Logo Logo
/// 

Imagefilm mit Vorgabe: Verrückt, bescheuert, anders..was hätte ich besser machen können?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von WildberryFilm:


Hallo ihr Lieben,
wieder einmal ich mit einem neuen Clip, diesmal ein Imagefilm/Making-of/Kurzfilm, irgendwie ein Mix aus allem...mit starker Überlänge.

Die Konzeption, das Drehbuchschreiben, das Casten, der Edit, so ungefähr alles an diesem Film, außer dem Dreh, hat mich stark an meine Grenzen und teilweise zur Verzweiflung getrieben.
Letztendlich ist das hier dabei herausgekommen und ich bin mir in so vielen Bereichen, so unsicher wie bei keiner anderen meiner Produktion. Besonders die Überlänge macht mir zu schaffen, aber ich hab keine Ahnung wie ich ihn hätte kürzer machen können.
Am liebsten hätte ich im Intro stark gekürzt aber, aus meiner Sicht war das leider nicht möglich um die Charaktere und das Thema erstmal einzuleiten ohne dabei zu plakativ zu werden.

Ich würde mich über jegliche Anmerkungen, Hinweise und Tipps, wie ich es hätte besser machen können, sehr freuen.
Sehr gerne zerreissen bzw die Negativpunkte raushauen, ich verkrafte das ;)

Definitiv habe ich gelernt: So eine Art von Projekt nie wieder als Ein-Mann-Armee produzieren.


https://www.youtube.com/watch?v=o80OtlxuEGA&t=4s


Vielen Dank!!!

Hier noch mein Vimeo-Kanal https://vimeo.com/wildberryfilm



Antwort von Pianist:

Lass den so, wie er ist.

Matthias




P.S.: Ja, das war ein Lob.



Antwort von Starshine Pictures:

Sehr geil! Ich würd sofort in den Laden fahren wenn er nicht hunderte Kilometer entfernt wäre!








Antwort von Pianist:

Jetzt noch mal von mir etwas ausführlicher: Ich finde den auch wirklich sehr schön gemacht, alles sauber umgesetzt. Im Prinzip ist das ja auch kein Imagefilm, sondern das ist ein Kurzfilm, der einen Imagefilm persifliert. Ich weiß nicht, ob es Kurzfilm-Festivals oder -Wettbewerbe gibt, wo man Filme einreichen kann, die einen werblichen Hintergrund haben, aber ich denke mal schon, dass der ankäme. Ich hatte jedenfalls ein Dauergrinsen im Gesicht.

Und Respekt, dass Du das alles selbst gemacht hast!

Verrätst Du uns noch, welche damit verbundenen Arbeiten Dich besonders gefordert haben?

Matthias



Antwort von pixelschubser2006:

Selten schaue ich mir solche langen Filme bis zum Ende an, weil ich meistens vorher einschlafe. Auch diesen habe ich noch nicht ganz gesehen, weil ich zwischendurch ein fettes, begeistertes Kompliment loswerden muss. Das Ding ist hammergeil!!!! So, jetzt schaue ich die zweite Hälfte!

Edit: Die zweite Hälfte ist genauso gut. Tatsächlich habe ich auch den Eindruck, am Timing ließe sich das eine oder andere noch optimieren. Allerdings auf sehr hohem Niveau. Ist ohnehin Geschmacksache. Alles in allem ein hochprofessionelles Ergebnis. Wenn einem damit nicht die neuen Kunden die Bude einrennen, weiß ich auch nicht.

Was besonders schön ist: Ich bin selbst ziemlich Hifi-begeistert (wennauch nicht mehr so extrem wie früher) und daher ziemlich motiviert, mir den mal Laden anzusehen!



Antwort von Frank Glencairn:

Sehr schön - hätte man hier und da noch ein bisschen knackiger schneiden können, und etwas anders leuchten, aber trotzdem Hut ab.



Antwort von klusterdegenerierung:

8Min habe ich noch nie geschafft!
Was gab es da jetzt zu meckern?

Man der ist aber gut geworden, so viele geile Einstellungen mit den Fahrten zwischen den Speakern usw. top!!
Ich hoffe das hast Du gut bezahlt bekommen?

Darf ich mal fragen wie lange Du daran gedreht und wie lange geschnitten und Du hast alles alleine gemacht?
Starke Leistung, mein kompliment!! :-)



Antwort von WildberryFilm:

Pianist hat geschrieben:
Jetzt noch mal von mir etwas ausführlicher: Ich finde den auch wirklich sehr schön gemacht, alles sauber umgesetzt. Im Prinzip ist das ja auch kein Imagefilm, sondern das ist ein Kurzfilm, der einen Imagefilm persifliert. Ich weiß nicht, ob es Kurzfilm-Festivals oder -Wettbewerbe gibt, wo man Filme einreichen kann, die einen werblichen Hintergrund haben, aber ich denke mal schon, dass der ankäme. Ich hatte jedenfalls ein Dauergrinsen im Gesicht.

Und Respekt, dass Du das alles selbst gemacht hast!

Verrätst Du uns noch, welche damit verbundenen Arbeiten Dich besonders gefordert haben?

Matthias
Vielen Dank Matthias.
Eigentlich war jeder der genannten Punkte sehr fordernd. Das Konzept in ein funktionierendes Drehbuch umzusetzen war denke ich mal das herausfordernste. Egal, wie ich es gestaltet habe, es hatte alles weder Hand noch Fuß, der GF hatte jede erdenkliche Charakterausprägung, bis ich irgendwann auf den magieinteressierten Filmliebhaber gekommen bin, das hat dann funktioniert..das war auch gleichzeitig der erste Film für mich mit Schauspielern, da wusste ich weder wo ich welche finde, noch wie ich den richtigen auswähle.
Der Dreh war super und reibungslos aber der Schnitt war dann leider wieder die Hölle. Mein erster richtiger Film mit davinci resolve. Da war aber mit Abstand der Flow und die Verbindung der beiden Ebenen "Gespräch-Film" das fordernste. Es war einfach nicht cool. Naja, ich freu mich auf jeden Fall sehr über die positiven Reaktionen von euch.
Vielen Dank!!



Antwort von WildberryFilm:

pixelschubser2006 hat geschrieben:
Selten schaue ich mir solche langen Filme bis zum Ende an, weil ich meistens vorher einschlafe. Auch diesen habe ich noch nicht ganz gesehen, weil ich zwischendurch ein fettes, begeistertes Kompliment loswerden muss. Das Ding ist hammergeil!!!! So, jetzt schaue ich die zweite Hälfte!

Edit: Die zweite Hälfte ist genauso gut. Tatsächlich habe ich auch den Eindruck, am Timing ließe sich das eine oder andere noch optimieren. Allerdings auf sehr hohem Niveau. Ist ohnehin Geschmacksache. Alles in allem ein hochprofessionelles Ergebnis. Wenn einem damit nicht die neuen Kunden die Bude einrennen, weiß ich auch nicht.

Was besonders schön ist: Ich bin selbst ziemlich Hifi-begeistert (wennauch nicht mehr so extrem wie früher) und daher ziemlich motiviert, mir den mal Laden anzusehen!
Was für ein tolles Feedback, das freut mich sehr, danke!!!



Antwort von WildberryFilm:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
8Min habe ich noch nie geschafft!
Was gab es da jetzt zu meckern?

Man der ist aber gut geworden, so viele geile Einstellungen mit den Fahrten zwischen den Speakern usw. top!!
Ich hoffe das hast Du gut bezahlt bekommen?

Darf ich mal fragen wie lange Du daran gedreht und wie lange geschnitten und Du hast alles alleine gemacht?
Starke Leistung, mein kompliment!! :-)
Vielen Dank Cluster!
Ja die Bezahlung war angemessen und der nächste Film steht schon in den Startlöchern, die haben beim Pitch gleich beide Konzepte gekauft.
Der 2. wird komplett anders aber auch recht außergewöhnlich, denke ich.
Die Prodzeiten waren ungefähr:
Drehbuch 6-8 Tage
Dreh 6 Tage
Post 10-12 Tage
Die Zeiten vom Drehbuch und der Post kann ich nicht so gut einschätzen, da ich öfters aufgrund von Verzweiflung abbrechen musste

Beim Drehtag mit den Schauspielerin hat mir ein Kollege den Ton geangelt und die Mitarbeiter vom Kunden waren ein wenig beim Leinwandbau dabei, ansonsten alleine, jo..aber nie wieder, ich glaub ich hab graue Haare von der Produktion bekommen 🤣



Antwort von achtpfund:

Gute Story, gute Performances, gute Einstellungen.
Endlich mal ein Imagefilm -kann man den eigentlich so nennen?-, den man sich auch in der Länge bis zum Ende ansieht.
Bravo!

Einzig das Colorgrading ist nach meinem Empfinden für diese Art von Film etwas zu konservativ gehalten.
Aber das nur als Kritik auf höchstem Niveau.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich finde das grading genau richtig, denn das wäre sonst over top geworden, ausserdem wird grading total überbewertet, wir sind doch nicht in Hollywood. :-)








Antwort von dienstag_01:

Im Film steckt ja auch die Botschaft, dass die Firma, der Chef, alles bissel größer, bissel gigantischer haben will. Das wirkt auch ein bisschen bekloppt (und sehr 0-8-15). Und so richtig ein anderes Image zu setzen, schafft der Film nicht.

Nur mal so.

(Dass du das kannst, daran besteht für mich kein Zweifel.)



Antwort von Darth Schneider:

Toll gemacht.
Gruss Boris



Antwort von freezer:

Hat mir wirklich gut gefallen, gratuliere!



Antwort von klusterdegenerierung:

dienstag_01 hat geschrieben:
Im Film steckt ja auch die Botschaft, dass die Firma, der Chef, alles bissel größer, bissel gigantischer haben will. Das wirkt auch ein bisschen bekloppt (und sehr 0-8-15). Und so richtig ein anderes Image zu setzen, schafft der Film nicht.

Nur mal so.

(Dass du das kannst, daran besteht für mich kein Zweifel.)
................



Antwort von dienstag_01:

Man kann sich bei einem Imagefilm ruhig mal mit dem vermittelten Image beschäftigen. Und das ist in dem Film hier für den Filmemacher positiver als für die Firma.
Nach meiner Meinung ;)



Antwort von -paleface-:

Bildlich finde ich den Film soweit gelungen.
Story wäre vermutlich gut wenn es das halt nicht schon 10x gegeben hätte.

Alleine von einem User hier auf Slashcam. Finde den Beitrag trotzdem leider grad nicht.

Mir ist natürich bewusst das sowas immer noch unterhaltsamer ist als den 200 normalen Imagefilm. Hatten doch neulich noch einen Beitrag hier wo über Imagefilme gelästert wurde.

Dennoch, wenn man eine Idee von anderen übernimmt sollte man dann doch noch nach einem Alleinstellungsmerkmal schauen. (was du witziger Weise ja selbst in deinem Film zitierst)
In Hollywood sind es quasi immer bessere VFX. Nicht ideal...aber man weiß zumindest auf was man sich einlässt.

Bei deinem Film finde ich z.B. den Einstieg sehr träge. Am Anfang dachte ich auch die beiden auf dem Stühlen wären Kunden...und nicht Werbemenschen.

Dann geht der Film auch viel zu lang...Beispiel die Sequenz mit den "verrückten" Kameraeinstellungen. Das muss dann auch wirklich knackig und vor allem verrückt sein.


So ein Projekt als Ein-Mann-Armee zu machen ist natürlich ein gewisses Respekt Wert.
Wobei...wenn Geld für den Bruce Willis Sprecher da ist...warum dann nicht für ne helfende Hand?



Antwort von Pianist:

Die High-Ender sind ja eh alle ziemlich durchgeknallt. Und wenn sich so eine Firma selbst mal ein wenig auf die Schippe nimmt, dann ist das schon ganz in Ordnung. Ich weise mal so ganz nebenbei darauf hin, dass die Anlagen von MBL durchaus mal so viel kosten können, wie andere für ein ganzes Haus ausgeben.

Matthias (für den zwei Geithain RL 901 die Spitze des Sinnvollen darstellen)



Antwort von klusterdegenerierung:

Ah ich sehe schon, die Fraktion "gehe zum lachen in den Keller" kommt zu Wort. ;-))



Antwort von Framerate25:

WildberryFilm hat geschrieben:
Definitiv habe ich gelernt: So eine Art von Projekt nie wieder als Ein-Mann-Armee produzieren.

Doch!!! Bitte mach einfach weiter. Das ist der Knaller. Chapeau...

Denkst Du er wäre auch so geworden wenn ein Team dahinter gesteckt hätte? Die Stimme von Manfred Lehmann - ich hab so lachen müssen, vor Begeisterung! ;)

Technik hin oder her - Idee schon mal dagewesen oder nicht - sheet egol. Ist Deine Interpretation und Umsetzung. *thumbs high*

Ah, wundert es niemanden das noch nicht nach der eingesetzten Cam gefragt wurde? (Ich wills nicht wissen - Technik ist nicht alles)


zum Bild









Antwort von klusterdegenerierung:

Für die shots zwischen den Röhren und Speakern defenitiv die Osmo Pocket.



Antwort von WildberryFilm:

Framerate25 hat geschrieben:
WildberryFilm hat geschrieben:
Definitiv habe ich gelernt: So eine Art von Projekt nie wieder als Ein-Mann-Armee produzieren.

Doch!!! Bitte mach einfach weiter. Das ist der Knaller. Chapeau...

Denkst Du er wäre auch so geworden wenn ein Team dahinter gesteckt hätte? Die Stimme von Manfred Lehmann - ich hab so lachen müssen, vor Begeisterung! ;)

Technik hin oder her - Idee schon mal dagewesen oder nicht - sheet egol. Ist Deine Interpretation und Umsetzung. *thumbs high*

Ah, wundert es niemanden das noch nicht nach der eingesetzten Cam gefragt wurde? (Ich wills nicht wissen - Technik ist nicht alles)


zum Bild
Vielen lieben Dank!! 😊
In der Hinsicht hast du recht, wahrscheinlich wäre er anders geworden aber ja nicht unbedingt schlechter. Auf jeden Fall wäre ich während der Produktion nicht um 10 Jahre gealtert🤣🤣



Antwort von WildberryFilm:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Für die shots zwischen den Röhren und Speakern defenitiv die Osmo Pocket.
🤣🤣🤣



Antwort von WildberryFilm:

-paleface- hat geschrieben:
Bildlich finde ich den Film soweit gelungen.
Story wäre vermutlich gut wenn es das halt nicht schon 10x gegeben hätte.

Alleine von einem User hier auf Slashcam. Finde den Beitrag trotzdem leider grad nicht.

Mir ist natürich bewusst das sowas immer noch unterhaltsamer ist als den 200 normalen Imagefilm. Hatten doch neulich noch einen Beitrag hier wo über Imagefilme gelästert wurde.

Dennoch, wenn man eine Idee von anderen übernimmt sollte man dann doch noch nach einem Alleinstellungsmerkmal schauen. (was du witziger Weise ja selbst in deinem Film zitierst)
In Hollywood sind es quasi immer bessere VFX. Nicht ideal...aber man weiß zumindest auf was man sich einlässt.

Bei deinem Film finde ich z.B. den Einstieg sehr träge. Am Anfang dachte ich auch die beiden auf dem Stühlen wären Kunden...und nicht Werbemenschen.

Dann geht der Film auch viel zu lang...Beispiel die Sequenz mit den "verrückten" Kameraeinstellungen. Das muss dann auch wirklich knackig und vor allem verrückt sein.


So ein Projekt als Ein-Mann-Armee zu machen ist natürlich ein gewisses Respekt Wert.
Wobei...wenn Geld für den Bruce Willis Sprecher da ist...warum dann nicht für ne helfende Hand?
Danke dir für dein ehrliches Feedback!
Echt? Schon 10 mal? Ich hab schon wirklich viele Imagefilme gesehen und so ein Konzept aber nicht nicht. Die Inspiration für den Clip kam ausschließlich von DOJO's Conrad Weihnachtswerbespot.
Es wäre super, wenn du vielleicht, wenn das nicht zu aufwendig ist, ein paar oder zumindest einen der 10 Filme mit diesem Konzept posten könntest, dann könnte ich zumindest mal vergleichen und vielleicht noch was lernen

Danke dir



Antwort von -paleface-:

Hier wohl das bekannteste.





Antwort von klusterdegenerierung:

-paleface- hat geschrieben:
Hier wohl das bekannteste.
Und wieviel vergleichbare normale Imagefilme gibt es, 5000 oder 6000 und sind die deswegen alle Käse und einfallslos?
Holt erst mal Luft und produziert was vergleichbares, dann kann man sich auf der Ebene weiter unterhalten. Unglaublich!



Antwort von klusterdegenerierung:

@WildberryFilm
Magst Du vielleicht Deine PN Funktion aktivieren? :-)



Antwort von Darth Schneider:

Also ich denke wenn von einhundert Imagefilmen nur einer halb so gut ist wie der da ganz oben, dann ist das schon viel, ich frage mich wo jemand im Netz so einfach zehn gleich gute Image Filme finden will....
Also mir gefällt jetzt z.b. der Hochglanz Volkswagen Spot gar nicht so gut....zuerst zu stillos und überladen, dann viel zu "Volkswagen selbstverliebt", und zu vorhersehbar, aber ich bin auch kein Autofan.
Gruss Boris



Antwort von -paleface-:

Wenn ich heute einen Film poste wo ein Opa seinen Tod vortäuscht damit seine Familie mal wieder zusammen kommt um mit ihm zu Abend isst werden auch alle EDEKA schreien.

Selbst wenn ich die krasseste Kamera und den dicksten Cast habe. Es gibt halt Ideen die hat man schon fest mit anderen Projekten in sein Hirn eingebrannt. Und so ist es mir halt jetzt ergangen.
Ich hab auch nicht gesagt das ich den Film mega schlecht finde. Es war halt für mich dennoch eine Kopie eines einprägenden Spots. Und dafür hat mir halt das NEUE gefehlt.

Natürlich gibt es da draußen 1000 lahme Imagefilme. Es gibt da draußen auch 1000 lahme Kurzfilme und Kinofilme.
Ich selbe hab davon auch eine gewisse Anzahl produziert.

Das sind dann halt alles Filme die aber auch keinen dicken Erfolg haben. Weil halt das Alleinstellungsmerkmal fehlt.
Sollte dann doch mal ein Film davon boomen...nur weil die Werbung drumherum das Produkt größer macht als der eigentliche Film.

Ich will mich hier auch gar nicht streiten, weil es auch einfach zu sehr vom eigentlichen Thema ablenkt. Wildberry hat nach Kritik gefragt und ich habe meine gesäuert.
Wenn andere mich jetzt für meine Kritik kritisieren... kritisiere ich sie für ihre Kritik, an meiner Kritik. Was aber vermutlich wieder Kritik hervorruft... Willkommen im Internet!








Antwort von klusterdegenerierung:

-paleface- hat geschrieben:
Ich selbe hab davon auch eine gewisse Anzahl produziert.
Junge Junge Junge, da platzt aber einer vor Neid und kann seinen frust über seine eigenen Produktionen kaum unterdrücken.

Du mußt mir mal eines erklären, wie kommt man als einer, der peinliche cold water challenges und eineinhalbstündige dauer highlight ausgebrannte Dorf Schützenfest Videos dreht, zu solch völlig fehlplatzierten Äusserungen da oben??

Ich denke bevor man derartige Geschütze auffährt, sollte man zumindest was gleichwertiges anbieten können, oder ist Dein Kanal nicht aktuell?



Antwort von Darth Schneider:

Da ist noch ein schöner.

Gruss Boris



Antwort von WildberryFilm:

dienstag_01 hat geschrieben:
Im Film steckt ja auch die Botschaft, dass die Firma, der Chef, alles bissel größer, bissel gigantischer haben will. Das wirkt auch ein bisschen bekloppt (und sehr 0-8-15). Und so richtig ein anderes Image zu setzen, schafft der Film nicht.

Nur mal so.

(Dass du das kannst, daran besteht für mich kein Zweifel.)
Genau das soll vermittelt werden. Wir haben es deswegen so gemacht, weil das der Standart in der HiFi-Branche ist. Also eine witzige Darstellung wie alle denken in dem Bereich. Wenn du dir mal den HiFi Pawlack-Film anschaust, wirst du merken, dass bestimmte Szenen exakt gleich gedreht sind und auch in Slowmotion, bevor der GF sagt, dass das doch saulangweilig ist und vorgespult wird, also nochmal ein kleiner Seitenhieb in eine ganz spezielle Richtung.
Aber ist total in Ordnung und auch gut zu wissen, dass das so nicht bei dir angekommen ist.
Danke dafür



Antwort von WildberryFilm:

-paleface- hat geschrieben:
Hier wohl das bekannteste.

Krass!!!!!
Vielen Dank für dieses sehr ähnliche Beispiel. Ich hab ihn mir jetzt mehrmals angeschaut und die Parallelen haben mich wirklich geschockt. Wie gesagt, die Vorlage für mich war der Weihnachtswerbespot von Conrad. Genau so war auch der Ansatz den ich beim Kunden verkauft habe. Ich habe ihnen den Spot gezeigt und wollte den dann in einen Imagefilm mit ausführlicher und klar zu unterscheidenden Story umwandeln, so, dass am Ende maximal noch der Gedanke aufkommen kann, dass Conrad einmal die gleiche Idee hatte, nämlich das gesprochene Wort direkt zu verbildlichen. In einzelnen Szenen z.b. den Boxentürmen und der Beleuchtung des Teambildes am Ende steckt auch ein wenig Conrad Weihnachtsspot aber einen Moment mal...:
DIe Jungs, die den Volkswagenspot kreiert haben, nahmen sich definitiv auch den Conrad-Spot als Vorbild und haben daraus einen Imagefilm gemacht.
Dass dieser Film aber so dermaßen krasse Parallelen vorweist, hat mich echt aus den Latschen gehauen, besonders bei 3 Szenen und ganz besonders am Ende, wo er sagt: ne, jetzt aber mit dem echten Star...ich bin wirklich vom Glauben abgefallen.
Wäre dieser Spot nach meinem erschienen, wäre ich mir auf jeden Fall sicher gewesen, dass sie meinen Film als Vorlage genommen haben.

Ist euch das auch schon mal passiert?
Muss man vielleicht einfach akzeptieren, dass es alles schon mal gegeben hat? Das würde mich echt frustrieren auf lange Sicht, glaube ich.
Und wenn es den schon in Deutschland, anscheinend 10 mal, gibt, wie oft gibt es den dann schon im Ausland, Clips, die man niemals findet, wenn man danach sucht aber die dennoch schon existieren.

Naja, ich bin euch auf jeden Fall allen sehr dankbar und habe mich in keinster Weise angegriffen gefühlt durch bestimmte Aussagen, deshalb lasst uns alle bitte freundlich bleiben. Ich kann hieraus auf jeden Fall auch positives mitnehmen.



Antwort von WildberryFilm:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Da ist noch ein schöner.

Gruss Boris
hehe, auch sehr cool ;)



Antwort von speven stielberg:

WildberryFilm hat geschrieben:
Hallo ihr Lieben,
wieder einmal ich mit einem neuen Clip, diesmal ein Imagefilm/Making-of/Kurzfilm, irgendwie ein Mix aus allem...mit starker Überlänge.

Die Konzeption, das Drehbuchschreiben, das Casten, der Edit, so ungefähr alles an diesem Film, außer dem Dreh, hat mich stark an meine Grenzen und teilweise zur Verzweiflung getrieben.
Letztendlich ist das hier dabei herausgekommen und ich bin mir in so vielen Bereichen, so unsicher wie bei keiner anderen meiner Produktion. Besonders die Überlänge macht mir zu schaffen, aber ich hab keine Ahnung wie ich ihn hätte kürzer machen können.
Am liebsten hätte ich im Intro stark gekürzt aber, aus meiner Sicht war das leider nicht möglich um die Charaktere und das Thema erstmal einzuleiten ohne dabei zu plakativ zu werden.

Ich würde mich über jegliche Anmerkungen, Hinweise und Tipps, wie ich es hätte besser machen können, sehr freuen.
Sehr gerne zerreissen bzw die Negativpunkte raushauen, ich verkrafte das ;)

Definitiv habe ich gelernt: So eine Art von Projekt nie wieder als Ein-Mann-Armee produzieren.


https://www.youtube.com/watch?v=o80OtlxuEGA&t=4s


Vielen Dank!!!

Hier noch mein Vimeo-Kanal https://vimeo.com/wildberryfilm
Besser machen? Tiefstapler!

Das war der mit Abstand unterhaltsamste "Image-Film", den ich je gesehen habe! Ich musste mehrmals laut lachen. Überlänge? Blödsinn! Dadurch, dass Du ständig neue überraschende Gags gebracht hast, hast Du den Zuseher ganz wunderbar bei Laune gehalten. Bei vielen Imagefilmen bin ich froh, dass die nach drei Minuten rum sind. Deinen hätte ich, wegen des hohen Unterhaltungswertes, gerne noch zehn Minuten länger gesehen.

Meine Hochachtung dem Filmer - und dem Auftraggeber!!! Denn Auftraggeber, die nicht den üblichen, einschläfernden Einheitsbrei wollen, sondern die den Mut haben, mal was wirklich Kreatives und Abgefahrenes abseits des Mainstreams zu wagen, dürften leider sehr sehr selten sein.

So, jetzt aber genug der Lobhudelei. :-)



Antwort von WildberryFilm:


Besser machen? Tiefstapler!

Das war der mit Abstand unterhaltsamste "Image-Film", den ich je gesehen habe! Ich musste mehrmals laut lachen. Überlänge? Blödsinn! Dadurch, dass Du ständig neue überraschende Gags gebracht hast, hast Du den Zuseher ganz wunderbar bei Laune gehalten. Bei vielen Imagefilmen bin ich froh, dass die nach drei Minuten rum sind. Deinen hätte ich, wegen des hohen Unterhaltungswertes, gerne noch zehn Minuten länger gesehen.

Meine Hochachtung dem Filmer - und dem Auftraggeber!!! Denn Auftraggeber, die nicht den üblichen, einschläfernden Einheitsbrei wollen, sondern die den Mut haben, mal was wirklich Kreatives und Abgefahrenes abseits des Mainstreams zu wagen, dürften leider sehr sehr selten sein.

So, jetzt aber genug der Lobhudelei. :-)


Wow, toll, vielen lieben Dank Steven!!! :)



Antwort von speven stielberg:

Sehr gerne! Und gerne auch noch ein Nachtrag:

1. Bei den meisten "Imagefilmen" dreh ich, bevor ich auf "Play" drücke, erstmal den Ton ganz runter, denn in der Regel beginnen diese immer mit unerträglichem Gestampfe (also was "Musik"-Ähnliches), was vermutlich rüberbringen soll, wie modern, fortschrittlich und hipp das Unternehmen ist. Hier beginnt Dein Film schon mal ganz überraschend anders. Toll!

2. Deine Schauspieler kommen sehr professionell und fast nicht gekünstelt rüber. Toll!

3. Und das Schmankerl ist natürlich die Stimme von Bruce. Solch einen "Hollywood-Effekt" erwartet keiner in einem kleinen Imagefilm. Sobald die Stimme ertönt, wird jeder zwangsläufig fast ehrfürchtig oder muss zumindest breit grinsen! Diese Idee war sensationell!

Ich lobhudle schon wieder ... :-)

Egal, Du hast es verdient!



Antwort von -paleface-:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
-paleface- hat geschrieben:
Ich selbe hab davon auch eine gewisse Anzahl produziert.
Junge Junge Junge, da platzt aber einer vor Neid und kann seinen frust über seine eigenen Produktionen kaum unterdrücken.

Du mußt mir mal eines erklären, wie kommt man als einer, der peinliche cold water challenges und eineinhalbstündige dauer highlight ausgebrannte Dorf Schützenfest Videos dreht, zu solch völlig fehlplatzierten Äusserungen da oben??

Ich denke bevor man derartige Geschütze auffährt, sollte man zumindest was gleichwertiges anbieten können, oder ist Dein Kanal nicht aktuell?
Alter.... !








Antwort von Auf Achse:

Sehr cool, danke fürs Zeigen! Ich kann mich den vielen positiven Kritiken nur anschließen und kaum noch was hinzufügen! Das gehört zum besten das hier in den vergangenen Jahren gezeigt wurde!

Als einzig negative Kritik (auf extrem hohe Niveau): Der hergebeamte "Kreative" hat mich irgendwie nicht überzeugt, "sie" dagegen mehr. Einerseits von seinem Äußeren, andererseits von seiner Rolle, seinem Schauspiel. Ist aber nur so ein Gefühl .....

Eine "Befürchtung" (mit Augenzwinkern) hab ich allerdings aufgrund einer der enthaltenen Messages: Wenn die ganzen CEO's und GF da draußen DIESEN GF sehen der da soooo gute und kreative Ideen hat ... viel bessere als die "Kreativen" ... dann werden sie sich in Zukunft noch viel mehr in die Gestaltung jedes Filmes einmischen wollen :-)))

Ich wünsch dir viel Erfolg mit diesem sehr geilen Untersnehmensfilm! Und er soll dir viele weitere tolle Aufträge bescheren die du uns hier hoffentlich zeigen wirst :-)

Grüße,
Auf Achse



Antwort von Framerate25:

WildberryFilm hat geschrieben:
Ist euch das auch schon mal passiert?
Muss man vielleicht einfach akzeptieren, dass es alles schon mal gegeben hat? Das würde mich echt frustrieren auf lange Sicht, glaube ich.
Allerdings, wir hatten schonmal einen jahrelangen Urheberrechtsstreit wegen eines Motives worin ein anderer Fotograf seine Idee und Umsetzung kopiert gesehen haben wollte.

Das war dann eine außergerichtliche Einigung und Summen, wovon es für ne kleine Grundausstattung gereicht hätte.

Inzwischen lassen wir Ideen über eine Argentur prüfen, ehe der Kunde es vorgelegt bekommt.

Garantie gibts trotzdem keine, das es kein rumgenerve gibt.

Frage: hast Du die Minibühne selbst gebaut?



Antwort von WildberryFilm:

"Auf Achse" hat geschrieben:
Sehr cool, danke fürs Zeigen! Ich kann mich den vielen positiven Kritiken nur anschließen und kaum noch was hinzufügen! Das gehört zum besten das hier in den vergangenen Jahren gezeigt wurde!

Als einzig negative Kritik (auf extrem hohe Niveau): Der hergebeamte "Kreative" hat mich irgendwie nicht überzeugt, "sie" dagegen mehr. Einerseits von seinem Äußeren, andererseits von seiner Rolle, seinem Schauspiel. Ist aber nur so ein Gefühl .....

Eine "Befürchtung" (mit Augenzwinkern) hab ich allerdings aufgrund einer der enthaltenen Messages: Wenn die ganzen CEO's und GF da draußen DIESEN GF sehen der da soooo gute und kreative Ideen hat ... viel bessere als die "Kreativen" ... dann werden sie sich in Zukunft noch viel mehr in die Gestaltung jedes Filmes einmischen wollen :-)))

Ich wünsch dir viel Erfolg mit diesem sehr geilen Untersnehmensfilm! Und er soll dir viele weitere tolle Aufträge bescheren die du uns hier hoffentlich zeigen wirst :-)

Grüße,
Auf Achse
Wow, vielen lieben DANK, Achse!!!!! :) :)



Antwort von WildberryFilm:

Framerate25 hat geschrieben:
WildberryFilm hat geschrieben:
Ist euch das auch schon mal passiert?
Muss man vielleicht einfach akzeptieren, dass es alles schon mal gegeben hat? Das würde mich echt frustrieren auf lange Sicht, glaube ich.
Allerdings, wir hatten schonmal einen jahrelangen Urheberrechtsstreit wegen eines Motives worin ein anderer Fotograf seine Idee und Umsetzung kopiert gesehen haben wollte.

Das war dann eine außergerichtliche Einigung und Summen, wovon es für ne kleine Grundausstattung gereicht hätte.

Inzwischen lassen wir Ideen über eine Argentur prüfen, ehe der Kunde es vorgelegt bekommt.

Garantie gibts trotzdem keine, das es kein rumgenerve gibt.

Frage: hast Du die Minibühne selbst gebaut?
Ach. alles klar. Kannst du mir vielleicht eine Agentur nennen, die so etwas prüft?
In den nächsten Monaten stehen einige solcher Produktionen an, da wäre es doch schön, sich auf der sicheren Seite zu fühlen. :)

Jau, die Bühne hab ich gebaut, allerdings hatte ich Hilfe von einem Freund. Sie steht mitlerweile bei mir im Büro als Deko/Whiteboard zum Draufkritzeln..

Liebe Grüße



Antwort von WildberryFilm:

"speven stielberg" hat geschrieben:
Sehr gerne! Und gerne auch noch ein Nachtrag:

1. Bei den meisten "Imagefilmen" dreh ich, bevor ich auf "Play" drücke, erstmal den Ton ganz runter, denn in der Regel beginnen diese immer mit unerträglichem Gestampfe (also was "Musik"-Ähnliches), was vermutlich rüberbringen soll, wie modern, fortschrittlich und hipp das Unternehmen ist. Hier beginnt Dein Film schon mal ganz überraschend anders. Toll!

2. Deine Schauspieler kommen sehr professionell und fast nicht gekünstelt rüber. Toll!

3. Und das Schmankerl ist natürlich die Stimme von Bruce. Solch einen "Hollywood-Effekt" erwartet keiner in einem kleinen Imagefilm. Sobald die Stimme ertönt, wird jeder zwangsläufig fast ehrfürchtig oder muss zumindest breit grinsen! Diese Idee war sensationell!

Ich lobhudle schon wieder ... :-)

Egal, Du hast es verdient!
hehee, Hammer!...vielen Dank nochmal Steven!!



Antwort von Auf Achse:

WildberryFilm hat geschrieben:

Die Prodzeiten waren ungefähr:
Drehbuch 6-8 Tage
Dreh 6 Tage
Post 10-12 Tage
Die Zeiten vom Drehbuch und der Post kann ich nicht so gut einschätzen, da ich öfters aufgrund von Verzweiflung abbrechen musste


Noch was ... ich finde daß dieses Projekt eigentlich eh schnell umgesetzt war, trotz Abbrüche wg. Verzweiflungsanfälle :-)
zB 10 - 12 Tage Post für so ein Ding find ich nicht lang

Auf Achse



Antwort von klusterdegenerierung:

Aber auf der anderen Seite frage ich mich schon, braucht man wirklich "64" Stunden für so ein Drehbuch und "96" für den Schnitt, das liest sich schon echt deftig.



Antwort von Framerate25:

Die Bearbeitungszeiten sind für ein "EinMannProjekt", dem Ergebnis entsprechend sehr sportlich. 👍

@WildberryFilm

Sei mir nicht böse. Quellen, Partner und Kontakte geben wir aus Gründen nicht weiter. Tipp: Eine entsprechende Agentur zu finden ist recht leicht ;)



Antwort von WildberryFilm:

Framerate25 hat geschrieben:
Die Bearbeitungszeiten sind für ein "EinMannProjekt", dem Ergebnis entsprechend sehr sportlich. 👍

@WildberryFilm

Sei mir nicht böse. Quellen, Partner und Kontakte geben wir aus Gründen nicht weiter. Tipp: Eine entsprechende Agentur zu finden ist recht leicht ;)
verstehe, kein Ding








Antwort von hellcow:

Hab bei Image Filmen bisher so nach ~30 sei abgeschaltet, den habe ich ganz geschaut.
7/10



Antwort von WildberryFilm:

hellcow hat geschrieben:
Hab bei Image Filmen bisher so nach ~30 sei abgeschaltet, den habe ich ganz geschaut.
7/10
Danke dir! 😊



Antwort von karl-m:

So, jetzt aber genug der Lobhudelei. :-)
NEE, das ist lange nicht genug, denn schreib auch ich noch:

DANKE, auch ich hab gestaunt, gelacht und mich sehr gefreut, dass sowas Gelungenes noch entstehen darf. Soll heissen, dss es noch AG gibt, die sowas zu schätzen wissen und finanzieren!

Und danke für die Hintergrundinfos dazu!

Und danke, dass ich mal wieder neue Perspektiven mit der wohl längsten Praline... ähhm, dem längsten Makroobjektiv sehen durfte (falls meine Vermutung richtig ist...)



Antwort von WildberryFilm:

karl-m hat geschrieben:
So, jetzt aber genug der Lobhudelei. :-)
NEE, das ist lange nicht genug, denn schreib auch ich noch:

DANKE, auch ich hab gestaunt, gelacht und mich sehr gefreut, dass sowas Gelungenes noch entstehen darf. Soll heissen, dss es noch AG gibt, die sowas zu schätzen wissen und finanzieren!

Und danke für die Hintergrundinfos dazu!

Und danke, dass ich mal wieder neue Perspektiven mit der wohl längsten Praline... ähhm, dem längsten Makroobjektiv sehen durfte (falls meine Vermutung richtig ist...)
Toll, ich danke dir für die lieben Worte!! Hat mich sehr gefreut ;)



Antwort von 3Dvideos:

Hat ja auffallend viele Likes. ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
GH5: C1, C2 C3.... > Was kann ich besser machen?
Da hätte Millennium Films auch meine Story verfilmen können!
So einen Rucksack hätte ich auch gerne!
Der beste Imagefilm, den ich seit Jahren gesehen habe !
Mein Recorder hört anders als ich.
"Schlechte", stark komprimierte Bilddateien / Scans besser machen, Qualität erhöhen?
Muss ich um Pinnacle-codierte avi"a sehen zu können, die gesammte Pinnaclesoftware installieren?
iTunes-muß ich mir da Sorgen machen?
Fernseher Pal / empfang NTSC wie kann ich das machen ?
Was hält so ein Messing-Gewinde aus? Oder "wie bescheuert sind wir...?"
Premiere CS6 zeigt mit CUDA aktiviert Transparenz anders an als ohne
Audio spielt komplett verrückt - verschiebt sich nach jedem Neustart (nicht aber bei allen Clips)
YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
Nächste iPhone-Generation soll in ProRes filmen können (mit Bokeh-Effekt)
Atomos Shogun 7 wird ProRes RAW mit der Sony FX9 aufzeichnen können
SciFi Imagefilm
Imagefilm in mehreren Sprachversionen
Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
Unkenntlich von Gesichtern machen mit Pinnacle 23
ATI AIW X1800XL: RGB-SCART-Bild sieht aus als hätte es nur 16 Bit Farbtiefe
Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
Imagefilm stellt sich der Meute!
Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
Slideshow vs Imagefilm den keiner braucht?
Imagefilm-Einheitsbrei-Mist trefflich analysiert

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom