Logo Logo
/// 

DIY Surround Abhöre 5.1/7.1 - 360 Grad-Lautsprecher



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte-Forum

Frage von ruessel:


Ich hasse meine Bluray Spielfilm 5.1 Abhöre von einem Markenhersteller, der Klang der Satelliten ist nicht besonders gut. Einzig mein DIY aktiv 250W 18 Zoll SubBass erreicht echte 30Hz Tiefbass, ausreichend beim Sensorrundfilm (1974) "Erdbeben" beim Nachbarn in der Glasvitrine alle Teller zum zittern oder umfallen zu bringen. Die Feiertage und Jahreswechsel haben mich bewogen da mal was zu machen.


zum Bild

zum Bild
https://www.picclickimg.com/d/w1600/pic ... C3%A4t.jpg

Was mich in letzter Zeit erstaunt hat, war die große Alexabox von Amazon. Der Klang ist nicht direkt sofort ortbar, ist also nicht Punktförmig sondern eher eine "Klangwolke". Ich habe das Alexateil mal zerlegt, es sind einfache Glockenförmige Scheiben über dem Breitband und Hochtöner gelegt, so dass der Schall kreisförmig in dem Raum geschickt wird. Siehe Bilder oben von teuren Markenlautsprechern.

Ich habe mich mit einem Kinoausrüster (Lautsprecher + Raumakustik) darüber ausgetauscht. Er hält nix von 360 Grad Lautsprecher und schwört auf Hornlautsprecher oben an der Leinwand. Gut, da geht es auch um sehr große Räume mit sehr vielen Menschen...... habe aber gelernt, jeder Sitzplatz sollte von jedem Soundkanal bei Vollaussteuerung idealerweise 85 dBA abbekommen. Das habe ich jetzt mal an meinen Receiver eingestellt - ja, die Lautstärke hört sich an meinen Lieblingsplatz gut an, normale Dialoge sind sehr gut verständlich, wenn es auf der BD mal kräftig kracht, sind 85 dBA vom Nachbarn noch hinnehmbar.

85dB bringt mein 20 Euro Breitbänder locker im 1L Gehäuse. War sogar erstaunt, dass das Hochtonhorn eigentlich nicht notwendig wäre. Bis 17 kHz schafft der Breitbänder (SPX-31M) - mehr höre ich auch schon lange nicht mehr. Enttäuschend sind aber meine 3D gedruckten Schallformer, entweder mache ich da etwas verkehrt oder die Position der Scheiben ist nicht gut, der Breitbänder hat in der Mitte schon einen Schallformer für den Hochtonbereich, der sich schon leicht kugelförmig ausbreitet - aber nicht so frei wie beim Alexa Vorbild.

Frage: Hat hier jemand schon Erfahrungen mit 360 Grad Lautsprechern sammeln können oder sogar schon erfolgreich gebaut?

https://www.youtube.com/watch?v=T5EdT4JYSWk



Antwort von ruessel:

https://www.youtube.com/watch?v=GApv9IJitgc



Antwort von Auf Achse:

Wolfgang, ich glaub als erstes solltest du die unerwünschten und unkontrollierbaren Resonanzen eliminieren. Dein Breitbänder steckt in einem sehr dünnen und flexiblen Klorrohr das wahrscheinlich sogar unten offen ist. Der Schallformer mit dem Piezo ist direkt mit dem Chassis des Breitbänders verschraubt (fehlende und lose Muttern!!!), das ganze schwingt daß es eine "Freude" ist.

Besorg dir als Grundkörper ein Stück Betonrohr, schön schwer und ein paar Zentimeter dick. Bau den Breitbänder stabil und schwingungssicher ein. Wenn es ein Bassreflexsystem ist dann muß das irgendwie ins Betonrohr integriert werden. Wenn kein Bassreflex dann benötigt der Breitbänder einen Boden und ein bestimmtes Volumen + Dämpfungsmaterial damit er arbeiten kann, dafür finden sich im Netz genug Infos zum Berechnen.

Den Schallformer montier direkt ins Betonrohr. Bohr die Gewindestangen ins Rohr, 45 Grad versetzt zu den Schrauben vom Breitbänder, gieß sie mit Hiltikleber ein. Der Schallformer würd wahrscheinlich besser funktionieren wenn er aus möglichst hartem und schweren Material ist.

PS: Vielleicht kann man gleich ein alte in der Größe passende Lautsprecherbox vom Sperrmüll verwenden. Dreh sie um 90 Grad damit der Breitbänder nach oben zeigt und bau deinen Schallformer oben drüber.

Gutes Gelingen,
Auf Achse








Antwort von dosaris:

ruessel hat geschrieben:
..
Frage: Hat hier jemand schon Erfahrungen mit 360 Grad Lautsprechern sammeln können oder sogar schon erfolgreich gebaut?
ja und nein.

WAS willst Du denn erreichen?
Willst Du wirklich hinter dem LS sitzen um dort zu hören?

Man stelle sich eine leere/nackte Halle mit Rundstrahlern vor. Dort kann man vor lauter Echo/Hall
die Original-musik nicht mehr wahrnehmen. Wird aber der Schall nur Richtung Auditorium
abgestrahlt, ist es schon etwas weniger hallig. Manche stopfen zusätzlich ihr Wohnzimmer mit
akustischem Sumpf aus (Dämm-Matten etc, auch Tonstudios machen dies so), um eigenen Hall
zu vermeiden und den Originalsound nur aus den Lautsprecher zu hören.
Warum also Schall dann rückwärts abstrahlen?
Dies sollte eher vermieden werden, denn der Raumeindruck ist bereits in der Aufnahme
enthalten, der sollte nicht durch eigene Reflektionen verfälscht werden.
Außer man liebt den Garagensound.

Aber es macht Sinn, einen Punktstrahler (der nach vorn abstrahlt) zu nutzen.
Negativ-Beispiel:
Es gibt elektrostatische Flächenstrahler, die eine extreme Richtwirkung haben
(Signal-Überlagerung infolge Laufzeit-Differenzen).
Dadurch hat man alle 50cm weiter einen anderen Schall-eindruck.
Will man sowas?

(1kHz (also mitten im Hörbereich) entspricht der Laufzeit einer
Wellen-Periode zw beiden Ohren! )

Die "Info" im ersten Video betrachte ich überwiegend als Audio-Esoterik.
Sowas kann ich nicht ernst nehmen.



Antwort von ruessel:

Dein Breitbänder steckt in einem sehr dünnen und flexiblen Klorrohr das wahrscheinlich sogar unten offen ist.
Der Breitbänder fühlt sich in einem 1L Gehäuse wohl. Das Rohr ist komplett Luftdicht..... Das Foto habe ich gestern gemacht, da hatte ich schon diverse Schallformer getestet - mit angezogenen Muttern. ;-)
WAS willst Du denn erreichen?
Gute Frage. Vor einem Jahr hatte ich kontakt mit einem Sennheisermann, privat hat er an seiner Stereoanlage solche Rundumlautsprecher und schwärmte davon.... angeblich soll die Raumauflösung fantastisch sein, quasi Kunstkopf über Lautsprecher....
der sollte nicht durch eigene Reflektionen verfälscht werden.
Das ist ein guter Einwand.....
Willst Du wirklich hinter dem LS sitzen um dort zu hören?
Ist ja zwangsläufig bei 7.1, dass 4 Lautsprecher hinter einem stehen ;-)
Das Prinzip des Rundumschalls hat schon eine spezielle Wirkung. Wie geschrieben, benutzt die neue Alexa das Prinzip und klingt dadurch schon interessant - ist aber nur Mono. Keine Ahnung ob das bei 7.1 auch noch klappt.

Den ersten Lautsprecher habe ich nun zur Klangwolke umgestaltet, ist zwar nicht so extrem wie bei der großen Alexa - aber vielleicht hat da Amazon auch etwas elektronisch nachgeholfen? Ich werde mal 2 Stück (Stereo) anfertigen und dann damit in den eigenen Räumen ein wenig experimentieren und auf die Raumauflösung achten.

Hier noch ein Bastler:

https://www.youtube.com/watch?v=G5EMrFsT7V4



Antwort von dosaris:

ruessel hat geschrieben:
Willst Du wirklich hinter dem LS sitzen um dort zu hören?
Ist ja zwangsläufig bei 7.1, dass 4 Lautsprecher hinter einem stehen ;-)
gemeint war natürlich, ob man zw Wand und Lautsprecher sitzen will...
wenn nicht dann sollte man eigene Echoes/Hall minimieren und nicht durch rückwärts-Abstrahlung maximieren.
Das Prinzip des Rundumschalls hat schon eine spezielle Wirkung.
shure,
das macht Sinn, wenn man einen größeren Raum einfach beschallen will.
Dann hängt man einen Rundstrahler mittig an die Decke. So ist der Schallweg zum Auditorium geringer,
der Einfluss von Echos kleiner.
Konstruktiv einfacher ist es aber, dort sound-ampeln hinzuhängen:
mehrere (meist 4) einfache LS eng Rücken an Rücken montieren,
gleichphasig speisen und radial abstrahlen.

Wenn wenig Leistung genügt lässt man einen LS senkrecht abwärts strahlen mit Streukegel davor
( wie im o.a. Beispiel )



Antwort von Sammy D:

ruessel hat geschrieben:
...

Hier noch ein Bastler:

https://www.youtube.com/watch?v=G5EMrFsT7V4
Bastler ist gut! Die Lautsprecher kosten ueber 200k Euro. ;)

http://www.mbl-northamerica.com/



Antwort von ruessel:

das macht Sinn, wenn man einen größeren Raum einfach beschallen will.
ich nehme das mal so hin ;-)
Kann ja aus fehlender eigener Praxis nix dazu sagen.

Aber:
Das klanglich beste Ergebnis erzielt man bei der Aufstellung der Rundstrahler ca. 50 cm bis 1 m vor einer Wand. Es entsteht ein Klangbild mit einer verblüffenden Räumlichkeit, das an jeder Stelle des Raumes wahrgenommen werden kann. Phantomschallquellen, wie z. B. zwischen den Boxen wahrgenommene Stimmen oder Instrumente, können sitzplatzunabhängig klar und deutlich geortet werden, was dem Zuhörer eine noch nie gekannte Bewegungsfreiheit im gesamten Hörraum erlaubt und das selbst bei akustisch kritischen Aufstellungsbedingungen. Dadurch entstehen für Dolby® Surround und Mehrkanalsystemeeinzigartige Diffusschallfelder für die Effektkanäle.
Die FONTANA ist als Fullrange-Effektlautsprecher in Mehrkanalanlagen für hochwertige Raumklangwiedergabe von Filmen oder Musik einzusetzen, garantiert aber auch als Hauptlautsprecher für HiFi-Stereo-Wiedergabe einen sehr räumlichen Musikgenuss höchster Klangqualität.
Quelle: http://www.visaton.de/de/produkte/hifi- ... ndstrahler


zum Bild
Bastler ist gut! Die Lautsprecher kosten ueber 200k Euro. ;)
Meine dann auch 200 Euro ;-)



Antwort von ruessel:

Noch ein Bastler:

https://www.youtube.com/watch?v=RwYNL6JcKAw




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Shutter 360 Grad
Welche 360 Grad Kamera?
360 Grad Kamera zum Mountainbiken
360 grad Video zu Klassischen umwandeln
360 Grad Video - Welcher Laptop? Geringes Gewicht
Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
Stativ mit 7, 65m (!) Auszug für Action und 360 Grad Cams vogestellt: Rollei Skytrip
Kopfhörer-Signal koppeln (Abhöre und Intercom)
Insta360 ONE RS 1-Zoll 360 Edition - größerer Sensor jetzt auch für 360°-Video
Lautsprecher + Minimischpult
Tascam Dr100 MK3 - interner Lautsprecher
Professionelle Lautsprecher von den 60er bis 90er Jahren
Surround im Video
Heimkino Dolby surround
Surround 7.1 - Welchen Dateityp wählen?
Dolby Surround Anlage mit 2 digitalen Eingängen
DVD Player und Dolby Surround Receiver - Newbe-Frage
Insta360 ONE X: Surround-Kamera mit höherer Auflösung und Speedramp Option
Filme um 45 Grad drehen
AVI um 90 Grad drehen
dvd-lab: Surround-Verstärker erkennt nicht/erhält keine Audio-MPEG-Daten. Wieso?
Video Stiching 180 Grad
180 Grad VR Videos erstellen
Canon stellt Dual-Fisheye für 180-Grad-VR vor
Die Highlights der Apple WWDC: iOS 12, Apple TV 4K mit Dolby Surround, macOS Mojave
Handy Filme und Bilder werden in Premiere CS 6 um 90 Grad verdreht an gezeigt.

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom