Logo Logo
/// 

Musikaufnahmen auf Kopfhörer sehr gut und auf Lautsprecherboxen schlecht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von Svensen:


Hi Leute, ich habe gerade einen Song bekommen auf den ich etwas schneiden muss. Der Clip soll später auf allen möglichen Geräten angehört und angeschaut werden. Wenn ich die Musik mit Kopfhörern über den Laptop anhöre dann ist alles ordentlich abgemischt und der Song hört sich sauber an. Wenn ich den Song allerdings über normale Boxen oder Laptopboxen abspiele, dann knack es, einige Instrumente sind viel lauter und andere viel leiser. Hört sich einfach nicht sauber an.
Weiss jemand, woran das möglichwerise liegen kann? Muss man ein bestimmtes Verfahren bei der Mischung anwenden um diesen großen unterschied auszugeleichen? Wäre über Tipps dankbar.

Viele Grüße



Antwort von StanleyK2:

Nun ja,

- in welchem FormatFormat im Glossar erklärt liegt die Aufnahmne vor?
- was für Kopfhörer ?
- was für "normle" (wie angeschlossene) Boxen ?
- welche Player/Schnittsoftware?
- "Laptopboxen" kann man gleich knicken.

Wirklich ernsthaft kann man nur mit richtigen Studiomonitoren mischen. Müssen nicht gleich Highend sein. Dann mit diversen anderen Geräten nachprüfen, ob es dort auch passabel klingt.



Antwort von nahmo:

Jede Wiedergabequelle hat ihren eigenen Frequenzgang. Und das, was Du feststellst, sind vermutlich Schwächen im Mix. Ich nehme an, es handelt sich bei dem Lied über eine kleine Produktion?

Z.B.: Auf kleinen Boxen hört sich ein Mix, der zuviel Bassanteile hat, noch gut an, weil die Box den fehlerhaften Frequenz-Bereich gar nicht erst darstellen kann. Spielst Du es auf etwas ab, das das kann, klingt es zu bassig. Abgesehen von anderen Mixing Schwächen kann das so potentiell in jedem Bereich sein.

Insofern ist es nicht so trivial, einen Mix zu erstellen, der auf allen möglichen Ausgabegeräten auch gut bzw. nicht fehlerhaft funktioniert.

Hilft?

nahmo





Antwort von rush:

Genau aus dem Grund sollte man als Musiker bzw Produzent den eigenen Mix immer mal auf verschiedenen Systemen testen, besonders beliebt und wichtig ist auch wie der Song in Autoradio beim Fahren klingt... Da stellt man relativ schnell fest wo es hapert im Mix



Antwort von Olaf Kringel:

...zu mal ein Mix im Kopfhörer immer besser klingen wird, als z.B. über die Werkspappe im Auto.

Der Tip von Rush ist daher schon mal sehr gut und empfehlenswert.

Alternativ sollte ein guter Mix z.B. auch über ein mono Küchenradio mit kleinem Breitbandlautsprecher gut rüberkommen, das ist dann eigentlich schon die halbe Miete.

Mixen an sich, sollte man übrigens generell nicht! über einen Kopfhörer, denn durch die "in Kopf Ortung" wird man da eher schlechte Ergebnisse erzielen.

Es gibt zwar auch noch so etwas wie binaurale Aufnahmen, aber das ist dann wiederum ein ganz anderes Thema.

Gruß,

Olaf



Antwort von Alf_300:

Wenn am Ton nichts verändert Wurde, sollte eigentlich Alles OK sein, auch wenn es am Laptop suboptimal klingt.



Antwort von Svensen:

Hi Leuten, vielen Dank für eure Einschätzungen!

Ja, es handelt sich um eine sehr kleine Produktion von privaten Leuten, welche gute Musik machen aber handwerklich in der Tonverarbeitung noch nicht ganz sauber arbeiten.

Tatsächlich war das Problem, dass über Kopfhörer gemischt wurde. Auf dem Laptop und schlechteren Boxen hört es sich dann eben komisch/fehlerhaft an. Gerade auch der Bass war sehr stark, auf Kopfhörern kommt es ganz gut und auf kleineren Boxen knackt es dann. Die Jungs haben den Song neu aufgenommen und so gut es geht dann für Konsumergeräte angepasst. Ist jetzt aufjedenfall schon viel besser geworden.

Darf den Song leider nicht veröffentlichen aber euch würde dann sicherlich noch mehr auffallen.

Danke euch für den Input!



Antwort von Schleichmichel:

Man kann schon auf Kopfhörern mischen, wenn man das System schon lange kennt und auch mit Monitorlautsprechern abgleicht.

Wenn man noch wenig Erfahrung im mischen hat, besser erst mal auf stinknormalen Monitoren mischen.



Antwort von Olaf Kringel:

Man kann schon auf Kopfhörern mischen, wenn man das System schon lange kennt und auch mit Monitorlautsprechern abgleicht...

Ich denke es hat seine Gründe (z.B. Tiefenstaffelung), warum (auch in home) Studios nicht über Kopfhörer gemischt wird.

Ich würde den Jungs empfehlen, ein paar nearfield Monitore zu nutzen, das hilft schon ungemein.

Gruß,

Olaf




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVD auf Mac erstellt - läuft schlecht auf Windows
Videos auf Blu-Ray Player und Playstation sehr langsam
Musik von PC auf Heimanlage schlecht?
Sehr seltene Bilder auf Streetview endeckt!
Analoges Video gut gecaptured, aber exportiertes MPEG-2 (DVD) rauscht sehr stark
DVD auf Player abspielen und auf Recorder aufnehmen fehlgeschlagen!
Wie? - eig. Videos von Kamera auf PC und dann auf DVD
"You are Wanted" auf Amazon und "Dark" auf Netflix
Finchers "Mindhunter" auf Netflix, "Mr. Robot" auf Amazon und ein Zombiefilm aus Deutschland
"Phantomschmerz" - Produktion auf Kino-Niveau - gedreht auf Ursa Mini Pro und Sigma Cine Primes
Bluetooth Kopfhörer und Inputsignal via Interface?
Mischpult - Lautstärke Kopfhörer und Aktivboxenpaar unabhängig regeln
Videos von EX-S600 auf PC dunkler als auf Cam-Display
Auf Video nach dem Importieren auf PC kein Ton
Abspielen von auf MD81335 gebrannten DVD auf dem PC
DVD auf Laptop laeuft aber nicht auf Panasonic
Vom Videorecorder auf PC-TV-Karte: Nur SW-Bild über Scart-auf-SVideo
DaVinci Resolve 12.5 auf meinem Rechner kein Ton, auf anderen ja - was tun?
kopierte DVD (CloneDVD) läuft nur auf dem PC nicht auf externen Playern
DNGs auf Handy 25MB, auf Rechner 0kb!
Camcorder-Aufnahme direkt auf PC statt auf MiniDV?
*.mpg und DVD sehr hell und überstrahlt (Windows 2000)
Panasonic RP-HD605N und Sony WH-1000XM3: Neue ANC Flaggschiff Kopfhörer // IFA 2018
Oscars 2019 - die Kameras der Gewinner-Filme: Fast alle (!) auf ARRI gedreht (bis auf 1 Ausnahme: Canon EOS&
Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
TV-Out: Untertitel sollen auf dem schwarzen Rand erscheinen, nicht auf dem Bild (overlay)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen