Logo Logo
/// 

S-Video Out von PC zum TV (Bild wird heller und dunkler)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Daniel:


Hallo NG,

eigentliche hatte ich noch keine Probleme mein Computerbild auf ein TV
Gerät über den S-Video Ausgang meiner Geforce 4 MX zu klonen.
Benutze ein S-Video Kabel, einen Adapter auf Chinch und einen weiteren
zum Scart Eingang meines Videorecorders, das ganze über Antennen Ausgang
vom Videorecorder an meinen Fernseher (;der keinen ScartAnschluß hat).

In den Einstellungen meiner Grafikkarte wähle ich dann TV- Pal B
(;an dieser Stelle, nebenbei, was ist eigentlich der Unterschied zwischen
B und G, ist das dieses deinterlaced?)
Dann habe ich noch den Vollbil-Video Modus aktiviert, so dass jegliches
Video das läuft, auf dem TV vergrößert wird.

Bisher super Ergebniss, nun habe ich neu installiert (;keine Ahnung woran
es liegt, oder ob es mir vorher nicht aufgefallen ist...)
jedenfalls wechselt das TV Bild in regelmäßig kurzen Abständen (;hin und
wieder auch unregelmäßig) die Helligkeit des TV-Bildes, manchmal wird es
sogar wie bei einem Fade-Out langsam dunkler, dabei nimmt auch die
Bildqualität ab (;es wird ein wenig kräuselig). Die Kabel habe ich
überprüft, ich gehe davon aus das es an der Computereinstellung liegt,
zudem und das ist besonders interessant:
Wenn kein Video läuft, also nur der Desktop zu sehen ist (;ich benutze
übrigens Windows XP) ist das Bild konstant scharf und in einer guten
Helligkeit (;also unproblematisch,) erst wenn ich ein video starte, fängt
das "flackern" an.
Zum Video/DVD schauen, habe ich InterVideo WinDVD 4 und zum Vergleich
Nero Showtime benutzt (;bei beiden playern das selbe problem).

Ich hoffe das mir jemand helfen kann, währe sehr dankbar, und habe keine
Ahnung woran es liegen kann (;habe natürlich verschiedene Einstellungen
wie das Abstellen des "Vollbild Video" und auch anstatt Pal-B, Pal-G
ausprobiert)

Viele Grüße,
Daniel




Antwort von Benjamin Spitschan:

Daniel wrote:

Realnamendiskussionen spar ich mir.

> In den Einstellungen meiner Grafikkarte wähle ich dann TV- Pal B
> (;an dieser Stelle, nebenbei, was ist eigentlich der Unterschied zwische=
n
> B und G, ist das dieses deinterlaced?)

Nein, PALPAL im Glossar erklärt B oder PALPAL im Glossar erklärt G bezieht sich nur auf das Hf-Signal. PALPAL im Glossar erklärt B belegt
eine Kanalbreite von 7MHz und wird im VHF-Bereich genutzt. PALPAL im Glossar erklärt G belegt
8MHz im UHF-Bereich. Für die Basisbandsignale (;hier sogar Y und C getre=
nnt)
hat das keine Bedeutung. Wieso man das in Deinem Treiber auswählen kann=
,
ist mir schleierhaft.

> jedenfalls wechselt das TV Bild in regelmäßig kurzen Abständen (;h=
in und
> wieder auch unregelmäßig) die Helligkeit des TV-Bildes, manchmal wi=
rd es
> sogar wie bei einem Fade-Out langsam dunkler, dabei nimmt auch die
> Bildqualität ab (;es wird ein wenig kräuselig).

Vielleicht ist der Pegel zu hoch und im TV greift ne AGC? Kann man den
Videoausgangspegel irgendwie runterdrehen? Fahr mal die Helligkeit runter=
.

> Wenn kein Video läuft, also nur der Desktop zu sehen ist (;ich benutze=

> übrigens Windows XP) ist das Bild konstant scharf und in einer guten =

> Helligkeit (;also unproblematisch,) erst wenn ich ein video starte, fä=
ngt
> das "flackern" an.

Das ist allerdings sehr komisch. Ist das bei jedem Video so? Auch bei AVI=
s?
Wenn das Problem nur bei kommerziellen DVD-Playern auftritt, tippe ich
stark auf eine Macrovision-Sache. Probier mal den Mediaplayer Classic [1]=

oder den VLC [2] aus.

Grüße, Benjamin

[1] http://sourceforge.net/projects/guliverkli/
[2] http://www.videolan.org/vlc/





Antwort von Daniel:

Hallo Benjamin,

Benjamin Spitschan schrieb:
> Daniel wrote:
>
>> Wenn kein Video läuft, also nur der Desktop zu sehen ist (;ich benutze
>> übrigens Windows XP) ist das Bild konstant scharf und in einer guten
>> Helligkeit (;also unproblematisch,) erst wenn ich ein video starte,
>> fängt das "flackern" an.
>
>
> Das ist allerdings sehr komisch. Ist das bei jedem Video so? Auch bei
> AVIs? Wenn das Problem nur bei kommerziellen DVD-Playern auftritt, tippe
> ich stark auf eine Macrovision-Sache. Probier mal den Mediaplayer
> Classic [1] oder den VLC [2] aus.

Habe mir den Mediaplayer Classic runtergeladen, VLC ist noch am laden
(;hatte selbst nur eine ältere Version). Jedenfalls, es hat mit dem Media
Player schon funktioniert, einwandfreies Bild! Vielen Dank für den Tip.
Was ist denn eine Macrovision Sache?
Weil, warum das nun mit den anderen Playern nicht funktionierte ist mir
noch immer schleierhaft (;zumal das Bild auf dem PC- Monitor einwandfrei war)

Mein Nachname ist übrigens Wolff. Vielleicht ergänze ich es später noch
ofiziell, nur gerade habe ich keine Lust mehr dazu. Da braucht es keiner
langen Diskussion. Ausser, das sich so oder so jeder seinen Namen
ausdenken könnte, wenn er wollte (;was ich übrigens nicht befürworte!)
Schlimm im Newsnet finde ich persöhnlich nur Phantasienamen, wenn jemand
nur seinen Vornamen benutzt, störte mich das nie weiter.
Aber dies nur nebenbei und ohne das ich eine lange Diskussion darüber
starten wollte.

Vielen Dank nochmal und viele Grüße,
Daniel









Antwort von Klaus Gebhardt:

Daniel schrieb:

> Bisher super Ergebniss, nun habe ich neu installiert (;keine Ahnung
> woran es liegt, oder ob es mir vorher nicht aufgefallen ist...)
> jedenfalls wechselt das TV Bild in regelmäßig kurzen Abständen (;hin
> und wieder auch unregelmäßig) die Helligkeit des TV-Bildes, manchmal
> wird es sogar wie bei einem Fade-Out langsam dunkler, dabei nimmt
> auch die Bildqualität ab (;es wird ein wenig kräuselig).

Gelle? Erst "pumpt" der TV-Bildschirm, es wird abwechselnd hell und
dunkel, und dann franst das Bild links und rechts aus. Nach einiger
Zeit wird's wieder gut, und dann wiederholt sich das Spielchen auf's
neue... :(; (;Auf deinem PC-Monitor ist das Bild aber okay, oder?)

Genau das habe ich auch schon gelegentlich bei meinem PC beobachtet.
(;Hardware und Verkabelung weitgehend wie bei dir, allerdings GF4
Ti4200 und Scart zw. VCR und TV. Und ich verwende PowerDVD als Player.)

Auch bei mir kommen diese Effekte sporadisch und meist "aus heiterem
Himmel", aber grundsätzlich nur nach irgendwelchen Software-Änderungen.

Kann es sein, dass bei dir diese Effekte auch nur bei kopiergeschützten
DVDs auftreten? (;Da ist es bei mir ganz besonders auffällig. Ich weiß
allerdings nicht, welches Kopierschutzverfahren hierfür verantwortlich
ist. "Black Hawk Down" ist z.B. auf dem TV nicht zu ertragen - auf dem
PC-Monitor läuft es aber einwandfrei.)

Ich verwende jetzt den nVidia Detonator Treiber v50.30. Seitdem tritt
dieses Problem bei mir nicht mehr auf. Kann aber Zufall sein - genau
bin ich dem Problem noch nicht auf die Spur gekommen.

Versuch's mal mit 'nem Downgrade des Grafiktreibers. Die neueren nVidia
Detonatoren scheinen irgendwie mit kopiergeschützten DVDs nicht mehr
klarzukommen.

Eine andere Möglichkeit wäre evtl. noch ein Hardware-mäßiger
"Bildverbesserer" aka "Kopierschutz-Cracker". Ist allerdings eine
nicht ganz billige Lösung und in D auch nicht mehr ohne Weiteres zu
bekommen...

HTH, Klaus

--
Das Leben kann so Scheiße sein! Man muss sich nur Mühe geben.





Antwort von Lars Mueller:

Daniel wrote:
[Bildprobleme beim Abspielen von Videos, Pumpen]

> Ich hoffe das mir jemand helfen kann, währe sehr dankbar, und habe keine
> Ahnung woran es liegen kann (;habe natürlich verschiedene Einstellungen
> wie das Abstellen des "Vollbild Video" und auch anstatt Pal-B, Pal-G
> ausprobiert)

Schalt einfach das Macrovision-Störsignal ab, schmeiß den Videorecorder
aus der Leitung, oder spiele nur Videos ohne Macrovision-Kopierschutzbit
ab.

Gruß Lars




Antwort von Lutz Bojasch:

Daniel wrote:

> Mein Nachname ist übrigens Wolff. Vielleicht ergänze ich es späte=
r noch
> ofiziell, nur gerade habe ich keine Lust mehr dazu. Da braucht es keine=
r
> langen Diskussion. Ausser, das sich so oder so jeder seinen Namen
> ausdenken könnte, wenn er wollte (;was ich übrigens nicht befürwor=
te!)
> Schlimm im Newsnet finde ich persöhnlich nur Phantasienamen, wenn jem=
and
> nur seinen Vornamen benutzt, störte mich das nie weiter.
> Aber dies nur nebenbei und ohne das ich eine lange Diskussion darüber=

> starten wollte.

und tschüß




Antwort von Daniel Wolff:

Lutz Bojasch schrieb:
> Daniel wrote:
>
>> Mein Nachname ist übrigens Wolff. Vielleicht ergänze ich es später
>> noch ofiziell, nur gerade habe ich keine Lust mehr dazu. Da braucht es
>> keiner langen Diskussion. Ausser, das sich so oder so jeder seinen
>> Namen ausdenken könnte, wenn er wollte (;was ich übrigens nicht
>> befürworte!)
>> Schlimm im Newsnet finde ich persöhnlich nur Phantasienamen, wenn
>> jemand nur seinen Vornamen benutzt, störte mich das nie weiter.
>> Aber dies nur nebenbei und ohne das ich eine lange Diskussion darüber
>> starten wollte.
>
>
> und tschüß
>

frage mich was du für ein Problem hast!




Antwort von Daniel Wolff:

Hallo Klaus,

Klaus Gebhardt schrieb:

> Gelle? Erst "pumpt" der TV-Bildschirm, es wird abwechselnd hell und
> dunkel, und dann franst das Bild links und rechts aus. Nach einiger
> Zeit wird's wieder gut, und dann wiederholt sich das Spielchen auf's
> neue... :(; (;Auf deinem PC-Monitor ist das Bild aber okay, oder?)

Auf meinem PC Monitor ist alles wunderbar. Habe das Problem aber schon
mit einem anderen Wiedergabe Programm gelöst, der Windows Media Player
Classic oder VLC. Das mit dem "ausfransen" konnte ich jedoch nicht
beobachten.

>Und ich verwende PowerDVD als Player.)

vielleicht solltest du auch mal einen anderen Player (;oben genannte)
probieren!

> Kann es sein, dass bei dir diese Effekte auch nur bei kopiergeschützten
> DVDs auftreten?

Habe es mit AVI`s ausprobiert, da war es kein Problem, also ich gehe mal
von einem Kopierschutz aus.

> Ich verwende jetzt den nVidia Detonator Treiber v50.30. Seitdem tritt
> dieses Problem bei mir nicht mehr auf. Kann aber Zufall sein - genau
> bin ich dem Problem noch nicht auf die Spur gekommen.

Ich weiß nicht ob Treiber das Verhalten von Kopierschutzsystemen umgehen
können, halte ich fast für unwahrscheinlich. Andererseits wenn du einen
älteren Treiber benutzt, kann es vielleicht doch sein, das er diese
Systeme einfach "ignoriert", habe aber keine Ahnung.

Grüße,
Daniel




Antwort von Daniel Wolff:

Hallo Lars,

Lars Mueller schrieb:

> Schalt einfach das Macrovision-Störsignal ab, schmeiß den Videorecorder
> aus der Leitung, oder spiele nur Videos ohne Macrovision-Kopierschutzbit
> ab.

Benjamin S. schrieb auch schon von der Macrovision Sache, könntest du
mir erklären was genau das ist, wie es funktioniert, oder einen
nützlichen Link geben?

Danke und viele Grüße,
Daniel




Antwort von Alexander Horst:

"Daniel Wolff" schrieb:
> Hallo Lars,
>
> Lars Mueller schrieb:
>
> > Schalt einfach das Macrovision-Störsignal ab, schmeiß den Videorecorder
> > aus der Leitung, oder spiele nur Videos ohne Macrovision-Kopierschutzbit
> > ab.
>
> Benjamin S. schrieb auch schon von der Macrovision Sache, könntest du
> mir erklären was genau das ist, wie es funktioniert, oder einen
> nützlichen Link geben?

Macovision ist dazu gedacht, kopiergeschütztes Material auf VHS-Rekorder
aufzunehmen. Hier findest du eine Erklärung:
http://www.repairfaq.org/filipg/LINK/F MacroVision.html

Mit dem guten alten http://tvtool.info/ kannst du es vielleicht auch
deaktivieren. Habe ich nicht getestet, da hier kein Videorekorder zwischen
GraKa und TV hängt.

Gruß, Alex





Antwort von Benjamin Spitschan:

Daniel Wolff wrote:
>> Schalt einfach das Macrovision-Störsignal ab, schmeiß den Videorec=
order
>> aus der Leitung, oder spiele nur Videos ohne Macrovision-Kopierschutzb=
it
>> ab.
>
> Benjamin S. schrieb auch schon von der Macrovision Sache, könntest du=

> mir erklären was genau das ist, wie es funktioniert, oder einen
> nützlichen Link geben?

Macrovision ist ein Kopierschutzsystem, welches ursprünglich auf
VHS-Kaufkassetten eingeführt wurde. Es verfremdet bestimmte Teile des
Videosignals derart, daß auf normalen TVs, die diesbezüglich einen
Toleranzspielraum haben, eine problemlose Wiedergabe möglich ist.
Videorecorder hingegen verwenden genau diese Signale zur Aussteuerung und=

produzieren Murks (;genau die beschriebenen Störungen). Deswegen darf ma=
n
einen Videorecorder, der MV-geschütztes Material abspielen soll, nur di=
rekt
an den Fernseher hängen und *nicht* einen zweiten dazwischenschleifen, =
weil
dann dieser aus dem Tritt gebracht würde (;darauf bezieht sich Lars).
Auf Kauf-VHS-Kassetten ist dieses deformierte Signal schon draufgespielt.=

Die angesprochenen Bildverbesserer/Kopierschutzknacker (;das sind
zwischenzuschaltende Hardwareboxen) entfernen dieses Signal, sind
allerdings seit der letzten Urheberrechtsnovelle verboten.

Bei der Einführung der DVD mußte natürlich auch ein analoger Kopier=
schutz
her, also hat man sich auf Macrovision besonnen. Da das Video auf DVDs
allerdings digital vorliegt und diese besagten verkrüppelten Signale ga=
r
nicht vorkommen, werden sich vom DVD-Player eingefügt, und zwar abhän=
gig
davon, ob entsprechende Bits auf der Scheibe gesetzt sind.

Übliche TV-Encoder auf Grafikkarten (;also die Chips, die für die Erze=
ugung
des Signals am TV-Ausgang zuständig sind) können die Macrovisionsigna=
le
auch erzeugen. Die Wiedergabesoftware muß dazu dem Treiber erst den Bef=
ehl
dazu erteilen. Wenn jetzt a) der Treiber im TV-Encoder Macrovision nicht =

einschaltet oder b) die Wiedergabesoftware die Macrovisionsbits auf der D=
VD
ignoriert, tritt das Problem nicht auf. Auf a) bezieht sich Klaus (;die
alten Treiber "mußten" MV noch nicht unterstützen) und b) auf die
Programme, die ich Dir enpfohlen habe. Kommerzielle DVD-Player (;Hard- ode=
r
Software), die das offizielle DVD-Logo erhalten wollen, müssen MV natü=
rlich
unterstützen. Deswegen müssen Marken-Hardwareplayer auch immer
inoffiziell auf MV-free umgebaut werden, genauso wie auf Region-Codefree.=

Chinesische Billigplayer, die von Haus aus kein MV machen, sind nicht
lizenziert und dürfen eigentlich das DVD-Logo nicht tragen. Sonst wär=
en
auch Preise von 40EUR nicht möglich, da schon allein die Lizenzen 25$
kosten. Es gibt da eine ganz interessante Zusammenarbeit zwischen Philips=

(;Hauptbesitzer der Lizenzen) und dem Zoll in Rotterdam und Hamburg - da
sind schon so manche Schiffsladungen beschlagnahmt worden...

Zurück zur Sache:
Wenn Du unbedingt einen kommerziellen Player verwenden willst, halte mal =

Ausschau nach einem Tool für Deine Grafikkarte, das MV deaktivieren kan=
n.
Ich glaube, TVTool [1] kann das.

Grüße, Benjamin

[1] http://tvtool.info/





Antwort von Daniel Wolff:

Hallo,

Benjamin Spitschan schrieb:
> Daniel Wolff wrote:
>> Benjamin S. schrieb auch schon von der Macrovision Sache, könntest du
>> mir erklären was genau das ist, wie es funktioniert, oder einen
>> nützlichen Link geben?
>
>
> Macrovision ist ein Kopierschutzsystem, welches ursprünglich auf
> VHS-Kaufkassetten eingeführt wurde. Es verfremdet bestimmte Teile des
> Videosignals derart, daß auf normalen TVs, die diesbezüglich einen
> Toleranzspielraum haben, eine problemlose Wiedergabe möglich ist.
> Videorecorder hingegen verwenden genau diese Signale zur Aussteuerung
> und produzieren Murks (;genau die beschriebenen Störungen).
(;...)

Vielen Dank, das war sehr aufschlußreich!

Viele Grüße,
Daniel










Antwort von Daniel Wolff:

Hallo,

Alexander Horst schrieb:
> Macovision ist dazu gedacht, kopiergeschütztes Material auf VHS-Rekorder
> aufzunehmen. Hier findest du eine Erklärung:
> http://www.repairfaq.org/filipg/LINK/F MacroVision.html
>
> Mit dem guten alten http://tvtool.info/ kannst du es vielleicht auch
> deaktivieren. Habe ich nicht getestet, da hier kein Videorekorder zwischen
> GraKa und TV hängt.
>
>
> Gruß, Alex

auch dir vielen Dank und
Grüße,
Daniel




Antwort von Klaus Gebhardt:

Benjamin Spitschan schrieb:

[Viel Wissenswertes zu Macrovision]

Danke für deine ausführliche Erlärung. Das meiste davon war mir neu.

Gruß, Kaus

--
Das Leben kann so Scheiße sein! Man muss sich nur Mühe geben.





Antwort von Lutz Bojasch:

Daniel Wolff wrote:

> frage mich was du für ein Problem hast!

Kein Problem, einen Realname-Filter




Antwort von Frank Klemm:

In article <41457BEA.4060006@spitschan.de>, Benjamin Spitschan wrote:
>
> Zurück zur Sache:
> Wenn Du unbedingt einen kommerziellen Player verwenden willst, halte mal
> Ausschau nach einem Tool für Deine Grafikkarte, das MV deaktivieren kann.
> Ich glaube, TVTool [1] kann das.
>
> Grüße, Benjamin
>
>
Gibt es das Tool oder ähnliche Tools auch für ATI-Karten?
Laut erstem Blick geht das Tool nur für NVidia-Karten.

--
FK




Antwort von Benjamin Spitschan:

Frank Klemm wrote:
> Gibt es das Tool oder ähnliche Tools auch für ATI-Karten?
> Laut erstem Blick geht das Tool nur für NVidia-Karten.

Neben dem Treibertipp gibt es z. B. RemoteSelector [1]. Das geht die Sach=
e
von der anderen Seite her an, da es sich in den Player einklinkt und ihn =

veranlaßt, kein MV auszugeben (;und auch noch andere schöne Sachen zu =

machen, z. B. Regionalcodes und User Prohibitions zu ignorieren).

Grüße, Benjamin

[1] http://www.remoteselector.com/






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
wie kann ich HD-Video via PC am TV schauen
KOMPLETT PC/TV-OUT-IN/VIDEO rechts grüner strich
PC an TV angeschlossen, TV flimmert bei Video/Spielen
Sichtbares TV-Bild Magix Video deLuxe 2005/06 plus
S-Video Out von PC zum TV (Bild wird heller und dunkler)
s-video TV-out schlechtes Bild
S-Video erzeugt nur flimmerndes SW-Bild
Warum bei Anschluß über S-Video weniger Farbe im Bild?
s-video auf tv schwarz weiß kein bild..
S-Video auf Bildschirm schauen!
PC-Bild auf LCD-TV: Wie anschließen? (DVI, S-Video, TV-Out, ...)
Beim Rendern des HD-Videos in Final Cut PRO X wird dieses dunkler
Gopro Material - extremer Qualitätsverlust & Bild heller (Premiere CC)
Video erstellen zum Testen von A/V-Synchronisation
Tool zum Erstellen von Video-DVD gesucht
Einfaches Tool zum schneiden von MPEG-Video
Frage zur Verbindung von Chinch Video zum TV
Videos von EX-S600 auf PC dunkler als auf Cam-Display
Welches Programm zum erstellen von Video-DVDs oder -CDs?
Person mit dunkler Haut und weissem Shirt, jedoch überbelichtet...wie korrigieren?
Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
Terratec Cingergy T2: Einfrieren von TV-Bild und Ton
Wie am besten Synchronisation von Ton und Bild?
Video-Allrounder / Mediengestalter Bild und Ton in Festanstellung
Objektivadapter wird zum (ND-)Filterhalter -- Aurora Aperture
Electrick: Jede Oberfläche wird zum Touchpad

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom