Logo Logo
/// 

Farbe bzw. Effekte auf gleiche Clips anwenden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von Schulterkamera:


Guten Abend,

ich bin noch nicht so erfahren in Final Cut Pro und ergründe nach und nach die neuen Funktionen. Der simple Workflow ist wirklich sehr einsteigerfreundlich.

Dennoch komme ich gerade bei einer Sache nicht weiter.

Zusammenfassung: Ich habe ein Musikvideo gedreht. Verschiedene Perspektiven, Slow Motion etc. Jeden Clip auf der Timeleine erstmal mit dem Song synchronisiert und dann die besten Szenen gecuttet. Ungenutzte Szenen habe ich deaktiviert. Nachdem der Schnitt so war, wie ich ihn wollte, habe ich alle deaktivierten Clips gelöscht, um eine fertige Spur mit allen Clips zu enthalten.

Nun das eigentliche Problem: Wenn ich bpsw. Clips in folgender Reihenfolge habe Clip 0001 --> Clip 0002 ---> Clip 0006 ---> Clip 0001 und bearbeite die Farben an Clip 0001, wie kann ich die "Effekte" auf alle weiteren "Clip 0001" übertragen? Bisher habe ich immer die Effekte kopiert und eingesetzt. Das Problem ist nur, dass man hierbei auch Clips übersehen kann. Deshalb frage ich mich, ob das nicht einfacher geht.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße
Benjamin



Antwort von Axel:

Schulterkamera hat geschrieben:
Ich habe ein Musikvideo gedreht. Verschiedene Perspektiven, Slow Motion etc. Jeden Clip auf der Timeleine erstmal mit dem Song synchronisiert und dann die besten Szenen gecuttet. Ungenutzte Szenen habe ich deaktiviert. Nachdem der Schnitt so war, wie ich ihn wollte, habe ich alle deaktivierten Clips gelöscht, um eine fertige Spur mit allen Clips zu enthalten.
Interessante Beschreibung. Du löschst Clips in der Timeline. Sind das verbundene Clips? Ist der Musiktrack deine Handlung/primäre Storyline? Oder selbst ein verbundener Clip? Ich frage so doof, weil man an Musikvideos sehr gut sehen kann, welchen Sinn die verschiedenen Clipkategorien haben.
Schulterkamera hat geschrieben:
Wenn ich bpsw. Clips in folgender Reihenfolge habe Clip 0001 --> Clip 0002 ---> Clip 0006 ---> Clip 0001 und bearbeite die Farben an Clip 0001, wie kann ich die "Effekte" auf alle weiteren "Clip 0001" übertragen? Bisher habe ich immer die Effekte kopiert und eingesetzt. Das Problem ist nur, dass man hierbei auch Clips übersehen kann. Deshalb frage ich mich, ob das nicht einfacher geht.
Unten links neben der TimelineTimeline im Glossar erklärt befindet sich ein Feld "INDEX". Wenn du es anklickst, klappt eine vertikale Liste auf, in der alle Clips der TimelineTimeline im Glossar erklärt von oben nach unten zu sehen sind. Oben ist per Default "Clips" gewählt und unten "Alle", "Video", "Audio" und "Titel". Ganz oben in diesem Fenster siehst du ein Suchfeld mit einem Lupen-Icon, wie in einem Finder-Fenster. "0001" als Eingabe würde dir nur den Einsatz von allen Teilen dieses Clips in der TimelineTimeline im Glossar erklärt, in der richtigen Reihenfolge, anzeigen.

Wenn du nun den ersten 0001-Clip korrigiert hast und in die Zwischenablage kopiert (cmd + c), kannst du dir danach im Index anzeigen lassen, wo der Clip noch verwendet wurde. Nun wählst du den zweiten der 0001-Clips in der gefilterten Liste an und dann bei gedrückter Shift-Taste den letzten. Damit hast du alle auch in der TimelineTimeline im Glossar erklärt ausgewählt. Nun drückst du shift+cmd+v (Einsetzen mit Checkbox-Dialog) oder alt+cmd+v (einfaches Einsetzen aller Effekte). Fertig.

Guck dir auch die anderen Filteroptionen ("Attribute" und "Rollen") schonmal für spätere Verwendung an und beobachte, wie sich die Optionen am unteren Fensterrand ändern. Suchen, Finden und Filtern sind die großen Stärken dieses NLE, und man sollte sie nutzen.

Noch kurz eine weitere Möglichkeit. Du kannst auch eine Kombination von Korrekturen oder Effekten als eigenen, zusammengefassten Effekt sichern. Im Infofenster rechts oben, unter dem Filmstreifen-Icon, ist unten ein Feld "Voreinstellung für Effekte sichern". Das Anklicken führt dicch zu diesem Dialog:

zum Bild


In diesem Fall würde der Farblook, den ich für ein hypothetisches Musikvideo geschaffen habe, als ein neuer Effekt unter "Farbvoreinstellungen" zu finden sein. Das Skimmen über das Icon dieses Effekts würde mir eine direkte Vorschau auf jedem Timeline-Clip anzeigen, auf dem gerade der Playhead sitzt. Trotzdem wären sämtlich so zusammenfassten Einzeleffekte im Inspektor (=das erwähnte Info-Fenster) editierbar.

Ein weiterer Tip, von dem ich nicht weiß, ob das neu für dich ist: Clip Skimming (Programmleiste >Darstellung >Clip Skimming oder toggeln mit alt+cmd+s). Lässt dich einen Timelineclip solo sehen, wenn du direkt darüber skimmst. Kann auch bei Musikvideos oft nützlich sein.



Antwort von R S K:

Das ganze völlig umständliche kannst du dir natürlich komplett sparen, wenn du ganz einfach einen Multicam Clip aus allem machst. So wie du es machst, machst du dir nur exponentiell mehr Arbeit.

In einem MC Clip brauchst du dann einfach nur 1x deine Korrekturen etc. auf die jeweiligen Clips anwenden und sie sind damit automatisch auf jede Instanz der Clips in deinem Projekt. Es wird obendrein beim erstellen des MC Clips alles automatisch gesynct.

- RK








Antwort von Axel:

Ich ging davon aus, dass, wenn man durchgehende Playback-Tracks mit der Band/dem Sänger aufgenommen hat, man auch einen Multicam-Workflow anvisiert. Aber tatsächlich deuten die merkwürdigen Beschreibungen von “in der TimelineTimeline im Glossar erklärt deaktiviert und gelöscht” darauf, dass der TO das händisch gemacht hat. Davon abgesehen gibt es freilich Musikclips, wo “B-roll”, eine nicht synchron zur Musik verlaufende “Handlung” (jetzt im Sinne einer verbundenen, sekundären) oder Fragmente davon stark über Playback dominieren. Wiederum ist es in diesem Szenario unwahrscheinlich, dass man mehrere “Clip0001” zu verwalten hat.



Antwort von Schulterkamera:

Hi,

vielen herzlichen Dank für eure Antworten!

Ich habe tatsächlich alles händisch vorgenommen. Wie beschrieben habe ich jeden Clip erstmal komplett mit der Audiospur synchronisiert und anschließend geschnitten. Es hat sich im Nachhinein auch nichts verschoben. Aber wahrscheinlich habe ich mir echt zu viel Arbeit gemacht.

Diese Multicam-Funktion scheint für mich genau das Richtige zu sein. Allerdings ist es bei diesem Video schon zu spät.

Heute Nacht versuche ich die Methode von Axel und hoffe damit gut voranzukommen.

Viele Grüße
Benjamin




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Effekte auf gecutteten Clip behalten
2Effekte, 1 Clip
Effekte und größe auf andere ebenen anwenden?
Stabilizer direkt auf mehrere Clips anwenden
Halbbildoptionen --> Flimmern reduzieren auf mehrere Clips gleichzeitig anwenden
Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden
Extruierte 2D Ebene in 3D - Effekte anwenden - ray traced
Effekte von mehreren Clips entfernen (Premiere)
Adobe Premiere Pro - Sortierung von Clips ohne Timecode - Brauche Hilfe bzw. Tipp
Video Effekte Film Effekte Light und Overlay Effekte
Style 2.1.0 gratis - Stile auf Videos anwenden
Adobe Premiere unterschiedliche Überblendungen auf einmal anwenden
Greenscreen / Chroma keying nur auf bestimmten Bereich anwenden
Gesichtsretusche bzw bzw farben als maske verwenden?
DSLR auf dem Stativ stabilisieren bzw. entkoppeln
MC-21 Adapter Canon bzw. Sigma auf L-Mount für die S5
Apple Clips, neue App für schnell erstellte Clips
Obere Clips auf untere Spur strecken?
Film nach Übertragung nur halb zu sehen bzw. mit grünem Streifen auf halben Bild
Clips ruckeln - Aber nur auf externem Monitor am selben Rechner?!
Multicam: Effekte von Source File auf andere Source Files kopieren
ShawScope das gleiche wie CinemaScope?
gleiche Kamera-Position wiederfinden bei Timelapse o.ä.
Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
Gleiche Bewegungsgeschwindigkeit bei unterschiedlich langen Strecken?
GH 5 : Gleiche Nutzung Pixelanzahl bei UHD oder HD ?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
9-20. Juni / Berlin
Berlinale Summer Special
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
alle Termine und Einreichfristen