Logo Logo
/// 

DSLR vs Spiegelos (z.B. D750, 5D vs. G4H), Focus



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von yanni:


Ich habe zur Zeit die D750 zur Probe hier. Die Videoqualität und der "Look" ist mit meinem vorhanden Nikon Objektiven ein Traum. Die Bedienung finde ich im allgemeinen völlig in Ordnung. Nur die Schärfeeinstellung geht Prinzipbedingt nicht so leicht von der Hand.

Ich mache es zur Zeit so
1) Objekt am Objektiv scharf stellen. Dazu braucht es bei den modernen Objektiven viel Fingerspitzengefühl. Teilweise mache ich dies mit Autofocus. Funktioniert einigermaßen gut. (Ältere Objektive ohne AF wären evtl. eine Alternative, dass sie einen viel größeren Bereich aufweisen in dem man Scharfstellen kann. Aber ich habe ja nun mal meine guten, modernen Objektive.)
2) Dabei vergrößere ich das Objekt meist mit der Lupe um den Schärfeeindruck beurteilen zu können.

Funktionier zwar nicht schlecht. Aber ich denke, um optimal zu arbeiten, bräuchte man einen externen Monitor oder so ein "Lupe" für das Display. Die Tiefenunschärfe ist durch den Sensor und die Lichtstarken Motive zwar toll aber nicht immer einfach zu handeln. Für Portrait ähnliche Aufnahmen funktioniert das hervorragend. Aufnahmen ohne Stativ sind überhaupt nicht möglich.

Bei bewegten Motiven oder bewegter Kamera sehe ich da relativ schwarz. Ich würde grundsätzlich versuchen, hier mit kleineren Blenden zu arbeiten. Trotzdem wird es wohl nicht ganz einfach werden. Taugt da der Autofocus der GH4 etwas oder würde man dort sowieso auch manuell scharf stellen? Ist für bewegte Motive oder Kamera die GH4 grundsätzlich besser geeignet ?

Ich weiß, dass bei "richtigen" Filmen die Schärfe von einem zweiten Mann gezogen wird. Das ist natürlich mit einer DSLR nur schwierig umzusetzen.



Antwort von yanni:

Habe hier etwas sehr Interessantes gefunden.

http://blog.planet5d.com/2014/08/ten-re ... n-the-gh4/

Zumindest in diesen Videos scheint es so, dass der AF der GH4 keine Option ist. Die Canon D70 macht es da wesentlich besser. Ist aber leider keine Option, da ich Nikon Objektive habe.

Ich komme zur Einsicht, dass ich den Focus auf jeden Fall manuell machen muss.



Antwort von wolfgang:

Na ob der nach einer Woche Schnelltest die GH4 gut und umfassend kennen kann, davon würde ich halt nicht unbedingt ausgehen. ;)

Schärfe ist natürlich beim kleinen Display der GH4 ein Thema. Es dauert eben bis myn damit auch umgehen kann. Ich selbst nutze bei meiner GH4 den manuellen Fokus. Was extrem hilfreich ist, das ist die GH4 interne Kanteneinfärbung wenn man scharf gestellt hat. Die ist so gut dass ich dieses Feature an meinem Shogun kaum nutze. Ebenso wenig wie die Lupenfunktion an beiden Geräten. Der kleinere mft Sensor hilft insofern, als er einen größeren Tiefenschärfeumfang zuläßt als größere Sensoren. Er ist aber auch im lowlightbereich weniger gut. Und oft ist genug gutes Altglas das - bei dir die Nikon Gläser. In Summe lösen das Viele indem sie einen Speedbooster von etwa Metabones an der GH4 nutzen. Man kann damit sein Altglas nutzen, die Lichtstärke nimmt zu, freilich das Scharfstellen wird wiederum etwas erschwert. Das könnte aber für dich eine Lösung sein die vielleicht Sinn macht.





Antwort von Peppermintpost:

autofocus bei film kannst du grundsätzlich vergessen.

das beste was ich an autofocus bis jetzt gesehen habe ist die sony a6000.
die 6300 soll angeblich nochmal etwas mehr können, kann ich selbst aber nicht beurteilen weil ich sie noch nicht in der hand hatte.
wie auch immer, selbst die sony funktioniert bei bewegtbild nur bedingt, das bedeutet, wenn sie richtig focussiert, dann auch perfekt, aber die kamera kann natürlich nicht in allen fällen entscheiden was dir gerade wichtig ist und focussiert zwangsläufig auch auf dinge die du gerade nicht scharf haben willst.
das wird sich auch grundsätzlich niemals ändern, so lange die kamerahersteller keine hirn/kamera schnittstelle einführen.

grundsätzlich ist aber eine kamera wie eine nikon 750d, eine canon 5d oder eine sony a7, also eine full frame kamera schwieriger zu bedienen wenn es um focus geht. je grösser der sensor, desto weniger schärfentiefe, desto schwieriger.
eine gh4 hat einen deutlich kleineren sensor und ist entsprechend auch deutlich einfacher zu focussieren. aber im vergleich zu einem camcorder oder einem iphone ist auch der chip der gh4 immer noch riesig.

ich würde also mal sagen, wenn schärfe ziehen dein haupt problem ist, dann kommst du an einem camcorder nicht vorbei. ansonsten wenn du keinen camcorder willst freunde dich mit manuellen objektiven an.

noch ein wort zu full frame kameras. klar der look ist total geil. ich liebe meine 5d, und den look der nikon d750 finde ich sogar noch etwas geiler. die kamera ist also mit sicherheit nicht falsch. aber mMn gehört zu einer full frame kamera immer auch eine zweite kamera mit kleinerem sensor um für run'n'gun situationen etwas besser gerüstet zu sein. nicht ohne grund haben viele die kombi 5d plus 7d. ich hatte die 5dmk2 plus gh2, hab jetzt beide verkauft und eine 5dmk3 gekauft und als nächstes steht bei mir eine gh4 an. auch im sony lager a7 plus a6000 ist nicht uingewöhnlich. also richtige kamera für den richtigen zweck ist das motto. es gibt einfach keine "one-fitts-all kamera".

bei deinem vergleich 750 vs gh4 ist klar die 750 macht zweifelsfrei das geilere bild, aber die gh4 ist die universellere kamera und wird entsprechend für mehr gute bilder sorgen. manchmal will man das eine, manchmal das andere. wenn du insziniert drehst, dann kannst du problemlos mit der 750 drehen, weil du ja beliebig oft wiederholen kannst bis alles stimmt. drehst du run'n'gun wo du nur einen versuch hast, dann würde ich die 750 besser zu hause lassen.



Antwort von yanni:

Schärfe ist natürlich beim kleinen Display der GH4 ein Thema. Es dauert eben bis myn damit auch umgehen kann. Ich selbst nutze bei meiner GH4 den manuellen Fokus. Was extrem hilfreich ist, das ist die GH4 interne Kanteneinfärbung wenn man scharf gestellt hat.

OK. Dann bringt mich die GH4 in dieser Hinsicht auch nicht weiter. Die Kanteneinfärbung wäre natürlich sehr gut. Ist leider bei Nikon nicht vorhanden. Für mich ist es OK dann komplett manuell scharf zustellen.

Ich werde wahrscheinlich jetzt die Nikon D5300 nehmen. Da das APS-C FormatFormat im Glossar erklärt meiner Meinung einen guten Mittelweg zwischen Rauschverhalte, "Look", Schärfe die man in den Griff bekommt darstellt und ich die Kamera auch sehr gut für Fotos verwenden kann. Die GH4 wäre nur für Videos gedacht und würde daher leider zu wenig genutzt werden. Dass man im Live Modus die BlendeBlende im Glossar erklärt nicht einstellen kann ist natürlich extrem nervig bei der D5300. Damit und den anderen Bedienungsschwächen muss ich dann leben.

Das gesparte Geld (im Vergleich zur D750) investiere ich dann in einen Video Stativkopf, Audiorecorder, Mikros und evtl. in einen kleinen HDMIHDMI im Glossar erklärt Monitor.

Wenn ich die Kamera viel nutze warte ich dann mal ab ob Nikon hier bei den Nachfolgern die Sache mit der BlendeBlende im Glossar erklärt endlich hinbekommt und rüste evtl. noch mal auf.

noch ein wort zu full frame kameras. klar der look ist total geil. ich liebe meine 5d, und den look der nikon d750 finde ich sogar noch etwas geiler. die kamera ist also mit sicherheit nicht falsch. aber mMn gehört zu einer full frame kamera immer auch eine zweite kamera mit kleinerem sensor um für run'n'gun situationen etwas besser gerüstet zu sein. nicht ohne grund haben viele die kombi 5d plus 7d. ich hatte die 5dmk2 plus gh2, hab jetzt beide verkauft und eine 5dmk3 gekauft und als nächstes steht bei mir eine gh4 an. auch im sony lager a7 plus a6000 ist nicht uingewöhnlich. also richtige kamera für den richtigen zweck ist das motto. es gibt einfach keine "one-fitts-all kamera".

Genau aus dem Grund tendiere ich auch zur D5300 (Zweitkamera mit DX Sensor) in Verbindung mit der "alten" D700 für Fotos. Für reines Video würde ich die GH4 mit Adapter nehmen die in einigen Punkten von der Bedienung her besser ist als die D5300.

Sehr Schade, dass Nikon nicht die kleinen Details bei der Benutzerführung hinbekommt (oder hinbekommen will). Denn die Qualtät der D5300 ist wirklich sehr sehr gut für den Preis.

ich würde also mal sagen, wenn schärfe ziehen dein haupt problem ist, dann kommst du an einem camcorder nicht vorbei. ansonsten wenn du keinen camcorder willst freunde dich mit manuellen objektiven an.
Ein Problem in dem Sinne ist es nicht. Macht ja auch Spaß dies zu lernen. Ich suche ja nicht nach einer Urlaubs/Familien Point und Shoot Kamera.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Test: Nikon D750 - Nikons beste Fullframe Video-DSLR bisher?
Kurznews: Nikon D750 auf Platz 2 im DXO DSLR Ranking beim Dynamikumfang
Ext.Monitor mit Touch Focus für Canon DSLR
Nikon D750 Allgemein
Zacuto Z-Finder für Nikon D750
A Modus Video D750, festgelegte Belichtungszeit ?
Welche Nikon als Ergänzung zur D750?
Nikon D750: 1080/50p bzw 60p via HDMI Out?
Externer Recorder für D750: macht Ninja 5 Sinn?
Nikon D750, warum verschwindet Tonpegelanzeige nach REC Start???
Nikon D750 + D4s Firmware Update: Atomos Start/Stop u.v.m.
Nikon D750 - Videos mit Adobe Premiere Pro CS5 bearbeiten
4-500 Dollar Preissturz bei Nikon D810 und D750 in den USA
Nikon stellt mit D7200 die APS-C (24,2MP) Variante der D750 vor
EOSHD: Top 5 Kameras aus 2014 geehrt: 1Dc, A7s, GH4, D750 und Lx100
SmallHD Focus 7"
Cartoni Focus 12
Auto Focus
Focus und Stabilität
Glidecam Follow Focus
Timeline focus on Clip?
Focus pumpen rausrechnen
Welcher Follow Focus?
kinefinity terra 6k unscharf out of focus
Follow Focus. Funk nachrüsten?
Billiger Follow FOCUS vs teuren

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*