Logo Logo
/// 

Catalina & Final Cut Pro 10.4.7 verfügbar…



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Frage von R S K:


Für alle die sich für die Neuerungen bei FCPX & Co. interessieren (und ein paar Kleinigkeiten in dem Kontext auch hinsichtlich Catalina)…



- RK



Antwort von Axel:

Danke. Klingt doch gut.



Antwort von R S K:

Ist halt nicht das Monster-Update was alle erwartet haben. Aber hiermit ist die entsprechende Basis für alles weitere geschaffen. Ich danke man kann sich früher wie sonst auf ein nächstes, weit größeres Update freuen.

- RK








Antwort von slashCAM:


Apple hat gestern Abend viele wichtige Updates für Video-User herausgebracht. Allen voran das nächste Mac Betriebssystem ?Catalina?, das als macOS 10.15 jetzt Apples Wech...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Apple Updates: Final Cut Pro X 10.4.7. und macOS 10.15 Catalina: iPad als Kontrollmonitor, mehr Speed uvm. ?




Antwort von ksingle:

Zwar bin ich vor einem halben Jahr zu Resolve gewechselt, konnte mir den Test des neuen Final Cut 10.4.7 (unter CATALINA) aber nicht verkneifen.

Und es hat sich wirklich gelohnt, denn was da an Power durch die neue METAL-Unterstützung geboten wird, ist für mich schon beeindruckend. Drei 4K Clips und ein HD-Clip versetzt übereinander gelegt, jede der Spuren auf ein Viertel skaliert, dann alles ein wenig mit COLOR bearbeitetund sogar noch einen fetten Effekt auf eine der Spuren: Ohne(!) zu rendernrendern im Glossar erklärt läuft alles flüssig auf einem MacBook 2016. Das ist aktuell auf meinem Rechner mit Resolve 16 so nicht möglich.

Das Freistellen / Isolieren von Farben geht nun klar in Richtung Davinci Resolve und erlaubt jetzt eine deutlich präzisere Auswahl von Farbbereichen. Ich bin gespannt was da noch so alles an Verbesserungen auf mich wartet. Auf jeden Fall erfreulich, was Apple mit Catalina und Final Cut zur Verfügung stellt.



Antwort von Lorphos:

Nur 28 CPU Kerne werden unterstützt? Das ist doch Diskriminierung der Hackintosh-User mit 32-core Threadripper CPUs! :-)

Klingt ganz cool, mal wieder ein Grund den Hackintosh ans Laufen zu bringen.



Antwort von Axel:

Als iTunes-Hasser werde ich direkt am Wochenende einen clean install mit Catalina machen, obwohl ich normalerweise erst das Bugfix-Update (15.0.1) abgewartet hätte.
Das Freistellen / Isolieren von Farben geht nun klar in Richtung Davinci Resolve und erlaubt jetzt eine deutlich präzisere Auswahl von Farbbereichen. Ist aber trotzdem immer noch hinterher. Wie gut, dass man mit FCP und Resolve das Beste aus beiden Welten haben kann.



Antwort von R S K:

ksingle hat geschrieben:
Drei 4K Clips und ein HD-Clip versetzt übereinander gelegt, jede der Spuren auf ein Viertel skaliert, dann alles ein wenig mit COLOR bearbeitetund sogar noch einen fetten Effekt auf eine der Spuren: Ohne(!) zu rendernrendern im Glossar erklärt läuft alles flüssig auf einem MacBook 2016. Das ist aktuell auf meinem Rechner mit Resolve 16 so nicht möglich.
Wenn du das Video oben geschaut hast, dann wirst du sehen, dass ich das ganze sogar noch einen Schritt weiter genommen habe. ;)

- RK



Antwort von Fader8:

"1. ein komplettes Backup durchführen" - Time Machine macht das ja, oder?



Antwort von Axel:

Fader8 hat geschrieben:
"1. ein komplettes Backup durchführen" - Time Machine macht das ja, oder?
Auch. Aber es geht auch manuell, nur auf FCP und die aktuellen Mediatheken beschränkt:


Riskant ist‘s, würde ich annehmen, mit vielen älteren Plugins.



Antwort von Kamerafreund:

Danke für den Tipp. Mein Backup hat mich gerettet, nachdem ich rausfand, dass Avid nicht Catalina-kompatibel ist und es in nächster Zeit auch nicht sein wird.



Antwort von R S K:

Kamerafreund hat geschrieben:
Mein Backup hat mich gerettet, nachdem ich rausfand, dass Avid nicht Catalina-kompatibel ist
Komisch. Der Catalina Installer scannt eigentlich vorher alles und weist auf die Apps hin die nicht kompatibel bzw. 32bit sind. Bei dir nicht??

- RK








Antwort von Mediamind:

Bisher musste ich das 10 bit Longop Material der GH5 immer als Proxy mit meinem MB Pro late 2016 bearbeiten. Mit dem Update auf Catalina und FCPX 10.4.7 läuft es nun ohne Ruckeln in der TimelineTimeline im Glossar erklärt und das ohne Proxy. Das nenne ich mal eine Überraschung. Es läuft sogar in der Darstellung mit der Option "bessere Qualität" flüssig.



Antwort von R S K:

Mediamind hat geschrieben:
Bisher musste ich das 10 bit Longop Material der GH5 immer als Proxy mit meinem MB Pro late 2016 bearbeiten. Mit dem Update auf Catalina und FCPX 10.4.7 läuft es nun ohne Ruckeln in der TimelineTimeline im Glossar erklärt und das ohne Proxy. Das nenne ich mal eine Überraschung. Es läuft sogar in der Darstellung mit der Option "bessere Qualität" flüssig.
Du wirst lachen, wollte ich sogar ursprünglich in meinem Video auch zeigen, aber mit der parallel laufenden Bildschirmaufnahme hat's dann doch geruckelt. 🙄 Nicht sonderlich überzeugend, also hab ichs gelassen und lieber "nur" PRRaw gezeigt. 😏

Aber ja, beim alten konnte ich GH5 Material gerade mal so, ohne was, ein paar Sekunden ruckelfrei abspielen. Mit der neuen Version MIT LUT und Korrektur kein Thema. Schon krass.

- RK



Antwort von Jott:

Trotz gibt es überall Aufschreie, weil der Saurier fcp Studio und andere uralte oder vom Hersteller ungepflegte Software nicht mehr gehen. 64Bit und so. Unter welchem Stein muss man leben, dass man all die Vorwarnungen und Ankündigungen der letzten Jahre nicht mitbekommen hat? Die Welt kann schon seltsam sein.



Antwort von R S K:

Jott hat geschrieben:
Unter welchem Stein muss man leben, dass man all die Vorwarnungen und Ankündigungen der letzten Jahre nicht mitbekommen hat?
Vor allem als Entwickler? *hust*Avid*hust* Wo es schon seit Snow Leopard klar ist, dass es so kommen wird. Tja. Und trotzdem ist Apple allein an allem Schuld… wie konnten die nur so unerwartet damit um die Ecke kommen??

🤦🏼???

- RK



Antwort von Mediamind:

Da habt Ihr Recht. Die Umstellung war ja kein Geheimnis. Ich habe gerade einmal geschaut, wie es sich mit Sidecar verhält. Per Wifi angebunden läuft es ebenso ruckelfrei. ich habe das iPad als Viewerdisplay konfiguriert. Normaler Weise arbeite ich mit 2 27 Zoll iMacs als Display, so dass dies keine Vorteile bringt. Im mobilen Einsatz (z.B. im Urlaub) ist das eine perfekte Erweiterung. Nur mit dem Display des 15 Zoll MBP ist mir das immer zu klein gewesen für ein komfortables Arbeiten. Endlich ein Grund für ein iPad Pro mit größerem Display :-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Final Cut Pro X Datenverarbeitung & Frage
Final Cut Pro X 10.4.1 & Co. sind nun im App Store
Apple Final Cut Pro 10.4 verfügbar mit neuen Grading-Tools, HDR Support u.a.
Qualitäts Unterschiede Final Cut & After Effects
Cut with Final Cut Pro X: Second World War Epic Movie 'Unknown Soldier' Breaks Finland Box Office Record.
Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
Final Cut Pro Infos
Apple: Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 mit neuen Funktionen und M1 Pro, M1 Max Update
Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
Bremst Chrome Final Cut Pro X?
Keying Problem Final Cut Pro X
Alter Macbook Final Cut Pro
Problem mit Final Cut Pro X
Final Cut Pro X Clips verschwunden?
Gratis Final Cut Pro X Workshop
Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
Final Cut Pro X 10.4.1 Update kommt am Montag
Das Final Cut Pro 10.4.9 Update ist da
Final Cut Pro X und Proxys für 8K
Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
Final cut Pro 7 auf Sierra fehlerhaft
Twixtor Plugin für Final Cut Pro
Ausführliche Infos zum Final Cut Pro 10.4.4 Update…
Josh Beal: Reconsidering Final Cut Pro X in Hollywood
Final Cut Pro 10.4 Tutorials/Infos auf Deutsch
Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom