Logo Logo
/// 

Nikon D850 Vollformat DSLR mit 8K Time-Lapse Funktion und 4K Video (?) angekündigt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Nikon hat soeben den Nachfolger der Vollformat Nikon D810: Die Nikon D850 angekündigt bzw. geteasert. Viel ist bislang nicht zur Nikon D850 bekannt, ausser dass sie über ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon D850 Vollformat DSLR mit 8K Time-Lapse Funktion und 4K Video (?) angekündigt




Antwort von rush:

Bin gespannt was Nikon da so im Detail präsentieren wird... und ob jetzt auch mal so kleine Helferlein ala Focus-Peaking einziehen werden oder ob man das wieder ausspart.

Die D750 war ja durchaus auch eine schon gute HD Videomaschine... wenn man das jetzt bildqualitativ ins 4k Zeitalter übertragen hat - dürfte man da eine ganz attraktive Kamera bekommen für Leute die eine Art Hybrid suchen bzw. halt schon länger mit Nikon unterwegs sind.



Antwort von Peppermintpost:

ja ich bin ja auch ein nikon fanboy und hasse es eine canon zu benutzen, mal sehen ob sie die chance nutzen um die tendenziell eher vergurkte 5DMK4 abzulösen. ich würde ja super gerne eine nikon kaufen, mal sehen ob nikon mir die chance gibt oder ob es eine canon mit nikon aufkleber wird ;-)





Antwort von TonBild:


eine canon mit nikon aufkleber wird ;-)

Na, Nikon war ja mal ein Zulieferer für Canon denn die Nippon Kogaku K.K.fertigte als drei Zusammenschluss der größten japanischen Hersteller von Hochpräzisions-Gläsern in den Anfangsjahren Einzelteile für Kameras und Objektive u. a. für Canon an. Damals dachte man also noch nicht daran, eigene Kameras zu produzieren.

1959 brachte Nippon Kagaku K. K. mit der Nikon F die erste Spiegelreflexkamera heraus. Und erst 1988 benannte sich die Nippon Kagaku K. K. in Nikon um. Also die Firma wurde in den Namen ihres bekanntesten Produktes umgetauft.
;-)

Am 25. Juli 1917 wurde übrigens die Nippon Kogaku K.K. gegründet. Die Nikon D850 hat man also genau zum 100. Geburtstag angekündigt.



Antwort von rush:

Wäre ja auch fast anzunehmen das man noch irgendeine Art von Sondermodell bringt?! Also sowas wie vor einigen Jahren die "Df" vielleicht :)



Antwort von Peppermintpost:

nur um missverständnisse zu vermeiden. ich meinte natürlich nicht das canon die kamera für nikon baut sondern nur das nikon das konzept der canon übernimmt. also ultra hoch auflösender sensor, film geht dann nur als aps-c crop und raw geht natürlich sowieso nicht. also wieder zurück zur photo kamera und weg von der film kamera.

evtl stehe ich mit meiner meinung da alleine, aber wer eine FF kamera kauft der will auch FF, wenn video dann nur als aps-c geht ist das schon der dealbreaker, da sind alle anderen features auch egal. geht mir zumindest so.



Antwort von rideck:

@ Peppermintpost

Wow, besitzt Du eine Canon, oder hast Du mit der neuen 5D schon gefilmt? Traditionell war Canon, trotz einiger dicken Enttäuschungen in letzter
Zeit immer die bessere Wahl, wenn es zwischen den beiden Lagern um die Filmfunktion ging. Schon mal mit einer D810 was gefilmt?
Ist definitiv keine Kamera um zum filmen. Ich wünsche Nikon dass Sie einiges besser machen, als Canon in letzter Zeit. Aber wenn Du richtig filmen
willst hole dir doch am besten ne Filmkamera ;) Für mehr als APS-C musst Du dann halt tiefer in die Tasche greifen.



Antwort von rainermann:

Wie kommt ihr eigentlich auf aps-c?
Ich hab mit meiner D800 schon viele Sachen FF gedreht und wenn ich mal mehr Tele brauchte, auf aps-c umgeschalten. Geht aber beides. Die 850er wird 4K mit Sicherheit in FF aufnehmen, würde ja sonst gar nicht in die 800-Reihe passen.



Antwort von rideck:

@ rainermann

Danke für deine Korrektur, das war mir so auch nicht bewusst. Schiele auch schon auf die 850er, werde aber trotz einiger Abstriche Canon treu bleiben. Zu groß ist der
Mehrwert für mich die 5D als 2te oder 3te Kamera zu einer Produktion mit den Cams aus der C-Reihe mitzunehmen, abgesehen von den genialen Fotos die sie macht.
C-Log ist etwas enttäuschend, bringt aber richtig eingesetzt einen Mehrwert, zumindest was meine bisherigen Tests angeht.



Antwort von rush:



evtl stehe ich mit meiner meinung da alleine, aber wer eine FF kamera kauft der will auch FF, wenn video dann nur als aps-c geht ist das schon der dealbreaker, da sind alle anderen features auch egal. geht mir zumindest so.

Das mag ja auch eine durchaus berechtigte Betrachtungsweise sein... und zu Zeiten meiner D750 war FF Video für mich praktisch auch das "Maß der Dinge".... andererseits hatte ich immer noch so schicke APS-C Linsen wie das 18-35er 1.8 oder auch das alte 50-150 2.8 rumliegen... die konnte ich an der Nikon im FF Modus natürlich nicht gebrauchten... im S35 aka APS-C Crop Mode dagegen schon.

Daher empfinde ich es als gar nicht so gravierend wenn entsprechende FF-Kameras in Sachen Video etwas "croppen".... meine A7rII etwa hat ja auch im APS-C Modus ihren Sweet-Spot in Sachen Video... mit dem Vorteil das ich auch die beiden Sigmas problemlos in 4k betreiben kann. Letztlich ist es mir eigentlich egal ob FF, S35 oder noch 'nen Tacken kleiner... entscheidend für den Look sind die Gläser bzw. deren Lichtstärke. An MFT etwa war meine bevorzugte Videolinse das 25er Nokton - eben weil es mit der 0.95er BlendeBlende im Glossar erklärt auch bei Bedarf sehr gestalterisch eingesetzt werden konnte.

Ich denke Nikon muss einfach an den Kleinigkeiten nachlegen und solche Aufsätze wie man sie per Magic Lantern für Canon bekommt für den User mehr oder weniger freischalten/direkt einbauen... wegen mir auch in einer für video-optimierten Version so wie Sony es mit der A7s Reihe treibt... Fokus PeakingPeaking im Glossar erklärt und ein paar weitere Tweaks sind einfach nahezu ein "Muss" heutzutage und mindestens gern willkommen.

Ich bin ja nicht grundlos weg von Nikon... aber mir fehlte halt die konkrete Innovation im Videobereich und auch die klare Bekennung in Richtung spiegelloser Technik. Ein eingebauter EVF den ich zum filmen nutzen kann ist mir persönlich halt deutlich wichtiger als ein ultra breites Fokusfeld oder eine sehr hohe Serienbildrate beim fotografieren. Ich lichte in erster Linie Menschen fotografisch ab - und bei Sport weiß ich der Erfahrung nach wann ich in etwa abdrücken muss... ging ja früher auch ;)

Sei es drum... ich drücke Nikon zum 100. Geburtstag kräftig die Daumen und bin gespannt was die D850 so können wird und schaue sie mir auch gern an :)



Antwort von r.p.television:

Nikon hätte eigentlich das Ass im Ärmel im Context dazu dass sie keinerlei Rücksicht nehmen müssen auf irgendeine markeneigene Profi-Linie im Cine-Bereich. Da haben die leichtes Spiel im Gegensatz zu Canon, Sony oder Panasonic. Die können eine Kamera rausrotzen die 4k 60p in 14bit aufzeichnet ohne ein höherwertiges Modell dabei zu kannibalisieren.
4k ohne Crop, guter AF beim Filmen. Würde eigentlich nur noch ein Sensor-Stabi fehlen wie bei den A7, aber das geht nur wenn das ganze Richtung spiegellos geht.

Allerdings müsste dann wirklich neues Glas angeschafft werden. Denn das ist für mich der größte Nachteil bei Nikon: An Nikon kann man kein fremdes Glas adaptieren. Es ist quasi eine Einbahnstraße und akzeptiert nur Nikkor-Mounts wegen des besonderen Auflagemasses.



Antwort von domain:

Wieso fremdes Glas?
Es existieren bis heute eine Unmenge von bis heute kompatiblen Vintage-Originalobjektiven, mal abgesehen von den moderneren Varianten.
Fremdes Glas hat Nikon noch nie notwendig gehabt.
Eines stimmt allerdings schon: Canon war technologisch bis vor wenigen Jahren immer voraus. Braucht man sich nur die interne Elektronik bei zerlegten Objektiven ansehen und wie die im Gegensatz zu Nikon in einer einzigen Chipplatine realisiert war.



Antwort von r.p.television:


Wieso fremdes Glas?
Es existieren bis heute eine Unmenge von bis heute kompatiblen Vintage-Originalobjektiven, mal abgesehen von den moderneren Varianten.
Fremdes Glas hat Nikon noch nie notwendig gehabt.
Eines stimmt allerdings schon: Canon war technologisch bis vor wenigen Jahren immer voraus. Braucht man sich nur die interne Elektronik bei zerlegten Objektiven ansehen und wie die im Gegensatz zu Nikon in einer einzigen Chipplatine realisiert war.

Adaptier mal bestehendes Glas für EF-Mount oder irgendeinen anderen Mount an Nikon.



Antwort von domain:

Bestehendes artfremdes Glas gehört nicht auf Nikon adaptiert, das hat keinen Stil ;-)
Es gibt es kein jemals produziertes Nikonobjektiv, das eingeschränkt nicht auch an einer modernen Nikon verwendet werden könnte.
Selbst meine alten Autofokusobjektive funktionieren noch über die mechanische "Traktorkupplung" an der D750



Antwort von r.p.television:


Bestehendes artfremdes Glas gehört nicht auf Nikon adaptiert, das hat keinen Stil ;-)

Stil hin oder her. Aber erzähl das mal meinen ca. 15 Objektiven für EF die hier rumliegen. Das Auflagemaß von Nikon macht einen Systemwechsel echt schwer weil man alles an Glas daran nicht verwenden kann. Das macht ja die Sony-Modelle so attraktiv weil man dort bis auf MFT alles dranflanschen kann und so nicht gezwungen ist sofort nochmal zigtausend Euro in neues Glas zu investieren.



Antwort von domain:

Ist ja auch nicht zielführend, wenn du ausgerechnet als Canonfan auf Nikongehäuse reflektierst.
Schuster, bleib bei deinen Leisten, lautet ein Sprichwort.



Antwort von r.p.television:


Ist ja auch nicht zielführend, wenn du ausgerechnet als Canonfan auf Nikongehäuse reflektierst.
Schuster, bleib bei deinen Leisten, lautet ein Sprichwort.

Warum soll ich ein Canonfan sein? Irgendwie komische Denkweise. Ich hab mich zu einem bestimmten Zeitpunkt für EF-Mount entschieden weil es zum damaligen Zeitpunkt eben interessanter war auf Canon zu drehen. Aktuell würde ich Nikon vorziehen. Marken sind mir egal. Das sind Arbeitsgeräte, vielleicht angetrieben durch eine Passion. Aber warum soll ich Fan einer Marke sein? Ich hab das nie verstanden. Vielleicht brauchen einige das.



Antwort von rush:



Stil hin oder her. Aber erzähl das mal meinen ca. 15 Objektiven für EF die hier rumliegen. Das Auflagemaß von Nikon macht einen Systemwechsel echt schwer weil man alles an Glas daran nicht verwenden kann. Das macht ja die Sony-Modelle so attraktiv weil man dort bis auf MFT alles dranflanschen kann und so nicht gezwungen ist sofort nochmal zigtausend Euro in neues Glas zu investieren.

Die Frage ist doch vielmehr: Möchte man überhaupt dauerhaft adaptieren und wie sinnvoll ist und funktioniert das im Einzelfall?! ;)
Dem Canonianer wird es auf Sony und Co ja noch relativ leicht gemacht - da man bei Canon zeitiger auf elektronische Blendensysteme gesetzt hat...

Nikkore ließen/lassen sich systembedingt zwar mechanisch überall problemlos herunteradaptieren auf kleinere Mounts - in Sachen Elektronik (Stabi, AF...) stand man als Nikonianer jedoch eher im Regen wenn man auf Sony oder mft herunter wollte. Mit dem Commlite und Konsorten geht es zwar mittlerweile mal mehr mal weniger - wirklich befriedigend ist das nicht.
Und die neuesten Nikkore mit e-Blende lassen sich dann wiederum nicht mehr so einfach mit mechanischen Adaptern nutzen.... da könnte dann Metabones in die Bresche springen.. theoretisch. Bisher ist der Markt an diesen neuen E Linsen von Nikon aber noch arg gering.

Was also tun? Ich kam von Nikon... begann seinerzeit digital dann mit der D70 vor über 10 Jahren und blieb auch fast 10 Jahre im F-System... zwischendurch Fuji S5 Pro - ebenfalls mit F Mount und irgendwann landete ich nach einigen weiteren Nikon Bodys bei der D750... feines Teil - und auch auch endlich eine Nikon mit der man Hausdächer und Zäune ohne voll nerviges Moire filmen konnte.... aber... und daran krankte Nikon halt: Es mangelt an den Kleinigkeiten die man im Drehbetrieb halt schnell vermisst... Fokuspeking und Co - was man bei Canon via Magic Lantern Aufsatz bekam - gab es halt bei Nikon nicht in der Form. Und auch nervte mich der Zwang das rückwertige Display nutzen zu müssen. Ohne Sucherlupe oder externen EVF war ein Dreh bei Sonnenlicht eher ein Blindflug wie ich finde.

Und dann kam Sony mit diesen spiegellosen, teuren FF Kameras der A7 Reihe um die Ecke... Verdammt... die Dinger hatten plötzlich all die gewünschten Helferlein an Board und vor allen Dingen: Ich konnte ohne Zubehörgedöns während der Aufnahme in den Sucher schauen... ich war ganz platt. Genau das wollte ich seit soooo vielen Jahren in einem kleinen Fotoapparat - aber eben in brauchbarer Quali... und mit der A7rII war bei mir dann kein halten mehr :D Das Ding musste irgendwie her.

Anfangs habe ich dann auch all meine Nikkore und Fremdobjektive mit F-Mount versucht zu adaptieren... bei den manuellen ist das ja easy going... aber über den Commlite Adapter kam bei den elektronisch gesteuerten Nikkoren einfach keine Freude auf... der AF funzte im Fotomodus ganz okay - im Videobereich war er dagegen zu >50% entweder nicht brauchbar oder funktionierte erst gar nicht. Für mich war das dann "too much pain in the ass".

Ich trauere heute noch einigen Scherben nach... und hoffe das Sony, Sigma und Co das FE Bajonett fleißig bedienen werden... insbesondere mit schönen Tele-Primes... sowas wie das 300er PF oder auch das alte 180er vermiss ich schmerzlich... genau wie ein modernes AF fähiges 135er das kein Zeiss-Preisschild trägt und auch noch etwas lichtstärker ist... die Rumors klingen so schlecht ja nicht.

Kurzum: Wer wirklich umsteigen möchte - wird dies auch tun... da muss man sich eben manchmal von gewissen "Schätzen" trennen - oder eben bei dem vorhandenen System bleiben und immer hoffen das die Firma das passende Gerät liefert.

Interessante Randnotiz zur D850... man munkelt ja das sie ggfs. mit einem hybriden Sucher daherkommen könnte.... vllt. sind diese beiden "Löcher" neben dem Okular aber auch einfach nur rückwertige Mikrofone?! :)

http://thenewcamera.com/nikon-d850-comi ... ybrid-ovf/



Antwort von iasi:

8k Time-L. oder nicht
4k Video oder nicht

das Ding bietet auch wieder nur 8bit 420 ... vielleicht ja sogar 422 ... und ist damit eine völlig veraltete Gurke, bevor sie überhaupt erscheint



Antwort von Frank B.:

Mehr haben auch die Sonys oder Canons nicht zu bieten. FF Foto und 4K filmen in einem Gerät, finde ich persönlich sehr reizvoll. Für 4K 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10Bit hat man ja seine Panasonic. ;) Das Argument mit den neu anzuschaffenden Optiken, wenn man bisher kein Nikonuser war, empfinde ich ebenfalls als Hürde und würde mich bei ähnlichem PL-Verhältnis wohl eher zu einer Sony A7R2 greifen lassen. Oder man steigt erstmal mit nem guten Kitobjektiv ein und baut dann nach und nach aus/um. M.E. ist so eine Kamera bei Nikon längst überfällig.



Antwort von iasi:

Für"s Filmen ist das Ding ein alter Ofen, sofern Nikon nicht auch ein besseres Ausgabeformat bietet.
Die 8bit/420-Zeiten sind vorbei.



Antwort von Frank B.:


Die 8bit/420-Zeiten sind vorbei.

Ach, glaub ich nicht. Nicht jeder keyt in seinen Aufnahmen rum und leichte Farbanpassungen in der Post verträgt auch gutes 8Bit Material. Wie gesagt, auch z.B. die funkelnagelneue Sony A9 hat intern nicht mehr zu bieten. Extern weiß ichs grad nicht. Vielleicht 8Bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt, aber m.W. kein 10Bit. Gerade im Amateur- und Semiprobereich wirds wohl das 8Bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt noch ne Weile aushalten. Wenn die Cam ooc ein gutes dynamisches Bild liefert, könnte ich mir vorstellen, sie zu kaufen. Was machen denn z.B. eine Canon 5DMkIV intern oder eine Sony A7**? Mein Problem ist da eher der Preis. Dass es unter 3000 Euro keine Cam gibt, die FF fotografieren und überhaupt 4K filmen kann. Das einzige Modell um 3000 ist m.W. die A7RII.
Nikon wird für die 850 sicher wieder mehr aufrufen.



Antwort von Peppermintpost:

zzt sind das natürlich alles nur spekulationen, und morgen kann sich alles was wir hier sagen als falsch heraus stellen, aber nikonrumors die ja meist recht zutreffende prognosen stellen sagt das ding wird video 4k im FF modus aufzeichnen.
und damit sind mMn die vergleiche zu den anderen kameras vom tisch. die einzige aktuelle kamera die das ebenfalls kann ist die sony a7s2. alle anderen haben entweder einen aps-c readout oder aber nur HD.

bei nikon ist definitiv klar das die farbverarbeitung sehr gut sein wird, weil sie es immer war und auch bei allen kameras ist, es gibt diverse vergleiche zwischen diversen nikon und canon kameras und da schneidet nikon eigendlich immer besser ab, ich wüsste keinen einzigen test wo das nicht so ist. die sony hingegen ist was farbverarbeitung angeht sicherlich das schlusslicht. ich hab hier einen test zwischen sony a7 und red. der test ist natürlich unfair, das ist klar, aber wenn ich mir anschaue wie das model aussieht, also wenn ich nicht gerade einen film über crack-nutten drehen will, dann ist der look ziemlich daneben.



die sony hat natürlich ihre stärken, wenn jemand das für low light sucht, dann geht kein weg an der kamera vorbei, aber sie hat halt auch einige dinge die echt ätzend sind, das geht mit dem fummeligen mini gehäuse los, die ständig ausgelutschten akkus etc.

da also das rennen lediglich zwischen den beiden kameras stattfindet sehe ich die nikon da zzt nicht auf so verlohrenem posten. oder gibt es eine kamera die ich da vergessen habe? kommt mir aber nicht mit ner GH5, klar da sind die video features klasse, aber die ist nunmal kein FF und damit von haus aus nicht im rennen.



Antwort von Funless:

Also wenn du eh' über einen Kamerawechsel nachdenkst und falls du es nicht eilig haben solltest, dann wäre es vielleicht eine Option auf die neue FF CineAlta von Sony zu warten.

Was das Ding aber letztendlich kosten wird, weiß im Augenblick nur der Geier. Ich befürchte irgendwas zwischen 10.000 und 20.000 Euro.



Antwort von Peppermintpost:

ne ich hab es nicht wirklich eilig. ich hätte gerne eine neue kamera, aber ich kaufe jetzt nichts aus verzweifelung. meine 5D funktioniert ja. ich hatte auch über die ursa mini nachgedacht und darüber ob ich mich ggf von fullframe trenne, dann hat mich tscheckoff auf einen bug der ursa hingewiesen und ich hab angefangen die bugs der ursa zu googeln, die ist also definitiv aus dem rennen. also mal sehen was nikon da aus dem hut zaubert, ich mag nikon, wenn das ding klasse ist, dann ist das ne option, das problem mit den objektiven hab ich nicht weil leica r einwandfrei an nikon passt. wenn die nikon doch nicht so ist wie zzt gemunkelt wird, dann werde ich sowieso warten müssen weil ich eine a7s2 definitiv nicht kaufe.



Antwort von Frank B.:


...nikonrumors die ja meist recht zutreffende prognosen stellen sagt das ding wird video 4k im FF modus aufzeichnen.
und damit sind mMn die vergleiche zu den anderen kameras vom tisch. die einzige aktuelle kamera die das ebenfalls kann ist die sony a7s2. alle anderen haben entweder einen aps-c readout oder aber nur HD.
... oder gibt es eine kamera die ich da vergessen habe? kommt mir aber nicht mit ner GH5, klar da sind die video features klasse, aber die ist nunmal kein FF und damit von haus aus nicht im rennen.

Die A7RII eben, spiegellos, handlich (das ist relativ, ich weiß... ich filme viel auf Reisen und habe sehr kleine Hände) 43MPX für Foto, filmt in FF, wenn auch nur mit Lineskipping, auch die neue A9 soll FF-Video können. Für RAW Fotos gibt es da noch eine Menge Eingriffsmöglichkeiten in die Farbgebung. Videofarben??? ok, da kann ich nicht richtig mitreden, da mir die Vergleiche fehlen und was man am Ende noch raus holen kann, aber ich denke, für mich als Amateur wirds reichen. Schließlich bin ich auch mit meiner GH4 farblich zufrieden und die soll ja auch nicht so dolle auf dem Gebiet der Hauttöne sein. Meist filme ich mit ihr auch nur in 8Bit. Nur für besondere Fälle kommt da ein Video-Assist-4K mit 10Bit dran.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
The Beauty of Large Format 8K
The Walk - 4K master format
Im Hochformat aufzeichnen für Super FHD bzw. Super 4K
Nikon D850 - 4K(önigin) für Vollformat-DSLR-Filmer
Nikon zeigt neue Eye AF Funktion für Nikon Z6 und Z7 im Video // CES 2019
Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24?70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
Messvideo: Zeiss Milvus Vollformat Optiken und Video-DSLR-Funktionen // IBC
Nikon D850 - tatsächlich 4K-Aufnahmen mit voller Sensorfläche
Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Hauttöne, Sony A7III Vergleich, uvm.
Test: Nikon D810 - Fullframe Video DSLR mit erweiterten Videofunktionen
Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019
Nikon D850 - FullHD, 4K und Slow-Motion sowie Rolling Shutter Messung
Nikon Zoom für Vollformat-Video
Welcher Atomos (o. Alternative) f. Nikon D850?
Kurznews: Nikon D750 - die derzeit beste Video-DSLR?
Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
Pentax (Ricoh) stellt Vollformat-DSLR und -Objektive vor
Messevideo: Vorstellung Nikon D750 Fullframe Video-DSLR // Photokina 2014
Test: Nikon D750 - Nikons beste Fullframe Video-DSLR bisher?
Platz 1 für Nikon D850 im DxOMark Score (erstmalig 100 Punkte)
Nikon Vollformat Systemkamera mit neuem Z-Mount im Anflug?
Nikon D3500 Einsteiger-DSLR auf FullHD Video beschränkt // IFA 2018
Autofokus Vollformat-Optik SAMYANG AF 35/1,4 für Sony E angekündigt
Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
Nisi F3 Prime Lenses - Neue Vollformat Cine Festbrennweiten angekündigt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen