Logo Logo
/// 

Lumix S5 weniger Bokeh bei Video



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von wonderschlang:


Hallo zusammen,
wünsche schöne Feiertage gehabt zu haben.
Bin restlos begeistert von meiner S5. Allerdings ist mir jetzt etwas komisches aufgefallen. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Ich benutze meine S5 als Hybrid-Kamera. Also 70% Fotos, 30% Video. Am liebsten in einem Setting. Das heißt Fotos mit dem Druck auf den Auslöser, danach Video mit Druck auf den roten Video-Knopf, ohne die Einstellungen zu ändern. Jetzt ist mir aufgefallen, dass sich die gewollte Unschärfe (Bokeh) im Hintergrund ändert. Löse ich das Video aus, dann wirkt der Hintergrund weniger unscharf, wie etwa um ein BlendeBlende im Glossar erklärt abgeblendet. Ist das optoisch/physikalisch bedingt oder kann ich im Menü eine entsprechende Einstellung vornehmen, damit Bokeh Foto gleich Bokeh Video ist?



Antwort von Sammy D:

Welche Einstellungen im Video-Modus hast du denn vorgenommen?



Antwort von mash_gh4:

wonderschlang hat geschrieben:
Jetzt ist mir aufgefallen, dass sich die gewollte Unschärfe (Bokeh) im Hintergrund ändert.
benutzt du irgendeinen automatik- bzw. programm-modus od. hast du die elementaren einstellungen manuell vorgenommen?








Antwort von ksingle:

Achte doch mal darauf, ob sich die Einstellungen im Monitor ändern, wenn du im Fotomodus auf die Videotaste drückst. Wenn die Kamera so eingestellt ist, dass alle entscheidenden Parameter sich nicht verändern, dann sollte die Tiefenschärfe gleich bleiben.
Auch sollten sämtliche Automatiken deaktiviert sein - sowohl im Foto- als auch im Videomodus.



Antwort von wonderschlang:

Hallo ihr,
vielen Dank für die Antworten.
Ich bin so vorgegangen: Habe das beste Setting fürs Fotografieren eingestellt. In dem Fall ist es eine gepimpte Programmautomatik. Wenn ich ein Video aufnehmen will, dann drücke ich in diesem Modus die Videotaste. Dabei tritt dann der von mir beschriebene Effekt auf - genauso wie bei Zeit- und Blendenautomatik. Aber tatsächlich NICHT, wenn ich im Manuellen Modus aufnehme. Aber eigentlich müsste im Programmautomatik-Modus die BlendeBlende im Glossar erklärt im Fotomodus (zum Beispiel die kleinstmögliche) bei der Videoaufnahme übernommen werden...



Antwort von Sammy D:

Welches Videoformat kommt denn raus? Schau doch mal nach.

Worauf ich hinaus will, ist, dass z.B. bei 4K@60 es keine Full-Sensor-Readout mehr gibt, und deshalb gecroppt wird. Folglich reduziert sich die Unschärfe bei gleicher Blende.

Der andere Grund für verschiedene Unschärfe wäre die Blende. Das lässt sich aber schnell überprüfen.



Antwort von wonderschlang:

4k25p, 8bit, LongGOP, 100Mbps, MP4 Fullframe



Antwort von mash_gh4:

wonderschlang hat geschrieben:
Aber tatsächlich NICHT, wenn ich im Manuellen Modus aufnehme. Aber eigentlich müsste im Programmautomatik-Modus die BlendeBlende im Glossar erklärt im Fotomodus (zum Beispiel die kleinstmögliche) bei der Videoaufnahme übernommen werden...
ich nehme an, dass die belichtungszeit das größere problem sein wird bzw. von der automatik in strengerer weise gewichtet wird.

beim fotografieren stört es ja in vielen fällen nicht weiter, wenn man mit einer etwas kürzeren belichtungszeit arbeitet und dafür die blende weiter öffnet. beim filmen dagegen macht es sich unangenehmbar bemerkbar, wenn die belichtungszeit zu kurz gewählt ist. deshalb wohl diese korrektur durch die automatik, die eben bei gleichbleibender ISO einstellung auch eine nachjustieren der blende bedingt.

freier kann man diese einstellungen erst variieren, wenn die kamera auch über ND-filter-einstellungsmöglichkeiten verfügt. mit vernünftigen bzw. vorausschauenden manuellen settings sollte man aber in der praxis aber auch eine solche doppelfunktion (foto+video) irgendwie hinbekommen können. wirklich schlimm sind in diesem zusammenhang nur jene knipsen, die derartige manuelle settings beim filmen überhaupt nicht erlauben -- einen also ständig gegen irgendwelche automatiken ankämpfen lassen. derartiges halte ich wirklich für unbrauchbar, wenn man ernsthaft arbeiten will.



Antwort von wonderschlang:

Sodele. Habe jetzt ein wenig rumprobiert. Auffällig ist, dass die Automatik bei Video die ISO steil nach oben zieht. Während ich das Foto mit 800 ISO mache, wird bei gleichem Motiv nach dem betätigen des Videoknopfes die ISO auf 2000 gesetzt. Die Automatik macht dann offenbar die BlendeBlende im Glossar erklärt weiter zu, weshalb dann mehr Tiefenschärfe im Bild ist. Übrigens im M-Modus genau das gleiche. Trotz manueller ISO, wird bei Video die ISO verändert. Nur im Modus "kreatives Video" bekomme ich das maximale Bokeh. In welchem Menü kann ich Einstellungen vornehmen, dass sich die ISO nach Betätigen der Videotaste NICHT verändert?



Antwort von mash_gh4:

wonderschlang hat geschrieben:
Nur im Modus "kreatives Video" bekomme ich das maximale Bokeh.
ich muss zugeben, dass ich diesen einen modus auf den GHs schon seit jahren nicht mehr verlassen habe bzw. praktisch nichts anderes zum arbeiten verwende. nur im rahmen meinen alpinistischen aktivitäten und am gibal, wo ich gelegentlich mit deutlich leichteren amateur-lumixen arbeite, die diese einstellung nicht erlauben, muss ich manchmal auch mit deutlich unbefriedigenderen kompromissen vorlieb nehmen.



Antwort von Mediamind:

Wäre mir neu, dass die Iso sich verändert, wenn sie manuell voreingestellt wurde. Ich habe die S1, bei der S5 sollte das aber nicht anders sein. Auch im P-Modus gehorcht die Iso meiner Voreinstellung. Kann es sein, dass Du in einem der C1 Modi bist? Dort sind die von der Grundeinstellung abweichenden Änderungen flüchtig. Wenn Du auf dem Wählrad auf M mit der Kamera bist, bleiben alle gemachten Änderungen erhalten. Fürs Filmen nutz Du welche Einstellung am Wählrad?



Antwort von wonderschlang:

Bin tatasächlich in den C-Modi, da ich dort perfekt die Kamera auf meine Ansprüche getuned habe. Bei Blendenautomtaik (A) habe ich die ISO nun auf manuell, im Video springt die ISO trotzdem auf Automatik. Das muss doch irgendwo abzustellen sein... Ich weiß... RTFM... :-)








Antwort von pal1:

wonderschlang hat geschrieben:
Bin tatasächlich in den C-Modi, da ich dort perfekt die Kamera auf meine Ansprüche getuned habe. Bei Blendenautomtaik (A) habe ich die ISO nun auf manuell, im Video springt die ISO trotzdem auf Automatik. Das muss doch irgendwo abzustellen sein... Ich weiß... RTFM... :-)
A ist Zeitautomatik,bei Video "springt" die Cam dann auf ISO-Automatik,weil Blende/Belichtungszeit,Framerate und Belichtungsverhältnisse eine Konstellation ergeben können, wo eine Aufnahme mit fixem ISO-wert (weil evtl.zu niedrig) nicht möglich ist.
Würde deshalb immer im "kreativen Modus" bleiben,auch hier kannst Du alle Belichtungsmodi verwenden (A,S,P,M) wählen.Die Einstellungen kannst Du dann ja auf einer C-Funktion abspeichern.



Antwort von Mediamind:

Wie gesagt, bei den auf dem Stellrad abgelegten Einstellungen ist es so, dass nach Neustart der Kamera die ursprünglichen Einstellungen alle wieder unverändert vorliegen. Erst wenn Du die zu ändernden Einstellungen wirklich im Menue auf dem Speicherplatz C1,C2,... speicherst und die alten überschreibst, stehen sie dauerhaft zur Verfügung.



Antwort von mash_gh4:

die herausforderungen der einstellungskombinatorik sind allerdings ohnehin das keinere problem, schwieriger ist die frage, wie weit dieses nebeneinander von fotografie und videoaufnahme tatsächlich sinn macht bzw. in der praxis befriedigend umgesetzt werden kann?

wenn die kamera am filmen ist, erlaubt sie ohne störende unterbrechungen leider ohnehin nur JPEG foto-aufnahmen, womit ich mich persönlich als fotograf von vornherein nicht zufrieden geben würde. derart minderwertiges bildmaterial kann man aber ohnehin jederzeit nachträglich aus den video-clips als standbild exportieren. wenn ich aber vorrangig fotografiere, habe ich andere ansprüche.

noch schwieriger finde ich es, beide aktivitäten tatsächlich gestalterisch gleichzeitig abzuwickeln. wenn ich fotografiere, bewege ich mich bspw. völlig anders als beim filmen. als fotograf versuche ich in der regel, rasch hintereinander ganz verscheide variationen und blickwinkel einer situation einzufangen. beim filmen dagegen gilt's eher möglichst ruhige bzw. fließende und durchgängängige einstellungen hinzubekommen. das sind derartig unterschiedliche anforderungen bzw. herangehensweisen, dass zumindest ich es mental absolut nicht schaffen würde, beiden aufgaben gleichzeitig gerecht zu werden.

so gesehen scheint mir das hier diskutierte ohnehin fern jeder einigermaßen befriedigenden praxis.



Antwort von wonderschlang:

Hallo ihr,
vielen Dank für die Antworten. Mir dünkt, dass man, sobald beim Filmen ein Automatikmodus gewählt ist, keinen Zugriff auf bestimmte Parameter, wie etwa ISO, hat. Ich beobachte mal weiter und schaue, wie ich diese Erkenntnis in meinen Workflow unterbringen kann.
@mesh_gh4. Fotografieren und Filmen geht sehr wohl bestens zusammen. Mit der S5 zwar nicht mehr zeitgleich, wie mit den MFT-Lumixen (was übrigens auch bestens geklappt und auch höheren Ansprüchen genügt hat), sondern eben zeitversetzt. Aber es geht und führt zu wirklich tauglichem Material.



Antwort von pal1:

wie ich oben schon schrieb:
Warum filmst Du nicht im kreativen Modus (Wählrad auf Kamera-Symbol),hier kannst Du doch auch alle Belichtungsautomatiken auswählen und hast festes ISO noch dazu.
Das Optimum ist ohnehin alles auf Manuell,denn mit den Automatiken gibst Du vieles aus der Hand.
Und zum Wechsel zwischen Foto u.Video genügt ein kleiner Dreh am Wählrad.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Lumix S1 - Beschränkungen des Creative Video Mode
Kleines Video mit der Lumix LX7
Lumix S5 weniger Bokeh bei Video
Lumix G70, MFT schönes Bokeh mit welchen Objektiv?
Bokeh-Effekt bei Panasonic HC-V777?
Audio/Video immer weniger synchron nach Aneinanderfügen mehrerer mpegs
Dynamic Range Video Vergleich Lumix S1 Fuji X-T3
Panasonic: Neues Weitwinkelzoom LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 für Vollformat Lumix S-Serie
Panasonic LUMIX S5 vorgestellt -- kompakte und günstige Vollformat Kamera mit 4K / 10 bit Video
kompaktkamera + portrait + bokeh?
Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
Tolles Bokeh für ein paar Euro :-)
Bokeh-Traum für Fuji-Filmer: Fujinon XF50mmF1.0 R WR
Weniger Speicherplatz obwohl Videos gelöscht
Drogenbeauftragte fordert weniger Kippen im Film.
YouTube: weniger Geld für kleine Kanäle
Snapdragon 675 bringt Smartphones Bokeh und 720p mit 480 fps
Letztes Jahr weniger Drohnenzwischenfälle in Deutschland als erwartet
Disney: Echtzeit Motion Capturing mit weniger Sensoren
Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
Bokeh für Smartphone-Filmer: Beastgrip DOF Adapter MK2, sowie anamorphotische Optik
Zu kompliziertes Licht am Set? Weniger ist mehr (nach DOP Geoff Boyle)
Eine Stolperstein weniger: RED Hydrogen One Holo-Smartphone bekommt FCC Zulassung
Tutorial-Clip: ARRI Signature Primes von Art Adams erklärt: Hauttöne, Film vs digitaler Look, Bokeh, Flares ...
Abgabe auf Speicherkarten und USB Sticks steigt - aber weniger als befürchtet
Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom