Logo Logo
/// 

Pinnacle Studio 9 Probleme



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Wolfgang Richter:


Hallo Tüftler,

meine Konfig:
2,8 MHz, > 500 MB freier Arbeitsspeicher, XP Home

Studio 8 war nicht perfekt, aber lief zufriedenstellend.

Nach dem Update die Enttäuschung. Weiß nicht woran es
liegen kann, aber nach dem Erstellen eines Mini Projektes
von nur ca. 20 sec. ist das Ganze im Vorschaufenster nicht
ruckelfrei (;untertrieben; Bild u. Tonaussetzer massenhaft)
zu betrachten.

Nach Hotlinekontakt Xp und DirectX auf neusten Stand gebracht.
Keine Änderung.

Nach Laden des MiniProjektes in Studio 9 ist
eine CPU Aktivität von ca. 35% im Mittel zu beobachten,
ohne, dass irgendetwas mit dem Programm gemacht wird!!!
Bei Vorschau liegt der Wert zwischen 80 und 100%.
Der komplette Rechner wird somit zum
Reaktionzeitweltmeister.

Hat jemand ähnliches erfahren und schon gelöst?

Viele Grüße
Wolfgang







Antwort von Wolfgang Richter:

Ach ja, und bei jedem Start von Studio 9
wir außerdem noch in der Lautstärkesteuerung
"Wave" auf "Ton aus" markiert. So hört man erst
dann wieder was, wenn man diese Einstellung
hier wieder zurücknimmt!

Viele Grüße
Wolfgang





Antwort von Michael Mott:

"Wolfgang Richter" schrieb:

[Erbauliches über Pinnacle 9]

und fragte:

> Hat jemand ähnliches erfahren und schon gelöst?

Moin Wolfgang,

nicht direkt gelöst; aber nachdem Pinnacle es in "kurzen" 18 Monaten
zwischen Version 8 und 9 es nicht geschafft hat, ein stabil laufendes
Programm hinzustellen (;aber Gimmicks von der Art "automatischer Schnitt mit
passender "automatischer Vertonung") bin ich *sehr* reumütig wieder zu
meiner DV 500 und Premiere zurückgekehrt.

So ist es mir in vier Monaten nicht gelungen, in Studio 8 ein fertig
geschnittenes und vertontes Projekt von schlappen 30 Minuten auf DVD zu
brennen. Zwar hat das Programm (;und der Prozessor) geackert wie blöd,
gebrannt hat Studio aber nur nicht zu öffnende Dateien. Auch der Support war
nicht wirklich hilfreich (;siehe meine Beiträge in dieser NG vor einigen
Monaten) wollte das Problem einfach nicht sehen.

Es gibt aber durchaus einige, denen Studio wohlgesonnen ist; allen voran
Lutz - also halte Dich an den.

Gruß
Michael
--
diese mailadresse wird nicht gelesen
reply bitte an:
michael dot mott at gmx dot de









Antwort von Jürgen Hallbauer:

Die Mails zu Pinnacle Studio häufen sich in letzter Zeit,
wenn jetzt noch die neuste Version schlechter wird dann
könnte ein Spruch wahr werden, bei Version 10 sind Sie
Pleite.....

Jürgen
www.ush.de





Antwort von Lutz Bojasch:

Wolfgang Richter schrieb:

> Hallo Tüftler,

> Nach Laden des MiniProjektes in Studio 9 ist
> eine CPU Aktivität von ca. 35% im Mittel zu beobachten,
> ohne, dass irgendetwas mit dem Programm gemacht wird!!!
> Bei Vorschau liegt der Wert zwischen 80 und 100%.
> Der komplette Rechner wird somit zum
> Reaktionzeitweltmeister.
>
> Hat jemand ähnliches erfahren und schon gelöst?

Hallo
neues Programm, neue Bugs, das ist klar. Aber was Du da beschreibst,
kenne ich weder von Studio 8SE noch von Studio 9.
Schau doch mal im Taskmanager, was da noch Systemleistung
beansprucht. Ich habe ein vergleichbares System (;XP Home auf Athlon
2700 , 769MB RAM) und da geht bei der Vorschau nur wenig Leistung drauf.
Ich hatte mal kurzzeitig ein Problem mit der Leistung, da hatte sich ein
"Böses Programm" ins System eingeschlichen und das versuchte krampfhaft
ins Netz zu kommen. Durch die Firewall gelang es ihm nicht und so trat
es auf der Stelle und schluckte gut 90% Systemleistung. Das
hinterlistige Programm nannte sich "winexec.exe" und stand im Windows
Verzeichnis. Nachdem ich es isolierte, später dann löschte, lief wieder
alles rund.
Dafür habe ich derzeit Probleme weil nach einem Menue die 2
zusätzlichen Tonspuren zwar in der Vorschau zu hören sind, später aber
nicht in der DVD Datei enthalten sind (;Demo- *.stu) ist gerade bei
Pinnacle zur Untersuchung.
Gruß Lutz





Antwort von Lutz Bojasch:

Michael Mott schrieb:

> So ist es mir in vier Monaten nicht gelungen, in Studio 8 ein fertig
> geschnittenes und vertontes Projekt von schlappen 30 Minuten auf DVD zu
> brennen. Zwar hat das Programm (;und der Prozessor) geackert wie blöd,
> gebrannt hat Studio aber nur nicht zu öffnende Dateien. Auch der Support war
> nicht wirklich hilfreich (;siehe meine Beiträge in dieser NG vor einigen
> Monaten) wollte das Problem einfach nicht sehen.
>
> Es gibt aber durchaus einige, denen Studio wohlgesonnen ist; allen voran
> Lutz - also halte Dich an den.

Hallo
naja, jeder macht da seine eigenen Erfahrungen und wenn da schon der
Einstieg Probleme macht, prägt das natürlich. Ich bin eigentlich, wie Du
sagst angetan, trotz auftauchender Probleme die bisher alle eine Lösung
fanden. Das erste Projekt, das ich mit der mitgelieferten Studio 8SE
anging, klappte erst auch nicht weil die DVD nicht gelesen werden
konnte. Ein Update brachte dann Hilfe und ich habe 8 Filme, darunter 5
DVD mit über 2 Stunden zusammengebracht.
Totalabstürze und ärgerliche Fehler erlebte ich mit dem Ulead
Programm (;eine Firma, die ich sonst sehr schätze). Irgendwie habe ich
keine Lust mehr, mich an diesem Programm weiter zu versuchen.
"wohlgesonnen" ist sicher übertrieben, ich finde aber, es gibt
Ansätze zu einer Art "Hexenjagd" und spowas finde ich einfach ätzend.
Gruß Lutz





Antwort von Wolfgang Richter:

...
> "wohlgesonnen" ist sicher übertrieben, ich finde aber, es gibt
> Ansätze zu einer Art "Hexenjagd" und spowas finde ich einfach ätzend.
> Gruß Lutz

Hi Lutz,

bin mit Studio 8 Pro bis auf gelegentliche seltene Abstürze auch zufrieden,
aber die Version 9 mußte ich nach zwei Hotlinekontakten mit
sinnvollen Updatehinweisen, die aber nichts brachten,
und der nicht akzeptabeln Empfehlunge ich müsse erst einmal
alle Codecs von Fremdfirmen (;alle außer Pinnacle und Microsoft!)
deinstallieren.

Ich habe nun die Version 9 deinstalliert!
Und hoffe auf bessere Zeiten. :-(;
Insofern kann ich "Hexenjäger" auch verstehen.

Viele Grüße
Wolfgang






Antwort von Wolfgang Richter:

> Schau doch mal im Taskmanager, was da noch Systemleistung
> beansprucht.
Hier ist nur die studio.exe aktiv. Sonst Nix!

> Ich habe ein vergleichbares System (;XP Home auf Athlon
> 2700 , 769MB RAM) und da geht bei der Vorschau nur wenig Leistung
> drauf. Ich hatte mal kurzzeitig ein Problem mit der Leistung, da
> hatte sich ein "Böses Programm" ins System eingeschlichen und das
> versuchte krampfhaft ins Netz zu kommen. Durch die Firewall gelang es
> ihm nicht und so trat es auf der Stelle und schluckte gut 90%
> Systemleistung. Das hinterlistige Programm nannte sich "winexec.exe"
> und stand im Windows Verzeichnis. Nachdem ich es isolierte, später
> dann löschte, lief wieder alles rund.
> Dafür habe ich derzeit Probleme weil nach einem Menue die 2
> zusätzlichen Tonspuren zwar in der Vorschau zu hören sind, später aber
> nicht in der DVD Datei enthalten sind (;Demo- *.stu) ist gerade bei
> Pinnacle zur Untersuchung.
> Gruß Lutz

Naja, das ist einer der Gründe, warum ich so wild auf den Update war.
Das habe ich nämlich auch hin und wieder, aber dann bereits in der Vorschau.
Hier hilft dann meist nur wegspeichern, den "kaputten" Teil rausschneiden,
neu erstellen und dann gehts halt wieder.

Wolfgang







Antwort von Wilfried Mühlenhoff:

"Wolfgang Richter" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo Tüftler,
> Studio 8 war nicht perfekt, aber lief zufriedenstellend.
> Nach dem Update die Enttäuschung. Weiß nicht woran es
> liegen kann, aber nach dem Erstellen eines Mini Projektes
> von nur ca. 20 sec. ist das Ganze im Vorschaufenster nicht
> ruckelfrei (;untertrieben; Bild u. Tonaussetzer massenhaft)
> zu betrachten.

Hallo,

beim "grossen Bruder" Edition hilft ja manchmal, die Hardwarebeschleunigung
(;Eigenschaften Anzeige - Problembehandlung) auf den 2. Wert von links zu
verringern. Schon mal probiert?

Gruss

Willi





Antwort von Wolfgang Richter:

Hallo Willi,

> beim "grossen Bruder" Edition hilft ja manchmal, die
> Hardwarebeschleunigung (;Eigenschaften Anzeige - Problembehandlung)
> auf den 2. Wert von links zu verringern. Schon mal probiert?

danke für den Tip. :-)

Ich bin im Moment wieder zurück auf Studio 8.
War auch eine Empfehlung der Hotline, um erst mal mein
begonnenes Projekt hier zu Ende zu bringen.

Sobald ich damit durch bin, werde ich Deinen Vorschlag
ausprobieren und das Ergebnis hier vermelden.

Wird aber noch ca. 14 Tage brauchen.

Viele Grüße
Wolfgang





Antwort von Lutz Bojasch:

Wolfgang Richter schrieb:

> ....
>> "wohlgesonnen" ist sicher übertrieben, ich finde aber, es gibt
>> Ansätze zu einer Art "Hexenjagd" und spowas finde ich einfach ätzend.
>> Gruß Lutz
>
> Hi Lutz,
>
> bin mit Studio 8 Pro bis auf gelegentliche seltene Abstürze auch zufrieden,
> aber die Version 9 mußte ich nach zwei Hotlinekontakten mit
> sinnvollen Updatehinweisen, die aber nichts brachten,
> und der nicht akzeptabeln Empfehlunge ich müsse erst einmal
> alle Codecs von Fremdfirmen (;alle außer Pinnacle und Microsoft!)
> deinstallieren.

Hallo
wieso sollte das ein nicht akzeptabler Rat sein? Du kannst doch nicht
erwarten, dass ein Programm unter dem Einfluss von unbekannten Treibern
und Codecs zuverlässig arbeiten soll. Natürlich kann man nur genaue
Auskunft geben wenn die Programmumgebung genau bekannt ist. Das ist aber
bei allen(;!) Programmen so, nicht nur bei Videoschnitt usw.

> Ich habe nun die Version 9 deinstalliert!
> Und hoffe auf bessere Zeiten. :-(;
> Insofern kann ich "Hexenjäger" auch verstehen.

Programmfehler sind zu 90% selbstverschulden , die restlichen 10% sind
dennoch ärgerlich. Mit Sicherheit hast Du auch in der Registry einige
Hundert oder mehr fehlerhafte Einträge und Leichen, auch die sollte man
mal rausputzen. Ein ungepflegtes System macht nur Ärger

Einige Bugfixes wird es demnächst von Pinnacle geben, (;Version 9.1,
Erscheinungstermin war gestern nich nicht bekannt)

Gruß Lutz





Antwort von Lutz Bojasch:

Wolfgang Richter schrieb:

>> Dafür habe ich derzeit Probleme weil nach einem Menue die 2
>> zusätzlichen Tonspuren zwar in der Vorschau zu hören sind, später aber
>> nicht in der DVD Datei enthalten sind (;Demo- *.stu) ist gerade bei
>> Pinnacle zur Untersuchung.
>> Gruß Lutz
>
> Naja, das ist einer der Gründe, warum ich so wild auf den Update war.

Hallo
Studio 9 ist kein Update, das ist doch einiges mehr verändert worden,
es ist ein Upgrade. Neu ist auch, dass nur registrierte folgende Updates
runterladen können.

> Das habe ich nämlich auch hin und wieder, aber dann bereits in der Vorschau.
> Hier hilft dann meist nur wegspeichern, den "kaputten" Teil rausschneiden,
> neu erstellen und dann gehts halt wieder.

Bei der 8er war das Menue ziemlich heikel, es gab dort schon mal
Abstürze wenn man zuviel rumklickte.. Mit dem, nur beim fertigen Film
fehlenden Ton der Musikspuren hatte ich aber nie Probleme.
Vielleiccht wirklich zuviel gebastelt!? Schau Dir mal die Beiträge an:
Je mehr da mit Codecs "gespielt" wird, desto mehr Probleme gibt es ganz
offensichtlich ;)
Gruß Lutz





Antwort von Wolfgang Richter:

Hi Lutz,

...
> wieso sollte das ein nicht akzeptabler Rat sein? Du kannst doch
> nicht erwarten, dass ein Programm unter dem Einfluss von unbekannten
> Treibern und Codecs zuverlässig arbeiten soll. Natürlich kann man nur
> genaue Auskunft geben wenn die Programmumgebung genau bekannt ist.
> Das ist aber bei allen(;!) Programmen so, nicht nur bei Videoschnitt
> usw.

Wenn ich mir eine Lohnsteuersoftware kaufe, werde ich es auch nicht
akzeptieren, wenn zum sicheren Betrieb erst zB Excel deinstalliert
werden muß.

Ich weiß schon, dass das Beispiel hinkt, dennoch ...

> Programmfehler sind zu 90% selbstverschulden , die restlichen 10% sind
> dennoch ärgerlich. Mit Sicherheit hast Du auch in der Registry einige
> Hundert oder mehr fehlerhafte Einträge und Leichen, auch die sollte
> man mal rausputzen. Ein ungepflegtes System macht nur Ärger

Selbstverschuldete Programmfehler????
Ja hab ich's denn programmiert?

Na klar kann ich wenn ich wollte meine registry veranlassen,
dass nur noch wenig bis garnichts mehr geht,
aber wenn zig Programme keine Probleme mit der Konfiguration haben,
dann - entschuldige - hat mit Verlaub jemand bei Pinnacle
äußerst unsauber gearbeitet.

Nich' dass wir uns mißverstehen. Du hast in mir einen Mitsteiter,
wenn es um das genial einfache Softwarekonzept von Pinnacle geht.

Intuitiv, schnell und mit für den Preis Super Effekten ausgestattet.
Aber die "Stabilität" bei der V8 akzeptiere ich auch nur
deshalb, weil es sonst eben nichts vergleichbares gibt.

> Einige Bugfixes wird es demnächst von Pinnacle geben, (;Version 9.1,
> Erscheinungstermin war gestern nich nicht bekannt)

Einer ist schon raus hatte aber nichts gebracht.

Viele Grüße
Wolfgang





Antwort von Lutz Bojasch:

Wolfgang Richter schrieb:

> Hi Lutz,
>
> ....
>> wieso sollte das ein nicht akzeptabler Rat sein? Du kannst doch
>> nicht erwarten, dass ein Programm unter dem Einfluss von unbekannten
>> Treibern und Codecs zuverlässig arbeiten soll. Natürlich kann man nur
>> genaue Auskunft geben wenn die Programmumgebung genau bekannt ist.
>> Das ist aber bei allen(;!) Programmen so, nicht nur bei Videoschnitt
>> usw.
>
> Wenn ich mir eine Lohnsteuersoftware kaufe, werde ich es auch nicht
> akzeptieren, wenn zum sicheren Betrieb erst zB Excel deinstalliert
> werden muß.
>
> Ich weiß schon, dass das Beispiel hinkt, dennoch ...

Hallo
Du verstehst nicht, oder willst nicht verstehen.
Wenn ein System vom Benutzer völlig verbastelt ist, kann keine Software
richtig arbeiten. Ich sehe das immer wieder, zuletzt bei einem Lehrer,
der bei ME ständig blaue Bildschirme kassiert und bei dem an einem Tag
der Drucker nicht mehr will, am nächsten Tag das Modem usw. Ursache:
extrem fragmentiert, mehrere "klemmende" Dialer und Spionageprogramme
"on Board", eine ganze Reihe überflüssiger Hintergrundaktivitäten, ein
grausames Chaos wo Daten, Programme, wo einfach alles durcheinander war,
Programme die, weil er sie nicht mehr wiederfand, gleich3x installiert
waren usw. Ausnahme? Nöö, ich kenne viele solcher Ausnahmen ;)
Warum machst Du nicht mal den Schritt und säuberst Dein System. Spiel
einfach mal das Image vom sauberen, neu installierten System wieder
zurück. Das kostet Dich vielleicht 5 Mausklicks und dann gehst Du für 20
Minuten spazieren.
Es tut auch nicht weh wenn man ab und an mal die Registry putzt. Mit
RegSupreme von Macesoft geht das sehr einfach und kostenlos.
Gruß Lutz





Antwort von Jürgen He:

Lutz Bojasch schrieb:

> [...]
> Du verstehst nicht, oder willst nicht verstehen.
> Wenn ein System vom Benutzer völlig verbastelt ist, kann keine
> Software richtig arbeiten. Ich sehe das immer wieder, zuletzt bei
> einem Lehrer, der bei ME ständig blaue Bildschirme kassiert [...]

Ich glaube eher, dass das auf Dich selbst zutrifft. Mit Deinem Lehrer
verhält es nicht viel anders, wie mit dem rauchenden 100 jährigen, den
jeder so kennt...

Allein die Anzahl der in innerhalb eines Jahres von Pinnacle bereit
gestellten Betas und Updates spricht eine deutlich andere Sprache. Und
wenn man im S9 Forum blättert, kommt einem so manches bekannt vor, mit
dem sich S8 User noch immer plagen. Mit diesem Programm wurde eine gutes
Konzept durch schlampige Programmierung zu Grunde gerichtet. Oder sie
sollen die erweiterten Einschränkungen bezüglich der Hard- und
Softwareumgebung, in der das Programm arbeitsfähig ist, so deutlich wie
die "erworbenen" Prämierungen auf die Verpackung aufdrucken.

Gruß, Jürgen





Antwort von Steffen Frenzel:

Hallo Jürgen,

laß mich raten: Du hast bestimmt ein Betriebssystem, das von Anfang an ohne
Updates auskam, und auch in Zukunft keine braucht.

Steffen

"Jürgen He" schrieb im Newsbeitrag

> Lutz Bojasch schrieb:
>
> > [...]
> > Du verstehst nicht, oder willst nicht verstehen.
> > Wenn ein System vom Benutzer völlig verbastelt ist, kann keine
> > Software richtig arbeiten. Ich sehe das immer wieder, zuletzt bei
> > einem Lehrer, der bei ME ständig blaue Bildschirme kassiert [...]
>
> Ich glaube eher, dass das auf Dich selbst zutrifft. Mit Deinem Lehrer
> verhält es nicht viel anders, wie mit dem rauchenden 100 jährigen, den
> jeder so kennt...
>
> Allein die Anzahl der in innerhalb eines Jahres von Pinnacle bereit
> gestellten Betas und Updates spricht eine deutlich andere Sprache. Und
> wenn man im S9 Forum blättert, kommt einem so manches bekannt vor, mit
> dem sich S8 User noch immer plagen. Mit diesem Programm wurde eine gutes
> Konzept durch schlampige Programmierung zu Grunde gerichtet. Oder sie
> sollen die erweiterten Einschränkungen bezüglich der Hard- und
> Softwareumgebung, in der das Programm arbeitsfähig ist, so deutlich wie
> die "erworbenen" Prämierungen auf die Verpackung aufdrucken.
>
> Gruß, Jürgen
>
>
>





Antwort von Lutz Bojasch:

Jürgen He schrieb:

> Ich glaube eher, dass das auf Dich selbst zutrifft.

Oh Gott, eine der ganz billigen Retourkutschen.
Glaube, was Du willst, von mir aus auch, dass ich Pinnacle reinwaschen
will was völliger Unsinn ist. Fakt ist, dass jede Software optimal nur
auf einem sauberen System laufen kann. Wenn dann Fehler auftreten, kann
man diese genauer dem Programm zuordnen. Du glaubst nicht ernsthaft,
dass jemand der auf einer Müllhalde sitzt, einen ganz bestimmten
schimmligen Käse herausriechen kann? Ich gehe jede Wette ein, das der OP
unüberschaubar viele Fehler im System hat und ich gehe noch weiter: Ein
Image wird er auch nicht angelegt haben als das System noch rund lief.
Um zu Pinnacle zurückzukommen, es gibt Fehler, das habe ich nie
bestritten, aber es ist doch komisch, dass er bei der gleichen
Ausstattung angeblich nichts fertigbekommen konnte während ich mehrere
Filme fertiggestellt hatte!?
Ok, es wird langweilig, ich fühle mich mit einem Messie-System nicht wohl.
Gruß Lutz
EOT





Antwort von Lutz Bojasch:

Steffen Frenzel schrieb:

> Hallo Jürgen,
>
> laß mich raten: Du hast bestimmt ein Betriebssystem, das von Anfang an ohne
> Updates auskam, und auch in Zukunft keine braucht.
>
> Steffen

Bstimmt ein selbstgeschriebenes ;)





Antwort von Jürgen He:

Steffen Frenzel schrieb:

> Hallo Jürgen,
>
> laß mich raten: [...]

Das scheint nicht eine Deiner Stärken zu sein. ;-)

Gruß, Jürgen





Antwort von Jürgen He:

Lutz Bojasch schrieb:

> [...]
> Du glaubst nicht ernsthaft,
> dass jemand der auf einer Müllhalde sitzt, einen ganz bestimmten
> schimmligen Käse herausriechen kann?

Du hättes öfter so'n Zeug wie "Wetten Das" schauen sollen, es gibt
wirklich die verrücktesten Talente.

Gruß, Jürgen





Antwort von Wolfgang Richter:

> Oh Gott, eine der ganz billigen Retourkutschen.
Tzz, Tzz ...

> Ich gehe jede Wette
> ein, das der OP unüberschaubar viele Fehler im System hat und ich
> gehe noch weiter: Ein Image wird er auch nicht angelegt haben als das
> System noch rund lief.

Hallo Lutz, Du wirst persönlich.

Wettschulden sind übrigens Ehrenschulden.
Du schuldest mir also nichts.

Und grüße bitte Michael. :-)

Alles Gute
Wolfgang







Antwort von Hans-Peter Falken:

Hallo Lutz,

ich hatte mir zwar vorgenommen, niemals wieder auf einen Beitrag von Dir zu
reagieren, aber nach so viel Unsinn kann ich nicht anders.

Es geht um Pinnacle Studio. Ich benutze aus verschiedenen Gründen
(;vielleicht weil ich zu geizig bin, vielleicht weil mich die neuen Features
nicht besonders reizen, vielleicht auch weil ich weiß, dass mit den neuen
Versionen alte Fehler nicht behoben wurden) immer noch die Version 7. Und
ich bekenne mich als Fan von Pinnacle Studio (;Version 7), weil das
Preis-Leistungs-Verhältnis schon bei dieser Version unschlagbar war, bei den
neueren ist es offenbar noch besser.

Aber Du schreibst:

> Wenn ein System vom Benutzer völlig verbastelt ist,

was eine ziemlich arrogante Unterstellung ist

> kann keine Software richtig arbeiten.

Das ist freilich wahr.

> Ich sehe das immer wieder, zuletzt bei einem Lehrer,
> der bei ME ständig blaue Bildschirme kassiert und bei
> dem an einem Tag der Drucker nicht mehr will, am nächsten
> Tag das Modem usw. Ursache: extrem fragmentiert,

Dein Fachwissen überwältigt mich. Ich verdiene seit 20 Jahren überwiegend
und seit 15 Jahren ausschließlich meine Brötchen mit Computern als
Arbeitsgegenstand (;natürlich auch als Arbeitsmittel), bin also IT-Profi im
ursprünglichen Sinne des Wortes, aber was Fragmentierung mit Fehlfunktionen
eines Anwendungsprogramms zu tun haben könnte, habe ich bisher nicht
gelernt.

> Warum machst Du nicht mal den Schritt und säuberst Dein
> System.

Hmm. Und wenn es ein "sauberes" System (;frisch installiert mit allen
ServicePacks und Hotfixes) ist, was kann ich dann noch säubern?

Du bringst verschiedene Sachen durcheinander, was nur halb so schlimm wäre,
wenn Du es nicht in einem solch ultimativen, teilweise beleidigendem Diktus
vorgetragen hättest. Noch besser wäre natürlich gewesen, Du hättest
geschwiegen.

> Es tut auch nicht weh wenn man ab und an mal
> die Registry putzt. Mit RegSupreme von Macesoft
> geht das sehr einfach und kostenlos.

An meine Registry lasse ich nicht 'mal Wasser und CD, schon gar keine
CompactDisk.

Ich befrage jetzt Dein Fachwissen, von dem ich so überwältigt bin: Was
bringt eine sogenannte "Säuberung" der Registry? Wenn ich das richtig
verstanden habe, versucht ein Programm herauszufinden, welche
Registryeinträge verwaist sind (;das kommt vor), und löscht diese (;Irrtümer
eingeschlossen). Was ist danach anders? Programme, die auf irrtümlich
gelöschte Einträge angewiesen sind, funktionieren nicht mehr. Was ist danach
besser? Nichts. Registry-Einträge, die nicht gebraucht werden, werden auch
nicht abgefragt, sie sind zwar da, aber beeinflussen das System in keiner
Weise, weil sie nicht abgefragt werden.
Korrigiere mich bitte, wenn Du es besser weißt.
Dass es RegSupreme von Macesoft gibt, bedeutet nicht, dass dieses Programm
irgendeinen positiven Effekt hat, erst recht nicht für Pinnacle Studio. Zur
Erinnerung: Es gab auch schon 'mal Werbung für DoubleRam.

Du wiederholst hier immer wieder, dass Du in zwei Jahren 8 Filme mit
teilweise über zwei Stunden Länge produziert hast. Das stempelt Dich nicht
gerade zum Experten. Dass Du nach den 8 Filmen immer noch nicht gewusst
hast, was asynchroner Schnitt ist und wozu es bei Pinnacle Studio gut ist,
Spuren zu sperren (;Du erinnerst Dich: Das hast Du von mir gelernt!),
disqualifiziert Dich sogar irgendwie. Beide Fakten zusammen genommen
verleiten mich zu der Vermutung, dass Deine Filme eher sehr simpel gestrickt
sind. Nur zu Info: Mehr als zwei Filme Pro Jahr schaffe ich nicht, mein
bisheriger "Rekord" (;auf den ich nicht stolz bin) steht bei 55 min, und ich
arbeite an jedem Film garantiert 100 Stunden oder mehr. Wer anspruchsvoll
die Möglichkeiten von Pinnacle Studio ausnutzen möchte, hat vielleicht
kompliziertere Schnittfolgen und dann auch promt mehr Probleme, die Du
möglicherweise noch gar nicht kennst.

Vielleicht ist das ein Tip für alle: Die Jungs und Mädels von Pinnacle sind
offenbar davon ausgegangen, dass jeder komfortabel mit RAM ausgestattet ist.
Jedenfalls verminderten sich meine Probleme mit dem Programm drastisch, seit
ich 512 MB Arbeitsspeicher habe. Da wir für unser Hobby auch anderswo viel
Geld ausgeben, war das eine meiner sinnvollsten Investitionen, zumal der
Computer auch ganz allgemein geschwindigkeitsmäßig davon profitiert.

Trojaner, die Pinnacle Studio stören, fangen sich nur DAUs ein. Es hilft
auch keine Defragmentierung: Die Programmfehler von Pinnacle Studio sind
offensichtlich. Im Laufe der Zeit habe ich offenbar gelernt, mit ihnen
umzugehen, indem ich sie umgehe - mittlerweile fast intuitiv.

Mit FaCuD 2.0 von MAGIX (;das noch viel schlimmer, teilweise geradezu
bescheuert programmiert ist, andererseits aber einen wesentlich besseren
MPEG2-Encoder enthält) gehe ich genau so um, und ich vermute, die Fans von
ULEAD-Produkten usw. werden es auch so handhaben: Das ist auch gut so.

Noch besser wäre, wenn sich Softwarefirmen entschließen könnten, gewisse
Kapazitäten von der Abteilung "Entwicklung neuer Features, die die Welt
nicht braucht" in die Abteilung "Fehlerbeseitigung" zu versetzen, was bei
Pinnacle aber nicht möglich ist, weil es die Abteilung dort garantiert nicht
gibt. Dass das geht und für den Ruf förderlich ist, hat eine bekannte Firma
mit "M" (;nicht MAGIX!) begriffen und umgesetzt und profitiert davon.

Schöne Grüße
Hans-Peter





Antwort von Andre Beran:

Hallo,

das hat bei Studio8 auch schon sehr oft geholfen, allerdings kann man sie
hier nur ein oder ausschalten, bei mir ist sie fast immer aus und ich habe
schon einige Projekte sehr erfolgreich beendet.

cu
Andre





Antwort von Andre Beran:

Hallo,

da will ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. Ich arbeite jetzt seit 2-3
Jahren mit der Studio DV Reihe, angefangen mit StudioDV, Studio7 und jetzt
Studio8 und habe schon sehr viele Projekte erfolgreich beendet.

Sicherlich gibt es mit Studio teilweise enorme Probleme, Abstürze, Projekte
welche nicht mehr zu benutzen sind und ähnliches, doch diese Probleme gibt
es auch bei anderen Programmen. Ich habe hier Magix Video DeLuxe 2003/04 und
Main Actor 5.2 im Regel liegen und auch hier gibt es diese Probleme. Main
Actor 5.2 kostet 199 Euro und ist mir in 10 min. 10x abgestürtzt. Ich habe
auch Edition5 hier stehen, doch für diese Software fehlt mir die Zeit, da
die Einarbeitungszeit doch deutlich ist als bei Studio 8.

Studio 8 ist einfach genial wenn es um den Bedienkomfort geht, ich gebe seit
Jahren Kurse an der Volkshochschule Offenbach, immer mit Studio 8 und die
Anfänger sind immer wieder begeistert, wie gut und einfach Studio8 ist.
Klar, auch hier haben wir Abstürze, aber dennoch bekommen wir fertige Filme
hin und meine Filme sind auch 45 min. lang, mit und ohne Menü und vielem
mehr.

Ich war sicherlich auch nicht glücklich über die Veröffentlichung von
Studio9, da Studio8 hier und da noch große Macken hat, werde der Reihe wohl
aber treu bleiben, da es mit den Alternativen, die wirklich fehlerfrei sind,
doch wirklich schwierig wird.

cu
Andre





Antwort von Wilfried Mühlenhoff:

"Andre Beran" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo,
> das hat bei Studio8 auch schon sehr oft geholfen, allerdings kann man sie
> hier nur ein oder ausschalten, bei mir ist sie fast immer aus und ich habe
> schon einige Projekte sehr erfolgreich beendet.

Es geht um die Windows-Hardwarebeschleunigung. Die ist - zumindest bei XP -
in ca. 8 Stufen frei wählbar. Nicht nur an oder aus.





Antwort von Wolfgang Richter:

Hallo Andre,

ich bin da bei Dir, und wenn nicht das
Problem bei Studi9 gewesen wäre, würde ich
schon glücklich damit arbeiten statt hier rumzuhängen. ;-)

cu2 Wolfgang





Antwort von Guido Speer:

Jetzt hau' ich hier auch mal rein... ;-)
Also, ich, null Ahnung von Video, MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt, DVD usw. (;zumindest was Erstellung
angeht)
habe gestern Pinnacle Studio9 nebst AV/DV-Karte gekauft. Heute Karte
eingebaut, eine Stunde Video von VHS-C-Camkorder auf PC geprömpelt, etwas im
Handbuch gelesen, einige Klicks mit der Maus, seeeeehr lange gewartet und
eine DVD mit einfachem Menu ist fertig.
Will sagen, einfach und intuitiv ist das Programm allemal. Funktioniert auf
meinem halbwegs registry-sauberen Rechner bestens, dauert nur ewig, trotz
P4/3,2GHz, SATA-Raid-0-Platten (;ca. 70MB/S Dauerdatenrate) und 512MB
DDR-Ram.
Aber vieleicht kommen bei mir die Probleme erst noch, wer weis?
Guido





Antwort von Thomas Beyer:

Hans-Peter Falken schrieb:

> Noch besser wäre, wenn sich Softwarefirmen entschließen könnten, gewisse
> Kapazitäten von der Abteilung "Entwicklung neuer Features, die die Welt
> nicht braucht" in die Abteilung "Fehlerbeseitigung" zu versetzen, was bei
> Pinnacle aber nicht möglich ist, weil es die Abteilung dort garantiert nicht
> gibt. Dass das geht und für den Ruf förderlich ist, hat eine bekannte Firma
> mit "M" (;nicht MAGIX!) begriffen und umgesetzt und profitiert davon.

Mainconcept? Wenn Du die meinst, dann kannst Du nur den Encoder im
Hinterkopf haben und nicht etwa Mainactor ;-). Mainactor war bereits auf
dem Amiga eine Absturzorgie - und die hat sich bis in die Gegenwart
hinüber gerettet.

MfG,
Thomas




Antwort von Frederick Page:

followup to Thomas Beyer :

[Fehlerbeseitigung]

>>Dass das geht und für den Ruf förderlich ist, hat eine bekannte
>>Firma mit "M" (;nicht MAGIX!) begriffen und umgesetzt und profitiert
>>davon.

>Mainconcept? Wenn Du die meinst (;...)

IMHO meint er Matrox. In der Tat behandelt Matrox seine Kunden von
DV-Schnittkarten erheblich besser. Ich persönlich bin ein DV-500
Geschädigter, Pinnacle kündigt eigenmächtig die Zusammenarbeit mit
Adobe (;Premiere), schwenkt von der Hardware-Lösung auf eine
Softwarelösung (;mit Unterstützung einer proprietären Grafikkarte) um
und läßt jeglichen Support für die DV500 einfach fallen.

FFPX Frederick

--
Ich bevorzuge die SuSE "zu Evaluationszwecken". Zum Beispiel um die
Performanz von rm -rf / zu testen. [Robin S. Socha in dcou.discussion]





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Probleme mit Pinnacle Studio
Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
Pinnacle *de*installieren? (war Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9)
Pinnacle Studio deluxe V8 oder V9
Pinnacle Studio 8 stürzt ständig ab
Pinnacle Studio 9 Probleme
Pinnacle Studio
F: Updates bei Pinnacle Studio 9 ohne Registrierung
Update für Pinnacle Studio 9 abholen
Pinnacle Studio 9 ---> SE OEM
Pinnacle Studio 9
Pinnacle Studio 8.1, Disk erstellen
Pinnacle 8.8 Probleme
Pinnacle Studio 9 AV/DV
Zwei Probleme mit Pinnacle Videospin
Frage zu Pinnacle Studio 9.0 / SE
Bildstabilisator in Pinnacle Studio 9
Fragen zu Pinnacle Studio 9
Probleme beim Brennen mit Pinnacle 18 Ultimate
Pinnacle Studio 18 Hilfe benötigt
Pinnacle Studio PCTV Treiber

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen