Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Infoseite // Flügel, Gesang und die Mikrofone... wohin nur damit?



Frage von Mediamind:


Ein ähnlicher Beitrag stand vor nicht allzu langer Zeit zur Diskussion. Folgende Situation kommt auf mich zu:
Aufnahme einer Sängerin mit Piano Begleitung. Also nur Gesang und nur ein Instrument, klingt erst einmal simpel. Es wird im besten Fall ein Konzertflügel, im schlechtesten Fall ein E-Piano, das klärt sich erst kurzfristig. Der Raum ist nach derzeitigem Stand groß und akustisch neutral. Ich habe folgende Mikrophone am Start: Videomic X auf der FX6, ein abgestimmtes Pärchen Rode NT5, ein NTG3 und auf Leihbasis 2 NTG5.
Ich dachte mir, dass ich das Piano mit den NT5ern aufnehme und den Gesang mit dem NTG3. Dann könnte ich auf die Leih NTG5 verzichten. Wobei die neutraler sind als das basslastige NTG3. Da es sich um eine Frauenstimme handelt, sehe ich das aber nicht als kritisch. Das Videomic X ist nur als Backup am Start. Ich habe bisher keine vergleichbare Situation gehabt. Habt Ihr noch Tipps aus der eignen Erfahrung? Das Piano macht mich etwas nervös.... Wie würdet Ihr die Mikrophone platzieren? Ich könnte mir auch vorstellen, dass ich die Nt5 und NTG5 halbreisförmig aufbaue. Außen die NT5, innen die NTG5. Die Sängerin über das NTG3.
Zusätzlich hätte ich noch 2 Zoom H6 Recorder, die ich mit Tentacles einbinden könnte. Hierfür liegen noch diverse Kapseln herum.

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Wenn es ein e-Piano wird ist es einfach, da kannst du den Recorder direkt dran hängen, und mußt dir um den Raum keine Sorgen machen.
Ansonsten würde ich indoor eigentlich eher Supernieren verwenden.

Space


Antwort von Mediamind:

Die NT5 sind Nieren, das sollte schon einmal nicht ganz verkehrt sein. Sollte auf das E-Piano raus laufen, wäre ich wahrscheinlich technisch einfacher unterwegs. Am Zoom F6 habe ich mit 32 Bit eine stressfreie Aufnahmeoption.
BEim E-Piano würde ich das in den Recorder bringen, die Nt5 links und rechts der Sängerin. in der Mitte dann das NTG3. Ich habe noch nie mit einem NTG3 Gesang aufgenommen. Bisher nur Talking Heads. Ich fürchte, dass je nach Mobilität der Sängerin, dass sie mir aus dem Aufnahmekegel driftet. Ich könnte sie zusätzlich mit einem Lav (Sony UWP D21-System) ausstatten. Erscheint mir zwar als Sündenfall, wenn es aber ganz blöd läuft, hätte ich damit eine Notlösung.

Space


Antwort von ruessel:

Das Spektrum eines 88-Tasten-Klaviers reicht vom tiefsten A (A2, 1. Teilton bei 27,5 Hz) bis zur Grenze des menschlichen Hörbereichs (meist um die 20 kHz), wo die Pegel allerdings sehr gering sind und sich die höchsten Obertöne der höheren Lagen und Geräuschanteile gleichermaßen befinden.
Niere wäre daher nicht die optimale Wahl, da unter ca. 50Hz nicht mehr linear..

Wenn es nicht darauf ankommt:

https://www.bonedo.de/artikel/einzelans ... ehmen.html

Space


Antwort von carstenkurz:

Es wird im besten Fall ein Konzertflügel, im schlechtesten Fall ein E-Piano Wenn das noch nicht bekannt ist, wie soll man dann eine sinnvolle Auswahl treffen? Auch die Größe des Raumes und seine akustische Ausstattung spielen, allemale bei einem Flügel, eine ziemliche Rolle.



- Carsten

Space


Antwort von Mediamind:

ruessel hat geschrieben:
Das Spektrum eines 88-Tasten-Klaviers reicht vom tiefsten A (A2, 1. Teilton bei 27,5 Hz) bis zur Grenze des menschlichen Hörbereichs (meist um die 20 kHz), wo die Pegel allerdings sehr gering sind und sich die höchsten Obertöne der höheren Lagen und Geräuschanteile gleichermaßen befinden.
Niere wäre daher nicht die optimale Wahl, da unter ca. 50Hz nicht mehr linear..

Wenn es nicht darauf ankommt:

https://www.bonedo.de/artikel/einzelans ... ehmen.html
Beim Beispiel XY über geöffnetem Deckel wurden auch NT5er benutzt. Ich habe für den Job schon einiges an Vorleistungen bringen müssen und will keinesfalls noch neue Mikrophone für diesen Teil anschaffen. Das Projekt hat verschiedene Bestandteile und die Gesangsdarbietung ist nur ein kleiner Teil. Die Tipps sind goldwert. Danke für den Link. Das bringt mich erst einmal weiter.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Die Zukunft der Hybrid-Kameras - wohin geht die Reise?
Broadcast-Trends: Wohin geht die Reise?
Schiefer Gesang
Mit Tascam DR-05 einen Flügel aufnehmen, wie am besten?
Welchen gängigen Codec wählen, damit alle die Filme sehen können?
Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
Nikon D6 vorgestellt - ist das DSLR Zeitalter damit Geschichte?
Wer filmt noch mit der Panasonic HDC SD 707 und kennt sich gut damit aus ?
WIN 2000 in NTFS konvertieren, damit AVI-Dateien größer sein können
Fossile Hauppauge WinTV PCI - was kann man noch damit anfangen?
Zwei Sprecher - zwei Mikrofone = Echo - was kann man tun?
Rode Mikrofone
Mehrere Lavalier Mikrofone Interview
Grundrauschen von Mikrofone
Neue Joby Wavo Shotgun-, Lavalier- und USB-Mikrofone und 2-Kanal-Audiofunkstrecke
Pegelfeste Mikrofone? Test mit NTG5, Videomic X,..
Røde X - Mikrofone und Unify Software Mixer fürs Streaming - XCM-50, XDM-100
Erste Black Friday Angebote sind online: Objektive, Stative, Gimbals, Mikrofone verbilligt




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash