Logo Logo
/// 

DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Jetzt ist sie endlich da, DJIs erste auf Flüge aus der Ich-Perspektive spezialisierte FPV Drohne samt neuem Motion Controller und den neuen DJI FPV Goggles V2 - viele Fak...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell




Antwort von Darth Schneider:

Bald sehen wir auf YouTube Selfie Flüge mit 140kmh die mit Kollisionen in was auch immer enden.
Cooles Design, es erinnert mich ein wenig an die Future Sequenzen von Terminator ;)))
Gruss Boris



Antwort von patfish:

So DJI ...und jetzt bitte das gleich nur in wesentlich kleiner, langsamer und dafür mit durchdachten autonomen AI follow me Funktionen ausgestattet! Der neue einhändige Controller ist zumindest jetzt schon mal da aber es kann doch nicht sein, dass ihr nicht in der Lage seit oder nicht auf die Idee kommt endlich eine kompakte "Mavic Action" auf den Markt zu bringen!

LG,
Patrick

Ps: In einer Welt wo man in der Realität nur mit Spotter und auf Sicht (max. 500m) fliegen darf, bzw. die schnelle/schwere Drohne sicher ständig bzgl. teurer Reparaturen einschicken werden muss, würde sich eine kleine, autonome "Mavic Action" sicher wesentlich besser verkaufen lassen.








Antwort von rush:

Vermutlich wird die Sensorik sowieso zu ständigen abrupten Stopps führen und so bereits einige Crashs verhindern, aber eben auch den Fluss unterbrechen.



Antwort von iasi:

Zum Filmen also ziemlich ungeeignet.

Spielzeug.



Antwort von rush:

Immer eine Frage der Anwendung... Manche Manöver wirst du mit einer Mavic einfach nicht fliegen können.

Dieses Teil ist halt eher für Special Interest und Action - deswegen aber nicht per se ungeeignet sondern nutzungsabhängig zu betrachten.



Antwort von iasi:

Man muss das DJI-Teil eben auch mit Geräten vergleichen, mit denen so etwas gedreht werden kann:

https://www.youtube.com/watch?fbclid=Iw ... e=youtu.be



Antwort von rush:

Klar - bei dir muss natürlich alles wieder mit 'ner RED als Vergleich herhalten ;-)

Die unterschiedlichen Preisschilder kann man dabei natürlich wie so oft ausblenden.



Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:
Klar - bei dir muss natürlich alles wieder mit 'ner RED als Vergleich herhalten ;-)

Die unterschiedlichen Preisschilder kann man dabei natürlich wie so oft ausblenden.
Ja - auch das Preisschild unterscheidet oft Spielzeug von Werkzeug. :)

Für welchen Filmjob man die DJI FPV verwenden soll, ist mir jedenfalls ein Rätsel.



Antwort von rush:

Es soll auch Nutzer geben die privat gern in die Luft gehen...

Oder Anwender die ggfs solch Offroad / Action Veranstaltungen filmen und da etwas mehr Schwung in die Bude bringen wollen aber nicht direkt 'ne Red benötigen. Weil wenn die nebst Drohne vom Himmel fällt ist der Verlust etwas herber als bei einer via DJI Care versicherten Kopter ;-)
Allein dafür könnte sich sowas durchaus lohnen - nur Mal so als Beispiel.



Antwort von Jan:

Bisher war aber die Nachfrage nach der Googgles nie richtig hoch, irgendwie war FPV bei den meisten Interessenten nie ein Therma. Wenn man als Hansel irgendwelche Landschaft filmt, auch wohl nicht so interessant, weil es wahrscheinlich langweilig wird. Schnell durch einen Wald oder nahe an Bergen fliegen ist dann wohl interessanter. Der typische Interessent wird sie möglicherweise kaufen, weil er etwas schnelles verfolgen möchte.



Antwort von rush:

Ich glaube dennoch das der Käuferkreis eher begrenzt sein dürfte...
Diejenigen die in dem Bereich unterwegs sind wollen in der Regel auch selber basteln - Hobby halt mit Schrauben und allem was dazugehört.

Einzig die Technologie der Bildübertragung ist dabei gewiss wirklich spannend und qualitativ für viele ein Upgrade... Aber ob das reicht? Wahrscheinlich würde sich Occusync 3 einzeln besser verkaufen ;-)








Antwort von didah:

iasi hat geschrieben:


Für welchen Filmjob man die DJI FPV verwenden soll, ist mir jedenfalls ein Rätsel.
nicht für aufnahmen, die möglichst ruhig und statisch sein sollen. aber für all die, die actionreich und vorallem schnell sind. für die man bis jetzt fpv dronen mit gopro drauf (cinewhoop) nimmt. also immer, wenn man soetwas wie einen vogelflug haben will, ein freund von mir hat das gleich als "wingsuit simulator" bezeichnet. zum beispiel: den schornsteinschlot einer firma im sturzflug runter. dem rennautofahrer/snowboarder/kletterer hinterher. vielleicht weniger für ruhige establisher geeignet (dank hover mode und so aber machber)...

die sensoren sind nur im "normal mode" aktiv - in dem ist die auf jeden fall um vieles schlechter als eine "normale" dji drone in dem Preisbereich. sobald man auf sport/manual schaltet sind die aus und man kann crashen ;)
ich find das ding sehr geil, wills seit langem eine cinewhoop, hab mich aber immer von den damit verbundenen bastel und lötarbeiten abschrecken lassen. und jetzt gibts das von einem renomierten hersteller, ready to fly und mit plug and play ersatzteilen. und nichtmal wirklich teurer, als wenn man sich das ganze zeug in einzelteilen kauft.... spätestens das urlaubsgeld geht auf das teil drauf :)



Antwort von didah:

und wenn man mehr bildquali braucht gibts die dinger ja mittlerweile auch RED-kompatibel ;)

https://www.youtube.com/watch?v=ORmupxlvZMs&t=1s

https://www.youtube.com/watch?v=SX1tQYRHcwE



Antwort von r.p.television:

Auf der einen Seite triggert mich das Ding und ich war schon kurz davor mir die FPV zu bestellen. Aber nachdem ich bereits mit der Mavic 2 Pro diverse male in Bäumen gelandet bin wegen meiner risikobereiten Flugmanöver, denke ich, ich lasse das lieber.
Ich muss jetzt nicht der beste Kunde vom DJI Ersatzteilcenter werden. Zumal sich die Frage der Reparierbarkeit nicht stellt wenn das Ding mit 140 km/h in den Boden scheppert.
Zumindest kucke ich mir jetzt erstmal ein paar Monate die Entwicklung an und wieviel Crash-Videos nun auftauchen.
Eines darf man hier nicht vergessen: Die meisten Racing-FPV-Drones wiegen weniger als die Hälfte der DJI FPV. Und das macht einen riesigen Unterschied beim Crashen. Wenn 800 Gramm irgendwo einschlagen ist die Ballistik eine völlig andere und die daraus entstehende Dynamik zerlegt das Ding schlicht in Kehricht. Viel mehr als ein paar Splitter und Elekotroschrott bleiben da nicht.



Antwort von Mediamind:

Die Geschwindigkeit geht zum Quadrat in die kinetische Energie ein, die Masse nur zur Hälfte. Die höhere Masse spielt also eine untergeordnete Rolle bei diesen Geschwindigkeiten. Nur zu Deiner Beruhigung :-)
Der Einschlag ist in beiden Fällen heftig.



Antwort von TomStg:

Mediamind hat geschrieben:
Die Geschwindigkeit geht zum Quadrat in die kinetische Energie ein, die Masse nur zur Hälfte. Die höhere Masse spielt also eine untergeordnete Rolle bei diesen Geschwindigkeiten.
Trotzdem:
doppelte Masse bei gleicher Geschwindigkeit = doppelte kinetische Energie
Hier: Ekin = 0,8kg x 0,5 x 140km/h x 140km/h = 605 J



Antwort von ArmedApe:

Servus,

hat einer von euch ne Idee wo man an Original-Videodateien aus der Drohne kommen kann? Die Qualität auf Yt sieht bei fast allen furchtbar aus (keinerlei Details, alles verwaschen, ausgefranster Horizont...selbst bei den "großen" Youtubern wie PotatoYet und wie sie alle heißen, die Videobearbeitung ja eigentlich recht gut drauf haben sollten...). Vereinzelt finde ich 4k-Videos die mir in der Hinsicht vom "verwaschen sein" besser gefallen, da sind aber heftige ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt drin - ich würde gerne sehen, ob das alles auch in den Original-Datein ist oder wieviel die Yt-Komprimierung da vergeigt.
Ich befürchte, dass der digitale Part der Stabilisierung viel Qualität kostet. Ggf. lohnt es sich auf den angekündigten CineMode zu warten...



Antwort von Darth Schneider:

Zum Thema Geschwindigkeit,
oder Masse, was ist schlimmer beim Zusammenstoss ?

So gesehen ganz klar die Geschwindigkeit, weil mit Geschwindigkeit wird etwas sehr kleines und eigentlich völlig harmloses zur kinetischen Energie einer Atombombe..
Gruss Boris



Antwort von r.p.television:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Zum Thema Geschwindigkeit,
oder Masse, was ist schlimmer beim Zusammenstoss ?

So gesehen ganz klar die Geschwindigkeit, weil mit Geschwindigkeit wird etwas sehr kleines und eigentlich völlig harmloses zur kinetischen Energie einer Atombombe..
Gruss Boris
Dann werf mal eine Gopro auf einen mit Teppich überzogenen Boden und eine große EB-Kamera. Rat mal welche Kamera heil bleibt und welche erheblichen Schaden davon nimmt. Die Geschwindigkeit ist bei beiden gleich. Das Gewicht bzw. auch die Bauweise und Kompaktheit spielen im Verbund eine große Rolle.



Antwort von Mediamind:

Habe ich gemacht. Die Gopro hat es überstanden, die FX-6 ist nun irgendwie, wie soll ich es sagen, deformiert. Und man kann nun endlich mal ins Innere sehen. Verdammt viel Technik dadrin. Ich habe jetzt auch ein paar Teile übrig, ich habe keine Ahnung, wo die in der Kamera einmal waren oder wofür die gut sein sollten. Wenn ich jetzt den AN-Schalter betätige, passiert auch nichts mehr. Das war vorher irgendwie anders.
Das war glaube ich ein doofer Test.








Antwort von r.p.television:

Mediamind hat geschrieben:
Habe ich gemacht. Die Gopro hat es überstanden, die FX-6 ist nun irgendwie, wie soll ich es sagen, deformiert. Und man kann nun endlich mal ins Innere sehen. Verdammt viel Technik dadrin. Ich habe jetzt auch ein paar Teile übrig, ich habe keine Ahnung, wo die in der Kamera einmal waren oder wofür die gut sein sollten. Wenn ich jetzt den AN-Schalter betätige, passiert auch nichts mehr. Das war vorher irgendwie anders.
Das war glaube ich ein doofer Test.
Dir ist aber nicht ernsthaft schon Deine FX6 auf den Boden gescheppert (also klar dass das nicht für den Test gewesen wäre)?



Antwort von Mediamind:

Neeein...
War nur ein blöder Scherz, sorry. Ich habe bisher erstaunlich wenig Material beschädigt. Noch halte ich meine Barschaften zusammen und es steht noch keine FX-6 bei mir herum. Ich warte die A7IV ab und entscheide dann über die nächste Anschaffung.



Antwort von Jalue:

Sicher ist: Wenn man diese Drohne so einsetzt, wie es gedacht ist, nämlich mit High Speed, wird man sie auch crashen und das nicht nur einmal.

Kennt jeder Modell-Heli-Pilot, gehört zum Hobby, aber: Modell-Helis, zumindest die etablierter Hersteller wie Align, sind so konstruiert, dass man sie selbst reparieren kann und dafür jedes Einzelteil, bis hin zur kleinsten Schraube, als Ersatzteil bekommt.

Es gibt Hinweise darauf, dass DJI die FPV Drohne ähnlich konstruiert hat, aber wie die Ersatzteilversorgung in der Praxis klappt und wie einfach Reparaturen durchzuführen sind, bleibt abzuwarten.

https://dronedj.com/2021/03/04/dji-fpv- ... epairable/

Ich bin da etwas skeptisch, denn DJI hat keine Erfahrung mit sowas, und bis jetzt gibt es zwar die Drohne zu kaufen, aber fast keine Ersatzteile. Wenn man das Ding wegen jedem Pipifax einschicken müsste, wäre es ein richtig teurer Spaß.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
Yuneec Firebird FPV: Flugzeug-Drohne mit 4K
DJI FPV
DJI FPV System: Headset samt Kamera speziell für Drohnenrennen aus der Ich-Perspektive
DJI: Firmware Update für FPV Headset bringt Unterstützung für externe Displays
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones
Yuneec Multicopter in Ich-Perspektive fliegen: SkyView FPV Headset
Neue Konkurrenz für DJI: Sony kündigt eigene "Airpeak" Drohne an
DJI (Mavic) Mini 2: OcuSync 2.0 und 4K Video für um die 450 Euro
Neue DJI Phantom ist da
Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
Bis zu 300 Euro sparen mit neuer DJI Rabattaktion
Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
10 neue Monitore mit 21.5" bis 34" von AOC
Neue Lexar PLAY microSDXC-Karten mit bis zu 1TB
CineBench R20: Wie schnell ist mein PC?
Neue HP Z240 Workstations mit M.2 Slot und bis zu 64GB RAM
Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
Samsungs neue M.2-NVMe SSD 960 EVO/PRO mit bis zu 3.5 GB/s
"You are Wanted" Staffel 2: DJI Drohne statt Seilkamera
Ist mein Computer schnell genug für 4K-Videoverarbeitung?
Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
Western Digital: Neue transportable Festplatte My Passport SSD mit bis zu 1.050 MB/s
DJI und Hasselblad kündigen 100 Megapixel Drohne an
Stellt DJI bald eine Mini-Drohne vor?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom