser2006:

Ganz einfach: Ich arbeite oft in Situationen, wo mir eine Messung zu umständlich ist, mangels geeeigneter Messobjekte nix bringt und ich eh nie eine Graukarte zur Hand habe. Beim Arbeiten mit dem Presets habe ich in der Vergangenheit schon oft einen vorher gezogenen Messwert aus Versehen zerschossen. Deshalb wäre mir eine Funktionswahl á la A, B, Innen, Außen einfach lieber.



Antwort von Pianist:

Ah, verstehe. Aber mit "innen" und "außen" kommst Du da ja auch nicht weiter. Beispiel: Du bist draußen, hast aber abends Kunstlicht-Dominanz, oder Du bist drinnen, leuchtest aber mit Tageslicht. Bei der Amira konnte ich schnell zwischen vier verschiedenen Speichern umschalten, aber richtig gebraucht habe ich die vier eigentlich nie.

Bei der FS5 oder auch der FS7 muss man bei S-Log-Aufnahmen ja ohnehin zwischen drei verschiedenen Farbtemperaturen vorab wählen, was mir gar nicht so gut gefällt. Aber ich drehe eh nicht logarithmisch. Von daher sollten zwei Speicher eigentlich reichen. Mach Dir doch auf A einen typischen Kunstlicht-Weißabgleich und auf B einen typischen Tageslicht-Weißabgleich.

Ich habe mir auf die eine Hälfte der weißen Seite meiner Graukarte sogar 1/8 CTB-Folie geklebt, weil die FS5 wie auch die Amira sehr dazu neigt, im unteren Bereich sehr niedrig zu messen. Also da kommt dann 2.800 raus, wo 3.200 einfach schöner aussieht.

Matthias



Antwort von rush:

Ideal wäre in dem Zusammenhang ein dediziertes Filterrad für bestimmte Lichtsituationen wie man es noch von vielen Broadcast-Mühlen her kennt... da hat man dann i.d.R. 3-4 vorgewählte CC Stellungen wie 3200K, 4300K, 5600K, 6300K (PDW 700) und dann entsprechend resultierend den Preset<>Speicher A<>Speicher B Schalter. Best of both worlds sozusagen ;)

Aber findet man heute immer seltener... warum man nicht einfach ein Dip-Schalter mit mehreren Preset-Stellungen zum "durchtickern" implementiert ist sicher eine berechtigte Frage und sollte in Zeiten in denen unsere Kameras ja zum Großteil "Computer" sind nur ein simpler Software Befehl mehr sein... kenne die FS5II nicht - daher keine Ahnung ob man das ggfs. über andere taster/Rädchen lösen kann.



Antwort von Pianist:

Man kann bei einigen großen Mühlen sogar vordefinieren, ob mit den verschiedenen Positionen des Konversionsfilterrades auch eigene Speicher verknüpft sein sollen oder nicht. An meiner Ikegami habe ich daher für jede Position des Filterrades ein eigenes A und ein eigenes B. Also beim Drehen am Filterrad ändert sich gleichzeitig auch der gespeicherte Weißwert. Ich könnte aber auch sagen, dass die beiden Speicher unabhängig vom Filterrad sein sollen.

Heute gibt es ja praktisch keine Konversionsfilterräder mehr, sondern nur noch Graufilterräder. Allerdings möchte ich wirklich empfehlen, immer einen WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt zu machen, und sei es auf dem Straßenasphalt oder der grauen Schrankwand. Denn heute haben wir es ja nicht mehr nur mit der Skala zwischen blau und orange zu tun, sondern wegen der LED- und Leuchtstoff-Leuchtmittel auch mit Licht, was nach grün oder magenta tendiert.

In der Amira hatte ich neben dem Kelvinwert immer auch den CC-Wert, der das dann noch mal mit einem zusätzlichen Plus- und Minuswert ausdrückt. Mit meinen Arri-Locaster-Leuchten kann ich mich darauf genau einstellen.

Matthias



Antwort von Jott:

Du kannst die Daylight/Tungsten-Unschaltung für "Preset" auf einer der Funktiinstasten legen, dort wo es dir genehm ist. Oder nicht?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
LED Panel mit einstellbarer Farbtemperatur - Tolifo PT-15B
Linkstar RL-24VC im Test - Großes LED Panel mit einstellbarer Farbtemperatur und Akkubetrieb
Gratical Eye an der FS5ii
EB-Look und Workflow für FS5ii
Gut gemachte Präsi der FS5II
Welche SD-Karten für FS5ii und a7iii?
Wie belichten bei S-Log3 mit der FS5ii?
livebild anzeigen + capturen
Grad anzeigen bei Expressions
[Linux] Cinergy T2 Signalstaerke anzeigen
Vorschaufensters groß anzeigen lassen
CD-i anzeigen / abspielen auf WinXP / Linux
MXF-Metadaten in Premiere Pro CC anzeigen
Video decoder / Anzeigen unter Windows XP
Stereospur als Mono anzeigen lassen Premiere Pro
JPEG Bilder auf MICROMAXX 40539 Kamera anzeigen ???
alle Medien inkl. unterverzeichnisse im Mediabrowser anzeigen lassen
DVB-T wie USB-Datenrate anzeigen (DEC2000-t), Perfmon, Halb-/Voll-Duplex?
Panasonic S1H und ProRes Raw: Metadaten-Felder wie ISO, Belichtung, WB ... in FCPX anzeigen
Statt Sony CX900 u. Sony Alpha 7 zu Sony Alpha 6500 wechseln?
Sony stellt Vlogger-Griff GP-VPT2BT für Sony Alphas vor
Sony SEL 18200 Zoom-Objektiv an Sony NEX-EA50E
Sony 85mm F1.4 G Master an 35mm Sensor Sony FS5/FS7
Sony NEX EA50 mit Sony SEL 18200 3,5-6,3/18-200
Sony A99 MKII Nachfrage höher als von Sony selbst prognostiziert

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen