Logo Logo
/// 

Filmsequenz aus DVD rausholen und neu auf DVD brennen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Alf Greiner:


Hallo,

ich habe eine (;mit der Videokamera aufgenommene) DVD. Aus diesem Film möchte
ich gerne eine bestimmte Sequenz von ca. 10 minuten rausschneiden und auf
eine neue DVD brennen.

Als Software habe ich den Windows Movie Maker auf meinemRechner.
Oder gibt es evtl. Alternative Software als Freeware 7 Shareware?(;Ich möchte
das nur einmalig machen)

Jetzt aber zu meinem Problem.
Die DVD hat folgende Dateien:
Ordner: Audio TS (;Kerine Datei hinterlegt) und Video TS
Im Video TS Ordnern sind jeweils folgende Dateiendungen:
Video TS.BUP - 6 KB
Video TS.IFO - 6 KB
VTS 01 0 bis VTS 01 4.VOB jeweils ca. 1 GB

Und noch ein paar andere mit derselben Endung

Was sind das für Endungen?

Mit welcher Software kann ich jetzt diese Sequenz suchen, den gewünschten
Filausschnitt rauskopieren und wieder auf DVD brennen.

Danke für Hilfe,ich bin auf diesem gebiet ein absoluter Newbie

Grüße
Alf





Antwort von Christian Grünwaldner:

Alf Greiner schrieb:

> Als Software habe ich den Windows Movie Maker auf meinemRechner.
> Oder gibt es evtl. Alternative Software als Freeware 7 Shareware?(;Ich
> möchte das nur einmalig machen)

DVD2AVI und/oder VirtualDubMOD. Beide kostenlos. Freewareversion von
TMPEG auch.

> Jetzt aber zu meinem Problem.
> Die DVD hat folgende Dateien:
> Ordner: Audio TS (;Kerine Datei hinterlegt) und Video TS
> Im Video TS Ordnern sind jeweils folgende Dateiendungen:
> Video TS.BUP - 6 KB
> Video TS.IFO - 6 KB
> VTS 01 0 bis VTS 01 4.VOB jeweils ca. 1 GB
>
> Und noch ein paar andere mit derselben Endung
>
> Was sind das für Endungen?

IFO: Steueranweisungen für den Player.
BUP: Backup der IFO
VOB: MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt Videodatei

> Mit welcher Software kann ich jetzt diese Sequenz suchen, den
> gewünschten Filausschnitt rauskopieren und wieder auf DVD brennen.

siehe oben.

DVD2AVI starten, VOBs einlesen, Sequenz raussuchen, exportieren als AVIAVI im Glossar erklärt,
lade in TMPEG, kodieren als DVD (;PAL).

Authoring mit Nero oder Authoring Programm.




Antwort von Alan Tiedemann:

Alf Greiner schrieb:
> ich habe eine (;mit der Videokamera aufgenommene) DVD. Aus diesem Film möchte
> ich gerne eine bestimmte Sequenz von ca. 10 minuten rausschneiden und auf
> eine neue DVD brennen.

Das ist natürlich keine FAQ, sonst hättest Du erstmal gegoogled.

> Als Software habe ich den Windows Movie Maker auf meinemRechner.

Uaaah! Hilfe!

> Oder gibt es evtl. Alternative Software als Freeware 7 Shareware?(;Ich möchte
> das nur einmalig machen)

ProjectX und MuxMan sind die Tools der Wahl, und die werden hier auch
nur alle 20 Minuten genannt...

> Die DVD hat folgende Dateien:
> Ordner: Audio TS (;Kerine Datei hinterlegt) und Video TS
> Im Video TS Ordnern sind jeweils folgende Dateiendungen:
> Video TS.BUP - 6 KB
> Video TS.IFO - 6 KB
> VTS 01 0 bis VTS 01 4.VOB jeweils ca. 1 GB
>
> Und noch ein paar andere mit derselben Endung
>
> Was sind das für Endungen?

Das sind die Endungen BUP, IFO und VOB. Oder was wolltest Du jetzt wissen?

> Mit welcher Software kann ich jetzt diese Sequenz suchen,

ProjectX

> den gewünschten Filausschnitt rauskopieren

ProjectX oder MPEG2Schnitt.

> und wieder auf DVD brennen.

MuxMan und ein Brennprogramm Deiner Wahl.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede






Antwort von Alan Tiedemann:

Christian Grünwaldner schrieb:
> DVD2AVI starten, VOBs einlesen, Sequenz raussuchen, exportieren als AVIAVI im Glossar erklärt,
> lade in TMPEG, kodieren als DVD (;PAL).

Das kann nicht Dein Ernst sein, oder?

Sorry, so hat man das vielleicht vor fünf Jahren gemacht, aber heute
macht man garantiert nicht mehr den verlustbehafteten Umweg über AVI!

> Authoring mit Nero oder Authoring Programm.

Ack. MuxMan ist das Stichwort, oder IFOedit. Oder DVDauthor GUI.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Christian Grünwaldner:

Ich wusste, du würdest dich melden. Musste mir extra auf die Zunge
beissen, als ich das schrieb. ^ ^

Alan Tiedemann schrieb:

> Christian Grünwaldner schrieb:
>
>>DVD2AVI starten, VOBs einlesen, Sequenz raussuchen, exportieren als AVIAVI im Glossar erklärt,
>>lade in TMPEG, kodieren als DVD (;PAL).
>
> Das kann nicht Dein Ernst sein, oder?

Er sagte, er wäre ein Newbie und es wäre eine einzigartige Aktion. Da
werde ich ihm sicher nicht zumuten müssen sich mit ProjectX und MuxMan
einzusumpfen. Da gebe ich ihm lieber ein altes Werkzeug, aber bei dem
man mit kleinen Schritten auch ans Ziel kommt.

Würdest du einen Fahranfänger in einen Ferrari oder einen VW Golf setzen?

> Sorry, so hat man das vielleicht vor fünf Jahren gemacht, aber heute
> macht man garantiert nicht mehr den verlustbehafteten Umweg über AVI!

Ausrede: Via Frameserving und Pseudo-AVI kommt es zu keiner AVIAVI im Glossar erklärt
Kompression. *pfeif* Erst bei KompressionKompression im Glossar erklärt durch TMPEG. ^ ^;;

>>Authoring mit Nero oder Authoring Programm.
>
> Ack. MuxMan ist das Stichwort, oder IFOedit. Oder DVDauthor GUI.

Würdest du DAS wirklich einem blutigen Anfänger zumuten? Wenn du ihm
eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung mitlieferst und ihn
überwachst, ok, aber ich bin für Larning by Doing.

LG,
Christian




Antwort von Alan Tiedemann:

Christian Grünwaldner schrieb:
> Ich wusste, du würdest dich melden. Musste mir extra auf die Zunge
> beissen, als ich das schrieb. ^ ^

Soso.

> Alan Tiedemann schrieb:
>> Christian Grünwaldner schrieb:
>>> DVD2AVI starten, VOBs einlesen, Sequenz raussuchen, exportieren als AVIAVI im Glossar erklärt,
>>> lade in TMPEG, kodieren als DVD (;PAL).
>>
>> Das kann nicht Dein Ernst sein, oder?
>
> Er sagte, er wäre ein Newbie und es wäre eine einzigartige Aktion. Da
> werde ich ihm sicher nicht zumuten müssen sich mit ProjectX und MuxMan
> einzusumpfen.

Achso, stattdessen soll er sich lieber halblegale Software besorgen und
mal eben aus einem AVIAVI im Glossar erklärt ein MPEGMPEG im Glossar erklärt encodieren.

> Da gebe ich ihm lieber ein altes Werkzeug, aber bei dem
> man mit kleinen Schritten auch ans Ziel kommt.

Und dessen Bedienung genau *an welcher Stelle* einfacher ist als die von
ProjectX und MuxMan?

> Würdest du einen Fahranfänger in einen Ferrari oder einen VW Golf setzen?

Wenn er einkaufen fahren will, in einen Golf. Wenn er aber einen Fluß
überqueren möchte, doch lieber in ein Boot. Da würden ihm weder Ferrari
noch Golf helfen.

Zumal TMPGenc so ungefähr der Ferrari unter den MPEG-Encodern ist...
Auch von der Bedienung her.

>> Sorry, so hat man das vielleicht vor fünf Jahren gemacht, aber heute
>> macht man garantiert nicht mehr den verlustbehafteten Umweg über AVI!
>
> Ausrede: Via Frameserving und Pseudo-AVI kommt es zu keiner AVIAVI im Glossar erklärt
> Kompression. *pfeif* Erst bei KompressionKompression im Glossar erklärt durch TMPEG. ^ ^;;

Die Ausrede hilft Dir auch nicht wirklich weiter. Deine Methode ist
schlicht und ergreifend falsch und veraltet und liefert die
schlechtestmögliche (;!) Qualität.

>> Ack. MuxMan ist das Stichwort, oder IFOedit. Oder DVDauthor GUI.
>
> Würdest du DAS wirklich einem blutigen Anfänger zumuten?

Also MuxMan ist ja nun wirklich sowas von einfach...

> Wenn du ihm
> eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung mitlieferst und ihn
> überwachst, ok, aber ich bin für Larning by Doing.

MuxMan: Video öffnen, Audio öffnen, Ausgabeverzeichnis wählen, "Start"
klicken. Ausführlicher geht's leider wirklich nicht...

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von H. Haberland:

"Christian Grünwaldner" schrieb

> Er sagte, er wäre ein Newbie und es wäre eine einzigartige Aktion. Da
> werde ich ihm sicher nicht zumuten müssen sich mit ProjectX und MuxMan
> einzusumpfen. Da gebe ich ihm lieber ein altes Werkzeug, aber bei dem man
> mit kleinen Schritten auch ans Ziel kommt.

Das geht doch alles bis auf das Authoren
komplett mit TMPGEnc und MPEG2Schnitt,
also "altem" (;besser "einfachem") Werkzeug.
Und mit Cuttermaran und TMPGEnc kann er
sogar framegenau schneiden.

> Ausrede: Via Frameserving und Pseudo-AVI kommt es zu keiner AVIAVI im Glossar erklärt
> Kompression. *pfeif* Erst bei KompressionKompression im Glossar erklärt durch TMPEG. ^ ^;;

Wieso Ausrede? Es kommt zum Encoden.
An welcher Stelle, das ist doch egal.

>> Ack. MuxMan ist das Stichwort, oder IFOedit. Oder DVDauthor GUI.
> Würdest du DAS wirklich einem blutigen Anfänger zumuten? Wenn du ihm

MuxMan kenne ich nicht. Ifoedit fände ich allerdings auch übertrieben.

Gruss!

Hagen

--
Dieses Schreiben wurde mit EDV erstellt und trägt deshalb keine
Unterschrift.





Antwort von Alf Greiner:

Hi, danke für die ANtwort.

>
> DVD2AVI starten, VOBs einlesen, Sequenz raussuchen, exportieren als AVIAVI im Glossar erklärt,
> lade in TMPEG, kodieren als DVD (;PAL).

Werde ich versuchen (;als Newbie ;-), nun die Frage: Sind da dann die
Audiodateien auch mit drauf?

Danke
#Alf

> Authoring mit Nero oder Authoring Programm.





Antwort von Christian Grünwaldner:

Alf Greiner schrieb:

> Hi, danke für die ANtwort.
>
>>
>> DVD2AVI starten, VOBs einlesen, Sequenz raussuchen, exportieren als
>> AVIAVI im Glossar erklärt, lade in TMPEG, kodieren als DVD (;PAL).
>
>
> Werde ich versuchen (;als Newbie ;-), nun die Frage: Sind da dann die
> Audiodateien auch mit drauf?

Ja, die sind in den VOBs auch drinnen (;MPEG-2 Video Audio)

Alternativ kann du auch Alans Vorschläge verfolgen. Vielleicht hilft dir
das besser, das hängt von deinen Vorkenntnissen ab. (;Z.B. wie ein VOB
aufgebaut ist, Stichwort: Multiplexing etc.)

LG,
Christian




Antwort von Wolfgang Koenig:

Hallo Alf,

"Alf Greiner" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo,
>
> ich habe eine (;mit der Videokamera aufgenommene) DVD. Aus diesem Film
möchte
> ich gerne eine bestimmte Sequenz von ca. 10 minuten rausschneiden und auf
> eine neue DVD brennen.

Wenn Du Nero 6 haben solltest als Brennprogramm (; kann ich eh nur
empfehlen), dann nimm doch einfach den Nero Recode.
Deine DVD einlesen lassen, dann auf " Start, Ende" gehen, dort einfach mit
den Schiebereglern die gewünschte Sequenz erstellen, dann als DVD wieder
ausgeben.
Schneller und einfacher geht es nimmer!

--
mit freundlichem Gruss

Wolfgang Koenig
wokoenig@netcologne.de






Antwort von Alf Greiner:


"Wolfgang Koenig" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo Alf,
>
> "Alf Greiner" schrieb im Newsbeitrag
>
>> Hallo,
>>
>> ich habe eine (;mit der Videokamera aufgenommene) DVD. Aus diesem Film
> möchte
>> ich gerne eine bestimmte Sequenz von ca. 10 minuten rausschneiden und auf
>> eine neue DVD brennen.
>
> Wenn Du Nero 6 haben solltest als Brennprogramm (; kann ich eh nur
> empfehlen), dann nimm doch einfach den Nero Recode.
> Deine DVD einlesen lassen, dann auf " Start, Ende" gehen, dort einfach mit
> den Schiebereglern die gewünschte Sequenz erstellen, dann als DVD wieder
> ausgeben.
> Schneller und einfacher geht es nimmer!

leider habe ich nur Nero 5 und Sonic Record Now Plus V 7.3
Gruß
Alf





Antwort von Wolfgang Koenig:

Hallo Alf,
> leider habe ich nur Nero 5 und Sonic Record Now Plus V 7.3
> Gruß
> Alf
--

Ich würde mal so sagen: Manchmal lohnt sich wirklich ein Upgrade, auch wenn
es was kostet.
All die FreeTools, die immer wieder genannt werden finde ich einfach zu
umständlich und langsam.
Nero hat sich für mich in seiner Einfachheit des Handlings und
Schnelligkeit bewährt.
BTW: Falls Du einen alten DVD Brenner hast wäre auch die Frage nach einem
Neuen zu stellen. Und dann schauen, ob Nero 6 (; kommt eh bald Nero 7) als
OEM Version dabei ist.
mit freundlichem Gruss

Wolfgang Koenig
wokoenig@netcologne.de






Antwort von Alan Tiedemann:

Wolfgang Koenig schrieb:
> Hallo Alf,
>> leider habe ich nur Nero 5 und Sonic Record Now Plus V 7.3
>> Gruß
>> Alf

Sehr pfiffig, Deine Antwort in die *Signatur* zu packen...

> All die FreeTools, die immer wieder genannt werden finde ich einfach
> zu umständlich und langsam.

Du weißt aber schon, daß bspw. Nero Recode nichts anderes ist als
DVDShrink? Was an letzterem umständlich bzw. langsam sein soll im
Vergleich mit Nero müßtest Du mir bitte mal erklären ;-)

> Nero hat sich für mich in seiner Einfachheit des Handlings und
> Schnelligkeit bewährt.

Und vor allem in seinen zahllosen Bugs und Problemen. Bei jedem Update
ein neuer Bug. Super!

Naja, muß ja jeder selber wissen womit er sich quält ;-)

Gruß,
Alan

--
| http://www.schwinde.de/tvtips/ ~ aktuelle TV-Tips, Stand: 09.09.2005 |
| http://www.schwinde.de/cdr-info/ ~ Informationen über CD-Rohlinge |
| Bitte nur in die Newsgroup antworten, Mails rufe ich nur selten ab! |
| news-2003-10schwindede ~ Adresse für elektronische Post |




Antwort von Wolfgang Koenig:

Hallo Alan ,

> Du weißt aber schon, daß bspw. Nero Recode nichts anderes ist als
> DVDShrink? Was an letzterem umständlich bzw. langsam sein soll im
> Vergleich mit Nero müßtest Du mir bitte mal erklären ;-)
>

Jup , der Auor arbeit jetzt für die

und ich habe DVDShrink geliebt.
Wollte eben dem Alf DVDShrink noch vorschlagen
Er wird ja wohl dies hier lesen.

mit freundlichem Gruss

Wolfgang Koenig
wokoenig@netcologne.de






Antwort von Alf Greiner:


"Wolfgang Koenig" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo Alan ,
>
>> Du weißt aber schon, daß bspw. Nero Recode nichts anderes ist als
>> DVDShrink? Was an letzterem umständlich bzw. langsam sein soll im
>> Vergleich mit Nero müßtest Du mir bitte mal erklären ;-)
>>
>
> Jup , der Auor arbeit jetzt für die
>
> und ich habe DVDShrink geliebt.
> Wollte eben dem Alf DVDShrink noch vorschlagen
> Er wird ja wohl dies hier lesen.
>
>
> mit freundlichem Gruss
>
> Wolfgang Koenig
> wokoenig@netcologne.de
>

Danke für den Tip mit DVD Shrink.

Aber was für Dateien kann ich damit bearbeiten, ich habe keine .ifo Datei
erstellt.
Die Datei, mit der das gehen sollte hat die Endung .m2V

Oder wie muss ich die Originaldatei bearbeiten (;mit was)?

Ich habe jetzt eine .ac3, eine .d2v und eine .m2V

Man ist das (;für nur eine AKtion) kompliziert für einen Newbie

Grüße Alf





Antwort von Alan Tiedemann:

Alf Greiner schrieb:
> Danke für den Tip mit DVD Shrink.
>
> Aber was für Dateien kann ich damit bearbeiten, ich habe keine .ifo Datei
> erstellt.

Also am Anfang des Threads hast Du noch von einer "DVD" geschrieben.
DVDShrink kann - was für ein Wunder bei dem Namen! - DVDs bearbeiten.

> Die Datei, mit der das gehen sollte hat die Endung .m2V

Achso, Du hast also gar keine DVD. Es hätte Dir und uns jede Menge
Umwege gespart, wenn Du das gleich zu Beginn gesagt hättest!

> Oder wie muss ich die Originaldatei bearbeiten (;mit was)?
>
> Ich habe jetzt eine .ac3, eine .d2v und eine .m2V

MPEG2Schnitt ist das Tool der Wahl.

Und das nächste Mal stellst Du die Frage dann so, daß sie zum Problem
paßt. Danke.

Gruß,
Alan

--
| http://www.schwinde.de/tvtips/ ~ aktuelle TV-Tips, Stand: 09.09.2005 |
| http://www.schwinde.de/cdr-info/ ~ Informationen über CD-Rohlinge |
| Bitte nur in die Newsgroup antworten, Mails rufe ich nur selten ab! |
| news-2003-10schwindede ~ Adresse für elektronische Post |




Antwort von Alf Greiner:


"Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
Re: Filmsequenz aus DVD rausholen und neu auf DVD brennen###
> Alf Greiner schrieb:
>> Danke für den Tip mit DVD Shrink.
>>
>> Aber was für Dateien kann ich damit bearbeiten, ich habe keine .ifo Datei
>> erstellt.
>
> Also am Anfang des Threads hast Du noch von einer "DVD" geschrieben.
> DVDShrink kann - was für ein Wunder bei dem Namen! - DVDs bearbeiten.
>
>> Die Datei, mit der das gehen sollte hat die Endung .m2V
>
> Achso, Du hast also gar keine DVD. Es hätte Dir und uns jede Menge
> Umwege gespart, wenn Du das gleich zu Beginn gesagt hättest!
>
>> Oder wie muss ich die Originaldatei bearbeiten (;mit was)?
>>
>> Ich habe jetzt eine .ac3, eine .d2v und eine .m2V
>
> MPEG2Schnitt ist das Tool der Wahl.
>
> Und das nächste Mal stellst Du die Frage dann so, daß sie zum Problem
> paßt. Danke.
>
> Gruß,
> Alan

Hi Alan,

wieso??
Natürlich rede ich von einer DVD.
Die DVD wurde mit einer Videokamera aufgenommen und auf eine DVD gebrannt.
Wie kommst Du jetzt darauf, dass hier von einem anderen mediumdie Sprache
ist.

gruß
Alf





Antwort von Alan Tiedemann:

Alf Greiner schrieb:
> "Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
> Re: Filmsequenz aus DVD rausholen und neu auf DVD brennen###

Bitte mach aus obigem Roman *EINE* Zeile.

>> Alf Greiner schrieb:
>>> Ich habe jetzt eine .ac3, eine .d2v und eine .m2V
>>
>> MPEG2Schnitt ist das Tool der Wahl.
>>
>> Und das nächste Mal stellst Du die Frage dann so, daß sie zum Problem
>> paßt. Danke.
>
> wieso??

Wieso Du eine Frage so stellen sollst, daß sie zum Problem paßt? Nun,
damit man Dich in Zukunft auch noch liest und Dich nicht im Regen stehen
läßt.

> Natürlich rede ich von einer DVD.
> Die DVD wurde mit einer Videokamera aufgenommen und auf eine DVD gebrannt.

Stimmt. *DU* hast in Deinem *ERSTEN* Posting gesagt:
| Im Video TS Ordnern sind jeweils folgende Dateiendungen:
| Video TS.BUP - 6 KB
| Video TS.IFO - 6 KB
| VTS 01 0 bis VTS 01 4.VOB jeweils ca. 1 GB

> Wie kommst Du jetzt darauf, dass hier von einem anderen mediumdie Sprache
> ist.

Weil *DU* jetzt plötzlich von
| Ich habe jetzt eine .ac3, eine .d2v und eine .m2V
sprichst.

Ja, was denn nun?

Im ersten Fall ist DVDShrink das Programm der Wahl.

Im zweiten Fall ist DVDShrink komplett ungeeignet.

Gruß,
Alan

--
| http://www.schwinde.de/tvtips/ ~ aktuelle TV-Tips, Stand: 09.09.2005 |
| http://www.schwinde.de/cdr-info/ ~ Informationen über CD-Rohlinge |
| Bitte nur in die Newsgroup antworten, Mails rufe ich nur selten ab! |
| news-2003-10schwindede ~ Adresse für elektronische Post |




Antwort von Wolfgang Koenig:

Alf,
Alan hat recht.
Du verwirrst uns jetzt völlig :-)
Eine DVD muss eine ifo haben und ne Menge VOB Dateien etc.

Wie komst Du auf einmal an die getrennte Spuren. Hast Du mit irgendeinem
Proggi an der DVD schon rumgespielt?

--
mit freundlichem Gruss

Wolfgang Koenig
wokoenig@netcologne.de






Antwort von Alf Greiner:

Hi,

ich habe das gemacht, was Christian ganz oben beschrieben hat und da kamen
dann diese Endungen (;also die zweitgenannten) eben raus?

War das falsch?
gruß
Alf






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Filmsequenz aus DVD rausholen und neu auf DVD brennen
Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
Film auf DVD brennen, der in jedem DVD Player läuft? Welches Programm?
Film geschnitten und wie auf DVD brennen
Videosammlung (VHS) digitalisieren, schneiden und auf DVD brennen
720p File in 576i konvertieren und auf DVD Brennen
Bild und Ton sind nach dem Brennen auf DVD nicht mehr syncron.
Suche Programm, um Übergänge zu erzeugen und mit Menü auf DVD zu brennen (Mpeg, AVI, JPEG) für W2K
DVD neu erstellen ohne VOB-Datei neu zu codieren
DV Filme auf DVD brennen
BR Projekt auf DL DVD brennen
Auf eine 4,7 GB DVD brennen
Videos auf DVD brennen
video auf DVD brennen
Video auf DVD brennen?
Video auf DVD brennen
Video auf DVD brennen
VCD auf DVD brennen
SVCD auf DVD brennen?
HD-Aufnahmen auf DVD brennen
DVB-T Aufnahmen auf DVD brennen
AVI-Dateien auf DVD brennen
Audioversatz nach brennen auf DVD
Video auf DVD oder CD brennen
avi dateien auf DVD brennen
Clip exportieren, um ihn auf DVD zu brennen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen