Logo Logo
/// 

Schnell Clips sichten und trimmen in Premiere Pro



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Frage von arfilm:


Hallo ihr,

ich hab grad 500 Clips zu sichten und dachte mir es wäre praktisch per Shortcuts beim Sichten zum nächsten Clip zu springen. ImAdobe Forum gab es einen Lösungsansatz den ich mal in einen kleinen Screencast gepackt. Ist mein erster Screencast, seid nachsichtig ;)

Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen:



Das Skript für AutoHotkey sieht so aus:
n::
Send +1
Send {Right}
Send +O
Return

b::
Send +1
Send {left}
Send +O
Return




Antwort von Axel:

Genial.
Die Zeitersparnis deiner Shortcuts sind bei einem Cutter-Arbeitstag enorm und vermutlich von vielen gerade grotesk unterschätzt.

Meine Meinung: Adobe hätte schon ein paar Järchen früher aus dem Quark kommen können und solche fundamentalen, benutzerfreundlichen Verbesserungen selbst bauen!



Antwort von arfilm:

Danke für das Lob. Ja, es ist unverständlich warum Premiere das nicht von Haus aus kann...








Antwort von blickfeld:

Nun ja, dass kann premiere schon von sich aus, komplett ohne autohotkey.
einfach alle clips markieren, die man sichten möchte und dann "open in source monitor" -> entweder die belegte taste dafür drücken oder eben rechte maus benutzen.
jetzt kann man, vorausgesetzt man hat die funktion belegt, mit "source clip: next / source clip: previous" genau das machen, was du dir wünscht...

sorry, aber einfach mal die möglichkeiten des programs anschauen. und nicht schreiben, dass kann das programm nicht...

nicht falsch verstehen, ich finde es gut, dass du dein wissen teilen willst und auch das du ein tut machst, jedoch sollte man fundiertes wissen teilen, meiner meinung nach.

und daher rtfm!!!



Antwort von Axel:

Nun ja, dass kann premiere schon von sich aus, komplett ohne autohotkey.
einfach alle clips markieren, die man sichten möchte und dann "open in source monitor" -> entweder die belegte taste dafür drücken oder eben rechte maus benutzen.
jetzt kann man, vorausgesetzt man hat die funktion belegt, mit "source clip: next / source clip: previous" genau das machen, was du dir wünscht.. Nein, das ist anders. Es fängt schon an bei "einfach alle clips markieren, die man sichten möchte und dann ..."

Woher weißt du vorher, welche Clips du sichten möchtest? Gehst du nur nach den popligen Thumbnails? Die Methode, mit Shortcuts sofort (ohne Scheiß-Buttons) jeden Clip anspringen und sofort sehen zu können, das bringt schon bei nur zehn Clips eine enorme Erleichterung. Und erst bei 500 (oder mehr), die du qualifizieren musst.
sorry, aber einfach mal die möglichkeiten des programs anschauen. und nicht schreiben, dass kann das programm nicht...
(...)
und daher rtfm!!! ftfm!!!

Aber ich schrieb ja mit dem Vorwissen solcher Kommentare: "... vermutlich von vielen gerade grotesk unterschätzt."



Antwort von Jörg:

sorry, aber einfach mal die möglichkeiten des programs anschauen. und nicht schreiben, dass kann das programm nicht...
Daniel, Daniel, das sind Dinge, die nur offenbar einer gaaanz kleinen Anzahl Nutzer vorbehalten sind...



Antwort von arfilm:

Danke an die Oberlehrer. Das wusste ich tatsächlich nicht und ist tatsächlich fast die Lösung.
Allerdings habe ich doch gern den Überblick wo ich mich innerhalb meiner Clips befinde um zu wissen ob noch weitere ähnliche Shots kommen oder was komplett anderes. Von daher bleib ich bei meiner Lösung.



Antwort von Jörg:

Danke an die Oberlehrer.
ich denke mal, DAS ist genau die Oberlehrerart. Mit "sensationellen" Optionen auftrumpfen,das Programm schelten,und dann die Nutzer Oberlehrer nennen, die darüber nun nicht lauthals Beifall klatschen und sich zu ekstatischen Dankbarkeitstänzen hinreißen lassen, da sie seit dem letzten Jahrtausend bereits die die Optionen des Programms nutzen... mann, mann, mann



Antwort von blickfeld:

Danke an die Oberlehrer. Das wusste ich tatsächlich nicht und ist tatsächlich fast die Lösung.
Allerdings habe ich doch gern den Überblick wo ich mich innerhalb meiner Clips befinde um zu wissen ob noch weitere ähnliche Shots kommen oder was komplett anderes. Von daher bleib ich bei meiner Lösung. sorry das ich lache, aber du schriebst:
"dachte mir es wäre praktisch per Shortcuts beim Sichten zum nächsten Clip zu springen."
genau das macht der shortcut. punkt aus. danach hattest du gefragt und behauptet, dass es nicht geht.

aber egal, du willst es auf deine art, dann mach es auf deine art. darfst auch gerne weiterhin schreiben, dass das premiere nicht von board aus mitbringt. postfaktisch hast du damit auch recht.



Antwort von arfilm:

(edit: @Jörg) Ohje, ohje. Spaß verstehen ist aber auch eine Kunst für sich...



Antwort von blickfeld:

Nun ja, dass kann premiere schon von sich aus, komplett ohne autohotkey.
einfach alle clips markieren, die man sichten möchte und dann "open in source monitor" -> entweder die belegte taste dafür drücken oder eben rechte maus benutzen.
jetzt kann man, vorausgesetzt man hat die funktion belegt, mit "source clip: next / source clip: previous" genau das machen, was du dir wünscht.. Nein, das ist anders. Es fängt schon an bei "einfach alle clips markieren, die man sichten möchte und dann ..."

Woher weißt du vorher, welche Clips du sichten möchtest? Gehst du nur nach den popligen Thumbnails? Die Methode, mit Shortcuts sofort (ohne Scheiß-Buttons) jeden Clip anspringen und sofort sehen zu können, das bringt schon bei nur zehn Clips eine enorme Erleichterung. Und erst bei 500 (oder mehr), die du qualifizieren musst.
sorry, aber einfach mal die möglichkeiten des programs anschauen. und nicht schreiben, dass kann das programm nicht...
(...)
und daher rtfm!!! ftfm!!!

Aber ich schrieb ja mit dem Vorwissen solcher Kommentare: "... vermutlich von vielen gerade grotesk unterschätzt." axel, da ich nicht weiß, welche clips ich sichten will, markiere ich einfach meinen footageordner, in dem alle clips drin sind und ich kann gemütlich durch alle clips durchschalten.
das ist genau das gewünschte feature, aber lieber einmal brüllen.



Antwort von arfilm:

@blickfeld
2 Dinge:
1. Das Danke war ernstgemeint!
2. Der Oberlehrerspruch ging an Jörg.

Sorry, dass das nicht klar war. Ich werde deine Lösung in der Beschreibung ergänzen, da es auch eine gute Lösung ist. Gar keine Frage. Für mich ist trotzdem die andere besser...








Antwort von blickfeld:

@blickfeld
2 Dinge:
1. Das Danke war ernstgemeint!
2. Der Oberlehrerspruch ging an Jörg.

Sorry, dass das nicht klar war. Ich werde deine Lösung in der Beschreibung ergänzen, da es auch eine gute Lösung ist. Gar keine Frage. Für mich ist trotzdem die andere besser... den oberlehrerspruch kannst du dir in richtung jörg sparen. er hätte dir genau diese lösung ohne meinen bissigen kommentar geschrieben.
einer der hilfsbereiten premiere usern, die wirklich eine ahnung haben. daher halte ich auch den angriff eher mir als jörg gegenüber gerechtfertigt. aber egal.

jedoch inzwischen genauso wie ich gefrustet, dass hier einfach dinge behauptet werden, die in 2 minuten zu finden sind.
hättest du einfach die shortcuts aufgemacht und nach "next clip" gesucht, hättest du die lösung in wenigen sekunden gehabt.
wie wäre es, statt dass gibt es nicht, ich weiß nicht wie zu schreiben?

und noch eine andere sache, du kannst dir autohotkey sparen, wenn du zusätzlich maustasten mit den scripten belegst.



Antwort von arfilm:

Ganz ehrlich, tut mir Leid wenn der Spruch blöd kam. Slashcam ist irgendwie rau manchmal, da schien mir das nicht sonderlich unpassend. Ich dachte ihr könnt das mit Humor sehen. Wenn dem nicht so ist, nehme ich das zurück und entschuldige mich dafür.

Nunja, zur Sache: Ich hab schon geschrieben, warum ich die AutoHotkey Lösung nach wie vor für gerechtfertigt halte. Das ich die Anforderung nicht explizit in der Fragestellung genannt habe, nungut, da hast du streng genommen natürlich recht. Für mich war es aber eben eine Anforderung, auch wenn mir das selber nicht von Anfang an bewusst war...aber in den Punkt kann ich mit deiner Kritik gut leben.

Ansonsten werde ich nur noch behaupten, dass Premiere die Funktion nicht hat, per Hotkey zum nächsten Clip zu springen, gleichzeitig im Quellmonitor zu bleiben _und_ gleichzeitig im Projektfenster den aktuellen Clip markiert zu sehen.

Und ja, ich hätte das Video anders gemacht, wenn ich von der anderen Funktion gewusst hätte. Praktisch ist AutoHotkey aber trotzdem, wesshalb das Video nach wie vor so wie es ist sinnvoll ist. Wenn nicht für euch, dann für andere Leute.



Antwort von j.t.jefferson:

Noch schneller gehts, einen Vorschaumonitor anzuwählen und dann über die thumbnails zu scrubben und direkt da in-out usw zu setzen :P



Antwort von Rudolf Max:

@: Ohje, ohje. Spaß verstehen ist aber auch eine Kunst für sich...

Und ich dachte immer, die Deutschen seien zu Unrecht in der ganzen Welt für ihre Humorlosigkeit berüchtigt...

Aber eben, es können ja nicht alle Künstler sein und die hohe Schule des Humors, der Ironie oder des Sarkasmus beherrschen...

Schon wieder etwas gelernt... *ich find dieses Forum herrlich... oder so... *smile

Rudolf



Antwort von arfilm:

Noch schneller gehts, einen Vorschaumonitor anzuwählen und dann über die thumbnails zu scrubben und direkt da in-out usw zu setzen :P Das ist dann so richtig quick and dirty...tatsächlich gibt es ja noch den Vorschaubereich im Projektfenster. Wenn man den größer ziehen und in und out points setzen könnte wär das auch praktisch.



Antwort von Kamerafreund:

Danke für den Tipp!
Was mich beim Sichten am meisten nervt ist, dass ich keine Marker anlegen und nur mit der Tastatur gleich umbenennen kann, während das Material einfach weiterläuft. Entweder ich muss mit der Maus auf den Namen des Markers klicken (dann läuft das Video weiter), oder ich benutze die Tastatur um die Marker-Eigenschaften zu öffnen, dann hält das Video an. Gibt es dazu einen Trick?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Apple Clips, neue App für schnell erstellte Clips
Sony FS5 App zum Sichten der Clips
gleichzeitiges trimmen mehrerer clips
Zuschneiden bzw. Trimmen von Clips Frage
Premiere Pro: Subsequenz durch Clips ersetzen
Premiere Pro CC importierte Clips sind entknüpft
Premiere Pro: Clips an einmalige Farbkorrektur anpassen
4K Material von Sony Alpha 7S II sichten ohne Premiere
Vimeo Create: Schnell Clips für Social Media produzieren
Adobe Premiere Pro - Sortierung von Clips ohne Timecode - Brauche Hilfe bzw. Tipp
Suche Software um schnell kleine Clips aus einer großen Datei zu schneiden
Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush
Premiere Pro auf MacBook Pro und eGPU KFA2 SNPR, GTX 1060
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Effekte von mehreren Clips entfernen (Premiere)
Blackmagic eGPU Pro: doppelt so schnell durch AMD Radeon RX Vega 56
Kostenlos und online: Premiere Pro und After Effects CC Workflows (Adobe Live)
Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
Adobe Premiere Pro und After Effects bekommen ProRes RAW und mehr Neues...
Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video
Final Cut Pro X Clips verschwunden?
Premiere Pro und jpg
Media Studio Pro: DV-Clips sind zu kurz
Premiere Pro und GTX1060 CUDA?!
Premiere Pro Codecs und Software

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom