Logo Logo
/// 

Macht der GH4 Vlog bei der Aufnahme auf Atomos Asassin Sinn?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von Jeff_Costello:


Ahoi,

da ich gerade überlege aufzurüsten frage ich mich ob der Panasonic VLOG Modus bei der GH4 Sinn macht, wenn ich über HDMIHDMI im Glossar erklärt auf einen Atomos Asassin aufzeichne. Dann in 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10 bit.

Ich hab den VLOG aufgespielt bin aber sehr enttäuscht wie er intern aufzeichnet. Nach ein oder zwei Versuchen habe ich ihn nicht mehr benutzt.

Vielleicht sieht es aber anders aus, wenn ich den Atomos Rekorder nutze.



Antwort von srone:

sämtliche log-kurven bedürfen eines dezidierten workflows, man sollte wissen was man will, jedoch scheint panasonics v-log, da eher am unteren ende der praktischen verwertbarkeit zu stehen, ;-)

lg

srone



Antwort von Jeff_Costello:

bei der internen Aufzeichnung kann ich dir da nur recht geben.
Da bleiben von den 8 bit nicht mehr viel übrig.

Deshalb meine Frage, ob das mit der Verwendung eines Atomos Rekorders via HDMIHDMI im Glossar erklärt anders ausschaut.





Antwort von WoWu:

Wenn Banding der Hauptkritikpunkt bei 8Bit ist, werden die 10 BitBit im Glossar erklärt einiges verbessern, wenn Du hinterher wieder 8 BitBit im Glossar erklärt daraus machst. Ansonsten wird es weitestgehend identisch sein.
Wenn es aber beispielsweise um die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt geht, bringt das nichts.



Antwort von MarcusWolschon:

V-Log ist nur extern in 10bit sinnvoll, da für den großen Dynamikumfang kaum noch was von den 8bit für deine Hauttöne übrig bleibt.

Was filmst du?
Indoor-Interviews unter kontrolliertem Licht dürften weniger profitieren
als Außendrehs und Bühne. Außer natürlich du versuchst verschiedene
Kameras mit stark unterschiedlicher Farbwiedergabe zu mischen,
dann bist du froh über jedes Bit.

Mit was machst du die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt und was ist dein CodecCodec im Glossar erklärt im Schnitt?
ProRes in Resolve+FCPX auf Mac?
DnxHD in Premiere auf Windows?
...



Antwort von Jeff_Costello:

ich schneide am MAC mit FCP und AVID,
Entweder in Pro Res oder in DNxHD.

Bin viel unterwegs und komme immer wieder an meine Grenzen wenn ich die GH4 mit Bildern unserer C300 verbinden muss. Wobei die zwar 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt kann aber auch nur in 8 bit auflöst.



Antwort von MarcusWolschon:

ich schneide am MAC mit FCP und AVID,
Entweder in Pro Res oder in DNxHD.

Bin viel unterwegs und komme immer wieder an meine Grenzen wenn ich die GH4 mit Bildern unserer C300 verbinden muss. Wobei die zwar 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt kann aber auch nur in 8 bit auflöst.

Welcher Aspekt der intern aufgezeichneten V-Log hat dich gestöhrt?
Banding in den Mitteltönen?
MPEG-Artefakte im Rauschen?
Beide verbessern sich recht deutlich mit dem Assasin/Shogun.



Antwort von wolfgang:

Also gerade wenn man ohnedies mit einem Mac schneidet, sind die in ProResProRes im Glossar erklärt aufzeichnenden Rekorder durchaus besser als wenn man in der PC Welt arbeitet - vermute ich mal, ohne einen Mac zu haben.

Ich konvertiere im Moment (noch) die ProResProRes im Glossar erklärt Files des Shoguns vor der Bearbeitung in Vegas mit TMPGenc zu Cineform, um einen 10bit workflow zu gewährleisten. Das funktionioniert auch gut, kostet aber Zeit. Besser wird das vermutlich in Edius gehen, welches einen neuen ProResProRes im Glossar erklärt Dekoder verpaßt bekommen hat (aber noch nicht v-log l) kann. Nur derzeit kann Edius noch keine LUTs.

Banding ist m.E. nur ein Kriterium - aber ein ins Auge stechendes. Dazu kommen noch Vorteile die ich in Vegas in der 32bit floating point Berechnung sehe. Man hat einfach mit v-log l hier doch mehr Tonwerte zur Verfügung, und nebem dem Aspekt des Bandings hat das Material doch größere Nachbearbeitungsreserven als es 8bit Material hat. Etwa bei Helligkeits- und Farbkorrekturen.

In der Praxis fällt einem sehr wohl auf, dass man bei der GH4 eher mit nicht zu hohen Iso-Werten arbeiten sollte. 800 fand ich bei der Aufzeichnunt mit dem Shogun ok. Heißt aber, dass es mit der BlendeBlende im Glossar erklärt 2,8 bei Aufzeichnungen im Innenraum schon mal eng werden kann. Aber genau da helfen eben die größeren Nachbearbeitsungsspielräume.

v-log l macht mit 8bit halt nur bedingt Sinn - einfach weil die Anzahl der Tonwerte da doch deutlich reduziert wird. Machen kann man es aber natürlich. Man sollte nur dazu noch wissen dass gerade das 8bit Material dann doch recht stark zur Bildung von Farbartefakten neigt (was ich beim 10bit Material weniger beobachtet habe).

Ein weiterer Vorteil der Atomos Rekorder sind die Vorschau-Luts, die man dort zur Verfügung hat - um das Bild später gut abschätzen zu können. Ebenso die waveform-Monitore, um die Belichtung doch viel optimaler einstellen zu können als mit dem fummeligen HistogrammHistogramm im Glossar erklärt der GH4 allein. Zur Schärfeeinstellung ist die Kanteneinfärbung am Atomos hilfreich - ABER hier hat sich auch die gleiche Funktion im Display der GH4 recht gut bewährt.

Also in Summe machen die Atomos Rekorder für mich sehr wohl Sinn. Auch das Auslösen der Shogun-Aufnahme von der GH4 aus ist in der Praxis sehr sehr hilfreich (und auch kleine Kabelfernsteuerungen zum Starten der Aufnahme helfen wenn man ein Schulterrig nutzt, etwa die von Manfrotto die die GH4 ansteuern können - denn die steuern dann über die GH4 den Shogun über HDMIHDMI im Glossar erklärt die Aufnahmesteuerung an).

In Summe also soweit ok und positiv. Aber kein Vorteil ohne Nachteil:
- das zusätzliche Kastl macht natürlich die GH4 weitaus unhandlicher als ohne Shogun
- die Kabelverbindung über micro-HDMI ist eine Frechheit. Da muss man unbedingt die GH4 in ein cache mit Kabeschutz hängen
- die Datengröße ist wie bekannt nicht gerade gering, verglichen mit dem intern aufgezeichnten GH4 Material

Das muss man halt abschätzen ob man das in Summe braucht.



Antwort von Jeff_Costello:

Ahoi Wolfgang,

vielen Dank schon mal für deine Hinweise.



Antwort von wolfgang:

Gerne. Wenn du noch Praxisfragen hast, dann bitte fragen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
gh4 atomos und terra kombination
GH4 und Atomos Ninja Star Kein progressive möglich?
Panasonic Lumix GH4 oder Canon 5D Mark ii mit dem Atomos Ninja 2
Erfahrungsberichte: Atomos Shogun mit Panasonic GH4
GH4 - rote Flecken in der Aufnahme
8 Bit vs 10 Bit bei der GH4 V-LOG: Der Unterschied
ruckeln bei schwenkungen bei der aufnahme
Fehler bei der Aufnahme mit Pinnacle Studio
Dropped Frames bei der Aufnahme mit Virtual VCR
auf Kriegsfuss mit der GH4
Unterwegs in der Schwäbischen Alb mit der GH4
Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
RAW, ProRES oder H.264/HEVC - Welcher Codec bei der Aufnahme?
Podest wackelte bei der Aufnahme - kann man das noch retten?
Macht 4k derzeit Sinn?
Macht x.v.Color in 10Bit Umgebung Sinn?
Macht H265 für Ottonormal Kunde Sinn?
in die Zukunft investieren - 4 Fragen, was WIRKLICH Sinn macht
4 Fragen, was als Zukunfts-Investition WIRKLICH Sinn macht
Videodevice PIX E5 4K an Canon C100 MK 1 - macht das Sinn??
Zubehör für Ronin M/MX - was braucht man, was macht Sinn?
Externer Recorder für D750: macht Ninja 5 Sinn?
Test: Der slashCAM Testrechner 2015 - Irrungen und Wirrungen bei der Kompon
Korrektur der autom. Belichtung bei der HC-X900M?
8 Bit vs 10 Bit: Panasonic GH5 vs GH4 - der Unterschied in der Praxis
Auswahl der Anzahl der Audiokanäle aus dem HD-SDI Stream bei ATEM switcher

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen