Logo Logo
/// 

Blackmagic RAW demnächst auch für die Panasonic LUMIX S1 und S5



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Das ging jetzt schneller, als erwartet: Panasonic kündigt heute an, dass in sehr naher Zukunft ab Mitte Juli auch die LUMIX S1 und S5 um eine externe Blackmagic RAW-Aufze...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic RAW demnächst auch für die Panasonic LUMIX S1 und S5




Antwort von iasi:

Diese Meldung war wohl schon mal etwas zu früh rausgerutscht. ;)

Aber schon beeindruckend, was man heute für unter 3000€ bekommt.

6k-Raw
Vollformat-Sensor
heller 7"Monitor
...

Leider läuft es wieder einmal auf eine externe SSD heraus, was bedauerlich ist.



Antwort von Drushba:

Eine S1 (derzeit gebraucht) ist noch günstiger und viel besser als die S5. Hat als einzige aus der S-Reihe auch einen CFastXpress Kartenslot + SD.








Antwort von iasi:

Drushba hat geschrieben:
Eine S1 (derzeit gebraucht) ist noch günstiger und viel besser als die S5. Hat als einzige aus der S-Reihe auch einen CFastXpress Kartenslot + SD.
Wobei die teure CFastXpress für die Raw-Aufnahmen nicht bringt.

Genau hab ich mich nicht mit den Unterschieden beschäftigt, aber die S5 hat wohl auch das schlechtere Display - was aber eben wiederum in Kombination mit dem Monitor-Recorder keine große Rolle spielt.

Was wären denn die weiteren Vorteil der S1 gegenüber der S5?



Antwort von egmontbadini:

Toll, meine S1 freut sich über die Updates;) So langsam interessieren mich die externen Recorder,
obwohl ich den zusätzlichen Kabelsalat und Akkus nervig finde.

Wenn das Setup jedoch zu besserer Qualität z.B. bei Greenscreen o.ä. führt, dann ist das eine gute Sache für meine Immer-Parat-Bestands-Kamera.

Gibt es einen Unterschied zwischen dem 5" und dem 7" Blackmagic Video Assist 12G HDR, abgesehen von der Display-Größe und Preis?
Und was ist der Unterschied zu den Atomos-Monitor-Recordern?



Antwort von MrMeeseeks:

egmontbadini hat geschrieben:
Toll, meine S1 freut sich über die Updates;)

Gibt es einen Unterschied zwischen dem 5" und dem 7" Blackmagic Video Assist 12G HDR, abgesehen von der Display-Größe und Preis?
Der größere hat 2 Slots für SD Karten.

Auch wenn die Blackmagic Recorder eine Aufnahme über externe SSD erlauben, so sind mir die klassischen 2,5 Zoll Platten im Atomos Ninja 5 lieber.



Antwort von egmontbadini:

MrMeeseeks hat geschrieben:
egmontbadini hat geschrieben:
Toll, meine S1 freut sich über die Updates;)

Gibt es einen Unterschied zwischen dem 5" und dem 7" Blackmagic Video Assist 12G HDR, abgesehen von der Display-Größe und Preis?
Der größere hat 2 Slots für SD Karten.

Auch wenn die Blackmagic Recorder eine Aufnahme über externe SSD erlauben, so sind mir die klassischen 2,5 Zoll Platten im Atomos Ninja 5 lieber.
Interessant, Danke! In der Tat sind die 2,5" SSDs eine feine Sache. Die labbrigen SD-Karten sind da nicht so vertrauenerweckend.
Ich muss mir mal eine Liste machen, was da ab unterschiedlichen Codecs, Karten, In- und Outs bei Atomos und BMD so alles vorhanden ist, ich bin da nicht so im Thema und wollte eigentlich nie einen externen Recorder.



Antwort von Drushba:

iasi hat geschrieben:
Wobei die teure CFastXpress für die Raw-Aufnahmen nicht bringt.

Genau hab ich mich nicht mit den Unterschieden beschäftigt, aber die S5 hat wohl auch das schlechtere Display - was aber eben wiederum in Kombination mit dem Monitor-Recorder keine große Rolle spielt.

Was wären denn die weiteren Vorteil der S1 gegenüber der S5?
Ich drehe nur noch auf CFastexpress. Zuvor habe ich bei oder nach jeder größeren Produktion (jeweils über Wochen) mit der GH5 ein oder zwei Ausfälle von SD-Karten gehabt. CFastexpress ist teuer in der Anschaffung, aber rocksolid, in die S1 kommt mir nichts anderes. Den Aufpreis hab ich aber über die eingesparte, teure Datenrettung der SD-Ausfälle wieder drin. ;-)

Vorteile S1: Großer HDMIHDMI im Glossar erklärt Port (!) für externe Aufnahmen, besserer Sucher, besserer Bildschirm (größer und höher aufgelöst), besserer Stabi, Klappdisplay in Bildachse (kann man sich streiten, ich finde es mittlerweile tatsächlich besser), wasserdicht, Gehäuse kann was ab, keine interne Aufnahmebeschränkung auf 30 Minuten.



Antwort von Ja.kopp:

Technisch gesehen ein sehr attraktives Paket und für den Preis auf jeden Fall eine Ansage. Vollformat Blackmagic Raw ist definitiv ein Träumchen, wenn da nicht der Formfaktor der DSLM mit externer Aufnahme wäre. Ich hoffe sehr, dass Blackmagic hier selbst dran arbeitet. Die FX6 und FX9 sorgen grad für immer mehr User für den Konkurrenten ProresRAW, die Zeit drängt also. Die Tatsache dass Blackmagic seine RAW Verarbeitung anderen Herstellern für Vollformatkameras zur Verfügung stellt zeigt, dass sie das Problem erkannt haben.



Antwort von SangOne:

Drushba hat geschrieben:

Ich drehe nur noch auf CFastexpress. Zuvor habe ich bei oder nach jeder größeren Produktion (jeweils über Wochen) mit der GH5 ein oder zwei Ausfälle von SD-Karten gehabt. CFastexpress ist teuer in der Anschaffung, aber rocksolid, in die S1 kommt mir nichts anderes. Den Aufpreis hab ich aber über die eingesparte, teure Datenrettung der SD-Ausfälle wieder drin. ;-)
Welcher Fehler ist denn mit den SD-Karten genau passiert?
Waren Files nicht mehr lesbar oder ging die Karte komplett nicht mehr?

Viele Grüße



Antwort von Darth Schneider:

Ich hatte noch nie einen einzigen Ausfall bei einer Sd Karte.
Was helfen könnte Fehler zu verhindern, zumindest nach meiner Meinung ist:
Nicht die billigsten Karten verwenden, sie nie ganz füllen, die angegebene Schreib Geschwindigkeit nicht zu fest ausreizen, alle zwei, drei Jahre mal auswechseln (wenn das formatieren dann langsamer wird) und regelmässig immer wieder in der selben Kamera formatieren und verwenden.
Ich denke auch nicht das CFast Karten irgendwie sicher sind, zumindest nicht gefühlt, die sind doch eigentlich nur viel schneller.
Aber natürlich sind sie robuster, aber man schmeisst Speicher Karten ja auch nicht nicht umher.
Ich würde mir da vorher Sorgen machen um den internen Kartenschreiber/leser, in der Kamera drin, als um die SD oder auch die CFast Karten selber..

Wobei ich würde CFast Karten auch bevorzugen, alleine nur schon wegen der Geschwindigkeit...
Aber die sind mir ganz einfach viel zu teuer, wenn dann eine grosse Karte halb viel kostet wie die halbe Kamera, dann ist bei mir als Hobbyfimer die Schmerzgrenze längst erreicht.
Eine einfach wechselbare interne Ssd, (mit stabilen Anschlüssen und Steckern), in den Kameras drin fix verbaut wäre fast schon zu nett, von BMD und doch irgendwie zeitgemässer, als die inzwischen doch fast schon antike CFast Karten Technik...
Gruss Boris



Antwort von JosefR:

Hätte jemand zufällig einen Link für ein paar BRAW-Testaufnahmen von der S1H, 5.9k30p und 4k60p? Also die Rohdaten, kein bearbeitetes Material. Das interessante wäre für mich, dass sich das unter Linux nutzen lässt (sogar für Natron scheint jemand ein PluginPlugin im Glossar erklärt geschrieben zu haben). Aber bevor ich Geld für den Monitor-Recorder ausgebe würde ich das gerne ausprobieren.

Aber generell: Finde ich echt super, dass Panasonic meine S5 kostenlos funktional deutlich aufwertet.








Antwort von roki100:

JosefR hat geschrieben:
Hätte jemand zufällig einen Link für ein paar BRAW-Testaufnahmen von der S1H, 5.9k30p und 4k60p? Also die Rohdaten, kein bearbeitetes Material. Das interessante wäre für mich, dass sich das unter Linux nutzen lässt (sogar für Natron scheint jemand ein PluginPlugin im Glossar erklärt geschrieben zu haben). Aber bevor ich Geld für den Monitor-Recorder ausgebe würde ich das gerne ausprobieren.

Aber generell: Finde ich echt super, dass Panasonic meine S5 kostenlos funktional deutlich aufwertet.
Besser wäre es wenn Du das Material direkt von einer S5 testest. Denn das Material von einer S1H ist schon was anderes, weil die S1H mit nem OLPF vor dem Sensor ausgestattet ist und die meisten moiré/Artefakte dadurch verringert/eliminiert werden....



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Hattest du sie schon mal in der Hand ?
Wie filmt und auch fotografiert es sich damit, so vom Stativ, aus der Hand, oder beim filmen vom Gimbal ?
Würde mich schon grundsätzlich interessieren.
Schon sehr tolle, interessante Hybrid Kamera, einfach leider ein wenig viel zu teuer für meine Verhältnisse, genau so wie die gefühlt 825 K fähige Canon, R5 oder wie sie sich auch immer nennt. ;)
Gruss Boris



Antwort von JosefR:

roki100 hat geschrieben:
JosefR hat geschrieben:
Hätte jemand zufällig einen Link für ein paar BRAW-Testaufnahmen von der S1H, 5.9k30p und 4k60p? Also die Rohdaten, kein bearbeitetes Material. ...
Besser wäre es wenn Du das Material direkt von einer S5 testest. Denn das Material von einer S1H ist schon was anderes, weil die S1H mit nem OLPF vor dem Sensor ausgestattet ist und die meisten moiré/Artefakte dadurch verringert/eliminiert werden....
Ja, aber das Material wird noch niemand haben. Es ging mir eher um die technischen Möglichkeiten meines PC-Systems, also Hardware und Software. Bezüglich Datenraten etc. sollte der Unterschied vernachlässigbar sein. Und vielleicht hat jemand ja zufällig ein paar wertlose Testaufnahmen herumliegen. Im Netz hab ich leider nichts gefunden.

Aber nebenbei, der fehlende Tiefpassfilter war sogar ein Argument für die S5 für mich - zum einen weil ich viel Fotografiere und wenn ich filme habe ich selten das Problem, dass ich Mal einen Vorhang im Fokus habe, der Moiré erzeugt.



Antwort von MrMeeseeks:

Der Unterschied im Raw Material der S1H und S5 ist quasi nicht vorhanden, ergo identisch. Den Unterschied des fehlenden Filters sieht man eventuell in der 300% Ansicht, an guten Tagen versteht sich.

Würde dir ja das Material liefern aber ich nutze den Atomos V für Prores Raw.



Antwort von roki100:

JosefR hat geschrieben:
Ja, aber das Material wird noch niemand haben.
Habe ich für dich gesucht und leider auch nichts gefunden.

@Boris, ja, beide. Die S1 gefällt mir natürlich mehr. Die S5 ist ungefähr wie G9 nur mit größerem Sensor. Vom Bildqualität her habe ich aber kein großen unterschied gesehen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic RAW demnächst auch für die Panasonic LUMIX S1 und S5
Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5
Panasonic: Neue Firmware für LUMIX S - u.a. mit besserem AF und S5 RAW-Output
Atomos kündigt ProRes RAW Support für Panasonic Lumix BGH1 und S1 per Ninja V an
RAW-Update für Panasonic Lumix S1H soeben erschienen
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
Log und RAW - Codec-Qualität von Blackmagic, Panasonic und Sony
Manuelle Festbrennweiten-Objektive von Samyang demnächst auch für Nikon Z
Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
Panasonic: Neues Weitwinkelzoom LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 für Vollformat Lumix S-Serie
Neue Firmware-Updates für Panasonic LUMIX S1(R) und GH5(S) / G9
ProRes RAW für die Panasonic S1H verzögert sich- trotzdem Firmware-Update 2.0
Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis
Update für Panasonic Lumix S1 bringt 10 Bit V-Log, LUT und Waveform-Monitor
Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
Die Panasonic Lumix S1H - Erste 6K-FullFrame Kamera unter 4.000 Euro
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Z7 II ist da (- via BMD Video Assist)
Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
Blackmagic RAW 2.1 verfügbar - mit Verbesserungen für Premiere Pro und M1-Macs
Dynamikumfang: RAW vs LOG: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K vs Panasonic GH5S
Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat
Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
Blackmagic RAW 2.0 Beta 2 bringt BRAW 12K für Adobe Premiere und Avid Media Composer unter Windows
Lumix ID für Panasonic Cam
Nachschlag zur Lumix S1H: ProRES RAW über HDMI für Ninja V

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen