Logo Logo
/// 

Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Wir haben jetzt auch eins. Also ein MacBook Pro 13 Zoll mit Apples neuem M1-Chip und mit vollen 16GB. Natürlich werdet ihr in den nächsten Tagen diesbezüglich einige Benc...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)




Antwort von roki100:


Wir haben jetzt auch eins. Also ein MacBook Pro 13 Zoll mit Apples neuem M1-Chip und mit vollen 16GB.

Genau den will ich mir demnächst holen. Danke für den Speedtest!



Antwort von TonBild:

Ich kann die Werte gar nicht interpretieren. Ist das nun gut oder schlecht?

Liegt der MacBook Pro 16GB eher in einem unteren, mittleren oder oberen Bereich für Schnittrechner?








Antwort von pillepalle:

Nicht schlecht... 8K CUDA mäßig auf dem Niveau meines 4 Jahre alter Laptopa (mit Quadro M3000M). Und der war seinerzeit mal richtig schnell. Zurück möchte ich aber trotzdem nicht mehr.

VG

@ TonBild

Der dürfte eher günstig sein.



Antwort von Sammy D:


... Allerdings haben wir noch keine Möglichkeit gefunden festzustellen, ob eine App nativ ausgeführt wird oder unter Rosetta läuft.
...

Ich kann mich erinnern, dass beim Umstieg 2006 auf Intel Rosetta als Process im Activity Monitor zu finden war. Je nach Programm war die Auslastung unterschiedlich hoch. Ob das beim M1 auch so ist, kann ich nicht sagen, aber wenn es im Monitor aufgeführt sein sollte, kann man es als Indiz nehmen, dass Rosetta hier wirkt.



Antwort von rob:

Ich hab jetzt nochmal nachgeschaut: Der Blackmagic RAW Speed Test ist bereits eine native also "Universal" App und läuft nicht unter Rosetta. Die hier veröffentlichten Geschwindigkeiten sind also die der nativ für den M1 angepassten Software.

Noch mehr Info hierzu in Kürze, wenn wir hier die Performance von unterschiedlichen Videocodecs und Auflösungen veröffentlichen... Alles was wir bislang auf dem "kleinen" MacBook Pro sehen, ist ziemlich beeindruckend ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Antwort von TonBild:


@ TonBild

Der dürfte eher günstig sein.

Also ist die neue Apples M1 MacBook Pro Generation ein günstiges System, aber kein Arbeitspferd?



Antwort von srone:

für das, dass er einem 1000€ win laptop ebenbürtig rennt, wenn nicht sogar besser, ist das ein schnäppchen und dass sage ich gewiss nicht, weil ich ein freund der altaluminium-fraktion bin...;-)

lg

srone



Antwort von hexeric:


Ich kann die Werte gar nicht interpretieren. Ist das nun gut oder schlecht?

Liegt der MacBook Pro 16GB eher in einem unteren, mittleren oder oberen Bereich für Schnittrechner?

auf dem air läuft 4K h265 10bit 60p von der R5 ohne dropped frames (aber nur in FCP – wie immer muss man hardware+software kombinieren). damit: sogar das einstiegssegment ist professionell nutzbar und meilen voraus. ein 1K macbook air macht, was ein 4K mac vorher gemacht hat – wenn dann erstmal die imacs mit ARM kommen, halleluja! aber: eben auch mit FCP (und danach resolve)



Antwort von srone:

habe diesbezüglich den mac mini 16gb 256gb ssd auf dem schirm, da mir laptop bildschirme per se zu klein waren, 2 weitere ssd via thunderbolt und ein 24 zoll monitor, das ist ansatzweise genauso portabel wie ein laptop, macht aber wahrscheinlich mehr spass...;-)

lg

srone



Antwort von Axel:


habe diesbezüglich den mac mini 16gb 256gb ssd auf dem schirm, da mir laptop bildschirme per se zu klein waren, 2 weitere ssd via thunderbolt und ein 24 zoll monitor, das ist ansatzweise genauso portabel wie ein laptop, macht aber wahrscheinlich mehr spass...;-)

Kommt auch auch die Software an. Als, äh, Schnittrechner (Mini Workstation) mögen 256GB als Systemplatte reichen, es ist aber nicht so leicht zu verwalten, "Content" auf einer externen Platte zu haben. FCP hat tausende Soundeffekte, i.d.R. hat man auch viele eigene, wenn man zusätzlich Garageband oder LPX verwendet, kommen hunderte GB an Loops und VSTs hinzu. Ich habe selbst 256 und wünsche mir öfter, das Doppelte genommen zu haben.



Antwort von srone:



habe diesbezüglich den mac mini 16gb 256gb ssd auf dem schirm, da mir laptop bildschirme per se zu klein waren, 2 weitere ssd via thunderbolt und ein 24 zoll monitor, das ist ansatzweise genauso portabel wie ein laptop, macht aber wahrscheinlich mehr spass...;-)

Kommt auch auch die Software an. Als, äh, Schnittrechner (Mini Workstation) mögen 256GB als Systemplatte reichen, es ist aber nicht so leicht zu verwalten, "Content" auf einer externen Platte zu haben. FCP hat tausende Soundeffekte, i.d.R. hat man auch viele eigene, wenn man zusätzlich Garageband oder LPX verwendet, kommen hunderte GB an Loops und VSTs hinzu. Ich habe selbst 256 und wünsche mir öfter, das Doppelte genommen zu haben.

nix fcp, resolve, geht das eigentlich eine aktivierung auf mac, die andere win?

lg

srone








Antwort von pillepalle:

@srone

Ja, geht. Ich bin im Studio auf einem Mac und zuhause auf einem PC mit Resolve.

VG



Antwort von acrossthewire:

Mit der Rechnergebundenen Lizens?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Update für Apples 13" MacBook Pro: Neue Tastatur, neue CPUs, mehr Speicher
Woher kam das 8K ProRes RAW auf Apples WWDC? Einige Ungereimtheiten...
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
10 Bit 4K-Schnitt auf dem neuen MacBook Pro 15" -- Premiere Pro im Ve
Premiere Pro auf MacBook Pro und eGPU KFA2 SNPR, GTX 1060
Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll
Welche SSD für Videoschnitt auf MacBook Pro?
Videomaterial von Panasonic GS-400 auf Macbook Pro
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat
Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung
Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
Blackmagic URSA Broadcast bekommt Blackmagic RAW
Macbook Pro 16 Zoll mit interessanter AMD GPU - Radeon Pro 5600M
Ist das Apple MacBook Pro noch Pro?
10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Alter Macbook Final Cut Pro
Welches MacBook Pro für mobilen Videoschnitt?
GPU Optionen in MacBook Pro für Premiere
Was bekomme ich noch fürs MacBook Pro?
Blackmagic RAW
GPU Optionen bei MacBook Pro für Premiere
Apple Macbook Pro, Final Cut oder Resolve

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom