Logo Logo
/// 

DVB-T PCI Karte mit HDTV?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Tim Albers:


Das ist vielleicht eine doofe Frage, aber nach all der Werbung für HD
Ready TV-Geräte frage ich mich, ob es eine PCI-TV Karte gibt die mit
DVB-T arbeitet? Oder geht HDTV am Rechner nicht? Wie sind die Specs
dazu?

grüße
--
Tim Albers
http://www.der-boese-metaller.de
http://www.warmonger.de




Antwort von Mike Nolte:

Tim Albers wrote:

> Das ist vielleicht eine doofe Frage, aber nach all der Werbung für HD
> Ready TV-Geräte frage ich mich, ob es eine PCI-TV Karte gibt die mit
> DVB-T arbeitet?



Ob die etwas taugen weiß ich aber nicht.

Gruß,
Mike Nolte
--
PowerBook G4 15" 1,33 GHz zu verkaufen.
Details siehe




Antwort von Thomas Beyer:

Tim Albers schrieb:

> Das ist vielleicht eine doofe Frage, aber nach all der Werbung für HD
> Ready TV-Geräte frage ich mich, ob es eine PCI-TV Karte gibt die mit
> DVB-T arbeitet?

Willst Du nach Australien auswandern? Denn nur dort wird HDTV über DVB-T
ausgestrahlt. In Deutschland fehlen dafür schlicht die freien
Frequenzen.

MfG,
Thomas









Antwort von Tim Albers:

On Thu, 9 Feb 2006 22:05:48 0100, Thomas Beyer
wrote:

>Willst Du nach Australien auswandern? Denn nur dort wird HDTV über DVB-T
>ausgestrahlt. In Deutschland fehlen dafür schlicht die freien
>Frequenzen.

Also ist die HDTV-fähigkeit einiger DVB-T Karten nur ein nettes
Feature, daß man nicht nutzen kann? Schade, schade... :(;
--
Tim Albers
http://www.der-boese-metaller.de
http://www.warmonger.de




Antwort von Thomas Beyer:

Tim Albers schrieb:
> On Thu, 9 Feb 2006 22:05:48 0100, Thomas Beyer
> wrote:
>
> >Willst Du nach Australien auswandern? Denn nur dort wird HDTV über DVB-T
> >ausgestrahlt. In Deutschland fehlen dafür schlicht die freien
> >Frequenzen.
>
> Also ist die HDTV-fähigkeit einiger DVB-T Karten nur ein nettes
> Feature, daß man nicht nutzen kann? Schade, schade... :(;

So ist es. Zwar könnte man langfristig gesehen auch in Deutschland mit
HDTV über DVB-T rechnen, aber bis mindestens 2010 wird sich da nichts
tun. Und bis dahin ist jegliche heute angeschaffte Empfangstechnik
hoffnungslos veraltet.

DVB-S Nutzer warten derzeit auch sehnsüchtig auf DVB-S2 (;und damit HDTV-
taugliche) Karten, und bei Kabel ist HDTV zumindest die nächsten Monate
auch noch nicht in Sicht. Obwohl man bei Kabel noch am ehesten darauf
vertrauen könnte, dass zumindest die derzeitigen Tuner weiterbenutzt
werden können und man "nur" auf MPEG4-AVC aufrüstet.

Das ist aber alles ein großer Haufen gequirlte Spekulation. Es wird zwar
überall massiv mit HDTV geworben, nur zu Gesicht bekommen wird es wohl
kaum jemand, der nicht ein überteuertes Premiere-HD Abo abschließt und
sich auf die argen Gängelungen der Contentanbieter einläßt. PRO7 sendet
zwar einen HDTV-Kanal, nur skaliert man dort zu 99% den Inhalt nur aus
normalem SDTV heraus hoch auf 1080i. Das kann mittlerweile der heimische
HD-Ready Flachmann auch schon gleichwertig, es ist also extrem
widersinnig, sich das anzutun und noch viel Geld dafür auszugeben.

Aber ich will nicht zu ablehnend klingen. Schließlich hat eine breite
Akzeptanz bei der konsumierenden Masse auch für Exoten wie mich
Vorteile. Als 1992/93 die Masse wegen Windows3.1 auf 4/8/16MB RAM
umstieg und nach größeren Festplatten gierte, gaben die Preise dafür
erstmals massiv nach, und auch Unixuser profitierten vom Preisverfall.

Moral von der Geschicht: Kauft mal alle schön, ich warte ab :-)

MfG,
Thomas





Antwort von Benjamin Spitschan:

Tim Albers schrieb:
> Also ist die HDTV-fähigkeit einiger DVB-T Karten nur ein nettes
> Feature, daß man nicht nutzen kann? Schade, schade... :(;

Um es endlich mal aufzuklären: Die HDTV-Unterstützung ist bei sämtlichen
DVB-T-Karten eine reine Softwareangelegenheit. Die Werbung für
HDTV-Unterstützung, die man bei Gelegenheit auf Ebay verkauften Karten
sieht, läßt auf das primäre Zielland dieser Karten Australien schließen,
und vom technischen Standpunkt überflüssig.

Im groben verhält es sich bei allen DVB-S/-C/-T-Karten so: Es gibt
einmal die sog. Full-Featured-(;FF)-Modelle, die bereits einen
MPEG2-Videodecoder onboard haben, und die Budgetmodelle.

Die FF-Karten haben einen eigenen Videoausgang, das Bild kann aber auch
per OverlayOverlay im Glossar erklärt auf dem PC dargestellt werden. Da auf der Karte im Prinzip
ein vollständiger Receiver drauf ist, geht die Rechenlast gegen Null
(;tatsächlich wurde dieser Chipsatz in einer Vielsatz von Low-End- und
älteren Markenreceivern verbaut). Der PC dient bei FF-Karten einzig und
allein der Steuerung. FF-Karten sind per se nicht HDTV-fähig, da der
MPEG2-Decoder nicht HD-fähig ist.

Budgetkarten haben keinen MPEG2-Decoder und keinen Demultiplexer, der
aus dem Transportstrom von bei DVB-S,C 38 Mbit/s/Transponder bzw. Kanal
und bei DVB-T 13 Mbit/s/Kanal die zu einem bestimmten Programm gehörigen
Video-, Audio- und Teletextstreams herausfischt. Vielmehr schmeißen sie
den kompletten Transportstrom heraus. Die Verarbeitung geschieht dann in
Software am PC - sprich Demultiplexen, MPEG2-Decodierung und Anzeige.
Deshalb ist es eine reine Softwarerestriktion.

FF-Karten für Sat sind mittlerweile selten geworden und kosten 180EUR
aufwärts, Budgetkarten für Sat 40EUR aufwärts. An FF-DVB-T-Karten gibt
es nur eine, die aber nur eingeschränkt verwendbar ist, da der Tuner
kein VHF unterstützt => effektiv gibt es keine FF-DVB-T-Karte.

Am Rande muß noch erwähnt werden, daß auch FF-Karten einen Raw-Modus
unterstützen. In diesem erhält man zwar immer noch nicht den
vollständigen Transportstrom, dafür aber vom Demultiplexer bis zu acht
Video- und Audioströme gleichzeitig unter Umgehung des
Onboard-MPEG2-Decoders. Auch dieser Rawmodus läßt sich für Decodierung
im Softwarebetrieb verwenden, wodurch auch hier wieder HD möglich wird.
Standardsoftware unterstützt dies meist nicht, aber mit Drittsoftware
ist es problemlos möglich, die auf Astra liegenden HDTV-Demoschleifen
anzuschauen - aber wohlgemerkt nur die, die über DVB-S und nicht DVB-S2
kommen, denn dies erfordert ganz andere Hardware weiter "unten", nämlich
auf dem Physical LayerLayer im Glossar erklärt einen anderen Decoder. Sogar H.264/AVC läßt sich
(;natürlich sowohl mit Budget- als auch mit FF-Karten) darstellen, sofern
man über genügend PC-Power und die geeigneten Softwaredecoder verfügt.

Grüße, Benjamin




Antwort von Michael Paul:

Hi,

Benjamin Spitschan schrieb:

> Tim Albers schrieb:
> > Also ist die HDTV-fähigkeit einiger DVB-T Karten nur ein nettes
> > Feature, daß man nicht nutzen kann? Schade, schade... :(;
>
> Um es endlich mal aufzuklären: Die HDTV-Unterstützung ist bei sämtl=
ichen
> DVB-T-Karten eine reine Softwareangelegenheit.

Und wie ist das mit der Verschlüsselung? HDTV soll ja künftig über
einen "gesicherten" DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt laufen, der erst im Sichtgerät
entschlüsselt wird.

Gruß,
Michael





Antwort von Benjamin Spitschan:

Michael Paul schrieb:
>>> Also ist die HDTV-fähigkeit einiger DVB-T Karten nur ein nettes
>>> Feature, daß man nicht nutzen kann? Schade, schade... :(;
>> Um es endlich mal aufzuklären: Die HDTV-Unterstützung ist bei sämtlichen
>> DVB-T-Karten eine reine Softwareangelegenheit.
>
> Und wie ist das mit der Verschlüsselung? HDTV soll ja künftig über
> einen "gesicherten" DatenstromDatenstrom im Glossar erklärt laufen, der erst im Sichtgerät
> entschlüsselt wird.

Gemeint ist die Übertragung Receiver->Display über mit HDCP gesichertem
HDMI. Die Daten dabei sind unkomprimiertes Video! In der
Luftschnittstelle wird wie bisher auch alle Pay-TV-Angebote über CSA.

Grüße, Benjamin





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
PCI-EINSTECKKARTE FÜR ANALOGEN SAT-TV+RADIOEMPFANG
Aufnehmen mit Win TV PCI Karte unter Win XP
schnittkarte für hdtv ?
Welche PC-Karte für HDTV mit DVB-S ?
PCIe DVB-S+hdtv-mpeg2+h.264- oder USB-Karte.
DVB-T Stick oder PCI Karte
Welche TV-PCI Karte (DVB-T) kaufen?
DVB-S Senderliste an Twinhan PCI-Karte
PCI-Karte fuer DVB-C von ish
LinVDR mit DVB-T Budget-Karte + DVB-S Premium-Karte?
PCI-Karte mit Hardwareencoder
Tonprobleme bei Aufnahme mit WinTV PCI-Karte
Probleme bei Aufnahme mit DVB-T 100 PCI
MPEG2 - Unterschiedliche Qualitäten DVB-S DVB-T PC-Encoder HDTV ?
DVB-T: Videorekorder mit Fernbedienung ohne langes Bosseln für Windows XP (was: Mit dem Kauf einer DVB-T Karte noch wart
Gibts eine TV-Karte mit Analog-TV, DVB-C, DVB-T?
Welche HDTV-Karte?
Beste HDTV-Karte?
Suche TV-Karte für HDTV
Problemlösung für Artec T1 Digital TV DVB-T Box (was: Probleme mit WinTV PCI Nova-T nach Update auf SP2)
Welche PCI SAT Karte?
Kaufempfehlung TV-Karte analog PCI
Welche PCI-TV-Karte wählen?
Software für 4 Kanal PCI Karte?
DVB-T per PCI oder USB
Technisat Airstar2 DVB-T PCI

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom