Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Sony Creators Cloud: Cloud- und KI-Funktionen jetzt auch für Indie-Produzenten



Newsmeldung von slashCAM:



Sony hat die nächste Generation seiner Creators Cloud-Plattform angekündigt und macht diese jetzt auch für freie Content-Produzenten und Teams verfügbar - bisher waren di...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony Creators Cloud: Cloud- und KI-Funktionen jetzt auch für Indie-Produzenten


Space


Antwort von PeterL:

Puh, irgendwie immer doof, wenn Firmen ausschließlich bei ihren proprietären Angeboten bleiben...Sony Kameras sind besonders interessnt wegen dem offenen Mount...hoffe diese cloud wird keine schlecht supportete Sackgasse...

Space


Antwort von rush:

A7IV, first - so hat man den Eindruck.

Im nachfolgenden Video wird Fragen zur A7SIII immer gefühlt geschickt ausgewichen, getreu dem Motto: "Vielleicht später, aber festlegen wollen wir uns nicht... Wir hören auf das Kundenfeedback" *hust



Nicht das mich das Cloud Update interessieren würde - aber merkwürdig ist dieses Gebahren dennoch.

Und so richtig rund wirkt das bisher auch nicht auf mich wenn der Umweg eh übers Smartphone geht und dessen Speicher der begrenzende Faktor ist.

Cloud würde für mich erst dann Sinn machen, wenn die Kamera über die Datenleitung (5G/4G) des Smartphones mehr oder weniger autark Material hochschiebt. Alles andere landet doch bei Apple Nutzern oder auch Google Fotos Anwendern eh in der Wolke wenn sich die Systeme automatisch syncen.

Oder übersehe ich da was?

Für Video ist der Cloud Speicher gefühlt zu gering bemessen... Übers mobile Datennetz wäre das Datenvolumen vieler Nutzer schnell verbraucht und selbst über WiFi wäre dann bei 2-3 Karten wohl selbst die bezahlte Wolke restlos gefüllt.

Sinnvoll? I dont know - vielleicht für einige Use Cases.

Space


Antwort von MarcusG:

Fragen:
1.) Kann ich den Sony Cloud Ordner direkt in Davinci Resolve als Quelle einbinden so wie ich es mit Google Drive kann?

2.) Kann aus dem Master Cut Programm eine EDL etc exportiert werden um den Rohschnitt an andere NLEs weiter zu reichen?

Falls nicht weiß ich nicht was mir das bringt...

Space


Antwort von Frank Glencairn:

rush hat geschrieben:


Für Video ist der Cloud Speicher gefühlt zu gering bemessen... Übers mobile Datennetz wäre das Datenvolumen vieler Nutzer schnell verbraucht und selbst über WiFi wäre dann bei 2-3 Karten wohl selbst die bezahlte Wolke restlos gefüllt.

Sinnvoll? I dont know - vielleicht für einige Use Cases.
Ja, das ganze scheint mir nicht so richtig durchdacht zu sein.
Klingt eher nach "Wir müssen jetzt unbedingt auch irgendwas mit Cloud machen".

Space


Antwort von Jott:

In unserem Daten-Entwicklungsland macht das nur mit parallel aufgenommenen Proxies Sinn. Dann aber - why not? Muss ja nicht für jeden sein.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Sony Creators Cloud: Cloud- und KI-Funktionen jetzt auch für Indie-Produzenten
Neue Firmware 3.00 für Sony FX6 bringt unter anderem neue Funktionen für Sonys C3 Cloud
Netflix: kostenlose Webinare für angehende Filmemacher, Autoren und Produzenten
Blackmagic Cloud Store (Mini) und Cloud Pod: Netzwerkspeicherlösungen für die Resolve Cloud
Den deutschen Film- und TV-Produzenten geht jedes Maß verloren
Adobe Premiere Elements 2020 mit neuen Funktionen -- Vorgeschmack auch auf die Creative Cloud?
Nuke Indie -- neue, günstige Version der Compositing Software für freie VFX Artists
Samsung ViewFinity S8 Monitor: zertifiziert spiegelungsfreies "Matte Display" für Creators
Indie-Filmschnitt: Adobe zunehmend beliebt bei Sundance-Produktionen
SmallHD Indie 7: 7" Kameramonitor mit 1.000 nits Helligkeit und SDI
YouTube Shorts macht TikTok Konkurrenz - Aber Achtung YouTube Creators!
YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
Camera-to-cloud: Atomos Connect bekommt Sony Ci Media-Cloud Integration
Adobe Creative Cloud - neue Funktionen für Premiere Pro und After Effects 2020
Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
Audio Design Desk 1.9: Echtzeit-Editing Tool für Sound-Effekte jetzt mit neuen Funktionen und Lite Version
Adobe MAX - Auch neue Funktionen für Premiere Pro, After Effects und Co...
Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
Sony C3 Portal: Cloud-Lösung für Sony Kameras - vom Dreh direkt zum Schnittplatz




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash