Logo Logo
/// 

FS700 max. Betriebsstunden



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony FS7 / FS5 / FX3 / FX6 / FX9 uä.-Forum

Frage von sailing_man:


Ich würde gerne mal wissen,

wie viele Betriebsstunden die FS700 so mitmachen kann?
Gibt es da ein Maximum? Oder einen Bereicht ab dem es kritisch wird?

Grüße, Basti



Antwort von Jott:

Was soll da passieren? Außer mechanischer Abnutzung von Mount und Reglern oder hoffnungslos verdrecktem Sensor vielleicht.



Antwort von sailing_man:

Deswegen frage ich ja :)
Ich weiß halt nicht was da evtl. passieren könnte.
Konnte von Sony jetzt auf keine Laufzeitleistung finden.








Antwort von Wurzelkaries:

Also... ich habe mal gehört (gelesen).... das die FS700 eigentlich so gut wie unkaputtbar ist. Es soll von einem Sony Rep auf einer der letzten NAB ... natürlich inoffiziell... gesagt worden sein.

Wenn man mit ihr (wie mit jeder Kamera) pfleglich umgeht, ist sie eine Anschaffung, nicht für's Leben, aber doch für eine geraume Zeit.

Diese Kamera, ist für mich, in Verbindung mit einem Odyssey7Q, eine der besten Fehlentwicklungen (für die Firma Sony natürlich) der Vergangenheit. Und ich bin mir fast sicher, dass es sowas nicht nochmal geben wird.

LG
Stefan



Antwort von r.p.television:

Also... ich habe mal gehört (gelesen).... das die FS700 eigentlich so gut wie unkaputtbar ist. Es soll von einem Sony Rep auf einer der letzten NAB ... natürlich inoffiziell... gesagt worden sein.

Wenn man mit ihr (wie mit jeder Kamera) pfleglich umgeht, ist sie eine Anschaffung, nicht für's Leben, aber doch für eine geraume Zeit.

Diese Kamera, ist für mich, in Verbindung mit einem Odyssey7Q, eine der besten Fehlentwicklungen (für die Firma Sony natürlich) der Vergangenheit. Und ich bin mir fast sicher, dass es sowas nicht nochmal geben wird. Das kann ich voll und ganz bestätigen.
Die FS700 ist augenscheinlich ein übler Plastikbomber, aber diese Kamera ist wirklich unkaputtbar.
Sie durchleidet seit 2012 bei mir wirklich härtesten Dokubetrieb. Einmal ist sie wegen eines Monopod-Defekts von Schulterhöhe auf den Boden gekracht. Das aufgesetzte 70-200 Millimeter.Objektiv ist in der Mitte auseinandergebrochen, eine Abdeckung hinten vom SD-Schacht (welchen ich ohnehin nicht mehr nutze wegen externer Raw-Aufzeichnung) war leicht verbogen und der Mikrofonarm hatte nen Knick. Aber der angeblich so mickrige Mount hat es klaglos überstanden und auch der Rest tut nun weitere Jahre seinen Dienst.
Und dank der externen 4k Raw Aufzeichnung ist die Kamera immer noch State of the Art und kann manche Dinge sogar besser als die aktuellelere FS7 (wie beispielsweise 4k 120 fps im Burstmode bei voller Qualität).

Das Display sieht mittlerweile ein wenig ramponiert aus und auch das Gehäuse hat einige Macken. Aber rein technisch tut diese Kamera immer noch ihren Dienst wie am ersten Tag.
Der Sensor ist auch weltklasse. Keine Deadpixels, keine Sensorflecken.
Ich liebe diese Kamera. Die hat nen Orden verdient wenn sie eines Tages doch abgelöst wird.



Antwort von Wurzelkaries:

Also... ich habe mal gehört (gelesen).... das die FS700 eigentlich so gut wie unkaputtbar ist. Es soll von einem Sony Rep auf einer der letzten NAB ... natürlich inoffiziell... gesagt worden sein.

Wenn man mit ihr (wie mit jeder Kamera) pfleglich umgeht, ist sie eine Anschaffung, nicht für's Leben, aber doch für eine geraume Zeit.

Diese Kamera, ist für mich, in Verbindung mit einem Odyssey7Q, eine der besten Fehlentwicklungen (für die Firma Sony natürlich) der Vergangenheit. Und ich bin mir fast sicher, dass es sowas nicht nochmal geben wird. Das kann ich voll und ganz bestätigen.
Die FS700 ist augenscheinlich ein übler Plastikbomber, aber diese Kamera ist wirklich unkaputtbar.
Sie durchleidet seit 2012 bei mir wirklich härtesten Dokubetrieb. Einmal ist sie wegen eines Monopod-Defekts von Schulterhöhe auf den Boden gekracht. Das aufgesetzte 70-200 Millimeter.Objektiv ist in der Mitte auseinandergebrochen, eine Abdeckung hinten vom SD-Schacht (welchen ich ohnehin nicht mehr nutze wegen externer Raw-Aufzeichnung) war leicht verbogen und der Mikrofonarm hatte nen Knick. Aber der angeblich so mickrige Mount hat es klaglos überstanden und auch der Rest tut nun weitere Jahre seinen Dienst.
Und dank der externen 4k Raw Aufzeichnung ist die Kamera immer noch State of the Art und kann manche Dinge sogar besser als die aktuellelere FS7 (wie beispielsweise 4k 120 fps im Burstmode bei voller Qualität).

Das Display sieht mittlerweile ein wenig ramponiert aus und auch das Gehäuse hat einige Macken. Aber rein technisch tut diese Kamera immer noch ihren Dienst wie am ersten Tag.
Der Sensor ist auch weltklasse. Keine Deadpixels, keine Sensorflecken.
Ich liebe diese Kamera. Die hat nen Orden verdient wenn sie eines Tages doch abgelöst wird. Ich denke nicht, dass diese Kamera abgelöst wird... sie wird einfach aussterben. Aber es ist nicht der Sony's Verdienst, dass sie heute noch Stat of the Art ist... sondern der der Drittanbieter. End of Life einer Kamera ist doch heute nach Willen der Hersteller nach mindestens 2 Jahren... jedenfalls im Bereich von 300-3000 Euro. Von Daher war die FS700 noch eine aus der alten, ehrbaren Generation. Die FS7 ist eine tolle Kamera... doch es ist nur ein alter König in neuen Kleidern. Die Ergonomie mal außen vor.... da ist die FS700 einfach Scheiße. Doch das Innenleben ist doch fast identisch mit der FS700, vielleicht sogar noch einen Tick schlechter.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ja, auch die Hamburger Vertragswerkstatt hat mir versichert, das selbst meine hohe Nutzung von 88x10h überhaupt kein Problem darstellt, zumal die meisten reparatur bedürftigen Dinge, garnicht mal so teuer sind, denn die wesentlichen Dinge sind wie schon erwähnt fast unkaputtbar.

Ich denke einmal in ein oder 2 Jahren zur Servicekontrolle und Du wirst Opa über diese Cam. Ich schätze auch, von der bekommt Sony immernoch schlechte Laune! ;-))

Wobei mittlerweile die F3 inkl. SLog update auch schon für 3500€ zu bekommen ist! Die macht zwar kein 4K, dafür kann sie aber mit dem Slog update übern Recorder an SDISDI im Glossar erklärt 10Bit 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt aufzeichnen und das in einer sehr beeindruckenden Qualität. Die F3 ist immerhin eine CineAlta und ist immernoch als B Cam für Kinofilme im Einsatz.





Antwort von r.p.television:

@wurzelkaries:
Bei mir ist es nicht der Verdienst von Drittanbietern weil ich als einer der ganz wenigen keinen Odyssey 7Q benutze sondern tatsächlich die teure und ein wenig sperrige Sony-Lösung. Convergent Design war damals einfach doch zu langsam und ich konnte nicht warten. Ich bereue das aber nicht so sehr weil das Sony Raw nicht nur effizienter ist sondern a) sehr gut direkt in Premiere editierbar & gradbar ist und b) auch fehlerfreier bezüglich ISO-Rauschen. Denn bei dem Cinema DNG via Odyssey passieren ein paar Dinge aufgrund deren Unzulänglichkeiten ich dem Cinema DNG die Eigenschaften von echtem Raw abspreche. Aber es ist trotzdem sehr gut.

Aber in einem hast Du recht:
Die Ergonomie und vorallem das Display sind ein echter Krampf. An ersteres gewöhnt man sich, das Display bleibt ne kleine Frechheit.
Aber nichtsdestotrotz die wirklich beste Kamera die ich je hatte. Word.



Antwort von Wurzelkaries:

@wurzelkaries:
Bei mir ist es nicht der Verdienst von Drittanbietern weil ich als einer der ganz wenigen keinen Odyssey 7Q benutze sondern tatsächlich die teure und ein wenig sperrige Sony-Lösung. Convergent Design war damals einfach doch zu langsam und ich konnte nicht warten. Ich bereue das aber nicht so sehr weil das Sony Raw nicht nur effizienter ist sondern a) sehr gut direkt in Premiere editierbar & gradbar ist und b) auch fehlerfreier bezüglich ISO-Rauschen. Denn bei dem Cinema DNG via Odyssey passieren ein paar Dinge aufgrund deren Unzulänglichkeiten ich dem Cinema DNG die Eigenschaften von echtem Raw abspreche. Aber es ist trotzdem sehr gut.

Aber in einem hast Du recht:
Die Ergonomie und vor allem das Display sind ein echter Krampf. An ersteres gewöhnt man sich, das Display bleibt ne kleine Frechheit.
Aber nichtsdestotrotz die wirklich beste Kamera die ich je hatte. Word. OK.... das kann ich nicht beurteilen. Ich denke aber dass Du sicherlich recht hast. Sei es wie es sei... ob nun der Recorder oder ein anderer... Mit der FS700 hat sich Sony ein riesen Ei gelegt... und für uns Anwender ist es ein riesen Glück. Nicht umsonst habe ich fast 2 Jahre eine Kamera gesucht, die (fast) alle meine Wünsche erfüllt... zwar nicht nativ.. aber mit einem externen Recorder.

Ich bereue es fast meine zweite verkauft zu haben und mir nicht noch nen Odyssey zugelegt zu haben... Ähem .. Spässle



Antwort von klusterdegenerierung:

Ähem .. Spässle So Spässle ist das garnicht und wenns nur ein preiswerterer Shogun gewesen wäre, hättest Du sie vielleicht wirklich besser behalten können! :-)
Zahnärzte haben doch eh genug Knete ;-))



Antwort von Wurzelkaries:

Ähem .. Spässle So Spässle ist das garnicht und wenns nur ein preiswerterer Shogun gewesen wäre, hättest Du sie vielleicht wirklich besser behalten können! :-)
Zahnärzte haben doch eh genug Knete ;-))
Ahhhh... oweh oweh

Si tacuisses, philosophus mansisses



Antwort von r.p.television:

(.....)Die F3 ist immerhin eine CineAlta und ist immernoch als B Cam für Kinofilme im Einsatz.
Naja, auf der FS700 steht auf der Seite ja auch CineAlta und sogar auf meiner betagten Sony PMW-350 steht CineAlta (wo es wirklich gar keinen Sinn macht).

Ich hab mit der F3 auch schon gearbeitet und sie geniesst meiner Meinung nach einen besseren Ruf als ich ihn ihr zugestehen will. Zumindest was externe Aufzeichnung betrifft vorallem in Relation mit der FS700. Die ist da einfach aus mehrerlei Gründen besser.
Erstens höhere Auflösung, zweitens Overcranking und drittes dann eben richtiges Raw.

Klar, Body und Mount sind professioneller. Aber eben auch schwerer und Objektive sind teurer etc.








Antwort von klusterdegenerierung:

Klar, damit hast Du natürlich auch Recht, ist eben auch ein alter Knochen :-)

Naja, auf der FS700 steht auf der Seite ja auch CineAlta Aha, wo denn?
Bin jetzt 10 mal um die Cam getänzelt, aber habe da nix von CineAlta sehen können!



Antwort von r.p.television:


Naja, auf der FS700 steht auf der Seite ja auch CineAlta Aha, wo denn?
Bin jetzt 10 mal um die Cam getänzelt, aber habe da nix von CineAlta sehen können! Oh, Du hast recht. Ich habe wohl die Absurdität auf meiner PMW-350 auch auf meine FS700 übertragen. Aber wenn eine Kamera die Bezeichnung CineAlta wirklich verdienen würde dann die FS700 (und keine EB-Mühle wie PMW-350).



Antwort von klusterdegenerierung:

Lol haha jo da könntest Du vielleicht sogar Recht haben :-)
Ich gucke mal ob ich uns einen CineAlta Aufkleber besorgen kann ;-)



Antwort von Bergspetzl:

Ums handling der fs700 kann man sich herumarbeiten. ich habe meine wenn ich sie "eb-mäßig" brauche fein aufgeriggt, und kann sie anstandslos benutzen. neuerdings ist die funke sogar fix am rig installiert.

Drei dinge lassen mich aber schon zu den "neuen" schielen:

-stufenloser vari-nd (mit auto betrieb) ist natürlich sehr geil
-die verschiedenen sensor crop optionen beneide ich auch
und
-Audio - diese zwei Tonspuren sind leider zu wenig. Gerne würde ich 4 Spuren aufzeichnen können (2x funk, 1x man und 1xAuto, sowie 2x AtmoAtmo im Glossar erklärt, 1x man und 1xAuto). Dazu den aktiven Shoe-Mount der jetzt kabellos das Signal über den Handgriff einschleift - finde ich super.

Als "Filmkamera" über Jahre hin noch brauchbar, für viele Alltagsgeschichten zwickts leider an der Praktikabilität ein wenig. Aber noch nicht stark genug.



Antwort von sailing_man:

WOW....

man merkt schnell wie beliebt die Kamera ist :)
Freut mich, dass so viele geantwortet haben.

Es sieht nämlich so aus,
ich hab ein , wie ich finde recht gutes Angebot für eine FS700.

Kamera
2 Batterien
Ladegerät
Handle
Seiten Grip
Viewfinder
und Mikrofon

den Bildern nach sieht die Kamera wirklich sehr gut aus.
Habe schon deutlich schlechte Zustände gesehen.
Preislich haben wir uns auf 1800€ geeinigt.

Jedoch stören mich zwei Dinge.

1. eine Laufzeit von 71x10h
2. kein 4k Update.

Momentan bin ich eh nur daran interessiert die Kamera in 1080 zu nutzen.
Die Option später einen odyssey 7q nutzen zu können gefällt mir aber sehr gut.
Deswegen ärgere ich mich etwas, dass das 4k Update fehlt.
Kann man es aktuell denn noch machen lassen?
Und ist es richtig, dass ich ohne das Update kein SLOG habe?



Antwort von Wurzelkaries:

Abwarten... Geduld.. und immer wieder suchen.. ohne 4K update würd ich sie nicht mehr kaufen.

die 710 Stunden wären für mich kein Ausschlusskriterium... die Kamera kann einiges ab



Antwort von fmgraphix:

1800,- ist ein Schnäppchen!



Antwort von leonhard dy kabrio:

1800? ich würde rund 1500 legen. die sind es immer noch wert.
Meine alde Fs700 hat 3245 Stunden am Tacho, ein Display überlebt,
die Tonsektion habe ich sowieso nach 100 Stund etwas "modifiziert"
Und im Vergleich mit der F3,beide gut, nur ist die F3 etwas unglücklich
( fast zeitgleich mit der Fs100) gesetzt worden. Klar der Mount.
Und damals hast ja noch net so breit so viele Linsenmacher gehabt und wenn ich die
neue Superlinse ( für Sonyverhältnss.) an meiner A7 sehe, wenn so etwas schon
2012/13 gekommen wäre, und die sich mit ihrem " Ja..errrrrrrrrrrrrrr kommt" ( Recorder)
net so verhaschpelt hätten ( lieber spät als nie).
Solid Medium Cold Gummidildo for se Filmers :)
Des hat sich alles so verändert, um am Ende wieder dort zu landen, oder?
Is schon verry hard im nehmen die Tante..könnte meine Ursa Mini überleben.
( die ist immer noch net zerfallen..ich wart immer..:))



Antwort von klusterdegenerierung:

3245 Stunden am Tacho Laber!

3245 : 960 (4 Jahre 5Tagewoche) = ca. 3,5 Stunden pro Tag, 4 Jahre!!!!!
Bei 2 Jahren Laufzeit satte 7 Stunden "jeden Tag"!!

Ne is klar! Wenn ne Rent Kamera ein paar Jahre verliehen wurde, hat sie zwischen 1000-1500h auf dem Buckel!

Das Material möchte ich mal sehen. Für die Festplatten hast Du eine Tiefgarage angemietet oder? :-)))








Antwort von sailing_man:

Was meinst du mit
"ich würde rund 1500 legen?"
Ist 1800 zu viel?
Gruß, Basti

1800? ich würde rund 1500 legen. die sind es immer noch wert.
Meine alde Fs700 hat 3245 Stunden am Tacho, ein Display überlebt,
die Tonsektion habe ich sowieso nach 100 Stund etwas "modifiziert"
Und im Vergleich mit der F3,beide gut, nur ist die F3 etwas unglücklich
( fast zeitgleich mit der Fs100) gesetzt worden. Klar der Mount.
Und damals hast ja noch net so breit so viele Linsenmacher gehabt und wenn ich die
neue Superlinse ( für Sonyverhältnss.) an meiner A7 sehe, wenn so etwas schon
2012/13 gekommen wäre, und die sich mit ihrem " Ja..errrrrrrrrrrrrrr kommt" ( Recorder)
net so verhaschpelt hätten ( lieber spät als nie).
Solid Medium Cold Gummidildo for se Filmers :)
Des hat sich alles so verändert, um am Ende wieder dort zu landen, oder?
Is schon verry hard im nehmen die Tante..könnte meine Ursa Mini überleben.
( die ist immer noch net zerfallen..ich wart immer..:))



Antwort von Bergspetzl:

den nicht so ernst nehmen. das update kostet 500, da bist du dann bei 2300 für die cam. das ist für den zustand wahrscheinlich trotzdem ein schnäpchen. viele würden die cam gerne preislich sterben sehen, aber body only sollte noch zwischen 2,5-3,5 wert sein, je nach zustand. die cam hat vor 4 jahren 9k gekostet und ist noch relativ zukunftssicher. sie ist die ex3 des s35, und solange 4k nicht auf dem niveau von sd ist (ca 6-10jahre von jetzt) kann man sie für vieles noch bedenkenlos hernehmen...



Antwort von klusterdegenerierung:

Yepp, wenn er 500 für das update zahlen muß, ist es ein guter Kurs.
Ich habe für ähnliche Laufzeit inkl. 4K ca. 3200 bezahlt.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony FS7 / FS5 / FX3 / FX6 / FX9 uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Canon C100 Betriebsstunden im Menü?
Gibt es Betriebsstunden bei SD Karten?
Brennweitenverlängerung an FS700
FS700 AVCHD vs 4k to HD
Sony FS700 rauschen
FS700+Odyssey VS A6300
FS700 Blendenautomatik Fehlverhalten?
240fps mit Shogun an FS700!!!!!
AF Fähigkeit von SEL16F28 an FS700
Sensorgröße FS100 & FS700
FS700 Firmware - SLog, Metabones
Autofocus Probleme mit FS700
Sony FS700/Atomos Shogun Inferno
FS700 mit Shogun Erfahrungen? Glidecam?
Fragen zu Odyssey 7Q bezüglich FS700, FS5, F7
Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
The Reference - shot with FS700 & Aputure Light
Continuous AF mit SIGMA 18-35 an alphas & FS700
Sony NX100 ja, nein, doch, oder FS700?
FS700 als statische Kamera zu einer a7s?
Sony FS700 Bild ohne Mount Deckel
Sony NEX-FS700: 4K, 960fps, 9000 Dollar?
FS700 / kein Bild an externen HDMI Vorschaumonitor
Sony FS700 teilt plötzlich die Aufnahmen
ISO2000 in slog2 Sony FS700 4K/Raw Warum?
Sony FS700 Shutterspeed lässt sich nicht einstellen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom