Logo Logo
/// 

ShawScope das gleiche wie CinemaScope?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von Funless:


Da derzeit auf Amazon Prime eine ziemliche Menge an Shaw Bros. Perlen aus den 70'ern des letzten Jahrhunderts in Remastered verfügbar ist, bin ich seit kurzem quasi auf einem "Shaw Brothers"-Sucht-Trip (gerade eben bspw. The 36th Chamber of Shaolin geschaut).

Abgesehen davon, dass es nach wie vor ein Genuss ist (und erst recht in Remastered) die charmante Color Science von perfekt belichtetetem Film eines wunderbar ausgeleuchteten Sets zu schauen ist zudem das sog. Shaw Scope FormatFormat im Glossar erklärt ein charakteristisches Markenzeichen dieser Filme welches on top ein zusätzliches Flair verleiht.

Was mich interessiert: Ist Shaw Scope eigentlich das gleiche wie CinemaScope, also 35mm anamorph gefilmt und erst bei der Projektion auf der Leinwand wieder entstaucht oder etwas anderes?

Vielleicht weiß das hier jemand?



Antwort von ruessel:

ShawScope

In den frühen 1960er Jahren experimentierte der Kameramann Tadashi Nishimoto erstmals in den Hongkong-Studios der Shaw-Brüder mit dem CinemaScope-Format. Die Bezeichnung ShawScope ist sowohl für CinemaScope-, SuperScope-235 und TechniScope-Filme verwendet worden.
Eine Reverenz erbrachte Quentin Tarantino dem Verfahren in seinem Kill Bill (2003), der durch die falsche Kennzeichnung "Filmed in ShawScope" auf die Filme des Shaw-Studios verwies.
http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.ph ... et&id=2233

ShawScope benutzt das französische Dyaliscope und auch japanische Kowa-basierte Linsensysteme (Tohoskop). Die japanischen Filmemacher platzierten die Kowa-Objektive nicht vor das Objektiv, wie bei CinemaScope, sondern dahinter. Diese Anordnung ermöglichte es den Filmemachern, als Prime-Objektiv einen 10: 1-Zoom zu verwenden, der eine große BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt von Brennweiten lieferte. Als Ergebnis konnten Kurosawa und seine Kollegen kühn Weitwinkel- und Teleaufnahmen benutzen, zu einer Zeit, als amerikanische Filmemacher Schwierigkeiten hatten, solche Bilder mit CinemaScope zu schaffen.



Antwort von ruessel:

zum Bild http://shawbrothersuniverse.com/wp-cont ... TS-Ric.jpg
"ShawScope Kamera"

zum Bild http://www.davidbordwell.net/img/shaw00.jpg





Antwort von Funless:

Ich danke dir für die Info! :-)

Das erklärt auch weshalb die soviel dynamische Zoomaufnahmen in ihren Filmen machen konnten.

Und wenn ich mir so das Foto vom Set anschaue, sieht das sogar richtig kompakt aus.

Nachtrag:

Ich überlege gerade ob man sich so ein System zum Spaß nicht auch selber bauen könnte?

Also bei meiner A7s hab' ich ja E-Mount, resultierend so gut wie alles adaptierbar. Könnte man also bspw. einen FD-zu-E-Adapter dahingehend "modifizieren", dass daraus auch ein quasi Shaw Scope Anamorphot wird, oder ist diese Überlegung unrealistisch.

Unrealistisch ist es für mich insofern jetzt bereits, da mir das nötige Wissen über Optik fehlt aber ich meine halt so hypothetisch.



Antwort von ruessel:

Das muss aber auch deutliche Nachteile haben, den Konverter direkt auf die Kamera zu schrauben, sonst hätten die Amis das auch gemacht.



Antwort von Funless:


Das muss aber auch deutliche Nachteile haben, den Konverter direkt auf die Kamera zu schrauben, sonst hätten die Amis das auch gemacht.

Naja das Bild ist schon nicht perfekt, das stimmt. Hat jedoch einen wahnsinnigen Charme für mich.

Hast du meinen Nachtrag gelesen?



Antwort von ruessel:

Hast du meinen Nachtrag gelesen?

Jetzt ja.

Ich bin dabei..... seit letzten Sommer liegen hier einige schöne Objektive aus der DDR. Google mal nach Rectimascop 48





Antwort von Funless:

Ja cool, aber mir fällt gerade auf, dass die Kamera ja einen 4:3 Anamorphic Mode haben sollte, wie bei diesem Beispiel hier ....



Da fällt meine A7s schon raus, die hat sowas nicht. :-(



Antwort von ruessel:

4:3 Anamorphic Mode

Was soll das sein?

Du nimmst eine Kamera mit Objektiv und schraubst den Konverter davor....und fertig.



Canon EOS 50Dohne 4:3 Anamorphic Mode



Antwort von Funless:

Okay bräuchte man in der Tat nicht.

Meine Überlegung ist ja ob es denn heutzutage möglich wäre einen gewöhnlichen Apadter als Konverter zu modifizieren, so dass man das Ding wie bei Shaw Scope zwischen Kamera und Zoomobjektiv platzieren kann.

Oder sind solche Konverter die vor dem Objektiv sitzen einzoombar?



Antwort von ruessel:

Das ist alles etwas schwierig......in HD & UHD Zeiten.

Das Teil muss in einen bestimmten (genauen) Abstand vor dem Kameraobjektiv liegen, je nach BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt und Entfernung etwas anders.
Dann sind die ganzen Teile bei ebay unter 3000 Euro für die Filmprojizierung angedacht und nicht zum Filmen. Selbst beim projizieren im Kino gab es da je nach Marke schon deutliche Qualitätseinbußen.
Im Grunde kannst Du einfach normal filmen und nachher oben und unten mit Schwarzbild breit machen, damit hast du dann auch 1:2.35 und sogar scharf.

Mit einen Adapter bekommst Du seitlich mehr Bild bei gleicher BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt auf dem Sensor, das Erscheinungsbild wie Lensflare, Bokeh etc. ändert sich aber enorm in Richtung Breitfilm. Aber, und das kann man schon ab HD sehen, haben die Dinger einen Detailverlust, besonders in den Bildecken - je nach nachgeschalteter Optik mehr oder weniger. Ob sich das lohnt? Ich wollte mir Fassungen dafür auf den 3D Drucker anfertigen, bin aber nicht aus Zeitgründen dazu gekommen. Ich habe 4 Optiken gekauft, 2 davon sind mit Pilz versehen und gehören in den Müll.

Interessant ist da ShawScope, aber wie man das Objektiv der Kamera danach schalten soll - weiß ich nicht, noch nicht damit experimentiert.



Antwort von Funless:

Hmmm ... okay verstehe, vielen Dank für die Infos.

Da stünde in der Tat der Ertrag in keinerlei Verhältnis zum Aufwand.

Zwar schade, aber ist 'halt so. Zumindest sind noch eine ganze Menge an weiteren Shaw Scope Filmen im Amazon Prime Video Fundus an denen ich mich ergötzen kann. :-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
600 vs 21000 Euro -alles das Gleiche ?
Neat Video Plug-In für FCP - gleiche Qualität wie in AE ?
Wie ist das Möglich das meine videodreh nur 30min lang war?
50p - 25p - Gleiche Bewegungsunschärfe
Wie wurde das gemacht???
Standbild in 3D - wie geht"n das?
gleiche Lautstärke bei verschiedenen Tonaufnahmen
Speedgrade: Gleiche Farbkorrektur bei Liveschnitt?
Showreel, wie geht man das an?
Videoeditieren - wie mache ich das?
Flexhead, wie macht ihr das?
Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
GH 5 : Gleiche Nutzung Pixelanzahl bei UHD oder HD ?
Wie bezeichnet man das MPEG AudioFormat
Arte: Wie das Kino erwachsen wurde
Falsecolor plus HDR, wie soll das gehen?
Post: Photoshop - wie machst man das?
WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
wie schnell wird das video übertragen?
Wie heißt das Panasonic AG-AC160 Netzteil
Wie mach ich das mit footage?
50i in 25p umwandeln, wie geht das?
Position keyen - wie mach ich das?
Unterschiedliche Container mit gleichem Codec = gleiche Quali?
Fernseher kalibrieren - mit Spyder? Wie geht das?
DVD nach AVI konvertieren, wie geht das?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen